Cheftrainer Michael Frontzeck #2

Gesperrt
Morrissey
Beiträge: 310
Registriert: 19.05.2004 12:03
Wohnort: Singapore

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Morrissey » 12.02.2011 22:35

HerbertLaumen hat geschrieben: Reisende soll man nicht aufhalten :winker:
Das ist genau das, was ich meinte: Wer Kritik übt, ist automatisch gleich ein schlechter Fan. Herbert ganz ehrlich lieber tausend Fans, die Kritik üben, als solche, die diese nicht hören wollen!
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Kaste » 12.02.2011 22:37

Morrissey hat geschrieben:woher wisst ihr eigentlich alle, dass wir ein Spiel genau so ausgeht, wie der Spielstand ist, bevor eine Fehlentscheidung gefallen ist?
Das frag mal Herbert Laumen, der weiß es.
Benutzeravatar
MeisterMatze
Beiträge: 2234
Registriert: 09.03.2003 16:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von MeisterMatze » 12.02.2011 22:38

Morrissey hat geschrieben:@Laumen: Dir ist schon klar, dass wir auch einige Male extrem bevorzugt wurden durch Schiedsrichterleistungen? Am Ende ist der Schiri noch Shculd daran, dass wir kein Heimspiel gewonnen haben.
Diese ganzen Verschwörungstheorien gehen einem nur noch auf den Zeiger.
Wann? Gegen Nürnberg? Dagegen kannst du gut und gerne 12 Spiele stellen, in denen wir maßgeblich benachteiligt wurden. Wer davor und der ganzen Verletztenmisere seine Augen verschließt, nur um jetzt schön auf die Verantwortlichen einzudreschen, macht es sich nicht nur einfach, sondern demonstriert das eigene Unvermögen mit einer Krisensituation objektiv umgehen zu können. Einfach den nächsten Kopf fordern, ohne andere Aspekte in die Betrachtungsweise miteinzubeziehen, das ist das, was den hiesigen Fan anscheinend ausmacht.
Morrissey
Beiträge: 310
Registriert: 19.05.2004 12:03
Wohnort: Singapore

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Morrissey » 12.02.2011 22:38

Kaste hat geschrieben: Das frag mal Herbert Laumen, der weiß es.
Geht leider nicht, der redet nicht mit mir.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46593
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von HerbertLaumen » 12.02.2011 22:39

Morrissey hat geschrieben:woher wisst ihr eigentlich alle, dass wir ein Spiel genau so ausgeht, wie der Spielstand ist, bevor eine Fehlentscheidung gefallen ist?
Kaste hat geschrieben:Das frag mal Herbert Laumen, der weiß es.
Lesen müsstest du können, dann würdest du nicht schon wieder dastehen wie ein begossener Pudel mit deinen dümmlichen Unterstellungen:
Betreff: Cheftrainer Michael Frontzeck
HerbertLaumen hat geschrieben:Man weiß nicht, wie die Spiele ausgegangen wären und ob nicht eine ganz andere Mannschaft Letzter wäre.
KanadaKnipser
Beiträge: 51
Registriert: 29.09.2008 19:11

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von KanadaKnipser » 12.02.2011 22:40

Wie Gladbach heute aufgetreten ist, war einfach schlecht. Wenn wir so weiterspielen, dann steigen wir zu 100 Prozent ab. Ich war bis heute eigentlich immer gegen einen Trainerwechsel, weil ich Frontzeck zugetraut habe, die Situation lösen zu können. Aber langsam kommen doch Zweifel auf, gerade nach dem heutigen Auftritt in Hamburg. Vielleicht muss man leider doch die letzte Option ziehen und den Trainer wechseln. Das ist zwar jetzt ein ungünstiger Zeitpunkt, aber schlimmer als jetzt kann die Situation auch nicht mehr werden. Meiner Meinung kann uns eh nur einer retten und das wäre dann wohl Hans Meyer. Was anderes ist eh nicht auf dem Trainermarkt und Ralf Rangnick ist jetzt nicht gerade als Feuerwehrmann bekannt :roll: Ist eh die Frage ob man den in Gladbach sehen will :hilfe: Auch die Antworten von Bonhof heute nach dem Spiel sprechen nicht gerade von Rückhalt, was die Position von Frontzeck betrifft.
Hier: http://www.spiegel.de/sport/fussball/0, ... 52,00.html
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Kaste » 12.02.2011 22:40

