Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von barborussia » 31.03.2019 21:10

Da hier nur verschoben wird, lösche ich doch nichts selbst.

Hast du ein Problem mit historischen Persönlichkeiten? Wenn ich statt Paulus Napoleon geschrieben hätte, wäre es in Ordnung gewesen?

Paulus hiess auch ein Apostel, potzblitz.

Es gab auch mindestens einen berühmten Trainer, der "General" genannt wurde. So hiess hier auch mal ein User. Und nun?

Fussball ist doch teilweise wie Rasenschach. Ich kann an meinem Metaphern nichts Verwerfliches finden, obwohl ich mich durchaus als selbstkritisch einschätze.
tomtom01
Beiträge: 833
Registriert: 16.09.2015 16:32

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von tomtom01 » 31.03.2019 21:16

Oldenburger hat geschrieben:
31.03.2019 20:57
Das Ende aller Phrasen
http://www.seitenwahl.de/index.php/2013 ... er-phrasen
"Gegen Lieblingsgegner Werder Bremen in der kommenden Woche muss die Mannschaft von Beginn an zeigen, dass sie verstanden hat, dass sie wie in einem Pokalendspiel auftritt und sich mit aller Macht aus der Krise befreien möchte. Gelingt dies, so kann es tatsächlich noch eine sehr gute Saison werden. Falls nicht, sind ernsthafte Konsequenzen für Trainer und Mannschaft spätestens nach dieser Saison unvermeidlich."

wer von denen hat den schon mal in einem endspiel gestanden :winker:
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Lupos » 31.03.2019 21:21

tomtom01 hat geschrieben:
31.03.2019 21:16
... Falls nicht, sind ernsthafte Konsequenzen für Trainer und Mannschaft spätestens nach dieser Saison unvermeidlich."..
Ein guter Artikel, allerdings bezweifle ich,dass die Konsequenzen Richtig Trainer und Mannschaft ausreichend wären. Eigentlich spielt sich seit einigen Spielzeiten immer wieder das selbe ab und das bei verschiedenen Trainer und Spielern.....
Zuletzt geändert von Lupos am 31.03.2019 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39059
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von dedi » 31.03.2019 21:26

Quincy 2.0 hat geschrieben:
31.03.2019 17:14
System hin oder her, ich will erstmal eine Mannschaft sehen die beißt und kratzt.
Genau das ist das Problem!

Wenn es gut läuft, dann spielen unsere Jungs wie die Weltmeister! Doch wenn es nicht läuft, dann ziehen sie kollektiv den Schwanz ein!
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2590
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von rifi » 31.03.2019 21:33

Ach, wenn ich das immer lese, dass das schon immer so war. Unter Favre war das in meinen Augen definitiv nicht so. Sein Abgang hatte andere Gründe. Schubert brachte uns danach direkt in die CL. Dann ging eine Halbserie in die Hose und er musste gehen. Also wenn überhaupt, dann kann man diese eine Hinrunde so werten. Ansonsten ist das ganze eine Thematik, die nur Heckings Amtszeit betrifft. Sicher nicht grundlos hat er die, seit der Relegation gegen Bochum, beiden schlechtesten Abschlussplatzierungen erreicht.

Das nun aber generalisieren zu wollen, halte ich für absolut falsch.
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Lupos » 31.03.2019 21:34

Tja und woran liegt das jetzt ?
Am Trainer der doch eher an den Charaktereigenschaften der Spieler ? Aber die mussten doch alle durch den Charaktertest vom Manager :noidea:
Einigen scheint es ja dennoch nur auf das Wohlfühlen anzukommen, deshalb brauchte und durfte man ja vor einigen Spieltagen nicht schon alles in Frage stellen. Jetzt sind wir wieder da, wo jeder Stein umgedreht werden muss.....
CarstenN
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von CarstenN » 31.03.2019 21:52

Lupos hat geschrieben:
31.03.2019 21:34
Jetzt sind wir wieder da, wo jeder Stein umgedreht werden muss.....
Sind wir da nicht schon lange dran vorbei gedüst?
Mikael2
Beiträge: 5550
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 31.03.2019 21:56

3Dcad hat geschrieben:Vielleicht wäre ja ein Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende. Ich glaube bevor Eberl Hecking rauswirft bedarf es noch ein paar desaströser Auftritte wie gestern. Nicht das ich mir das wünsche, aber das Leben ist halt nicht immer ein Wunschkonzert.
Haste ja schön verpackt. Bleibt aber trotzdem der Wunsch nach Beschleunigung der Trainerdiskussion durch Niederlagen.
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Lupos » 31.03.2019 21:58

die Verantwortlichen sprechen doch jetzt wieder davon, jeden Stein umdrehen zu müssen....
Der Zeitpunkt war in der Tat jedoch schon vor geraumer Zeit angesagt
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von barborussia » 31.03.2019 21:59

Das passiert bei der Bahn auch öfters mal mit dem Vorbeidüsen, CarstenN. Bevorzugt hält gelegentlich der ICE trotz Fahrplan nicht in Wolfsburg.

