Cheftrainer Gerardo Seoane

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 36520
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von borussenmario » 02.03.2024 19:52

An seiner Stelle hätte ich Hack und Reitz heute deutlich früher nach dem Ausgleich gebracht, um die Drangphase auch auszunutzen und ein verunsichertes Mainz weiter aus dem Konzept zu bringen und vor Aufgaben zu stellen.
Mikael2
Beiträge: 13769
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von Mikael2 » 02.03.2024 20:01

jehens77 hat geschrieben: 02.03.2024 18:50 Ich habe Seoane bisher so gut wie null kritisiert, aber das war Nix heute.

Wir haben derzeit einen Ngoumou der richtig in einen Lauf kommt aber bis auf letzte Woche nie auf SEINER Position spielen darf. Der ist so stark auf rechts außen und derzeit rechtfertigt Honorat keine Startelf im Vergleich zu Ngoumou.

Die Umstellung in der Abwehr trotz des Sieges war auch Nix. Wöber auf links richtig schlecht und überfordert in der ersten Hälfte.

Das waren beides Faktoren die uns echt Probleme gemacht haben, vor allem auf unserer linken Seite wo die meisten Mainzer Angriffe kamen
Da gehe ich mit. Die Aufstellung war nix. Honorat hätte erstmal draußen bleiben sollen. Und das Duo Hack, Netz finde ich auf links richtig gut. Verströmt einen Hauch von Johnson/Wendt.
Chefe soll nicht soviel wechseln.
KommodoreBorussia
Beiträge: 11136
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von KommodoreBorussia » 02.03.2024 20:19

Lattenkracher64 hat geschrieben: 02.03.2024 19:02 @ Kommodore:

Direkter Abstieg scheint kaum noch möglich, aber Rang 16 sollte man schon noch auf dem Schirm haben. Wäre gut, wenn die Pillen morgen gewinnen und wir gegen die Böcke nächste Woche siegen, dann sähe es bedeutend besser aus.
Aber unser Trainer muss diese Schläfrigkeit aus den Jungs heraus bekommen.
Das wäre gut, ja. :daumenhoch:
Heidenheimer
Beiträge: 9604
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von Heidenheimer » 03.03.2024 06:42

Solche Dinge sehen eben viele nicht oder verstehen es nicht pepe. So sieht man 22 Mann dem Ball nachrennen und einer in schwarz der dies zu verhindern versucht.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 5478
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von michy » 03.03.2024 08:25

Heidenheimer hat geschrieben: 02.03.2024 19:01 Die einzigen die wir da haben sind Reitz und Plea oder mit abstrichen Hack (voller Einsatz, leider oft den Kopf unten) im Kader. Für Seoanes Spielweise (auch wenn er immer wieder *pröbeln/umstellen muss) sind Flo und Jule schlichtweg zu langsam. Ersatz haben wir keinen.
Verstehe Seoane da auch nicht, warum unsere derzeit beiden besten Spieler auf der Bank sitzen, bzw. erst so spät ins Spiel kommen. Vielleicht könnte auch ein bisschen mehr, in Sachen Motivation der Spieler kommen, irgendwie wirken wir immer etwas zu entspannt, aber vielleicht ist das auch nur meine Wahrnehmung.
Benutzeravatar
seagull
Beiträge: 1687
Registriert: 06.03.2019 17:51

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von seagull » 03.03.2024 09:31

borussenmario hat geschrieben: 02.03.2024 19:52 An seiner Stelle hätte ich Hack und Reitz heute deutlich früher nach dem Ausgleich gebracht, um die Drangphase auch auszunutzen und ein verunsichertes Mainz weiter aus dem Konzept zu bringen und vor Aufgaben zu stellen.
Ranos hätte mehr aus der Vorlage machen können. Die 2 HZ war ja wirklich ordentlich, dagegen die 1 HZ wieder so eine richtig üble HZ! Wie oft soll das in dieser Art noch vorkommen? Bei dem Thema gibt es nicht erst seit Seoane keine positive Entwicklung! Dafür ist nicht immer nur der Trainer verantwortlich. Da muss die Mannschaft auch regelmäßiger den Popo hochkriegen. Das hat auch nichts mehr mit Umbruch oder neuem Trainer zu tun und gehört endlich abgelegt!
Zuletzt geändert von seagull am 04.03.2024 06:55, insgesamt 1-mal geändert.
rf06972
Beiträge: 426
Registriert: 24.08.2009 10:35

