Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Kampfknolle
Beiträge: 17138
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von Kampfknolle » 17.04.2024 18:57

Die Zeit vor seinem SpoDi Posten bei den Profis stand ja jetzt auch nicht mehr so unbedingt für Erfolg, wenn man ehrlich ist ...

Aber hier müsste man die jenigen befragen, die ihn damals installiert haben, welche Argumente damals für Virkus gesprochen haben.
Benutzeravatar
rionegro
Beiträge: 417
Registriert: 14.02.2011 22:15

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von rionegro » 17.04.2024 19:39

Und da war nur er dafür verantwortlich? Oder nur wenn etwas nicht so lief?
Wenn man das ganze Futter dem Hund gibt, braucht man sich nicht wundern, wenn die Katze verhungert....
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 49260
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von HerbertLaumen » 17.04.2024 19:46

DaMarcus hat geschrieben: 17.04.2024 16:41Das hast du falsch interpretiert.
Wie wäre es denn richtig interpretiert? "Anforderungen an eine handelnde Person im Bundesligageschäft" ist die grundlegende Kompetenz, in dem Fall dann die des Sportdirektors in der Bundesliga. Damit ist er laut dir "maßlos überfordert". IST, du bemühst noch nicht mal den Konjunktiv.
StolzesFohlen
Beiträge: 963
Registriert: 23.02.2016 20:13

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von StolzesFohlen » 17.04.2024 20:13

Roland Virkus ist in einer leitenden Funktion im Profifußball tätig. Die Ergebnisse sind meines Erachtens im Großen und Ganzen ausreichend. Vorgezeichnet wurde, dass in seiner Zeit rund 48 Millionen in die Mannschaft investiert wurden. Ebenso hat er mit Daniel Farke einen Trainer eingestellt, der bereits nach einer Saison wieder gegangen ist. Auf der Trainerposition hat sich Virkus vertan, das muss man objektiv betrachtet so festhalten. Wäre dem nicht so, wäre Farke immer noch Trainer.

Von den verpflichteten Spielern kann man Hack und Honorar positiv hervorheben. Dem gegenüber stehen mit Ngoumou und Jordan zwei weniger gute Einkäufe. Weigl für 8 Millionen Euro ist auch nicht der Schnapper gewesen, einen Führungsspieler hat Borussia mit Weigl nicht bekommen. Von einem international erfahrenen Profi im besten Fußballalterverwarte ich persönlich mehr, somit fällt das Fazit neutral aus.

Nüchtern betrachtet hat Virkus höchstens solide Arbeit geleistet, in Schulnoten ausgedrückt komme ich auf eine 4 oder 4+. Irgendwann zieht das Argument "Vorgänger" nicht mehr und an diesem Punkt sind wir langsam aber sicher angelangt. Als leitender Angestellter und Verantwortlicher für den sportlichen Teil erwarte ich zum Ende der Saison eine gewisse Selbstkritik. Will man nämlich den Fans erzählen, dass das das Maximum mit der Mannschaft ist, wird man damit nicht einmal die treuesten der treuesten Fans für sich gewinnen. Das muss man von einem Angestellten in der Position erwarten können. Andere Vereine, deren Möglichkeiten nicht viel besser sind, stehen aus meiner Sicht besser bzw. nicht schlechter da, was eben zeigt, dass es auch anders gehen kann.
Man muss ehrlicherweise sagen, dass diese Saison einfach schlecht war, besonders im Verlauf der Spielzeit. Ich sehe keine Argumente für das Gegenteil. Wer trotzdem anderer Meinung ist, sollte sich die Rückrundentabelle ansehen. Das ist ein deutliches Argument.

Zwischen Jugendarbeit und Profifußball sind die Unterschiede sehr groß. Die Schalker können ein Lied davon singen, haben sie immer wieder talentierte Jugendspieler gehabt, den ganz großen Durchbruch auf Schalke hat niemand so richtig geschafft. Ob Virkus nun "überfordert" ist, kann ich nicht beurteilen, ich kann aber doch erkennen, dass der Profifußball eine ganz andere Hausnummer ist, stehen die Beteiligten automatisch mehr im Fokus. Dass es dabei um wesentlich mehr Geld geht und im Haifischbecken Bundesliga ein ganz anderer Wind weht, dürfte auch klar sein.

