Die deutsche Nationalmannschaft

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12786
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von raute56 » 09.09.2019 14:14

Und mir erst...... :shock:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28414
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von borussenmario » 09.09.2019 17:09

Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, wir brauchen die deutsche Sprache gar nicht abschaffen, das erledigen seit geraumer Zeit die ganzen Hip Hopper, Diggers, Influenzer und was da sonst noch so durch die neuen Medien geistert. 8)
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12786
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von raute56 » 09.09.2019 17:13

Die Sprache unterliegt immer einem Wandel. Deshalb schaffen diese unsere Sprache nicht ab, sie verändern sie nur.... :mrgreen:
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28518
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Volker Danner » 09.09.2019 18:13

Wir faffen daf!

bei ner Niederlage heute abend wäre Jogi nicht mehr zu vermitteln.. das wird Die Mannschaft aber schon schaukeln.. der Bundestrainer wird gegen die Nordiren nicht mit ner Fünferkette agieren..
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26489
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Borusse 61 » 09.09.2019 18:18

....ein Goalie und vier Abwehrspieler gibt auch ne 5er Kette.... :floet:
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Alpenvulkan » 09.09.2019 19:12

Nocturne652 hat geschrieben:
09.09.2019 11:23
Mario, du machst mir Angst. Bild
Mir auch :lol:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7367
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Nocturne652 » 09.09.2019 20:19

borussenmario hat geschrieben:
09.09.2019 17:09
...das erledigen seit geraumer Zeit die ganzen Hip Hopper, Diggers, Influenzer und was da sonst noch so durch die neuen Medien geistert. 8)
Die Influenzer hat mich seit Sonntag auch fest im Griff. Echt unschön. :animrgreen2: :x:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28414
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von borussenmario » 09.09.2019 21:37

Ich dachte im ersten Moment, Du hast so ne Youtube Tussi zuhause sitzen :mrgreen:
Gute Besserung.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von BurningSoul » 09.09.2019 21:49

Drecks Länderspiele und unser Mann hat sich auch noch verletzt. :wut2:

Je länger Löw da rumfuchtelt, umso gleichgültiger wird mir die Nationalelf. Früher habe ich Begriffe wie "wir" oder "unsere Spieler" auch bei der Nationalmannschaft verwendet. Heute habe ich dieses "Wir"-Gefühl nur bei Borussen. Aktive, wie ehemalige (Xhaka, ter Stegen) Borussen. Die Nationalmannschaft ist zum PR-Konstrukt mit einem "Fanclub Nationalmannschaft" verkommen, bei dem jegliche Choreo zwar optisch gut aussieht, aber völlig leblos und ohne Seele ist. Dazu ein Löw, der bei Boateng und Müller den benötigten Cut macht, aber bei sich selbst aufhört. Spieler wie Hector werden mitgeschleppt und blockieren einen Kaderplatz. Kimmich spielt überall, nur nicht auf der rechten Seite, wo er noch am stärksten ist. Die gleiche Sturheit von Löw, wie damals bei Lahm. Die Spieler wirken völlig satt, als ginge ihnen jegliche Anweisung von Löw sonst wo vorbei. Und diesen Rumpelfußball soll man als Zuschauer noch bis 2022 ertragen?
Benutzeravatar
HannesFan
Beiträge: 3959
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von HannesFan » 10.09.2019 04:47

Passt aber gut zur Wüsten-WM. Gibt ein rundes Gesamtbild...wo wir doch Pattex-Yogi in die Wüste schicken wollen..
Benutzeravatar
iniesco11
Beiträge: 1509
Registriert: 13.07.2012 22:23

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von iniesco11 » 10.09.2019 10:54

Unser Schal kann es einfach nicht.
Keinen einzigen Spieler hat er besser gemacht.
Die letzte WM haben wir nur durch individuelle Trainer gewonnen die sehr guter Spieler herausgebracht haben.
Es wird einem ja schon Bang wenn der Gegner Pressing spielt und wir mit Tha , Rüdiger und auch Ginter dann spielerische Lösungen presentieren müssen.
Warum spielt Kimmich nicht rechts , Chan dafür auf der 6.
Reus , Brand (Hacke Spitze 1,2,3), Werner technisch unter alle S.au.
Im Mittelfeld keine Präsenz und Agressivität.