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von rf06972 » 03.03.2024 10:32

Warum muss man immer bis zur Hz warten um als Trainer mit wechseln oder Umstellungen zu reagieren wenn es so laeuft wie gestern oder in Darmstadt oder bei Union uswusw

Da kann man auch gerne mal nach 30 Minuten Zeichen setzen , war echt Dusel und Nicolas dass uns Mainzer in Hz 2 noch im Spiel gelassen haben
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 16465
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von Nothern_Alex » 03.03.2024 12:34

Im Großen und Ganzen haben wir ja mit der gleichen Taktik wie gegen Bochum gespielt.
Was mich wundert, gegen Bochum spielt man groß auf und gegen Mainz scheint es, als wenn niemand seine Position auf dem Platz kennt und wie er sich zu verhalten hat.
Heidenheimer
Beiträge: 9604
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von Heidenheimer » 03.03.2024 14:17

michy hat geschrieben: 03.03.2024 08:25 Verstehe Seoane da auch nicht, warum unsere derzeit beiden besten Spieler auf der Bank sitzen, bzw. erst so spät ins Spiel kommen. Vielleicht könnte auch ein bisschen mehr, in Sachen Motivation der Spieler kommen, irgendwie wirken wir immer etwas zu entspannt, aber vielleicht ist das auch nur meine Wahrnehmung.
Zum einen hat unser Trainer mehr Optionen und zum anderen denke ich, dass ein gewisses *umdenken* stattgefunden hat. Im Sinn von wirklich noch nachlegen zu können und nicht ganz von Anfang an. In den Spielen als er quasi *best off* als Startelf aufstellte verloren wir viele Punkte dann nach den Auswechslungen als er da *Erfahrung* einwechselte (wenn auch manchmal für uns vielleicht unverständlich) es ist ein Unterschied ob du Kramer und Co. einwechselst oder eben dann Reitz/Hack. Nur eine Überlegung. Diese *Art* von Wechsel (jetzt gemeint) beschert uns bis jetzt weniger Pubktverluste. Im Gegenteil, denn oft konnten wir noch ein wenig nachlegen.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 35873
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von nicklos » 03.03.2024 15:36

Wir Fans sind schon witzig. Der eine sagt, wir wechseln zu viel und zu früh, die anderen zu wenig oder zu spät.

Im Live Thread wollten viele Seoane schon in Frage stellen nach dem Rückstand. Nach dem Spiel sind alle wieder zufrieden.

Meiner Meinung nach ist Seoane ein sehr guter Trainer, aber auch keiner, der aus allem Gold machen kann.

Im Vergleich zu seinen Vorgängern muss er auch mit deutlich weniger Qualität arbeiten. Das Team ist endlich wieder eins, kämpft füreinander und lässt sich nicht mehr abschießen.

Hoffe wirklich, dass er uns noch lange erhalten bleibt, selbst wenn wir mal eine richtig schlimme Phase haben. Die hatten wir bisher noch nicht.
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 5478
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von michy » 03.03.2024 15:38

@Heidenheimer
Reitz und Hack gehören für mich in die Startelf, genauso wie Netz, das sind die jungen Wilden, die immer Gas geben und wollen. Diese Mentalität brauchen wir und wie soll sich ein Team finden, wenn permanent gewechselt wird. So sehr ich Seoane auch mag, aber aktuell kann ich ihn nicht verstehen.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 41710
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von steff 67 » 03.03.2024 18:08

nicklos hat geschrieben: 03.03.2024 15:36 m Live Thread wollten viele Seoane schon in Frage stellen nach dem Rückstand. Nach dem Spiel sind alle wieder zufrieden.
Er ist halt ein Trainer dessen Halbzeitansprache besser ankommt als die vor dem Spiel :wink:
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 19854
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 27 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von Lattenkracher64 » 03.03.2024 18:58

Dann sollten wir noch einen Trainer für die Ansprache zur 1. Halbzeit einstellen. Nichts leichter als das. :animrgreen2:
yambike58
Beiträge: 1511
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von yambike58 » 03.03.2024 19:39

jehens77 hat geschrieben: 02.03.2024 18:50 Ich habe Seoane bisher so gut wie null kritisiert, aber das war Nix heute.

