Stimmung bei Auswärtsspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7973
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von BorussiaMG4ever » 22.12.2018 21:25

diese böllerscheisse kann ich auch absolut nicht nachvollziehen, zumal das sehr häufig irgendwelche polnischen/tschechischen dinger sind, die hier nichts zu suchen haben, erst recht nicht im stadion.

aber eigentlich werden böller in der ultraszene auch verteufelt, deshalb würde ich behaupten, dass sowas in 90% der fälle nicht aus deren reihen kommt.

pyroshow an sich sah aber gut aus :D
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von Zaman » 22.12.2018 21:28

ja ganz tolles bild und eben illegal, aber der verein kann ja ruhig zahlen …
ist das eigentlich so schwer in den kopf zu bekommen, dass es verboten ist??
und dass man kontinuierlich wie ein sandkastenkind mit dem fuß auf den boden stampft, weil man sein Schüppchen nicht benutzen darf, das macht die sache nicht besser
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11933
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von MG-MZStefan » 22.12.2018 21:31

Natürlich kommen die sch*** Böller aus der Ultraszene. Es gibt da einige "Newbies" die von Polen oder Griechenland fasziniert sind und das total geil finden.

Ich finde die Dinger aber auch vollkommen überflüssig, die braucht es definitiv nicht...
dkfv
Beiträge: 781
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von dkfv » 22.12.2018 21:46

BorussiaMG4ever hat geschrieben:
22.12.2018 21:25
aber eigentlich werden böller in der ultraszene auch verteufelt, deshalb würde ich behaupten, dass sowas in 90% der fälle nicht aus deren reihen kommt.
Ist aber schon auffällig, dass immer wenn es brennt und Böller gibt, diese aus denselben Reihen kommen. Sollte ich es gestern richtig gesehen haben, wurden Böller benutzt um unter dem Block Ordner/Polizei/Feuerwehr auf Distanz zu halten (Das ist aber nur meine Mutmaßung).

Aber schon krass wie sich das Verhalten im Bezug auf Pyro verändert hat. Am Bökelberg wurde lediglich durchgesagt "Pyrotechnik ist krebserregend" und gestern wird schon informiert, wo sich von Pyrotechnik verletzte Personen zu melden haben.
Niemand muss Pyrotechnik gut finden und das Gefahrenpotenzial ist jedem bewusst, trotzdem auffällig wie entsetzt manche sind, seitdem die Medien das Thema so aufbauschen.
Sah gestern zwar beeindruckend aus, dass es im kompletten Block gebrannt hat, dadurch wurden aber meiner Meinung nach unnötige Risiken eingegangen. Vorne an der Brüstung kann man die Fackeln auf dem Boden davor entsorgen, mitten in einem überfüllten Block eine Fackel hochzuhalten ist unnötig.

Bezeichnend dass das Thema "Strafen" hier im Forum immer nur bei Pyrotechnik aufkommt. Ich lese hier kaum Empörung über die Zuschauer auf der Haupttribüne, Ostgerade oder Block 13/14, wenn es Strafe durch Becherwürfe gibt. Vielleicht wird das ja in den Medien nicht genug verteufelt :wink:
Während des DFB-Pokalspiels bei Fortuna Düsseldorf am 24. Oktober 2017 zündeten einige VfL-Fans mehrmals Pyrotechnik und warfen mehrere Becher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten. Vor dem Bundesligaspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim am 29. Oktober 2017 wurde im Gästeblock ein Banner mit beleidigendem Inhalt gezeigt. In der 75. Minute des Bundesligaspiels gegen Bayer Leverkusen am 20. Dezember 2017 warf ein Zuschauer von der Haupttribüne einen vollen Bierbecher Richtung Schiedsrichter-Assistent und Gästetrainer und traf beide damit am Körper
https://www.borussia.de/de/aktuelles-te ... 038ea926d8
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von BurningSoul » 22.12.2018 22:23

Whataboutism ist schon was schönes. Geldstrafen durch Becherwürfe sind zwar auch absolut unnötig, aber ich kann dir einen einfachen Grund nennen, warum man es nicht bemerkt. Anders als die Fackeln, die mal eben 1600°C und noch heißer werden können, sieht man Bierbecher nicht leuchten oder qualmen. Das Umfeld riecht maximal den Inhalt des Bierbechers, muss es aber nicht einatmen. Von fliegenden Bierbechern ist das Umfeld nicht betroffen, außer halt die arme S.., die es abbekommt.

