Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Fragen, Wünsche, Kritik und Vorschläge rund um das Forum und die Homepage sind hier gut aufgehoben.
Kampfknolle
Beiträge: 11464
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Kampfknolle » 31.12.2020 14:53

Ich frag mich ja, ob die "Foristen" hier ne Mitteilung von Borussia via Mail bekommen hätten, dass das Forum offline genommen wurde oder ob tatsächlich einfach nur der Lichtschalter gedrückt werden würde.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4812
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Aderlass » 31.12.2020 14:59

Ich würde ihn auch nicht sperren, ignoriert ihn oder schenkt ihm eben auch ein wie ich das gemacht habe. Wenn ihr ihn sperrt bestätigt ihr ihn nur.

Zu den E-Mail Adressen: Ich hatte meine wie beschrieben geändert. Allerdings wird der User dann erst mal inaktiv gesetzt und man hat selbst keine Chance ihn zu reaktivieren ohne dass man die Admins anschreibt. Oder habe ich da was übersehen?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46317
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von HerbertLaumen » 31.12.2020 15:09

Ich aktiviere die Accounts mehrmals täglich.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6856
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von VFLmoney » 31.12.2020 15:11

raute56 hat geschrieben:
31.12.2020 13:02

Und lasst uns weiter konstruktiv sachlich hier und in anderen Thread diskutieren! Das wäre Werbung für das Forum!
Das ist sicher der richtige Weg, die genannten Posts waren sozusagen.....selbsterklärend und haben gezeigt, wie man es nicht machen sollte.

@fussballfreund 2

Der unlängst verstorbene Karl Lagerfeld hatte ein Motto für solche Fälle, das ist mir bei den Beiträgen wieder eingefallen.
" Die ignoriere ich nicht mal....!" :animrgreen2:
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2738
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von altborussenfan » 31.12.2020 15:46

Habe von der "tollen" Neuigkeit auch erst gestern erfahren. :?

Irgendwo war das leider absehbar. Es gab ja schon mal Ansätze dazu in der Vergangenheit. Und wie hier schon mehrfach erwähnt wurde, gab die neue, völlig unübersichtlichen Homepage ohne Link auf das Forum einen Hinweis auf diese Entwicklung. Es lebe der Kommerz. Borussia wird endgültig zu einer reinen Firma und wir zu Kunden. Das ist die "schöne" neue Welt. Dabei könnte "Die Mannschaft" ein abschreckendes Beispiel dafür sein, wie sich der Fußball von der Basis entfremdet. Bei der N11 überlegt man aktuell fieberhaft, wie man den Schaden wieder reparieren kann.

Ich wollte es lange nicht wahrhaben, aber inzwischen befürchte auch ich, dass Borussia vom familiären Verein, der man so gerne sein möchte ("das kleine gallische Dorf) sich irgendwann einem passenden Inverstor ausliefert. Und was ist, wenn der mal nicht mehr kann oder will? Möglicherweise glauben die Verantwortlichen, dass anders die Existenz von Borussia im Profibereich dauerhaft nicht zu sichern sein wird, erst recht nicht, wenn man oben mitmischen will. Vielleicht wird man uns das häppchenweise servieren. Corona mag da nur als Beschleuniger gewirkt haben.

Ich war und bin nicht einmal Mitglied, da ich in einer anderen Sportart mit meinem Verein sogar mit Borussia oft genug in direkter sportlicher Konkurrenz stand. Die war allerdings nach dem Wettkampf vergessen und oft genug saßen wir dann mit den Borussen in der Kneipe zusammen. Dort erfuhren wir, dass andere Sportarten bei Borussia eher so nebenher mitlaufen. Das war schon vor etlichen Jahren so.

Ich war immer Fan der Profimannschaft Borussias, schon bevor ich selbst in einen Sportverein eintrat. Meine Überlegungen, auch noch Mitglied bei Borussia zu werden, habe ich jetzt ad acta gelegt. Grundsätzlich sehe ich es aus meiner Sicht nicht als gravierendes Problem an, wenn das Forum in Eigenregie fortgeführt wird. Das ist inzwischen die Regel. Eher treibt mich die Sorge um, in welche Richtung es bei Borussia generell geht. Aber vielleicht bin in dieser Hinsicht auch nicht mehr zeitgemäß.