MeisterMatze hat geschrieben:Einfach den nächsten Kopf fordern, ohne andere Aspekte in die Betrachtungsweise miteinzubeziehen, das ist das, was den hiesigen Fan anscheinend ausmacht.
In der aktuellen Diskussion wird wohl eher andersrum ein Schuh draus.
Benutzeravatar
MeisterMatze
Beiträge: 2234
Registriert: 09.03.2003 16:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von MeisterMatze » 12.02.2011 22:42

Kaste hat geschrieben: In der aktuellen Diskussion wird wohl eher andersrum ein Schuh draus.
Du meinst, dass ich umgekehrt MF verteidige, weil ich außer den Verletzungen und Benachteiligungen nichts in Betracht ziehe? (z.B. Frotnzecks Schuld)
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46593
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von HerbertLaumen » 12.02.2011 22:42

MeisterMatze hat geschrieben:Wann? Gegen Nürnberg? Dagegen kannst du gut und gerne 12 Spiele stellen, in denen wir maßgeblich benachteiligt wurden. Wer davor und der ganzen Verletztenmisere seine Augen verschließt, nur um jetzt schön auf die Verantwortlichen einzudreschen, macht es sich nicht nur einfach, sondern demonstriert das eigene Unvermögen mit einer Krisensituation objektiv umgehen zu können. Einfach den nächsten Kopf fordern, ohne andere Aspekte in die Betrachtungsweise miteinzubeziehen, das ist das, was den hiesigen Fan anscheinend ausmacht.
Ich bin ja selten mit dir einer Meinung... :daumenhoch:

All das bedeutet ja nicht, dass Frontzeck nicht auch Fehler gemacht hätte und das das die einzigen Gründe für die MIsere wären, nein, das wird hier immer nur lustig unterstellt, sind sie natürlich nicht, aber sie sind mit ein gewichtiger Grund für die jetzige Situation.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 7195
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Jagger1 » 12.02.2011 22:43

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - RETTE UNS HANS!
Zuletzt geändert von Jagger1 am 12.02.2011 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MeisterMatze
Beiträge: 2234
Registriert: 09.03.2003 16:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von MeisterMatze » 12.02.2011 22:45

Eben, meine letzten zwei Beiträge haben dies, so dachte ich, deutlich gemacht, dass ich mit Frontzecks Arbeit nicht erschöpfend zufrieden bin. Deutsch: er hat definitiv Fehler gemacht und uns Punkte gekostet. Aber andere Aspekte waren sicherlich mitentscheidend, wenn nicht sogar frappierender und das wird in dieser Revolten-Stimmung offensichtlich übersehen. Nur weil es die Verantwortlichen als Entschuldigungen/Erklärungen verwenden heißt das nicht, dass nicht auch etwas dran ist.
Benutzeravatar
Borossi
Beiträge: 846
Registriert: 26.09.2007 19:52
Wohnort: Düren