Was ich am Saisonende in jedem Fall erwarte, ist eine ausführliche Saisonanalyse und eine gewisse Selbstkritik. Gemessen werden Virkus und Co. unterm Strich an Ergebnissen. Bleiben diese aus, sprechen die Argumente nicht für die Person, die das Amt bekleidet. Die Konsequenzen zu tragen, gehört auf den Ebenen dazu.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 8065
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von VFLmoney » 17.04.2024 20:35

DaMarcus hat geschrieben: 17.04.2024 15:50 Zur Kommunikation:
Gerade in einem Prozess, der derzeit eher durch ein Tal führt, ist es doch wichtig, die Fans (und andere "Stakeholder") kommunikativ mitzunehmen.
Das ist bei einem Teil doch völlig nutzlos, da ist das Urteil längst gesprochen.

- kann sowieso nix und konnte auch in der vorherigen Funktion nix
- war ohnehin nur die III. Wahl, die wirklich Guten kommen ja nicht zur Borussia
- kauft nur überteuerte Graupen ein, die eh nix bringen

Die ganze Litanei wird ständig wiederholt, umschwurbelt und seitens der einschlägigen Medien und Blogs gebetsmühlenartig wiederholt.
Das Highlight in der Experten-Buschi-Show ...O-Ton : " Roland Virkus ist angetreten, die Defensive zu stabilisieren !"

Ach sooo......Virkus war in der 3er bzw. 4er-Kette eingeplant.......neee...doch....also eher nicht.
Neben der jetzigen Funktion ist Virkus auch Second Defense Coach .......neee...auch nicht....oder doch ?
Janee, wenn der jeweilige Spieler nicht funktioniert und durchstartet, liegt´s an.......Virkus.

Am Spieler selbst kann es nicht ja nicht liegen, außerdem soll der sich bei Borussia wohlfühlen........da kann man den Spielern ja nicht mit Kritik auf´n Zeiger gehen.
Schon gar nicht bei Themen wie Einsatz, Kampf oder Willen....weil sie das ja sowieso nicht können.

Und die Leier läuft in der kommunikativen Dauerschleife, wird das verbal und digital bestätigt und untermauert, geht ein Teil direkt steil.
In Kombi mit denen, die offenbar gerade die 3. Advanced-Hair-in-the-Soup-Finder-Challenge erfolgreich abgeschlossen haben.
Wie willst du die noch mitnehmen ?
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 14457
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von MG-MZStefan » 17.04.2024 20:46

Oh je, es wird immer extremer mit naja..

Und @ Stolzes Fohlen

Unterschreibe ich so oder ähnlich.
Benutzeravatar
rionegro
Beiträge: 417
Registriert: 14.02.2011 22:15

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von rionegro » 17.04.2024 20:55

Das mit war 3. Wahl gefällt mir.
Nummer 1 oder 2, arbeitet ja noch im Verein. Chef-Scout und Kaderplaner?
Die andere 1 oder 2 ging zu Schalke, hatte einen BurnOut und ging kurz darauf zur Dosenfabrik.
Gut, die gedosten haben ja noch einen Eingestellt, welcher sicherlich (100% unqualifizierte Annahme) mehr Kohle zu verfügung hatte und seinem Vorgänger Schmadtke Sen. nicht das Wasser reichen konnte, in der Tabelle hinter uns steht und erst kürzlich erst noch gegen uns verloren hat....
So langsam beginne ich die Sportpolemik zu lieben
Benutzeravatar
VLC007
Beiträge: 1813
Registriert: 05.03.2007 13:13
Wohnort: Hardterbroich

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von VLC007 » 18.04.2024 11:28

