Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
allan77
Beiträge: 857
Registriert: 25.07.2005 21:34
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von allan77 » 17.03.2020 17:53

Es wird keine Transferphase geben. Jedenfalls nicht wie vorgesehen...
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 8409
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Nocturne652 » 17.03.2020 21:57

Wotan hat geschrieben:
17.03.2020 10:00
Sollte die Saison über den Juni hinaus gespielt werden, wie verhält es sich mit Spielern, deren Vertrag zum 30.6. ausläuft. Stehen sie dem Kader weiterhin zu Verfügung, wenn der Kader krankheitsbedingt zusammengeschrumpft ist. Oder fehlt der eine oder andere Stammspieler, der, weil er zum 1.Juli bereits einen Kontrakt bei einem anderen Verein unterzeichnet hat, für einen Konkurrenten den Rest der Saison zu Ende spielt.
Konkretes gibt es dazu wohl noch nicht, die FIFPRO beschäftigt sich aber damit, wie Jonas Baer-Hoffmann (Generalsekretär der Spielergewerkschaft FIFPRO) im Sky Interview erzählt:
Da muss man sicherlich Lösungen finden. Wenn Möglichkeiten bestehen, darüber den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten, dann müssen wir darüber reden. Das ist ganz klar. Man muss vor allem bedenken, dass man kollektive Lösungen finden muss. Es macht nicht viel Sinn in jedem einzelnen Spielervertrag zu arbeiten. Aber wenn wir wirklich in ein Szenario kommen und die Realität ist ja, dass keiner von uns weiß, ob das wirklich der Fall sein wird. Es kann sein, dass wir auch im Juni noch in der Situation sind, in der nicht an Fußball zu denken ist. Aber wenn wir diese Option haben, dann sollte man sicherlich darüber nachdenken, wie man Vertragsverlängerungen gestalten kann.

Das wird natürlich problematischer bei Spielern, die vielleicht jetzt schon einen Vertrag mit einem anderen Verein unterschrieben haben. Da gibt es dann Haftungsprobleme, mit denen man umgehen muss. Aber man muss immer noch bedenken, dass die absolute Großzahl der Fußballer auf dieser Welt Ein- bis Zweijahresverträge hat und danach auf dem offenen Markt ist, und versucht, die Karriere am Leben zu halten, von daher ist für viele von denen sehr wichtig, diese Stabilität zu haben, bis am Ende der Saison unter Vertrag zu stehen und nicht in ein Loch zu fallen, wo diese Spieler effektiv keine Einnahmen haben. Da muss man sicherlich Lösungen finden, aber wenn man das will und wenn man das im Kollektiv macht, sollte das möglich sein.
https://sport.sky.de/fussball/artikel/d ... 8821/33896
uli1234
Beiträge: 14307
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von uli1234 » 17.03.2020 22:13

allan77 hat geschrieben:
17.03.2020 17:53
Es wird keine Transferphase geben. Jedenfalls nicht wie vorgesehen...
Davon gehe ich auch sehr schwer aus. Das ist doch auch mit dem normalen Leben in der heutigen Zeit nicht in Einklang zu bringen. Der Staat buttert Fantastillionen in die Corona Krise und der Fußball bewegt sich dann im Sommer wieder auf Normal? Nie im Leben.......
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 8409
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Nocturne652 » 20.03.2020 00:18

Beispiel Mainz 05:
Für den Sportvorstand ist die momentane Situation auch nicht angenehm: Wie das Budget für die kommende Saison aussieht, ist unklar. Derzeit können daher keine Spielerverträge verlängert werden, Neuzugänge können ebenso nicht verpflichtet werden. „Da geht es den anderen Vereinen aber ähnlich. Es geht jetzt darum, dass Mainz 05 weiterhin existiert“, sagt Schröder.
https://merkurist.de/mainz/pressekonfer ... inz-05_iro

Das wird bei uns nicht (wesentlich) anders aussehen.