Es braucht Zeit, es braucht Zeit.....meine Güte, das sind alles Profis die CL spielen, da sollte man doch auch etwas erwarten können und die
Anforderungen erfüllen die der Trainer vorgibt.
Nur vielleicht wollen die es einfach nicht.

Was soll denn nun besser werden , Abläufe oder System ?

Lasst doch mal den Kuntz oder Hrubesch als Übergangstrainer agieren und danach Kloppo.
Nur mit unserem Schal kommen wir nicht weiter.

Schönen Tag noch.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6777
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von toom » 10.09.2019 12:04

iniesco11 hat geschrieben:
10.09.2019 10:54
Unser Schal kann es einfach nicht.
Keinen einzigen Spieler hat er besser gemacht.
Naja, er ist doch punktemäßig einer der besten Nationaltrainer der Welt. Darüber hinaus stand die Nationalmannschaft von 2006 - 2016 immer mindestens im Halbfinale. 2017 zusätzlich noch den Confed-Cup gewonnen. Das gab es noch nie bei irgendeiner Nation. Wir sind einfach den ständigen Erfolg gewöhnt, seit 2004 gab es ja eine solche "Krise" nicht mehr. Das kann man auch positiv sehen. Das können nicht mal die Spanier von sich behaupten. "Er kann es einfach nicht" finde ich ziemlichen Quatsch, sorry für die Deutlichkeit. Er ist einfach kein Sympath, dem die Leute die Herzen zuwerfen. Hätte Klopp all das seit 2006 erreicht, würde er auch jetzt noch als unantastbar gelten. Charisma ist für Fans einfach sehr wichtig. In der Politik ist das nicht anders. Ich kritisiere das gar nicht, sondern stelle das nur fest. Unter Rose würde beim gleichen Fußball auch ein fünfter Platz besser bewertet werden als unter Hecking. Weil er ein Menschenfänger ist. Das meine ich gänzlich positiv.

Ich finde aber auch, dass es nach dem Desaster in Russland einen Schnitt hätte geben müssen, allerdings finde ich diese absolutistischen Urteile, wie "X ist schlecht" oder "Y kann es einfach nicht" ziemlich gemein und unnötig, zumal die Statistiken eine ganz andere Sprache sprechen. Und jetzt bitte nicht diesen Facebook-Quatsch sagen á la "Wir sind nicht wegen Löw, sondern trotz Löw so erfolgreich" - das ist einfach totaler Humbug. Sagen / Sagten ja auch die Spieler in aller Deutlichkeit. Trotzdem hätte ich, wie gesagt, einen Neuanfang mit einem anderen Trainer gut gefunden. Und nicht nur Hummels, Müller und Boateng verabschiedet. Aber auch da muss man die Alternativen sehen. Kuntz gilt im Umfeld der Nationalmannschaft eher als cooler, lustiger Motivator und nicht als DER Coach. Und dann wird es auch schon eng auf dem Markt. Der Kicker brachte nach der WM ja Hecking ins Spiel. Spontan fällt mir persönlich keiner ein außer Sorg. Aber dann kann man auch gleich mit Jogi weitermachen und das ist ja auch passiert. Mal gucken, wie sich die Mannschaft nun entwickelt. Wir sind immer noch Tabellenführer der Gruppe.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9399
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Lattenkracher64 » 10.09.2019 12:36

… aber nur, weil die Niederlande ein Spiel weniger hat. Den direkten Vergleich haben wir Freitag in den Sand gesetzt.