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Borossi » 12.02.2011 22:46

HerbertLaumen hat geschrieben:Was wird "schöngeredet"? Wie es hier läuft hatte ich ja schon beschrieben, ist ja viel einfacher, den Sündenbock an die Wand zu nageln.
Wenn ein hochbezahlter leitender Angestellter die von Ihm selbst. sowie die vom Arbeitgeber gesteckten Ziele um längen verfehlt, kann man wohl kaum von einem Sündenbock sprechen! All das, was in MF Zuständigkeitsbereich fällt, bleibt weit hinter seinen eigenen sowie hinter den Vorstellungen seiner Vorgesetzten zurück. Das können wir wohl erst einmal als Fakt unterstellen.
Wenn ich mir dann noch vor Augen führe, wie mit einem Bobadilla nach seinem, zugegebenermaßen dummen Aussetzer bei seiner Roten Karte umgegangen wurde, so war das schon viel eher das Suchen eines Sündenbocks!
Wir haben massig Führungen aus der Hand gegeben, auch zu elft! Aber das Spiel gegen , ich meine es war Hannover, haben wir ja nur durch Bobas hirnlose Aktion verloren. Ich habs schon mal geschrieben - es ist durchaus kein Regelvestoss , auch zu Zehnt Punkte nach hause zu holen.

Frontzecks Umgang im Nachhinein stellt wohl mehr das Suchen eines Sündenbocks dar, als seinen Unmut über Trainer zum Ausdruck zu bringen. Er ist in diesem Falle kein Sündenbock. sondern der Verantwortliche!
Das dabei von einigen gute Manieren etwas ausser Acht gelassen werden und von deren Kinderstube nicht viel zu sehen ist , ist eine ganz andere Sache. Aber der überwiegende Teil derer, die sich hier zu Wort melden werden nicht beleidigend.
Das allerdings angesichts der absolut Branchenunüblichen Verhaltensweisen unser Trainer seinen Posten immer noch hat löst bei vielen nunmal nur noch sarkastische Reaktionen und ohnmächtige Wut aus.
Es ist nun mal bekannt, daß oftmals auch wirklich sehr gute Trainer ihren Job verlieren, da dann erstmal Tabula Rasa gemacht wird und mit einem neuen Coach und neuen Sichtweisen oft genug das Ruder umgeworfen werden kann.
Ein Ottmar Hitzfeld ist beispielsweise auch in München gefeuert worden.
Ein Dick Advocaat ist bei uns zurückgetreten, ebenso ein Heynckes. Wenn nun ein Frontzeck die Zeichen der Zeit nicht erkennt und darüber ein Max Eberl dessen gute Arbeit lobt, so geht das am Ziel vorbei.
Gut Arbeit hin oder her, ein Trainerwechsel setzt neue Kräfte frei und die hätten wir heute dringend gebraucht.
Für meinen Geschmack hätte spätestens nach dem Stuttgart Spiel gehandelt werden müssen!!!

Soviel zum Thema Sündenbock!
Zuletzt geändert von Borossi am 12.02.2011 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
TheRealPJ
Beiträge: 550
Registriert: 17.06.2009 19:47

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von TheRealPJ » 12.02.2011 22:47

@Meistermatze, du glaubst auch noch an den Osterhasen? Wie haben wir in der Hinrunde mit der Stammelf gegen z.B. Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt gespielt? Genau schlecht. Also kann man sowas nicht auf die Verletzten schieben. Andere Vereine haben auch mit Verletzten und Fehlendscheidungen zu tun? Und wo stehen die? Ja genau alle vor uns. Ach genau die Spieler sind schlecht. Ok wir haben in der Winterpause fast die Hälfte ausgetauscht, und was hat sich verändert? Rein garnichts. Also fakt MF ist daran Schuld.

So und nun geh ich mal mich mal Bes...en. Und hofen das es morgen endlich soweit ist.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Kaste » 12.02.2011 22:48

MeisterMatze hat geschrieben: Du meinst, dass ich umgekehrt MF verteidige, weil ich außer den Verletzungen und Benachteiligungen nichts in Betracht ziehe? (z.B. Frotnzecks Schuld)
Nein, wenn du die letzten postings verfolgt hast, solltest du wissen, dass das eher auf einen anderen User zutrifft. Ich meinte also nicht dich explizit.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 28046
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von 3Dcad » 12.02.2011 22:49