Es kursierten mehrere Namen wie Schröder, Freund und sogar Hecking. Es scheint, als wären sich die angesprochenen Kandidaten der Schwere der Aufgabe und der Fußstapfen des Vorgängers bewusst gewesen und haben uns entsprechend eine Absage erteilt. War die Not so groß, dass man nicht einmal den hausinternen Kandidaten Nr. 1 davon überzeugen konnte, einen weiteren Karriereschritt zu gehen, dass sich letzten Endes der dienstälteste Borusse opfern musste? Es ist ihm in jedem Fall hoch anzurechnen! Wenn aber das Präsidium selbst nicht von der Lösung überzeugt zu sein schien und gleichzeitig die Aufgabe sehr schwer zu sein scheint, ist es dann nicht ein Risikospiel auf einen auf dieser Position unerfahrenen Mann zu setzen? Und ist es dann nicht legitim, als Fan nicht mindestens diese Entscheidung infrage zu stellen? Natürlich kann niemand von uns feststellen, ob Virkus unfähig oder überfordert ist. Die Frage für mich ist: Sind die Ergebnisse der letzten Jahre in wirtschaftlicher und sportlicher Hinsicht erwartbar gewesen, oder underperformen wir?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 49260
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von HerbertLaumen » 18.04.2024 11:36

VLC007 hat geschrieben: 18.04.2024 11:28Und ist es dann nicht legitim, als Fan nicht mindestens diese Entscheidung infrage zu stellen?
Ach du je. Diese Entscheidung wird seit Tag 1 infrage gestellt, oft genug auch mit super lustigen "Witzen" mit seinem Namen, über sein Aussehen und seine Kleidung, also ganz sachlich-fachlich. Nicht.
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 2559
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von mojo99 » 18.04.2024 11:40

Ich habe bis heute nicht verstanden, was an "Herr Virkus" jetzt schlimmer oder abwertender sein soll, als an Effe, Flaco, Bense oder sonst welchen Kurzformen von Spielernamen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 49260
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von HerbertLaumen » 18.04.2024 11:42

Hier mal nur die Highlights der ersten Seite:
Günter Thiele hat geschrieben: 15.02.2022 14:40 Ich glaub uns ist das Geld ausgegangen. Wenn das die Ein-Mann-Lösung sein soll, bin etwas übrascht :|
lumpy hat geschrieben: 15.02.2022 14:40 Ob unseres nicht leistungsfähigen Nachwuchsleistungszentrums bin ich skeptisch, dass das die richtige Wahl ist.
Austenit hat geschrieben: 15.02.2022 14:40 Ach du scheiße.
BMG-Fan Schweiz hat geschrieben: 15.02.2022 14:41 Eben aus diesem Grund bin ich auch sehr skeptisch
Altborusse_55 hat geschrieben: 15.02.2022 14:42 Das sieht ganz nach Billig-Lösung aus.
seagull hat geschrieben: 15.02.2022 14:43 Empfinde es - offen und ehrlich - als nicht gerade innovative und eher dörfliche Lösung.
mojo99 hat geschrieben: 15.02.2022 14:44 Ich bin auch etwas geschockt gerade :|
Benutzeravatar
VLC007
Beiträge: 1813
Registriert: 05.03.2007 13:13
Wohnort: Hardterbroich

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von VLC007 » 18.04.2024 11:46

HerbertLaumen hat geschrieben: 18.04.2024 11:36 Diese Entscheidung wird seit Tag 1 infrage gestellt...
An Tag 1 ist meiner Ansicht nach diese Infragestellung fragwürdig. An Tag 730 kann man aber eventuell schonmal ein kleines Fazit ziehen.
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 2559
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von mojo99 » 18.04.2024 11:59

