Jonas Hofmann - Borussia Dortmund

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Klinke » 29.12.2015 10:07

Insider71 hat geschrieben:Der Junge ist ein guter Spieler der uns weiter bringen wird. Top gemacht Max Eberl. Das ist mal wieder so ein Transfer um den uns in nem halben Jahr alle beneiden werden. Verstehe diese negativen Stimmen hier gar nicht. Vor allem finde ich es immer witzig wie hier die Ablösesummen bewertet werden. Als ob hier jemand den Marktwert besser kennt als die Fachmänner. Ich freue mich auf Hofmann....
bei mir ist es zugegebenermassen einfach so - ich kann ihn null einschätzen , weil ich nie auf ihn geachtet habe - denke 80 % der user haben dasselbe problem
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 19:57

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Saxonia Reloaded » 29.12.2015 10:21

.....
Zuletzt geändert von Saxonia Reloaded am 29.12.2015 10:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 19:57

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Saxonia Reloaded » 29.12.2015 10:27

Naja Hofmann ist schon aufgefallen und hatte in seiner 1. Saison in Dortmund auch gute Auftritte. Aber seit einiger Zeit stagniert er erheblich.
Er ist mit 23 auch aus dem Talentstatus heraus.
Nicht umsonst hat ihn Dortmund nach Mainz ausgeliehen, wo er auch keine "Bäume ausgerissen" hat.
Er ist in etwa ein Patrick Herrmann, nur etwas langsamer (trotzdem recht schnell) und weniger torgefährlich.
Im Dortmundforum feiert man zumindest wegen der kolportierten 8 Mio.
Ich vermute Hofmann ist ein Spieler der wirklich regelmäßig von Beginn an spielen muss um sich zu entwickeln. Nur wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei uns? :nein:
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 37747
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von dedi » 29.12.2015 10:35

Ich finde es sehr schade, dass ein Spieler, der noch nicht eine Minute bei uns gespielt hat, schon von einigen hier, so verrissen wird!
Lasst ihn doch erstmal bei uns ankommen. :winker:
Benutzeravatar
motz-art
Beiträge: 19774
Registriert: 20.11.2006 20:17
Wohnort: Lage-Lippe 183 km Luftlinie zum Park

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von motz-art » 29.12.2015 10:39

Seitdem ich das hier lese, denke ich wörtlich das Gleiche, Dedi :winker: :daumenhoch:
JA18
Beiträge: 1125
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von JA18 » 29.12.2015 10:39

dedi hat geschrieben:Ich finde es sehr schade, dass ein Spieler, der noch nicht eine Minute bei uns gespielt hat, schon von einigen hier, so verrissen wird!
Lasst ihn doch erstmal bei uns ankommen. :winker:
Die besten Fans der Welt .....
Finde es auch sehr schade.
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von PaulX » 29.12.2015 10:56

Saxonia Reloaded hat geschrieben:...Nicht umsonst hat ihn Dortmund nach Mainz ausgeliehen, wo er auch keine "Bäume ausgerissen" hat...
Unverantwortlich solche Aussagen in die Welt zu setzten :-x
Hier sind seine Leistungsdaten aus dem Jahr in Mainz:

http://www.transfermarkt.de/jonas-hofma ... /plus/1#L1

Er hat verletzungsbedingt nur 10 Spiele machen können und hat dabei 3 Tore erzielt.
Benutzeravatar
uli1234
Beiträge: 11375
Registriert: 03.06.2009 21:17
Wohnort: Mönchengladbach, bald BGL, 770 km zum Park

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von uli1234 » 29.12.2015 11:02

ich halte ihn für einen sehr guten transfer. die kolportierten 8 mio jedoch halte ich für einen schlechten scherz, glaube ich so nicht.
Benutzeravatar
Jabiru
Beiträge: 458
Registriert: 25.08.2014 22:05
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Jabiru » 29.12.2015 11:07

Ich finde den Spieler an sich nicht schlecht.

Allerdings, wenn ich eine Position nennen sollte, auf der wir nun überhaupt keine Probleme haben, wäre das die RM-Position. Herrmann, Traore, Hahn, Drmic (hat es zumindest gegen Sevilla gut gemacht), Hazard, ggf. Korb.

Vielleicht ist Hofmann ja für links eingeplant, aber da wird es evtl. so wie bei Herrmann und Traore sein, die das auch spielen können, aber bei weitem nicht so gut wie auf rechts.