HerbertLaumen hat geschrieben:Nein, nicht IMMER, sondern immer nur dann, wenn sie vorkommen. Was hier immer gemacht wird, ist jegliche Nebenaspekte auszublenden, Frontzekc, Eberl, Bonhof und Königs zu beschuldigen und sich im Selbstmitleid zu suhlen, weil Borussia ja so ein Scheißverein ist. Aber du gehst dann ja eh woanders hin, Reisende soll man nicht aufhalten :winker:
ganz ehrlich ich hab keine lust auf diskussionen mit dir.
das mit den vereinsvergleichen, hatten wir schon mal im hoffenheim thread, erinnerungslücken? da würde gelöscht was nur so geht. ich habe den eindruck du kannst das nicht ab.
zu anderen: ...."was hier immer gemacht wird....."
alles andere geht voll ins persönliche, wenn du meinst. :?
ich bin hier nie persönlich geworden, damit das auch so bleibt werde ich auf deine postings nicht mehr antworten. ich hoffe das beruht auf gegenseitigkeit.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 7195
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Jagger1 » 12.02.2011 22:50

MeisterMatze hat geschrieben:Eben, meine letzten zwei Beiträge haben dies, so dachte ich, deutlich gemacht, dass ich mit Frontzecks Arbeit nicht erschöpfend zufrieden bin. Deutsch: er hat definitiv Fehler gemacht und uns Punkte gekostet. Aber andere Aspekte waren sicherlich mitentscheidend, wenn nicht sogar frappierender und das wird in dieser Revolten-Stimmung offensichtlich übersehen. Nur weil es die Verantwortlichen als Entschuldigungen/Erklärungen verwenden heißt das nicht, dass nicht auch etwas dran ist.
Was heißt hier Revolten-Stimmung, was heißt hier übersehen? Hier wird nix übersehen, hier wurden in den vergangenen Monaten alle Fakten auf den Tisch gelegt - immer wieder und immer wieder hat auch ein Herr Frontzeck die immer gleichen Fehler begangen die hier angemahnt wurden! Trotzdem macht er stoisch-stur scheuklappenblind weiter und führt Borussia schnurstraks in die 2. Liga!

Jetzt komm bitte nicht damit dass hier die letzten Monate nichts differenziert wurde! Frontzeck wurde alle Zeit der Welt gelassen aber er hat schlichtweg versagt! Er soll seinen Hut nehmen und Goodbye sagen - dass wäre dass erste Mal dass er etwas FÜR Borussia getan hätte!
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Kaste » 12.02.2011 22:50

@ borossi

Sehr gutes posting. Danke. :daumenhoch:
spawn888
Beiträge: 6483
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von spawn888 » 12.02.2011 22:51

