Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2991
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 07.04.2019 23:17

Seine Aussagen diesbezüglich hatte er doch schon in der PK am Freitag konkretisiert und ihnen damit die Schärfe genommen. Insofern kann ich mit einem solchen Ratespiel nichts anfangen - wir wollen ja keine alternativen Fakten schaffen.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7611
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenbeast64 » 08.04.2019 00:13

Da Journalisten glauben das Recht zu haben daß ihre Fragen auch informativ beantwortet werden,da das ja das Recht der Leser/Zuschauer wäre diese Antworten auch mitzubekommen,kommt mir das eh so vor als ob die Journalisten eigensinnig vergessen daß der Befragte als Mensch gewissen Rechte hat...und sie auch benutzen darf...zB keine Frage beantworten,wegen dieses und jenes...ich bin der Meinung daß sich Fragen der Journalisten nach einem Spiel nur auf das beendete Spiel beziehen dürften....alle anderen Fragen werden ignoriert,oder erst dann beantwortet,wenn/wann der Befragte auch damit einverstanden ist....deswegen find ich das auch berechtigt,wie sich Dieter während der Ausfragung von einem Journalist verhalten hat......zum Spiel....für mich hat DH heute mit seiner Truppe auf jeden Fall beweisen,daß die RR noch nicht total versemmelt ist,und in dieser Saison doch noch was positives erreicht werden kann....und wenn's bis zur EL ausreicht,finde ich das schon erfreulich....auf jeden Fall besser als sich nur einstellig(8ter oder 9er) in der Tabelle zu verabschieden...ich würd's Dieter für seinen Abgang wünschen,denn ich denke daß die Mehrheit der Fohlen-Fans sich mit den Fohlen auch darüber erfreuen würden...und natürlich auch Dieter und restliche Verantwortliche :cool:
Benutzeravatar
Mike#
Beiträge: 3515
Registriert: 22.04.2007 19:31
Wohnort: In guter Erreichbarkeit zum Stadion.

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mike# » 08.04.2019 01:30

Vielleicht ist es klar,... ich hätte mich jedoch gefreut, wenn heute in der PK nicht seitens des Trainers gesagt worden wäre..

... "die EL zu halten" ist sein Ziel, zuvor schaute es noch euphorischer aus,.... CL/Europa als neues Endziel. Naja.... für CL waren sie auch zu instabil, haben zu wenig Chancen in Tore und zu viel Fehler hinten gemacht. Hier geht es mehr um's Geld,... um für die nächsten Jahre Europa zu sorgen (sowie attraktiver zu werden). Das wünsche ich mir auch unter einem neuen Trainer: Attraktivität für Europa.

Das fehlte mir etwas in den Jahren unter D. Hecking,... ein Grund warum ME auch vermutlich dann doch umsattelte. Wenn jetzt das Ziel heißt "EL" halten,... dann drücke ich dafür definitiv die Daumen, denn drum herum sitzen einige Mannschaften, die noch das Zeug zur Zeit haben für ggf. die CL-Plätze. Das beste sollten sie jetzt raus holen, nachdem so viele Punkte liegen gelassen wurden. Das wäre auch ein guter Abschied, der unter einer Interimslösung auch vermutlich nicht so besser wäre.... Das Werder-Spiel zeigte, es ist mehr drin als in den letzten Spielen. Ich hoffe, darauf aufbauen zu können.
Muerte
Beiträge: 252
Registriert: 29.01.2014 04:52

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Muerte » 08.04.2019 03:59

DH hatte sehr wohl recht mit der Aussage dass unsere Jungs über dem Limit gespielt haben, kämpferisch war alles in Butter gestern nur spielerisch war des wieder nix.
Da fehlt einfach Qualität.
- wieder Keine bzw 0 Durchschlagskraft vor dem Tor (das eine ist nur durch sehr viel glück endstanden/gefallen )

- Raffael ein Totalausfall mMn, trotzdem sein Rentenvertrag hat es sich verdient.
Ich kann mir aber nicht vorstellen dass er noch eine wirkliche alternative werden kann

- Plea passt (so wie wir spielen lassen) nicht ins System und kann durchaus für das was wir hingeblättert haben, als fehleinkauf bezeichnet werden, in jeder anderen Mannschaft würde er evtl funktionieren, bei uns definitiv nicht, Luuk de Jong lässt grüßen.
So schnell wie er den Ball hat so schnell ist der meistens auch wieder weg.

