Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 12011
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von fussballfreund2 » 04.04.2019 00:28

borussenmario hat geschrieben:
04.04.2019 00:04
"Das Tempo hat nachgelassen, ebenso die Anzahl der Sprints – keine Mannschaft in der Liga sprintet weniger als Gladbach. Eine Folge von zu intensivem Training, sagt Athletiktrainer Thomas Mohr im Gespräch mit WELT. Mohr arbeitet seit 20 Jahren im Ausland und hat laut eigenem Bekennen kürzlich ein Angebot der Gladbacher ausgeschlagen, da sich Dieter Hecking in seine Trainingsgestaltung nicht hereinreden lassen wollte."

Alter Falter :shock:

Auch sonst viele sehr krasse Erklärungsansätze für unsere verkorksten zweiten Saisonhälften und zum hier oft diskutiertem Thema Regeneration in dem Artikel.

Mehr als krass dieser Artikel. Kann mir nicht vorstellen, dass, nachdem ME gerade im Athletik- und Fitnessbereich doch so nachgebessert hat, DH dies alles ignoriert und weiterhin "sein Ding" gemacht hat. Dazu passen auch die überschaubaren Trainingseinheiten doch überhaupt nicht...
Entweder waren wir alle blind oder da ist jemand mächtig angepi.s.st, dass er keinen Job bekommen hat.

Auf jeden Fall harter Tobak...
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 29578
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Borusse 61 » 04.04.2019 00:38

Wenn man den Artikel liest, kann man schon zu dem Schluß kommen, das da was dran ist,
war ja in der Rückrunde der letzten Saison auch der Fall, das es rapide bergab ging
nach dem 20. Spieltag, passend dazu kommt ja noch, das er seinen Stammspielern so fern
sie fit waren keinerlei Pause gegönnt hat.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4357
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Einbauspecht » 04.04.2019 00:52

Thelonius hat geschrieben:
04.04.2019 00:22
Stolz ist man immer,selbst nach hintereinander 1:7 und 2:8,damals unter Bernd Krauss.Unter ihm haben wir übrigens sehr lange einen richtig guten Fussball gespielt.
Unter Dieter Hecking gabs solche Klatschen nie.
Unter Bernd Krauss auch nicht.
Unter Friedel Rausch ja.
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 2367
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 04.04.2019 01:19

Rautenburger hat geschrieben:
03.04.2019 11:53
...Also: Danke Dieter. Ich hoffe die Borussia steuert auf eine mindestens genau so erfolgreiche Zukunft zu.
Das ist menschlich natürlich nett gemeint (finde ihn auch eher sympathisch, da offener Typ), aber sportlich gilt es erst einmal festzustellen, dass Hecking bisher nicht in der Lage war, am Ende eine europäische Qualifikation zu erreichen, obwohl selbst nach der schwachen Schubert-Hinrunde (16 Spiele) noch die große Chance gegen schwache Teams da war, nebst anderen vertanen Chancen in der EL bzw. dem Pokal.

Und machen wir uns ehrlich, in der aktuellen Rückrunde sieht es nach diesem brutalem Absturz und dem fortgesetzen Trend leider auch so aus, als dass wir am Ende wieder mit leeren Händen dastehen, vielleicht auch wegen der mMn unglücklichen Entscheidung von Max (Trainer bis Saisonende).

Hecking hat es während seiner gesamten Amtszeit bisher nicht hinbekommen, das Team so zu fokussieren bzw. taktisch einzustellen, dass man in den entscheidenden Spielen (oft sogar im Park) in der Lage war, diese erfolgreich zu gestalten, leider war fast immer das Gegenteil der Fall (Schalke in der EL, Leverkusen im Pokal etc.). Auch die ungewöhnlich vielen sehr frühen Gegentore sprechen diese Saison dafür.

Dazu gab es unter seiner Ägide heftigste Klatschen besonders im Park sowohl in der Liga als auch im Pokal, wobei neben der fehlenden Mentalität auch eklatante Coaching-Fehler mit der Grund waren.

Allein wenn ich noch an das hilflose Gestümpere im Pokal-Halbfinale gegen Kovac Frankfurt in der ersten Halbzeit denke, wo diese damalige Kloppertruppe uns herspielen konnte und es keine schnelle Reaktion von Außen gab (Pep hat mal in der CL nach 15 Minuten die Abwehr umgestellt), ließen mich dann doch ernsthaft an den erweiterten Fähigkeiten Heckings zweifeln, was dann auch noch durch andere Dinge (fehlende Talentförderung, Nichtbeachtung Leistungsprinzip etc.) untermauert wurde.