Eine Frage noch zum Schluss an die Moderation: Meine aktuelle Mailadresse steht nach wie vor im "Persönlichen Bereich" unter Registrierungsdetails. So weit so gut. Allerdings erhielt ich früher massenweise Mails, wenn es neue Beiträge aus Threads gab, an denen ich mich zuvor beteiligt hatte. Diese Benachrichtigungen gibt es seit geraumer Zeit nicht mehr. Ich war darüber nicht traurig, weil mich die Masse der Mails nervte und ich sie immer wieder löschen musste. Ich frage mich jedoch, ob es ein grundsätzliches technisches Problem gibt. Sollte ich die Adresse vorsichtshalber doch noch einmal eingeben, auch wenn sie unverändert ist? Einstellungen veränderte ich nicht.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6856
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von VFLmoney » 31.12.2020 15:57

Fohlentruppe1967 hat geschrieben:
31.12.2020 14:04

Bringen wir es noch mal personell auf den Punkt, ich traue es weder Max Eberl, Markus Aretz noch Stephan A.C. Schippers zu, dieses Forum einfach so abzuschalten. Generell traue ich aus dem dem eigenen Hause keinem langjährigen Mitarbeiter dort zu. Von daher ist für mich auch klar, dass dieser Impuls von außen gekommen ist, sei es durch eine Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft wie PWC oder eventuell durch den neuen Hauptsponsor.
Hmmmm.....da wird´s schon kurios.

Ich unterstelle zunächst allen genannten Personen, das sie das Thema intern ausführlich und kontrovers diskutiert haben, so wie es von Aretz auch ja auch bestätigt wurde.
Vorausgegangen ist da ganz sicher eine umfassende Analyse, in welchen Bereichen/Sparten/Segmenten Borussia´s Handlungsbedarf besteht.
Das bezieht sich dann eben nicht nur auf den Kader, die Marketing-Umsätze und Erträge aus dem Fanshop oder die Werbeeinnahmen.
Wenn es dann noch erhebliche Potentiale in diversen Teilen gibt, wäre es ( ganz nüchtern und pragmatisch betrachtet ) eine quasi arrogante Haltung, darauf zu verzichten. Wir stehen im Wettbewerb mit Clubs, die ganz andere Größenordnungen haben.
Ohne Mega-Investor oder Großsponsor, der nach Belieben, Laune oder Vorliebe beliebig € in den Verein pumpt.
Also muss man außerhalb dessen nahezu alle Register ziehen, um über die Runden zu kommen.
Daher hat man in Teilbereichen Mitarbeiter verpflichtet, die diesen Job machen.......nix Anderes.
Und die werden Konzepte vorgestellt haben, wie man in den Bereichen Wachstum erzielen kann.
Eine logische Vorgehensweise, das Geschäftsleben ist voll davon.
Und i-wann kommt man in dem Check zum Punkt, Tradition, Historie, Philosophie etc. in Einklang zu bringen mit den sachlichen Notwendigkeiten und Zielen.
An der Stelle ist nix mehr mit Bullerbü, 11 Freunden und alle haben sich lieb.
Da sind Entscheidungen erforderlich, das ist manchmal ´ne harte Nummer.......ganz ohne externe Faktoren.
Soweit ist das alles nachvollziehbar........
Aktuell geht es darum, eine Win-Win-Situation herzustellen, indem quasi das Forum die eigenen Features, Stärken und Qualitäten darstellt.
Und nicht darum, mit hängenden Köppen von dannen zu ziehen.
Und den Abgang noch mit Dolchstoßlegenden und/oder obskuren Thesen zu unterfüttern.

Wenn man den Status Quo erhalten will, sollte man schon sattelfest in der eigenen Argumentation sein. :ja:

Sind wir das ?
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 7911
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 31.12.2020 15:59

altborussenfan hat geschrieben:
31.12.2020 15:46




Allerdings erhielt ich früher massenweise Mails, wenn es neue Beiträge aus Threads gab, an denen ich mich zuvor beteiligt hatte. Diese Benachrichtigungen gibt es seit geraumer Zeit nicht mehr. Ich war darüber nicht traurig, weil mich die Masse der Mails nervte und ich sie immer wieder löschen musste. Ich frage mich jedoch, ob es ein grundsätzliches technisches Problem gibt. Sollte ich die Adresse vorsichtshalber doch noch einmal eingeben, auch wenn sie unverändert ist? Einstellungen veränderte ich nicht.
Bin zwar kein Mod und das ist auch gut so,beantworten tue ich dir die Frage
Also wenn jemand dir antwortet dann ist oben rechts bei der Glocke so ein roter Hinweis.