- Wir haben immer noch keinen Stürmer der sich den Namen auch verdient hat, keine Außenverteidiger die es schaffen auch einmal ein Laufduell zu gewinnen(elvedi nehme ich da mal raus)

Mit Jonson, Hoffman, Wendt, Strobel, Lang will ich erst garnicht anfangen, die sind für mich evtl gute Ergänzungsspieler, haben aber mMn nichts in der Startelf zu suchen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4489
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 08.04.2019 06:51

BorussiaMG4ever hat geschrieben:
07.04.2019 22:18


Normalerweise musst du hier bremen mit 4:1 oder 4:2 ausm stadion

Bin ehrlich gesagt richtig zufrieden mit dem spiel heute.
Sehe ich nicht so, so richtige Topchancen hatten wir eigentlich nicht, Fabis Ding war schwierig, Flo seine Direktabnahme auch.
Die besseren Chancen hatte eigentlich Bremen. Zufrieden bin ich aber auch!
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3763
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von thoschi » 08.04.2019 07:11

Wir sind wohl nach den letzten Monaten mit wenig zufrieden. Einstellung gut, Aufstellung endlich besser. Nur der Ball lief wenig, das wirkte hölzern..auch taktisch. Bremen war da flinker unterwegs. Ich mag einfach nicht glauben, dass mit dem Kader nicht ein besserer Ball möglich ist. Und das hängt leider mit am Trainer...zu spät die Schrauben etwas gedreht...als es vorbei war.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27007
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 08.04.2019 07:19


bigmac76 hat geschrieben:Ab der 60. haben wir in einer 7 - 0 - 3 Formation gespielt.
Das hat mich am meisten geärgert. Nach der Führung sind wir wieder ins schwimmen geraten. Das kann man sich nicht leisten, wenn man vorne so Hochkaräter liegen lässt.

Wieso spielt man blind nach vorne und kontert nicht mit Augenmaß?
Das war ein Spiel, als wären wir in Rückstand. Wir wollten viel zu schnell zu viel. Bremen hätte hinten raus richtig auf machen müssen. Da waren wir viel zu ungeduldig.

Manchmal spielt unsere Mannschaft wie die Nationalmannschaft. Vorne sehr gut, aber bei der Verteidigung gibt es überhaupt kein schlüssiges Konzept. Das werfe ich auch konkret Hecking vor.

Kramer und Zakaria standen schon an der roten Karte. Die Wechsel kamen zu spät und da fast alle 6er und 8er schon auf dem Platz waren, konnte man fast nur Hofmann bringen. Jantschke wäre jedoch die Option gewesen, die es gebraucht hätte. Nicht Hofmann. Vorne haben schon genug rumgeturnt. Das muss ein Trainer sehen.
Wendt hätte man auch bringen müssen und dann wieder zurück auf 4-4-2 von mir aus. Wenn man 3-5-2 spielt, darf ich das Mittelfeld nicht komplett auflösen.
Raffael hätte ich schneller gegen einen frischen Stindl getauscht für Konter. Stindl ist super, wenn er Raum bekommt und er kann kontern. Raffael hat sich gestern nie aufdrängen können.

Bremen ist ja nicht dafür bekannt, gut verteidigen zu können. Insofern frage ich mich wie Ewald Lienen, warum Hazard und Herrmann das Spiel nicht breit gemacht haben und die Bremer Kette im Rücken nicht vor Gefahren gestellt haben. Sie waren viel zu weit hinten und mussten Defensiv arbeiten.

Das gesamte Konzept war einfach nicht schlüssig. Kämpferisch war es in Ordnung, aber gerade nach der Führung muss man seine spielerische Klasse intelligenter nutzen.
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6425
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Butsche » 08.04.2019 07:48

Keine Ahnung, vielleicht habe ich Tomaten auf den Augen aber ich fand unser Spiel gestern beileibe nicht so gut, wie es von einigen Vielen hier gesehen wird. Und mit dem Unentschieden haben wir allem Anschein nach auch die CL verspielt.
Ich bin jedenfalls nicht zufrieden und wenn es nach mir ginge, dann wäre das gestern Heckings letztes Spiel für die Borussia gewesen. Hoffentlich erreichen wir wenigsten die EL. :roll:
Heidenheimer
Beiträge: 3408
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Heidenheimer » 08.04.2019 08:36

Butsche, denke nicht, dass der *Fortschritt* alleine das spielerische betrifft bei den guten Kritiken für das Spiel. (Dazu spielten unsere Aussen zu defensiv auch in einem 3-5-2. Wobei ich verstehen kann, dass dem saftey first viel beigemessen wurde nach den Auftritten in jüngster Vergangenheit). Aber der Wille, das Herzblut war da, trotz liegengelassenen Chancen und dies für mich in der Spiel- Qualifizierung ein absoluter Pluspunkt.

