Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Verstärkungen für oder Abgänge von Borussia: Gerüchte, Meldungen, Sensationen - hier darf spekuliert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4356
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Quincy 2.0 » 20.06.2019 18:52

Der Embolo aus Basel würde mir schon gefallen.

https://youtu.be/aloZXJzDi00
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9339
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Lattenkracher64 » 20.06.2019 19:06

BMG1994 hat geschrieben:
20.06.2019 15:54
Laut Leaks wird Embolo in den nächsten Tagen vorgestellt
Solange das nicht bei uns ist... :)
JA18
Beiträge: 1632
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von JA18 » 20.06.2019 19:10

Im Schalker Forum ist man relativ ratlos, warum man Embolo gehen lassen will, da viele in ihm noch das Potenzial sehen, zu zünden. Und dafür zB mit Burgstaller verlängert.
Allerdings träumen sie auch von 25 Mio Euro ... ich denke es werden 15.
Benutzeravatar
Europameister 2004
Beiträge: 3486
Registriert: 15.05.2005 22:01

Stefan Lainer [ ]

Beitrag von Europameister 2004 » 20.06.2019 20:00

Man kann davon ausgehen, dass mindestens ein etatmäßiger Spieler wie Lang oder Johnson gehen werden, ggf. sogar beide. Somit kommt etwas Geld wieder rein.

Weder investiert Borussia 10 bis 12 Mio. für einen Mann, der nicht Stammspieler sein wird noch verlässt Lainer Salzburg Richtung Borussia, um sich hinten anzustellen. Alles andere würde mich stark überraschen, wenn Lainer nicht zur ersten Elf gehört.

Ich kann mir hier einen Abgang eines Christoph Kramer vorstellen oder Jonas Hofmann, sofern einer der beiden in den Planungen Roses keine Rolle spielen sollte. Gerade Kramer, der letzte Saison nicht Stammspieler war, wird noch einmal eine Saison, in der er nicht zum Stammpersonal gehört, vermutlich nicht wollen. Zugleich bringt er der Borussia eine zweistellige Ablösesumme ein, mit der der Transfer Lainers reinvestiert wird. Zudem herrscht im Mittelfeld ein Überangebot an Spielern und möglicherweise ist das eine Idee hierbei. Anders wird man an eine höhere Ablösesumme über einen Spielerverkauf nicht generieren können, es sei denn, es geht ein ganz anderer Spieler, den niemand auf der Liste hat.

Alternativ werden Spieler kommen, die entweder preislich günstiger sind und von denen man sich dennoch gute Leistugen verspricht. Oder aber es ist mehr Geld da als man meint. Dies würde allerdings einigen Aussagen Eberls widersprechen.

Wie dem auch sei: wenn Lainer seine Seite gut dicht macht und das Offensivspiel mit ankurbelt, hat der Transfer seinen Sinn und Zweck erfüllt. Schritt für Schritt geht es voran und Lainer ist dabei offenbar der erste Baustein, dessen Transfer jetzt realisiert werden konnte.
Benutzeravatar
Europameister 2004
Beiträge: 3486
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Europameister 2004 » 20.06.2019 20:11

Ich träume mal ein wenig.

Christensen kommt per Leihe mit KO über 25 bis 30 Millionen Euro (die Borussia dann zahlen kann, wenn man international dabei ist; am besten CL in der Saison 2020/2021). Eberl hält nach wie vor den Kontakt zu ihm.

Trossard hält sich als Gerücht für die Offensive, dessen Transfer mit einem teuren Abgang (Kramer oder Hofmann!?) investiert werden könnte. Somit bliebe noch eine kleine Summe für jemanden zum Ende der Transferperiode oder für den Winter. Sollte es einen der beiden treffen, könnte ich mir eher Hofmann vorstellen, da Kramer von allen im Mittelfeld als defensiv am stärksten einzuschätzen ist, Zakaria, Neuhaus und Benes sowie Hofmann sind eher die offensiveren Leute.

Wenn die feste Verpflichtung Christensens kommenden Sommer klappen sollte, hat man eine starke Defensive als Basis. Vorne ist Borussia aktuell insgesamt gut besetzt. Mit Traore, Herrmann, Stindl, Plea, dem eingeplanten Trossard und Raffael sowie dem talentierten Cuisance und den jungen Villalba/Müsel kann man in die Saison gehen. Hinzu kommt ein Johnson, der als Back-Up für die rechte und linke Seite auch einspringen kann.
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10686
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Quanah Parker » 20.06.2019 20:19

Neptun hat geschrieben:
20.06.2019 18:37
Mögen muß ich ihn doch trotzdem nicht oder?
Da am Ende deines Beitrages ein "oder" steht, nötigst du mich darauf zu antworten, was ich gern in meiner bescheidenen Art machen werde.

Nein mußt du nicht.
Muß ich übringens auch nicht.
Wie ich oben schon schrieb, war ich froh das der Kelch damals an uns vorbei ging.
jetzt scheint irgendwie der Kelch auf dem Portal mit dem Wein gut und rein und der Becher mit dem Fächer.......ach lassen wir den blödsinn. :animrgreen:

Ich persönlich kann mir so etwas nicht vorstellen.
Der wechselte damals zu S04, weil er sich durch das höhere Gehalt ein sorgenfreies Leben ohne Anstrengung versprach.
Klappte ja beides.