Und Zack habe ich elegant die Kurve zu Hecking bekommen.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 8952
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nothern_Alex » 31.03.2019 22:04

Was nutzt jeden Stein umzudrehen, wenn man dann feststellt, dass alles in Ordnung ist und nichts geändert wird? Für mich fällt unter Phrasengedresche ohne Absicht irgendwas zu ändern. Augen zu und durch heißt unsere Devise.
Mikael2
Beiträge: 5550
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 31.03.2019 22:05

rifi hat geschrieben:Ach, wenn ich das immer lese, dass das schon immer so war. Unter Favre war das in meinen Augen definitiv nicht so. Sein Abgang hatte andere Gründe. Schubert brachte uns danach direkt in die CL. Dann ging eine Halbserie in die Hose und er musste gehen. Also wenn überhaupt, dann kann man diese eine Hinrunde so werten. Ansonsten ist das ganze eine Thematik, die nur Heckings Amtszeit betrifft. Sicher nicht grundlos hat er die, seit der Relegation gegen Bochum, beiden schlechtesten Abschlussplatzierungen erreicht.

Das nun aber generalisieren zu wollen, halte ich für absolut falsch.
Schubert musste gehen. Aber da war nicht nur die Situation so zerfahren wie jetzt. Auch der Tabellenplatz war schlecht und Handeln war noetig.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33117
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von steff 67 » 31.03.2019 22:06

Sehr geehrte Herr Carsten N
Denke mal das N steht für Niesen
und Ex Profis schreibe ich im Grunde nur per sie Sie an
Ich erlaube mir eine Frage
Was haben Sie in der Zeit vom 24. August 2018 bis zum 9.2 2019 so am Wochenende gemacht?
Würde mich interessieren
Lg Steff
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4147
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Raute s.1970 » 31.03.2019 22:15

Lupos hat geschrieben:
31.03.2019 21:58
die Verantwortlichen sprechen doch jetzt wieder davon, jeden Stein umdrehen zu müssen....
Solange die Verantwortlichen nicht grundsätzlich ihre eigene Einstellung auf den Kopf stellen, ist jegliches
Steineumdrehen für die Katz.
Boralle
Beiträge: 426
Registriert: 01.05.2010 16:06
Wohnort: irgendwo zwischen HH und HB

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Boralle » 31.03.2019 22:18

barborussia hat geschrieben:
31.03.2019 21:59
Das passiert bei der Bahn auch öfters mal mit dem Vorbeidüsen, CarstenN. Bevorzugt hält gelegentlich der ICE trotz Fahrplan nicht in Wolfsburg.

Und Zack habe ich elegant die Kurve zu Hecking bekommen.
Ich geh mal nicht davon aus daß Hecking seine Familien-Heimfahrten per Bahn zurück legt.... . Aber falls doch, könnten da nicht auch mal die Lokführer durch Bad Nenndorf.... ich meine nur falls sich hier nichts bessert... ich meine so aus Versehen... Na ja, ich meine ja nur so :mrgreen:
CarstenN
Beiträge: 1021
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von CarstenN » 31.03.2019 22:19

steff 67 hat geschrieben:
31.03.2019 22:06
Sehr geehrte Herr Carsten N
Denke mal das N steht für Niesen
und Ex Profis schreibe ich im Grunde nur per sie Sie an
Ich erlaube mir eine Frage
Was haben Sie in der Zeit vom 24. August 2018 bis zum 9.2 2019 so am Wochenende gemacht?
Würde mich interessieren
Lg Steff
Niesen?
nö........

in der Zeit habe ich mir an den Wochenenden vor allem Spiele unserer Borussia angeschaut. Dabei war festzustellen, dass sie durchaus gezeigt haben, dass sie wirklich klasse Fußball zu spielen im stande sind.
Es wurde aber auch in diesem Zeitraum sehr deutlich ersichtlich dass das ein oder andere nicht stimmt und das Saisonziel Europa nur sehr schwer zu erreichen sein wird, da das teilweise vorhandene erhebliche Maß an Spielglück nicht über eine ganze Saison zu erwarten ist.