Dass das Spiel dann Remis ausgegangen ist, das ist Schade und nahm den Anfang mit der Auswechslung von Flaco (wohl verletzungsbedingt), Auf der Bank hatte Hecking nichts mehr, ausser was Dieter gerne spielen lässt oder einwechselt. (nicht mal einen Stürmer). Diese spielten mit der u23 oder sassen auf der Tribüne. Folgerichtig war abzusehen, dass er Johnson, Stindl und natürlich Hofmann brachte. Johnson als rechts Aussen. Stindl eigentlich für Raffa (da wir weiter in einem 3-5-2 spielten) eigentlich eine gute Sache.
Johnson spielte genau das was er in den Spielen vorher zeigte. Stindl fand nicht ins Spiel und konnte den Ball vorne kaum richtig halten. Das *Traber- Verhalten* von Hofmann schlichtweg eine Frechheit.

So konnte Hecking als es darauf ankam den Vorsprung über die Runden zu bringen nur noch die Spieler bringen die es in letzter Zeit mal so richtig ver.kackt hatten. Resultat bekannt. Nach vorne ging nicht mehr viel mit 1-2 Ausnahmen aber hinten das *alte Lied* wieder eingeläutet. Hecking rechne ich jedoch hoch an, dass er Kramer und Zakaria trotz den gelben Karten weiter auf dem Feld beliess, das war eine sehr gute Entscheidung. So behaupte ich mal, dass wir ohne diese beiden vorangegangenen Karten das Spiel zum Ende hin nicht verloren hätten.
atreiju
Beiträge: 2348
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von atreiju » 08.04.2019 09:26

Stolzer-Borusse hat geschrieben:
04.04.2019 21:47
Punktemäßig.

Spielerisch war das schon inne Hinrunde nix.
Das war stumpf individuelle Klasse unserer Truppe, die Uns-Dieter uns nu abstreitet.
Der kann bleiben, wo der Pfeffer wächst.
Hallo Stolzer,

da sind wir beide völlig einer Meinung, trauten sich die wenigsten, schon nach der Hinrunde zu sagen oder zu schreiben. Wobei ich zugebe, dass die ersten 8,9 Spieltage durchaus einhergingen mit einer spielerischen Verbesserung, verbunden mit unserer Systemumstellung, die vielen Gegnern Probleme zu Beginn bereitete. Im Prinzip begann der Umbruch bereits nach dem Spiel in Bremen, als sich zunehmend negativ auf das Spiel auswirkte, dass Stindl fortan konsequent die Mittelstürmerrolle innehatte und wir eigentlich nur noch Pflichtheimsiege gegen die schwächsten Mannschaften der Liga einfuhren. Und selbst diese waren oft eher mühselig und ein Geduldsspiel und am Ende dank der individuellen Klasse und des damals noch vorhandenen Selbstvertrauens der gesamten Mannschaft.

Mit der Rückrunde wurde es trotz der 3 Siege zu Beginn von Spiel zu Spiel schlimmer, mit der ersten Heimniederlage gegen Berlin, fiel die Mannschaft fast komplett zusammen und alles wurde dramatisch schlechter ohne dass eine Reaktion des Trainers erkennbar wurde.

Ehrlicherweise stimmte gestern wenigstens wirklich wieder das Teamgefüge, der Zusammenhalt, die Einstellung, denn gestern waren fast alle wieder bereit, den Zweikampf zu suchen und wenigstens auch mal für den Mitspieler die nötigen Meter mehr zu machen. Was blieb aber war die spielerische Eindimensionalität und auch die typische Reaktion, seit Hecking da ist, nach einer Führung ziehen wir uns zurück, spielen abwartender, tiefer in der eigenen Hälfte und gehen auf Verwalten.

Wenn wir wenigstens dabei wie noch unter einem anderen Trainer dabei das Umschaltspiel, die Zielgenauigkeit und Präzision, sowie Schnelligkeit und zug zum Tor beim Konter hätten, dann wäre diese Taktik ja absolut verständlich und vielleicht sogar sinnvoll. Doch bei uns fehlt es an den Automatismen bei Kontern und auch bei der Selbstverständlichkeit und dem Wissen, wie ich tiefer stehend verteidige, ohne den Gegner besser ins Spiel kommen zu lassen.