MeisterMatze hat geschrieben:
Wann? Gegen Nürnberg? Dagegen kannst du gut und gerne 12 Spiele stellen, in denen wir maßgeblich benachteiligt wurden. Wer davor und der ganzen Verletztenmisere seine Augen verschließt, nur um jetzt schön auf die Verantwortlichen einzudreschen, macht es sich nicht nur einfach, sondern demonstriert das eigene Unvermögen mit einer Krisensituation objektiv umgehen zu können. Einfach den nächsten Kopf fordern, ohne andere Aspekte in die Betrachtungsweise miteinzubeziehen, das ist das, was den hiesigen Fan anscheinend ausmacht.
:daumenhoch: Absolute Zustimmung für deine Worte.
ABER: Ich bin nun fest überzeugt, dass es eine deratig negative Stimmung im und um den Verein herum gibt, die scheinbar nicht mehr zu kippen sein wird.
Wenn man es objektiv betrachtet, hat sich sooooo wahnsinnig viel leider nicht geändert. Wir verspielen weiterhin zig Führungen, wir bekommen weiterhin Platzverweise durch Undiszipliniertheiten etc.
Sicherlich kann da MF nichts zu wenn De Camargo durchdreht. Doch bei einer derartigen Ansammlung solcher Fälle, muss man MF schon fragen, ob ihm die Spieler überhaupt zu hören? Oder fehlt es da vllt auch einfach an der Intelligenz dieses zu Verstehen? Dann wäre die Frage, wieso man sich so jmd überhaupt erst holt.
Alles in allem denke ich, dass Borussia sehr sehr lange standhaft geblieben ist, so wie es sich für einen ehemaligen verdienten Spieler gehört. Doch momentan sehe ich uns in einer Lage, aus der uns nur noch etwas derart neues herausführen kann. mene letzte Hoffnung ist, dass nun ein neuer Mann kommt, der noch einmal Begeisterun entfahcen kann. Der einen Arango wieder bringt und ihn stark redet. einer, der ter stegen oder bailly wieder ins tor stellt, einer vllt mal nur mit einem 6er spielen lässt oder einer, der einen weiteren jungen aus dem nachwuchs bringt.
ein famoser schachzug wäre es z.b., yunus malli nun einfach mal zu bringen. niemand rechnet damit, am wenigsten dieser selbst, da er bei den amas keine rolle mehr spielt nach dem wechsel zu mainz. aber grade so einer, wäre völlig losgelöst von der situation um borussia.
was ich damit meine ist, einfach jetzt irgendwas anderes zu veruschen, was für einen MF momentan auch viel zu viel Risiko wäre.
Zuletzt geändert von spawn888 am 12.02.2011 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MeisterMatze
Beiträge: 2234
Registriert: 09.03.2003 16:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von MeisterMatze » 12.02.2011 22:52

TheRealPJ hat geschrieben:@Meistermatze, du glaubst auch noch an den Osterhasen? Wie haben wir in der Hinrunde mit der Stammelf gegen z.B. Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt gespielt? Genau schlecht. Also kann man sowas nicht auf die Verletzten schieben. Andere Vereine haben auch mit Verletzten und Fehlendscheidungen zu tun? Und wo stehen die? Ja genau alle vor uns. Ach genau die Spieler sind schlecht. Ok wir haben in der Winterpause fast die Hälfte ausgetauscht, und was hat sich verändert? Rein garnichts. Also fakt MF ist daran Schuld.

So und nun geh ich mal mich mal Bes...en. Und hofen das es morgen endlich soweit ist.
Ich glaube an die menschliche Intelligenz, das sit wahrscheinlich sowas, wie an den Osterhasen zu glauben. Wir haben auch in Bestbesetzung schlechte Spiele gemacht (Gegen Nürnberg waren wir besse rund haben mehr als verdient ausgeglichen und im Übrigen ist Nürnberg, laut Tabelle, eine gute Mannschaft. Das ist ja der Indikator, der hier zählt). Wir hatten mehr signifikante Verletzungen als Mitkonkurrenten um den Abstieg. Das ist ein FAKT. Wir hatten mehr Fehlentscheidungen gegen uns, als andere Mitkonkurrenten im Abstiegskampf. Das ist auch FAKT. Frontzeck hat Fehler gemacht, das ist auch FAKT. Es sind alles Fakten, die zum Tabellenstand beigetragen haben. Auch Frontzeck, aber nicht nur. Von mir aus kann er gehen/gegangen werden, ich würde nicht weinen. Aber er ist nicht der Teufel, der uns alles ruiniert hat. In der Verzweiflung sucht man sich einfach die leichteste Lösung, ich verstehe das. Viel Spaß beim Trinken, vielleicht siehst du es dann Morgen etwas klarer ...
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Kaste » 12.02.2011 22:54

wenn(wieviel waren es genau?) sieben Spieler des Feldes verwiesen werden, muss man sicher die Hauoptschuld bei denen suchen, aber muss man da nicht auch annehmen, dass der Trainer seine Truppe nicht disziplinieren kann?
Gesperrt