Für mich kein logischer Transfer, aber wenn er kommt, wird er natürlich genauso unterstützt wie jeder andere Spieler.
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 19:57

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Saxonia Reloaded » 29.12.2015 11:11

dedi hat geschrieben:Ich finde es sehr schade, dass ein Spieler, der noch nicht eine Minute bei uns gespielt hat, schon von einigen hier, so verrissen wird!
Lasst ihn doch erstmal bei uns ankommen. :winker:
Natürlich ist er willkommen dedi und ich wünsche ihm alles Gute.
Was denn sonst.
Ich weiss auch nicht, wieso du das als Verriss siehst? Ich hatte schon mehrfach
geschrieben, dass er ein Guter ist. Nur ob er besser als z.B. Patrick ist, dass wage ich zu bezweifeln.
Ich werde weiterhin das schreiben was ich denke. Manche (nicht du) agieren hier
so, wenn jemand bei uns ist, ist er nahe Weltklasse und wenn er weg ist ist es ein
A.rschloch. (siehe z.B. Kruse).
Es gibt viele Spieler, du nur richtig funktionieren, wenn sie regelmäßig spielen-da dürfte Hofmann kein Einzelfall sein.
Und ich sehe zu dem was Eberl in den Interviews gesagt hat und dem Hofmann-Transfer einen kleinen Widerspruch.
Das ist keine Aufforderung das auch so zu sehen, nein wahrlich nicht.
Nur das ist ein Forum. Da werden unterschiedliche Meinungen dargelegt.
Ich sehe sicher auch sehr vieles durch meine schwarz-weiss-grüne Brille, aber
ein "Jubelperser" werde ich wohl nie.
Als ich das erste mal nach der Wende in Gladbach und auf dem Bökelberg war, hat mich die Mentalität beeindruckt, dass im Rheinland beim Fussball extrem unterschiedliche Leute gemeinsam am Thresen standen und ihre unterschiedlichen Auffassungen dargelegt haben. Sehr locker.
Nur hier im Forum ist das oft schwer etwas zu akzeptieren, was man selbst anders sieht. Gerne werden negative Motive unterstellt.
Aber nochmal, du bist da kein so negatives Beispiel, sondern hierfür gibt es ganz andere "Experten".
Kampfknolle
Beiträge: 6478
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Kampfknolle » 29.12.2015 11:15

Saxonia Reloaded hat geschrieben: Nur ob er besser als z.B. Patrick ist, dass wage ich zu bezweifeln.
Denke nicht, dass das Priorität für Eberl ist/war. Wenn du einen von dem Niveau Flaco willst, wird man wahrscheinlich schon um die 20-25mio aufn Tisch legen müssen.

Denke man will mit Hofman eine weitere Alternative haben. Eine Alternative, die jung ist und Potenzial hat. Ob der Junge aber die Summe Wert ist, die durch die Medien geistert, darf halt in Frage gestellt werden.

Falls er kommt, drück ich ihm natürlich die Daumen. Darf gerne ein Reus 2.0 werden ;)
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3423
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Andi79 » 29.12.2015 11:16

Jung, deutsch, überdurchschnittlich talentiert. Normalerweise machst du hier keinen Fehler. Bildablösesummen haben noch nie gestimmt, €8 Millionen halte ich für stark überhöht. Wir werden es sowieso nie erfahren was er kosten wird. Einzige Sorge die ich habe, dass er bei der Konkurenz ab 2016 mit Hahn, Herrrmann, Traore und Johnson in die Röhre guckt und mehrt oder weniger versauert.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 37747
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von dedi » 29.12.2015 11:33

Saxonia,

natürlich sind hier im Forum unterschiedliche Meinungen erlaubt und erwünscht. Sonst könnte man ja das Forum vergessen.

Doch Spieler vorzuverurteilen finde ich nicht gut und dagegen wehre ich mich! That's it!

Jeder Spieler, auch unabhängig von seiner Ablöse, hat eine Chance verdient!
Rauty
Beiträge: 1142
Registriert: 27.06.2009 09:30

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Rauty » 29.12.2015 11:36

Ich tue mich halt immer noch mit Ablösesummen von 7-8 Mio. für einen Spieler schwer, der bei seinem bisherigen Verein keine Stammkraft war. Zudem ist Hofmann von Ende 2014 bis Mitte 2015 über 209 Tage wegen Kieverletzungen ausgefallen. Aber zumindest ist er seitdem verletzungsfrei. Hoffentlich bleibt das auch so...
Gladbacher01
Beiträge: 5373
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Gladbacher01 » 29.12.2015 11:42

Mein Problem an der Sache ist zum Einen die Summe und zum Anderen die Aussagen von Eberl, dass man nur Transfers tätigen möchte, die uns qualitativ verbessern und das sehe ich an der Stelle einfach nicht. Damit will ich gar nicht sagen, dass Hofmann kein guter Fussballer ist - gar nicht. Wenn man sich aber mal anschaut, welche Spieler wir in unserem Kader haben auf den Außenpositionen, weiß ich schlichtweg nicht, wo er spielen soll. Soll er rechts für Herrmann oder Traore oder Hahn spielen? Oder im Zentrum für Raffael oder Stindl? Oder doch links für Johnson? Wie gesagt ich habe absolut nicht gegen Jonas Hofmann und finde es klasse, dass wir uns um junge deutsche Spieler bemühen. Allerdings erschließt sich mir nicht so richtig, was wir langfristig (!) mit ihm wollen. Eberl betonte ja mehrfach, dass man nur etwas macht, was auch Hand und Fuß hat und nicht nur, um jemanden kurzfristig zu ersetzen.
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 19:57

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Saxonia Reloaded » 29.12.2015 11:45