Ich wünsche ihm natürlich alles Gute für seine persönliche Zukunft, ich empfand ihn in der Außendarstellung für unseren Verein positiv und er hat uns vor sportlich Schlimmerem in seinen ersten 18 Spielen bewahrt, aber Fakt ist auch, dass da dann nicht mehr kam, obwohl dies sehr gut möglich war.

Sportlich den Status Quo einer Top-Mannschaft zu halten und mit seiner Erfahrung und Autorität die Stars eher zu "moderieren", dafür halte ich ihn top geeignet, aber eine Mannschaft auf gutem Niveau (wie bei uns) und vielen Talenten auf die nächste Stufe zu hieven, eher nicht.

Von daher betrachte ich seinen Weggang sportlich auch nicht für einen Verlust, das Gegenteil ist der Fall, je eher, desto besser. Hört sich vielleicht etwas hart an, aber ich spreche da lieber Klartext.
hennesmussher
Beiträge: 854
Registriert: 04.12.2004 17:38
Wohnort: In der Mitte

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von hennesmussher » 04.04.2019 07:02

"..........da sich Dieter Hecking in seine Trainingsgestaltung nicht hereinreden lassen wollte."

Diese Sturrheit im Gesamten dürfte ein (gewichtiger) Teil seiner Demission sein.
mulfi
Beiträge: 1204
Registriert: 16.04.2005 19:29
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von mulfi » 04.04.2019 07:19

Wenn das so stimmt, dann ist die Saison wohl gelaufen, denn diese Mängel trainiert auch ein Nachfolger nicht mehr weg. Umso mehr bin ich aber dafür, dass der Wechsel jetzt schon kommt oder eine Interimslösung bis zum Sommer. Vielleicht gelingt es dann ja zumindest, noch ein paar Prozent Motivation herauszukitzeln.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 12011
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von fussballfreund2 » 04.04.2019 09:12

Verstehe nicht, warum das immer noch in den Raum gestellt wird. Es dürfte doch klar sein, das DH bis Saisonende unser Trainer bleibt, sollte nicht noch Ungewöhnliches passieren...
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 11793
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von bökelratte » 04.04.2019 09:22

...wobei ich mittlerweile fast glaube dass Eberl ein sofortiger Wechsel lieber gewesen wäre.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45666
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von HerbertLaumen » 04.04.2019 09:24

mulfi hat geschrieben:
04.04.2019 07:19
Wenn das so stimmt...
Woher will der Herr Mohr das denn so genau wissen? Bei wie vielen Trainingseinheiten war er dabei?
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 04.04.2019 09:50

Die Diskussion gabs hier vor etwa 2 Jahren schonmal, hier nachzulesen:
viewtopic.php?f=23&t=54528&p=4021159&hi ... C#p4021159

Insofern kann ich die Sichtweise unten teilen und stelle mir die gleiche abschließende Frage:
fussballfreund2 hat geschrieben:
04.04.2019 00:28
Mehr als krass dieser Artikel. Kann mir nicht vorstellen, dass, nachdem ME gerade im Athletik- und Fitnessbereich doch so nachgebessert hat, DH dies alles ignoriert und weiterhin "sein Ding" gemacht hat. Dazu passen auch die überschaubaren Trainingseinheiten doch überhaupt nicht...
Entweder waren wir alle blind oder da ist jemand mächtig angepi.s.st, dass er keinen Job bekommen hat.

Auf jeden Fall harter Tobak...
JA18
Beiträge: 1867
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von JA18 » 04.04.2019 09:56

Da sollte der Herr Mohr sich aber in Zukunft besser ein wenig diskreter verhalten, wenn er weiterhin Jobangebote erhalten will ...

"Ich habe Angebot von XY abgelehnt weil ..." über die Presse ... kann mir nicht vorstellen, dass das gut ankommt ...