Eberl und Rose werden schon Pläne für die kommende Saison gehabt haben. Ob, bzw. in welchem Umfang, die noch durchführbar sind, steht sicher noch in den Sternen. Bin gespannt, wie das weitergeht....
Heidenheimer
Beiträge: 3843
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Heidenheimer » 22.03.2020 12:33

Ich möchte hier mal was zu Transfers allgemein schreiben. Viele *verstehen* nicht wieso zb ein Spieler für 60 Mio transferiert wird, ein in etwa aber gleich starker Spieler ebenso für 25- 30 Mio. zu haben ist. Die Spielstärke des Spielers vermag zwar den Preis nach oben (oder nach unten) zu treiben aber dies liegt nicht am Spieler sondern an der Wirtschaftlichkeit des betreffenden Landesverbandes. Vergleichbar mit teuren Länder und billigeren Länder. Die Basis bleibt bei beiden gleich ... nehmen wir einfach mal 100%.
Beispiel: In der *reichen* Premier kostet ein Spieler 40 Mio. Aufgrund der wirtschaftlichen Lage kostet ein gleichwertiger Bundesligaspieler zB 20 Mio. Käme er aus Lettland so würden die kosten unter 10 Millionen fallen. (wohlgemerkt für gleichwertige Spieler). Was in der Volkswirtschaft gilt gilt auch für den Fussball. Je höher die Umsätze in einem Land, desto höher fällt der (Transfer-) Preis aus und natürlich auch das Niveau der Gehälter.
Wieso *wildern* nun umsatzstarke Ligen, zb bei uns. Ein sehr guter Spieler XY hat in England 60 Millionen Transferforderung, bei uns 30 Millionen. man einigt sich auf 45 Millionen. Eine win- win Situation für beide. Für den Engländer billiger und für uns mehr Gewinn.
Dazu kommen noch andere Komponenten die in einen Preis einfliessen. Beispiel: Strobl vs Kramer. Während Toby wahrscheinlich für 4-6 mio zu haben ist kostet ein Chris etwa 10 - 15 Mio obwohl beide in etwas in der Summe gleich stark sind. Der doppelte Transferwert ergibt sich aus der Wirtschaftlichkeit des Spielers. Werbung, Präsenz im TV, Stellung in der Onlinewelt. Der Transfer von CR7 zu Real Madrid liessen sich die Spanier mit einem dreistelligen Millionenbetrag kosten. Die Rechnung ging auf. Bereits nach einem Jahr hatten die Madrilenen die Transfersumme mittels Werbung mit CR7 wieder hereingeholt. Alles andere war Gewinn danach.
Wenn also unser Yann auf irgend einer Plattform seine makellose Zahnreihe für ein Produkt aufblitzen lässt kassiert die Borussia mit. Das wie und wieviel wird in einem Arbeitsvertrag genau wie das Salär vertraglich festgehalten. Logisch demzufolge, dass ein populärer, in der Werbung gefragter Spieler auch dementsprehend mehr Gehalt kriegt (siehe Müller von den Bayern).
Ein Transfererlös rechnet sich also nicht alleine daran wie gut ein Kicker ist sondern genauso an seiner *Rendite* für einen Verein. So kann ein besserer Spieler sogar bedeutend günstiger sein als sein Pendant weil er (noch) keine Wirtschaftlichkeit aufzuweisen hat. Stellt euch vor, Zakaria bliebe erfolgreich und geht neu auch Werbeverträge ein für bekannte Produkte. Sein Preis würde um einiges ansteigen und sein Gehalt würde sich schnell mal verdoppeln.
Soviel zu den *Transfermechanismen*
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 29099
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Borusse 61 » 23.03.2020 17:39

Gladbach im Kader - Check : Wer muss bleiben - wer muss gehen ?

https://www.90min.de/posts/6581531-glad ... [gladbach]
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 29099
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Borusse 61 » 24.03.2020 11:46

Warum nur hab ich den Verdacht, dass wir der "Westklub" sind.....

https://www.sport.de/news/ne4003989/bvb ... eressiert/
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4281
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Einbauspecht » 24.03.2020 11:54