Auch über die gesamte Saison zieht sich, dass wir viel zu oft Gegnern im Raum 30 Meter vor unserem Strafraum bis zu diesem zuviel Platz lassen und zuviel Zeit, um Pässe, Flanken oder sogar Schüsse in der gefährlichen Zona zuzulassen.
Benutzeravatar
Tourette
Beiträge: 1058
Registriert: 04.02.2010 11:46
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Tourette » 08.04.2019 09:42

Toller Beitrag. Auf den Punkt gebracht!
effe borusse
Beiträge: 510
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von effe borusse » 08.04.2019 10:49

Es geht doch :daumenhoch: , auch ohne die Lieblinge Stindl-Wendt-Hofmann :winker:
uli1234
Beiträge: 13050
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von uli1234 » 08.04.2019 10:56

Ja, ging es?
Kampfknolle
Beiträge: 8510
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kampfknolle » 08.04.2019 10:57

Trotzallem stelle ich mir die Frage, warum Hecking -ausgerechnet jetzt nach seiner Kündigung- plötzlich was an seiner Aufstellung ändern kann ?
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10236
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von fussballfreund2 » 08.04.2019 11:01

effe borusse hat geschrieben:
08.04.2019 10:49
Es geht doch :daumenhoch: , auch ohne die Lieblinge Stindl-Wendt-Hofmann :winker:
Hofmann und Wendt Stimme ich zu. Mit Stindl anstelle von Zakaria vor den 6ern wären wir gestern besser gefahren... :schildmeinung:
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2991
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 08.04.2019 11:04

effe borusse hat geschrieben:
08.04.2019 10:49
Es geht doch :daumenhoch: , auch ohne die Lieblinge Stindl-Wendt-Hofmann :winker:
Wer weiß, vielleicht hätte Wendt ja die Flanke verhindern können. Wir haben ein Unentschieden erreicht. Da würde ich nun nicht ausflippen.
Benutzeravatar
grüner manni
Beiträge: 1063
Registriert: 04.11.2004 21:04

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von grüner manni » 08.04.2019 11:13

Kampfknolle hat geschrieben:
08.04.2019 10:57
Trotzallem stelle ich mir die Frage, warum Hecking -ausgerechnet jetzt nach seiner Kündigung- plötzlich was an seiner Aufstellung ändern kann ?
Das hat mich auch gewundert. Es hieß ja schon Anfang der Saison, dass die Dreierkette hinten eine Option wäre - ich denke also mal, die Variante lag in der "Schublade" und wurde nicht erst in den letzten Tagen gepaukt. Umso merkwürdiger, dass es erst den großen Knall brauchte, um sich an diese Option zu erinnern.

Aber wie auch immer, es war ein großer Schritt in die richtige Richtung. Selbst ein Hazard hat plötzlich wieder die dreckige Defensivarbeit mitgemacht. Was auch immer die Spieler gerade motiviert, es scheint zu klappen. Das Ergebnis ist unglücklich, die Einwechslungen letztendlich auch. Aber auch in den letzten Minuten kamen wir ja noch zu Chancen, insofern ... es fehlte die Sicherheit, aber die Einstellung hat wieder gestimmt. Bitte so weiter machen!
Benutzeravatar
Floschi
Beiträge: 1271
Registriert: 19.09.2015 16:57

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Floschi » 08.04.2019 11:21

Kampfknolle hat geschrieben:
08.04.2019 10:57
Trotzallem stelle ich mir die Frage, warum Hecking -ausgerechnet jetzt nach seiner Kündigung- plötzlich was an seiner Aufstellung ändern kann ?
Ich mir eigentlich nicht. Er ist Profi genug um jetzt noch so gut wie möglich abzuschneiden. Warum er es vorher nicht schon getan hat weiß ich auch nicht. Aber Interview mit mir würde er wohl ablehnen :wink:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4076
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Einbauspecht » 08.04.2019 11:41

Die Frage stelle ich mir auch.
Kann er jetzt erst den Mut aufbringen wenn er nicht mehr viel zu verlieren hat?
hennesmussher
Beiträge: 793
Registriert: 04.12.2004 17:38
Wohnort: wieder zu hause

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von hennesmussher » 08.04.2019 12:57

Einbauspecht hat geschrieben:
08.04.2019 11:41
Kann er jetzt erst den Mut aufbringen wenn er nicht mehr viel zu verlieren hat?
Sieht für mich so aus.
Gesperrt