Man hofft auf einen externen Experten und bekommt die selbsternannte 3. Wahl, natürlich intern, die sich auf seinem vorherigen Posten auch nicht durch besondere Erfolge ausgezeichnet hat. Ich bin da immer noch genauso geschockt, wie ich auf der ersten Seite geschrieben habe. Herr Virkus ist ja auch was anderes als Effe, hast du ja gerade selbst wieder editiert, eine Begründung habe ich aber nicht bekommen, warum man manche Personen mit Spitznamen nennen kann und manche nicht.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 49260
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von HerbertLaumen » 18.04.2024 12:38

VLC007 hat geschrieben: 18.04.2024 11:46 An Tag 1 ist meiner Ansicht nach diese Infragestellung fragwürdig.
Trotzdem wurde es gemacht und das zieht sich seit 730 Tagen durch.
Benutzeravatar
VLC007
Beiträge: 1813
Registriert: 05.03.2007 13:13
Wohnort: Hardterbroich

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von VLC007 » 18.04.2024 14:04

Das wäre mit positiven Ergebnissen leicht zu vermeiden gewesen. Wir hatten doch seinerzeit mit Eberl, der auf einem "Fahrrad am Borussia Park vorbeigefahren ist" und genommen wurde doch genauso. Erst die Resultate haben dazu geführt, dass er sich das Standing erarbeitet hat, was er am Ende hatte.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 36807
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von borussenmario » 18.04.2024 14:15

mojo99 hat geschrieben: 18.04.2024 11:40 Ich habe bis heute nicht verstanden, was an "Herr Virkus" jetzt schlimmer oder abwertender sein soll, als an Effe, Flaco, Bense oder sonst welchen Kurzformen von Spielernamen.
Es geht wohl weniger um Herr Virkus, hier mal ein paar super "lustige" Beispiele.
turricanron hat geschrieben: 09.03.2024 18:11 Im Verein muss aufgeräumt werden. Virus weg und den gesamten Vorstand auswechseln da oben. Die ruhen sich aus wir brauchen fähige Leute da oben.
ProBorussia hat geschrieben: 16.03.2024 17:01 Das liegt am größten Teil der Mannschaft und am Trainer, genauso an der Pfeife die bei uns die Spieler verpflichtet, genau, Virus
NORDBORUSSE71 hat geschrieben: 16.03.2024 17:09 ....es war einst ein ambitionierter Bundesligaclub...
Dann erkrankte er an, bedingt durch Altersschwäche an einem Virkus...ähhh Virus! :?:
Benutzeravatar
mojo99
Beiträge: 2559
Registriert: 31.10.2006 23:14
Wohnort: München

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von mojo99 » 18.04.2024 14:40

Ah ok, das muss natürlich nicht sein. Da hast du Recht.
kasu
Beiträge: 1650
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von kasu » 18.04.2024 14:56

Mein Beispiel hatte damals aber nichts mit dem Herrn Virkus zu tun. Es ging gar nicht um ihn. Nur nach Stichworten suchen bringt halt nicht immer die richtigen Treffer.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 49260
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von HerbertLaumen » 18.04.2024 15:14

VLC007 hat geschrieben: 18.04.2024 14:04Das wäre mit positiven Ergebnissen leicht zu vermeiden gewesen.
Das liest sich so, als hätte er diese positiven Ergebnisse aktiv verhindert.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 36891
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Geschäftsführer/Sportdirektor Roland Virkus

Beitrag von 3Dcad » 18.04.2024 15:47

@Stolzes Fohlen :daumenhoch:
Hast es gut auf den Punkt gebracht

Ansonsten bin ich bei @DaMarcus
über den einen Satz kann man sich natürlich wieder aufregen oder man konzentriert sich auf das wesentlich wichtigere was er geschrieben hat.

Bonhof als Vize Sport hat diese Dinge alle auch mitentschieden. Trainer Entlassungen, neue Trainer, wieder andere Spielphilosophie. Laut ihm ist Seoane die richtige Entscheidung und passt sehr gut, hat Spieler besser gemacht. Falls Seoane wieder nach dem Saisonende gehen darf, habe ich Zweifel an Bonhofs Sport Kompetenz. 4 Trainer in 4 Jahren das geht einfach nicht.
Antworten