Das mit den Mails,das hängt damit zusammen das vermutlich einige User nicht mehr die Addy mit der sich sich angemeldet haben,haben.Darum ja auch die Aufforderung das zu ändern damit man benachrichtigt wird, wenn es ein neues Forum geben sollte
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15559
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von kurvler15 » 31.12.2020 16:33

altborussenfan hat geschrieben:
31.12.2020 15:46

Eine Frage noch zum Schluss an die Moderation: Meine aktuelle Mailadresse steht nach wie vor im "Persönlichen Bereich" unter Registrierungsdetails. So weit so gut. Allerdings erhielt ich früher massenweise Mails, wenn es neue Beiträge aus Threads gab, an denen ich mich zuvor beteiligt hatte. Diese Benachrichtigungen gibt es seit geraumer Zeit nicht mehr. Ich war darüber nicht traurig, weil mich die Masse der Mails nervte und ich sie immer wieder löschen musste. Ich frage mich jedoch, ob es ein grundsätzliches technisches Problem gibt. Sollte ich die Adresse vorsichtshalber doch noch einmal eingeben, auch wenn sie unverändert ist? Einstellungen veränderte ich nicht.
Du solltest unter Mein Bereich -> Einstellungen -> Benachrichtigungen verwalten die Möglichkeit haben genau die Sachen auszuwählen, bei welchen du Email-Benachrichtigungen erhalten möchtest. Einfach die Checkmarks wegmachten :D
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2738
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von altborussenfan » 31.12.2020 16:34

Den roten Hinweis mit der Zahl der Antworten über der Glocke sehe ich.

Aber erst der nachfolgende Hinweis könnte erklären, weshalb ich keine Nachrichten per Mail mehr bekomme. Muss ich dann wohl meine Mailadresse noch einmal eingeben, obwohl die erfasste nach wie vor gültig ist und ich auch sonst nichts verändert habe - zumindest nicht bewusst.
Benutzeravatar
BorMG
Beiträge: 2241
Registriert: 02.08.2009 11:56
Wohnort: bei Würzburg

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von BorMG » 31.12.2020 16:47

Ich habe es erst heute mitbekommen. Das ist schon eine krasse Nummer. Seit Jahren schaue ich hier fast täglich rein. Da kann ich mir bald eine neue Beschäftigung suchen. Mit den @sozialen Medien kann ich überhaupt nichts anfangen. :? Mir gefällt die allgemeine Entwicklung schon lange nicht. Dass Borussia ausgerechnet jetzt, in Zeiten der Pandemie, dieser Austausch-Plattform seiner Fans den Hahn abdrehen will, empfinde ich schon mehr als erbärmlich. Der Aufwand ist für ein Unternehmen dieser Größenordnung doch nun wirklich nicht der Rede wert. Aber gut, sollen sie. Dadurch wird auch einiges verloren gehen. Ich für meinen Teil werde auch anderweitig runterfahren. Das Interesse lässt mehr und mehr nach.
Sollte es doch noch eine Möglichkeit geben, das Forum fortzufahren, werde ich mich gerne finanziell beteiligen. Das Geld kann man dann bei den Ausgaben für den Verein locker einsparen :wink: Ansonsten braucht ihr wahrscheinlich keine Unterstützung. Ich denke für den Umzug auf einen anderen Server ist ausreichend Knowhow vorhanden.

Ich wünsche allen Forumsteilnehmern ein glückliches und gesundes neues Jahr! :winker:
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4812
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Aderlass » 31.12.2020 16:49

Ich frage mich wie die anderen Bundesligavereine das handhaben? Wer hat denn noch ein offizielles Vereinsforum?
Benutzeravatar
Scrat1900
Beiträge: 1669
Registriert: 19.11.2008 15:07
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Scrat1900 » 31.12.2020 16:51

Dann geb ich doch auch noch meinen Senf dazu:
Ich hab’s an den Weihnachtstagen erfahren und war doch geschockt, auch wenn ich bei weitem nicht mehr so aktiv wie noch in der Anfangszeit bin.
Es kamen sofort die Erinnerungen hoch, die Battles mit Air, die Fahrten mit Sarah, Kiki und Bob. Der blödsinn Pfyc, die privaten Treffen mit Biertrinker und Delta, dass zuspamen und die unzähligen Bemühungen von HL und Mdi uns im Zaun zu halten.
Sportlich waren wir damals eher so semi gut, aber das Forum hat echt viel zusammengehalten und war immer ein anlaufpunkt.
Klar hat man später auch versucht auf FB oder Twitter zu kommunizieren, aber das Niveau dort ist selbst wenn man hier die Spitzenzeiten nimmt einfach nur schlecht, da sind keine Diskussionen möglich.