Und wenn ich mir angucke, wo der bisher gearbeitet hat, nämlich ausschließlich in Fußball-Drittländern mit ständigem Vereinswechsel, hört sich das für mich doch stark nach Wichtigtuerei an.
Zuletzt geändert von JA18 am 04.04.2019 10:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4141
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Aderlass » 04.04.2019 09:57

Ich finde nur merkwürdig, dass hier doch immer verargumentiert wurde, sein Training sei zu lasch und es werde allgemein zu wenig trainiert.
Wie passt das zusammen? :roll:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 04.04.2019 10:15

Ganz einfach passt das zusammen, zu viel oder zu wenig Training kommt von unterschiedlichen Leuten mit unterschiedlchen Meinungen, im Forum und auch von außerhalb, also diesem Mohr. Ein Widerspruch wäre es nur, wenn die gleichen Leute, die der Meinung sind, wir trainieren zu wenig, jetzt diesem Mohr zustimmen würden...
Oberaggi
Beiträge: 46
Registriert: 22.11.2012 12:34

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Oberaggi » 04.04.2019 10:27

Oft und viel trainieren, heißt ja nicht hart trainieren.
Es ist eine Frage der Belastungssteuerung und auch von Entspannung und Spannung vor dem Spiel erzeugen, damit es keine "blutleeren" Auftritte gibt.

Ich habe mir gestern nochmal die PK angesehen, Selbstkritik ist für DH ein Fremdwort und manche Äußerungen sind schon unverschämt.
Und das Max nur strategisch entschieden hat, kommt mir so vor, als ob man den Brandschutz im Haus erneuert und nicht merkt, dass die Garage lichterloh brennt.

Ich habe nicht den Eindruck, dass DH was grundsätzliches ändern wird.
Das Kaffeekränzchen mit Spielern und Manschaft erinnert mich an die Wohlfühloase Borussia.

Ich befürchte für Sonntag das Schlimmste und meine Befürchtugen sind leider unter DH oft noch übertroffen worden.
Man erinnere sich daran, als er vor dem letzten Pokalspiel extra in Bremen war, um dann Leverkusen auszucoachen.

Mehr Alibi als jetzt mit der "lame duck" an der Seitenlinie hatte die Manschaft noch nie.
Noch ein schlechtes Spiel und der Trainer ist nicht mehr zu halten.
Es bleibt spannend.
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4178
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Titus Tuborg » 04.04.2019 10:34

Ich halte das Übergnags-Konstrukt ohnehin für gewagt. Was passiert denn, wenn es am Sonntag eine Klatsche gibt?
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2623
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von altborussenfan » 04.04.2019 10:42

Was passiert, wenn die Mannschaft "wie befreit" aufspielt?

Dann können wir uns freuen, aber was sagt das dann über Trainer und Team aus?

Ich halte diese Fortsetzung bis zum Saisonende für höchst problematisch, uns das hat nicht mal so sehr mit Hecking selbst etwas zu tun, sondern mit der Konstellation an sich.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 4141
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Aderlass » 04.04.2019 10:44

Ich hoffe darauf, dass sollten einige gegen den Trainer gespielt haben selbige nun besänftigt sind.
Im Sinne von die 7 Spiele kriegen wir noch rum und dann kommt ein anderer.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11973
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Badrique » 04.04.2019 10:49

Ich bin auch sehr unsicher, was die Konstellation jetzt mit sich bringt. Es kann absolut in beide Richtungen gehen. Ausgang völlig offen. Sehr spannend. Hoffe natürlich im Sinne von Borussia auf ein Happy-End.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34508
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von steff 67 » 04.04.2019 10:51

altborussenfan hat geschrieben:
04.04.2019 10:42
Was passiert, wenn die Mannschaft "wie befreit" aufspielt?

Dann können wir uns freuen, aber was sagt das dann über Trainer und Team aus?

Ich halte diese Fortsetzung bis zum Saisonende für höchst problematisch, uns das hat nicht mal so sehr mit Hecking selbst etwas zu tun, sondern mit der Konstellation an sich.
Meine Gedanken
Man stelle sich mal vor wir erreichen wirklich noch den 4.Platz und ziehen in die CL ein
Trotzdem wird der Trainer der noch ein Jahr Vertrag hatte weggeschickt
Wäre eine komische Situation für Eberl und auch für den neuen Trainer der daran gemessen wird
Man hätte Dieter gleich entlassen sollen
Benutzeravatar
Flaute
Beiträge: 4010
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Flaute » 04.04.2019 11:09

altborussenfan hat geschrieben:
04.04.2019 10:42
Was passiert, wenn die Mannschaft "wie befreit" aufspielt?

Dann können wir uns freuen, aber was sagt das dann über Trainer und Team aus?

Ich halte diese Fortsetzung bis zum Saisonende für höchst problematisch, uns das hat nicht mal so sehr mit Hecking selbst etwas zu tun, sondern mit der Konstellation an sich.
Dem kann ich mich nur anschliessen. :daumenhoch:
Gesperrt