Des Weiteren darf ich Dir mitteilen dass ich bereits in besagtem Zeitraum geschrieben habe, dass man besser mal etwas die Euphoriebremse betätigt, da es schlussendlich für Hecking sehr schwer werden wird die nötigen Punkte zu sammeln. Auch von Dir, steff67, wurde man für solche Statements hier ziemlich heftig abgezogen!
Stand heute finde ich mich aber bestätigt in meiner Meinung :)
Heidenheimer
Beiträge: 3119
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Heidenheimer » 31.03.2019 22:33

Also ich finde das Steine drehen - Spiel Klasse. Bloss frage ich mich wer denn der drehende ist? Hecking?
Fohlen39
Beiträge: 929
Registriert: 21.11.2010 19:15

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Fohlen39 » 31.03.2019 23:05

Mein Problem mit Borussia besteht schon länger.
Unser Trainer kann nur eine Richtung hat nur eine Idee.
Auf Veränderungen kann er nicht reagieren ist nicht flexibel, er ist eingefahren und gefangen in einer Idee
Unser Manager hat Jahre lang gute Arbeit abgeliefert , erkennt vielleicht auch die Probleme ist aber nicht in der Lage , oder möchte nicht die nötigen Schritte einleiten.
Unser Vorstand ist ein Traum wenn es darum geht in Steine zu investieren ,aber es ist einfach keiner da der mal ambitioniert ist höchstmöglichen sportlichen Erfolg einfordert.
Zu guter letzt ist die Mannschaft einfach zu schnell zu frieden und leider auch nur wenig ambitioniert.Es ist keiner im Verein der mal wirklich den Finger in die Wunde legt und voran geht.
Es wird einfach mal Zeit das bei Borussia auch mal wieder Unangenehme , Willensstarke und Erfolgshungrige Akteure ob in Vorstand , Managment und Mannschaft integriert' werden. Es gebraucht mal auch Ideen und Vorschläge von Extern.
Im Verein haben sich alle lieb und finden sich auch alle nett , aber damit allein ist auf Dauer kein Erfolg zu verzeichnen.
Es geht doch nicht darum Meister zu werden , aber wenn man sich mal vor Augen führt welche Chancen man sich in kurzer Vergangenheit verbaut hat z.B( Pokalhalbfinale , möglicher Einzug in Euro Leage oder diese Saison CL Platz verschenken )und dem damit verbundenen Gewinn an Kapital einfach liegen lässt ist das schon beängstigend.
Und das alles wegen zu lascher Einstellung oder auch fehlende taktischer Kenntnisse.Vorstand und Managment schauen zu in der Hoffnung das es schon besser wird. Das man durch eine Saison nicht einfach von Sieg zu Sieg eilt ist normal , aber es ist nicht normal das man mit voller Kapelle solche Leistungen auf den Platz bringt wie Borussia in den letzten 7 Wochen und sich als Verantwortlicher dahinstellt von ein paar Stellschrauben erzählt die eingestellt werden müsste und den gleichen Mist weiter spielen lässt.
Die Leistung gegen Düsseldorf war in meinen Augen der Höhepunkt .Wer im Verein jetzt nicht alle Alarmglocken leuten hört dem kann ich leider nur fehlende Einschätzung unterstellen.
Es wurden zu Saisonbeginn ein paar Steinchen umgedreht aber das Kernproblem wurde leider nicht angegangen .
Wenn es weiter im Trott so geht ,
dann brauch man sich nicht zu wundern wenn wir unsere Borussia in Zukunft auf Tabellenplätze unter Platz 10 findet.
Es wird Zeit das sich jeder aber auch jeder im Verein hinterfragt ob er wirklich alles gibt oder ob er noch der richtige ist.
Wie in jeder Firma ist Stillstand gleich Rückschritt .
Benutzeravatar
Commodore75
Beiträge: 2843
Registriert: 02.11.2008 21:16

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Commodore75 » 31.03.2019 23:13

Heidenheimer hat geschrieben:
31.03.2019 22:33
Also ich finde das Steine drehen - Spiel Klasse. Bloss frage ich mich wer denn der drehende ist? Hecking?
Es werden wohl eher Klötzchen statt Steine gedreht, es wird sich eh nichts wesentliches ändern.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von barborussia » 31.03.2019 23:21

Mir kommt das inzwischen eher so vor, als ob...Ach, ich lasse es lieber, habe heute schon ein proktologisches Bulletin zu lästigen Steinen abgeliefert.

Nicht dass mich noch eine Klinik als Oberarzt für die Chirurgie anwerben will :mrgreen:
Gesperrt