Ich lese mittlerweile mehr als ich schreibe, weil ich gern informiert bin aber wenig Zeit für vernünftige Beiträge habe.

Ich finde es sehr schade, aber vielleicht geht es ja zumindest für einige weiter.

Und bevor ich es versäume: HL, danke für deine Geduld damals mit uns und es ist mehr als aller ehren wert, wie du deinen Job machst. Respekt dafür :daumenhoch:

Gruß Scrat1900 aka Weichei :wink:
Benutzeravatar
Raute im Herzen
Beiträge: 9741
Registriert: 01.08.2010 03:50
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Raute im Herzen » 31.12.2020 17:11

Aderlass hat geschrieben:
31.12.2020 16:49
Ich frage mich wie die anderen Bundesligavereine das handhaben? Wer hat denn noch ein offizielles Vereinsforum?
Soweit ich weiß Bremen, Bayern, Frankfurt und Stuttgart.
@doctone wie ist das eigentlich bei euch? Ist das Worum oder das offizielle Forum beliebter?
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 6411
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von KommodoreBorussia » 31.12.2020 17:26

Ich sag mal vorsorglich, falls bald der Saft abgedreht wird:

Alles Gute, hoffentlich schreibt man sich mal wieder. War ne schöne, wenn auch manchmal sehr emotionale Zeit hier.

Großen Dank auch an die Mods!

Guten Rutsch ins Neue Jahr.

K.B.
Benutzeravatar
Torti
Beiträge: 1246
Registriert: 02.08.2004 12:57
Wohnort: Gosheim (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Torti » 31.12.2020 18:29

Wünsch euch auch allen einen guten Rutsch. Bleibt Gesund!

Ich sag auch nochmal Danke für die 16 Jahre. Falls doch schneller der Saft abgedreht wird, als gedacht.
Ich war nur der hin und wieder geschrieben hat. Aber fast täglich mitgelesen.

Danke mal und hoffentlich geht es in einer gewissen Art und Weise weiter. Wie auch immer :winker:
Benutzeravatar
Boppel
Beiträge: 1350
Registriert: 05.07.2012 14:36
Wohnort: Schwabenland , auch gefühlt

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Boppel » 31.12.2020 18:34

Hallo Kommodore,
wir versuchen die persönlichen Kontakte zu Pflegen . ( Auch nach dem BMG-Forum-Breakdown)
Weiter mit PN
Boppel und Freunde
Benutzeravatar
Boppel
Beiträge: 1350
Registriert: 05.07.2012 14:36
Wohnort: Schwabenland , auch gefühlt

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Boppel » 31.12.2020 18:37

Gilt auch für Torti
Benutzeravatar
Tacki04
Beiträge: 3321
Registriert: 14.04.2012 20:50
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Tacki04 » 31.12.2020 19:09

Ich wünsche Euch ein guten Rutsch und so oder so ein gutes 2021!!
Und falls hier die Lichter ausgehen... War schön mit euch!
Glück auf Tacki :winker:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 32648
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Borusse 61 » 31.12.2020 19:15

Wünsch ich dir auch, Tacki !

Denk dran, nicht gleich das Korn in die Flinte werfen....oder so ähnlich :animrgreen:

SWG Grüße B 61 :winker:
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 11966
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 23 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Zur Zukunft des BORUSSIA Forums

Beitrag von Lattenkracher64 » 31.12.2020 19:24

Ich wünsche euch und all euren Lieben auch ein gesundes und etwas anderes 2021.
Bin mir aber sicher, dass es hier noch ein Weilchen weiter geht und wir (diejenigen, die mögen) uns wiederfinden werden. :winker:

Bleibt negativ oder werdet es wieder !
Antworten