Die Zäsur nach 2018 wurde halt nur "light" angegangen und warum sollte Löw jetzt aufhören seinem Selbstverständnis nach zu urteilen.
stuppartralf
Beiträge: 1870
Registriert: 20.03.2005 11:07
Wohnort: 59755 Arnsberg
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von stuppartralf » 10.09.2019 14:46

das spiel gegen nordirland hat mich an die wm in rußland erinnert. bis auf die 10 minuten nach der halbzeit war das nichts, außer das 45 mal um den mittelkreis herumgespielt wurde u. das spiel nach vorne abgebrochen wurde u. es selten zum abschluß kam. momentan hinkt die "mannschaft" der weltspitze schon etwas hinterher u. jeder einigermaßen gut besetzte gegner wird für uns sehr schwer zu bespielen sein.
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6777
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von toom » 10.09.2019 14:59

stuppartralf hat geschrieben:
10.09.2019 14:46
das spiel gegen nordirland hat mich an die wm in rußland erinnert. bis auf die 10 minuten nach der halbzeit war das nichts, außer das 45 mal um den mittelkreis herumgespielt wurde u. das spiel nach vorne abgebrochen wurde u. es selten zum abschluß kam. momentan hinkt die "mannschaft" der weltspitze schon etwas hinterher u. jeder einigermaßen gut besetzte gegner wird für uns sehr schwer zu bespielen sein.
Nee, das war 2016 bei der EM auch schon im letzten Gruppenspiel gegen Nordirland so. Gerade so 1:0 gewonnen und spielerisch war das vermutlich trotzdem unser bestes Turnier in den letzten Jahren. Da sind wir ja nur wegen unserer eigenen Blödheit nicht Europameister geworden. Nordirland ist generell und vor allem zuhause extrem unangenehm. Und wir sind die erste Mannschaft, die denen Punkte abgenommen hat. Finde einen unansehnlichen Arbeitssieg da völlig in Ordnung. Wie Kramer es eben sinngemäß bei Sport1 formuliert hat: In der Quali geht es nur ums Punkte holen. Und die jetzige Länderspielpause liegt für jeden Spieler sehr unattraktiv. In der WM-Quali 2018 hätten wir alles weggeschossen und dann eine schlimme WM gespielt.
Da hat er absolut Recht.
Siegener
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2014 21:14

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Siegener » 10.09.2019 15:49

Dass wir die ersten sind, die Nordirland Punkte abnehmen könnte daran liegen, dass sie aufgrund des merkwürdigen Spielplans bereits Hin- und Rückspiel gegen Estland und Weißrussland absolviert haben. Das werden wenn es normal läuft ja auch ihre einzigen Punkte bleiben. Schönreden muss man sich den oft unansehnlichen Pflichtsieg jetzt auch nicht.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2990
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von rifi » 10.09.2019 16:57

Im Endeffekt ist doch sämtliches Geplänkel außer EM und WM schnurz. Wir werden uns schon fürs Turnier qualifizieren, wie interessiert am Ende keinen. Ich bin wahrlich kein Freund des Bundestrainers, allerdings glaube ich auch nicht, dass ein Trainer in den paar Tagen, die man zusammen hat und in der Situation, dass alle gerade erst so langsam in eine Eingespieltheit in ihren Vereinen kommen, wirklich etwas bewegen kann.

Klar, es bleiben Aufstellung, Einstellung und Ausrichtung. Aber letztlich gehts bei all den Qualispielen ja neben der Punkteausbeute auch ums Ausprobieren. Nun konnte er zwei Varianten testen.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42616
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Viersener » 10.09.2019 17:04

Siegener hat geschrieben:
10.09.2019 15:49
. Schönreden muss man sich den oft unansehnlichen Pflichtsieg jetzt auch nicht.
genau das nervt wieder mal tierisch, Freitag ging die Welt unter, heute sind wir schon im Finale der EM :roll:
Benutzeravatar
iniesco11
Beiträge: 1509
Registriert: 13.07.2012 22:23

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von iniesco11 » 10.09.2019 21:01

Nur zum Beispiel:
es gibt Spieler wie Kevin Volland, Philipp Max, Niklas Stark, Willi Orban oder auch da Costa.

Alle, aber auch alle sind mMn besser, als die , die jetzt auf deren Positionen spielen.
Wotan
Beiträge: 1302
Registriert: 19.09.2003 21:01

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Wotan » 10.09.2019 21:49

Viersener hat geschrieben:
10.09.2019 17:04
genau das nervt wieder mal tierisch, Freitag ging die Welt unter, heute sind wir schon im Finale der EM :roll:
Ja, das sind die berühmten Fähnchen im Wind.
Antworten