Wir haben derzeit einen Ngoumou der richtig in einen Lauf kommt aber bis auf letzte Woche nie auf SEINER Position spielen darf. Der ist so stark auf rechts außen und derzeit rechtfertigt Honorat keine Startelf im Vergleich zu Ngoumou.

Die Umstellung in der Abwehr trotz des Sieges war auch Nix. Wöber auf links richtig schlecht und überfordert in der ersten Hälfte.

Das waren beides Faktoren die uns echt Probleme gemacht haben, vor allem auf unserer linken Seite wo die meisten Mainzer Angriffe kamen
Da gebe ich dir in allen Punkten recht.......
So richtig verstehen kann man so manches mal seine erste Elf nicht......
Möglicherweise überlegt er sich die Aufstellung die ganze Woche über.....
Ohne sich Gedanken über die lgische erste Elf zu machen..... :nein: :nein: :nein:
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 14386
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von MG-MZStefan » 03.03.2024 20:20

Genau so wird´s bestimmt sein...
KommodoreBorussia
Beiträge: 11136
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von KommodoreBorussia » 03.03.2024 20:33

Unterm Strich kann man zufrieden sein. Sind nur 3 Punkte von Platz 10 weg. Und das kurz nach dem Hammer-Auftakt zur Rückrunde.
Mit Siegen gegen *öln und den Rasenexperten sieht die Welt schon wieder richtig gut aus.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 15215
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von Badrique » 03.03.2024 20:38

MG-MZStefan hat geschrieben: 03.03.2024 20:20 Genau so wird´s bestimmt sein...
:lol:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 13850
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von Nocturne652 » 03.03.2024 20:57

yambike58 hat geschrieben: 03.03.2024 19:39 Möglicherweise überlegt er sich die Aufstellung die ganze Woche über.....
Täte er das nicht, würde ich ihm eine alternative Berufswahl nahelegen. :animrgreen2:
yambike58 hat geschrieben: 03.03.2024 19:39Ohne sich Gedanken über die lgische erste Elf zu machen..... :nein: :nein:
Was wäre denn für dich eine "logische erste Elf"? Ernst gemeinte Frage, weil ich nicht genau verstehe, worauf das hinausläuft. Die auf dem Papier stärkste Elf?

Oder eine Elf mit möglichst vielen Fanlieblingen, damit wir alle mit einem feuchten Schlüpper vor der Glotze sitzen? :mrgreen:
yambike58
Beiträge: 1511
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von yambike58 » 04.03.2024 06:01

Sagen wir es einmal so um es auch für dich verständlich zu machen....
Wer nach einem guten Spiel (gegen Bochum ) die Mannschaft insbesondere die Abwehr komplett umstellt....
Einen Honorat nach wochenlangen schwächeren Leistungen immer wieder von Anfang an spielen läßt...
Der handelt für mich nicht logisch....
Da wäre weniger Umstellung die bessere Wahl gewesen...
Wöhler aus der Innenverteidigung heraus zu nehmem und links spielen zu lassen.....
Luca Netz der Stammspieler auf links in der Verteidigung war wieder fit...
Im Übrigen habe ich im mom keinen Lieblingsspieler in unserer Mannschaft...
Das findet sich vielleicht noch..
Als langjähriger Besitzer einer Jahreskarte unserer Borussia bin ich bei jedem Heimspiel im Borussenpark live dabei...
Auswärtsspiele die schaue ich im Allgemeinen in der Konferenz an.....das halten meine Nerven sonst nicht aus....
Hast du sonst noch Fragen......gerne :winker:
Benutzeravatar
seagull
Beiträge: 1687
Registriert: 06.03.2019 17:51

Re: Cheftrainer Gerardo Seoane

Beitrag von seagull » 04.03.2024 07:04

Mit der Umstellung hast Du nicht ganz Unrecht. Honorat fand ich aber auch nicht ganz so schlecht, aber der ein oder andere hat in der 1 HZ nicht so überzeugt. Nehme mal Itakura als Beispiel. Friedrich hatte zuletzt aich ganz gut gespielt. Unser Mittelfeld hatte in HZ 1 auch wenig geboten. Prinzipiell ist es aber doch nicht verkehrt uns flexibler aufzustellen, auch mit zwei Systemen, als immer nur den gleichen Stiefel zu spielen und dann in Spielen nicht reagieren zu können. Aber das sieht halt jeder anders.
Antworten