@dedi

ich will jetzt keine Semantikdiskussion führen, aber ich gebe zu ich tue
im Gesamtpaket Hofmann vorurteilen, vorverurteilen tue ich ihn nicht.
Ich bin skeptisch, was den Zeitpunkt, die Position und das Preis/Leistungsverhältnis betrifft. Und ja, ich hoffe ich behalte Unrecht. :winker:
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 10386
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von Neptun » 29.12.2015 11:48

Simonsen Fan hat geschrieben:naja ein paar mehr waren es schon...was ist mit King, Cigerci, Ring, Rupp, De Jong, Drmic, Hazard ?
Rupp spielt beim VFB eine tolle Saison bisher wie ich finde. Und De Jong blüht in seiner Heimat auch wieder auf. King hatte aufgrund seiner Verletzung nie wirklich die Chance sich zu zeigen. Drmic und Hazard jetzt schon als Fehleinkäufe hinzustellen finde ich persönlich eine Frechheit.
Benutzeravatar
uli1234
Beiträge: 11375
Registriert: 03.06.2009 21:17
Wohnort: Mönchengladbach, bald BGL, 770 km zum Park

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von uli1234 » 29.12.2015 11:57

hoffmann ist eine kluge entscheidung, kein mensch weis, wie sich herrmann entwickelt. er lebt von seiner grundschnelligkeit, die jetzt durch den massiven muskelaufbau vermutlich ein stück weit verloren gehen wird. bleibe dabei, das wäre ein super transfer
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3096
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von ewigerfan » 29.12.2015 11:58

Nur mal ein paar Zitate von Dortmund-Fans zum Transfer:
Hofmann hatte sowohl unter Klopp als auch jetzt unter Tuchel nie richtig überzeugen können. An Einsatzchancen hat es gerade zu Saisonbeginn nicht gemangelt.
Falls die 8 Mil. Ablöse stimmen sollten, wäre das ein echter Hammer, so viel ist er aktuell nie Wert.
8 mIo. für Hofmann. Kann ich nicht nachvollziehen (dass Gladbach soviel hinlegen würde). Wenn jetzt Gladbach wirklich 8 Mio. für ihn hinlegt, dann ist das ein Top-Deal für uns.
Herrmann ist für mich ein exzellenter Flügelspieler - was Hofmann absolut nicht ist. Herrmann hat ein unglaubliches Tempo, eine Dynamik, da kommt Jonas bei weitem nicht ran und das sind auch gar nicht seine Stärken. Dazu ist Herrmann torgefährlich(er), hat einen soliden bis guten Abschluss, was Jonas auch absolut nicht auszeichnet.
So gerne habe ich ihn nie wirklich spielen sehen und bin ganz zufrieden darüber, dass er den Verein verlässt und wir einiges an Geld für ihn bekommen.

Gladbach sehe ich ebenfalls eine Nummer zu groß für ihn, v.a. dann, wenn die Verletzten zurück kommen.
Ansich ein Kicker mit sehr viel Potential. Zwei Dinge führen mE dazu, dass es bisher nicht für ganz oben reicht.

1. Für einen Außenspieler fehlt ihm doch einiges an Speed

2. Letzte Gier: Eine Art Oezil light, immer versucht sehr durchdacht zu spielen, was dann oft sehr schläfrig wirkt. Was wäre ein Mkhi ohne seine Gier?
Wenn die Ablösesumme wirklich stimmt ist das schon ne Menge Geld, wenn man bedenkt, dass wir für Shinji den gleichen Betrag gezahlt haben.
Ich mag Hofi, aber 8 Millionen wären ein sehr guter Preis. Jonas hat mich in dieser Saison noch bei keinem seiner Einsätze überzeugt. Bestes Beispiel war wieder die Leistung in Köln. Nicht wirklich schlecht, aber viel gerissen auch nicht.

Trauer über den Verlust eines wichtigen Spielers sieht anders aus. Leider.

Aber sie's drum. Es ist jetzt, wie es ist und nun an uns, ihn zu unterstützen, wenn er im Borussiatrikot aufläuft. Für seine Ablöse kann er ja nunmal nichts.
FürImmer
Beiträge: 799
Registriert: 21.02.2012 21:21
Wohnort: Duisburg

Re: Jonas Hofmann (BvB)

Beitrag von FürImmer » 29.12.2015 12:14

Ich verstehe das nicht...
JEDER Transfer ist ein Pokerspiel!

Vielleicht gefällt Jonas die Glatze von Schubert total gut oder unsere Eckfahnen oder der schwarz-weiße Wollpulli von Ibo oder er hat denselben Frisör wie Zeugwart Breuer und auf einmal geht er total durch die Decke!

Dann wird hier wieder gejubelt nachdem Motto "Ich hab et ja eigentlich immer gewusst!".

Wenn ich eines aus unseren letzten Transfers gelernt habe, ist es, total, aber auch total wertfrei da 'reinzugehen.

Wenn JH einschlägt - geil.
Wenn nicht - Pech gehabt.
Gesperrt