Doch bei Marco muß er sich anstrengen und das auch noch für weniger Kohle.
Da wird sein Charakter nicht mitspielen. Hoffentlich. :wink:
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10237
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von bökelratte » 20.06.2019 20:25

Quanah: :daumenhoch:
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10237
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von bökelratte » 20.06.2019 20:26

@EM2004: Hofmann als teurer Abgang??? Selten so gelacht :lol:

Und dass wir Kramer abgeben kommt überhaupt nicht in die Tüte. Abgesehen davon dass er nach mehrfacher eigener Aussage auch gar nicht weg will.
Benutzeravatar
Europameister 2004
Beiträge: 3486
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Europameister 2004 » 20.06.2019 20:33

Teuer ist relativ ;)

Klar bekommt man für ihn keine Ablösesumme wie für Vestergaard oder Hazard. Jedoch hat Hofmann in der Saison das ein oder andere gute Spiel gezeigt und mit den aktuellen Ablösesummen könnten paar Euro zusammen kommen.

Kramer wäre da der bessere Geldlieferant (im zweistelligen Bereich), jedoch bezweifle ich, dass er geht, es sei denn, Rose plant mit ihm gar nicht.

Hofmann könnte zumindest eine Ablösesumme einspielen, mit der ein größerer Teil der 10 bis 12 Mio. für Lainer abgedeckt sind. Man weiß ja nicht, was möglich ist.
JA18
Beiträge: 1632
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von JA18 » 20.06.2019 20:44

Hofmann wird man nicht gehen lassen. Bei dem Pensum, was der jedes Spiel abspult, wird Rose den definitiv behalten wollen.
Kramer als Identifikations- und Führungsfigur werden wir auch behalten wollen. Halte das Gedankenspiel für äußerst unwahrscheinlich.
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 10237
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von bökelratte » 20.06.2019 20:45

Kruse hat bisher noch keinen neuen Verein, womöglich weil seine Gehaltsvorstellungen auf wenig Gegenliebe stoßen. Vielleicht geht da angesichts unseres neuen Trainers am Ende doch was...
Benutzeravatar
Liebelein
Beiträge: 8409
Registriert: 07.04.2007 19:05
Wohnort: Fulda

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Liebelein » 20.06.2019 20:46

Quanah Parker hat geschrieben:
20.06.2019 20:19
, ....weil er sich durch das höhere Gehalt ein sorgenfreies Leben ohne Anstrengung versprach.
Klappte ja beides.
Manchmal muss ich aufpassen, dass ich mir vor lachen nicht in die Hose mache
:schildpueh: :schildnaenae:
effe borusse
Beiträge: 510
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von effe borusse » 20.06.2019 20:57

Duisburger Borusse hat geschrieben:
20.06.2019 15:57
warum einen Rechtsverteidiger kaufen , wenn man einen Beyer hat . Das Geld hätte man für wichtigere Positionen z.B. Linksverteidiger investieren können . Trotz allem jetzt ist er da , und ich heisse Ihn willkommen .
:daumenhoch:
effe borusse
Beiträge: 510
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von effe borusse » 20.06.2019 21:07

Quincy 2.0 hat geschrieben:
20.06.2019 18:52
Der Embolo aus Basel würde mir schon gefallen.

https://youtu.be/aloZXJzDi00
Bloß nicht!
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3253
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Further71 » 20.06.2019 21:08

Lattenkracher64 hat geschrieben:
20.06.2019 19:06
Solange das nicht bei uns ist... :)
Ich befürchte schon, im Moment deutet einiges darauf hin. :?:

Weiss nicht was ich davon halten soll, nach seinem Wechsel zu Schalke konnte er sich nicht so wirklich weiter entwickeln, auch bedingt durch die längeren verletzungsbedingten Ausfälle. Wir haben eigentlich schon genug verletzungsanfällige Spieler. Ist mir ein zu hohes Risiko, bei der vermutlich nicht geringen Ablöse.
Heidenheimer
Beiträge: 3361
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Heidenheimer » 20.06.2019 21:14

Beyer wird ganz sicher definitv zum IV umfunktioniert. Bleibt Doucoure gesund, dazu mit Elvedi und Matze unserer aktuellen IV wird uns nächstes Jahr ein IV verlassen. Denke, dass noch 2 Spieler kommen werden im Optimalfall mit dem leistungsausweis eines Lainer (nicht Position gemeint, sondern wie rechts jetzt ein leistungsmässiges upgrade). Dazu wohl (hoffentlich) ein richtig spielstarker 6er. (*Mischung* zwischen Kramer/Strobl und Zakaria). An Trossard glaube ich immer weniger mit dem ersten Transfer den Max und Rose getätigt haben denn wir brauchen keinen *richtigen* Flügel, wenn Rose spielen lassen will wie in Salzburg, denn wir spielen weder 4-4-2 noch 4-4-3 noch 3-5-2 sondern vorne mit Raute.
Da braucht es Spieler die *hinterlaufen* (so wie einst Wendt/Johnson in ihren besten Jahren als Tandem) können oder halbrechts/links suchen als Laufwege. Da haben wir im Moment einiges zu bieten/testen in unserem Kader.

Die Position von Hazard wird es also nicht mehr geben. Mit Hofmann und Flaco hat man verlängert weil sie laufstark sind obwohl sie es in meinen Augen schwer haben werden um dauerhaft in der Startelf zu spielen. Auch Traore wird man nicht abgeben.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3253
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Further71 » 20.06.2019 21:17

Also ich will diesen Richter... 8)
Heidenheimer
Beiträge: 3361
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Heidenheimer » 20.06.2019 21:19

Skov :-D
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10686
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Quanah Parker » 20.06.2019 21:20

Ich den Waldschmidt, Luca
Antworten