Weil Du übersiehst dass im Moment der absolut falsche Zeitpunkt ist unser Gehaltsgefüge deutlich nach oben zu verschieben... :wink:
Heidenheimer
Beiträge: 3843
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Heidenheimer » 24.03.2020 11:55

Da mach dir keine Sorgen :-). Götze *landet* bestimmt nicht bei uns.
Benutzeravatar
Wobbler
Beiträge: 2798
Registriert: 31.08.2014 10:36

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Wobbler » 24.03.2020 11:57

Das würde ich auch ausschließen, passt überhaupt nicht zu uns, weder sportlich, noch finanziell.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 4067
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Further71 » 24.03.2020 12:44

Borusse 61 hat geschrieben:
24.03.2020 11:46
Warum nur hab ich den Verdacht, dass wir der "Westklub" sind.....

https://www.sport.de/news/ne4003989/bvb ... eressiert/
Glaub ich nicht, aus bereits genannten Gründen. Tippe da eher auf LEV.
Captain Mightypants
Beiträge: 186
Registriert: 08.04.2019 09:48

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Captain Mightypants » 24.03.2020 13:49

Ich bin großer Fan von Götze und würde mich extrem freuen, wenn er bei uns landen würde. Aber ich schätze auch, dass Leverkusen der Club ist.
Kampfknolle
Beiträge: 9274
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Kampfknolle » 24.03.2020 15:32

Wäre zumindest jemand, den man als Raffa Nachfolger ansehen könnte.

Wieso tippt eigentlich niemand auf Schalke? :mrgreen:
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3180
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von {BlacKHawk} » 24.03.2020 15:44

Ich glaube tatsächlich, dass es sich bei dem Klub aus dem Westen um den FC handeln könnte. Ich weiß, in letzter Zeit handeln die aktuellen Verantwortlichen dort doch recht gut, aber Götze würde in das altbekannte Raster des FC´s fallen.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 6769
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 24.03.2020 15:54

Kampfknolle hat geschrieben:
24.03.2020 15:32


Wieso tippt eigentlich niemand auf Schalke? :mrgreen:
Na, weil sich alle sehnlichst wünschen das er nach Gladbsach wechselt
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6538
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von McMax » 24.03.2020 18:03

Dann will ich lieber Dahoud als Götze, aber noch lieber keinen von Beiden :cool:
Kampfknolle
Beiträge: 9274
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Kampfknolle » 24.03.2020 19:15

{BlacKHawk} hat geschrieben:
24.03.2020 15:44
Ich glaube tatsächlich, dass es sich bei dem Klub aus dem Westen um den FC handeln könnte.
Wie wollen die den bezahlen? Also, sein Gehalt.

Aber noch ne andere Frage: Hatte Rose in Salzburg so nen klassischen Spielmacher hinter den Spitzen?
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3180
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von {BlacKHawk} » 24.03.2020 20:37

Wie haben sie das mit Poldi gemacht? Mit Petit, Maniche, Womé, Geromel, Laslandes?

Das meinte ich mit altbekannte Raster, finanziell übernehmen für ehemalige Stars. Wobei ich mir schon vorstellen kann, dass Götze unter einem guten Trainer der auf ihn baut aufblühen könnte. Für uns ist er aber, wenn er nicht auf viel Gehalt verzichtet, definitiv zu teuer.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 8409
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Nocturne652 » 24.03.2020 21:19

Further71 hat geschrieben:
24.03.2020 12:44
Tippe da eher auf LEV.
Könnte ich mir auch vorstellen. Quasi als Havertz Ersatz.

Einen Wechsel zu uns, kann ich mir nicht vorstellen. Auf so viel Gehalt möchte er sicher nicht verzichten.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 6769
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 24.03.2020 21:35

Leverkusen,die haben Amiri und Palacios ,der ebenfalls auf der Position spielen kann
Das glaube ich nicht,das die Götze holen.Ich kann mir auch nicht vorstellen das Götze solche Gehaltsabstriche macht.
Soviel zahlt Leverkusen nicht,wenn auch mehr als Gladbach
Zuletzt geändert von BMG-Fan Schweiz am 24.03.2020 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gesperrt