Außerdem gibt es doch eine Stadionordnung in jedem Stadion der Liga und die besagen, dass das Abfackeln von Pyrotechnik untersagt ist. Es ist keine Empfehlung, was man soll und was nicht. Es sind klare Regeln, dass es VERBOTEN ist. Die Kritiker sind sicherlich keine blöde Herde, die nur alles nachplappert was die "pöhse" Presse schreibt. Es sind Fans eines Vereins, die davon genervt sind, dass sich ein kleiner Teil mal wieder über die Regeln hinwegsetzen will, die sowohl bei uns im Park, als auch in Dortmund gelten. Es sind die Fans, die genervt sind, dass unser Verein mal wieder eine Geldstrafe zahlen soll, weil manche mal wieder im Rampenlicht stehen wollten. Es sind die Fans, die genervt sind, dass das Image unserer Fans durch eine kleine Gruppe von Leuten, die sich sehr wichtig nehmen, in den Dreck gezogen wird.

Guter Support geht auch ohne Fackeln. Hat doch gestern auch über Teile der ersten Halbzeit geklappt. Warum ist es gestern passiert? Aus Rivalität zum BVB oder weil es ein Spiel im freiempfangbaren Fernsehen war, und die kleine Gruppe dann die Aufmerksamkeit hatte, die sie wollten?
dkfv
Beiträge: 781
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von dkfv » 22.12.2018 22:48

BurningSoul hat geschrieben:
22.12.2018 22:23
Von fliegenden Bierbechern ist das Umfeld nicht betroffen, außer halt die arme S.., die es abbekommt.
Es gab mal einen Artikel oder Video, wo Sanitäter gesagt haben, dass es nach jedem Tor Verletzte durch Becherwürfe gibt. In Summe wahrscheinlich mehr als durch Pyro. Dass soll weder das eine verharmlosen noch das andere dramatisieren, ist aber trotzdem eine sehr interessante Aussage. Wo ist das die Empörung?

BurningSoul hat geschrieben:
22.12.2018 22:23
Es sind Fans eines Vereins, die davon genervt sind, dass sich ein kleiner Teil mal wieder über die Regeln hinwegsetzen will, die sowohl bei uns im Park, als auch in Dortmund gelten. Es sind die Fans, die genervt sind, dass unser Verein mal wieder eine Geldstrafe zahlen soll,
Komischerweise aber immer nur bei Pyro. Alle anderen Strafen oder Verfehlungen, die "Otto-Normal-Fan" zu verantworten hat, werden hier in den Medien und sonstwo fast nie thematisiert.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26507
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von Borusse 61 » 22.12.2018 22:55

dkfv hat geschrieben:
22.12.2018 21:46

Niemand muss Pyrotechnik gut finden und das Gefahrenpotenzial ist jedem bewusst,

"Wenn" das jedem bewußt wäre, wie du selbst sagst, warum passiert es dann,
so wie jetzt in Dortmund, das es "Verletzte" gibt, das wird dann billigend in Kauf genommen ! :roll:

Da sind die von dir "angesprochenen Becherwürfe" wesentlicher ungefährlicher,
aber "irgendwann" wirst du das auch verstehen, das war es von mir auch zu dem Thema, P U N K T !!!
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von BurningSoul » 22.12.2018 23:00

@dkfv: Hast du zufällig das Video oder den Artikel mit der Aussage des Sanitäters? Verstehe die Frage mit der Empörung nicht. Das Abfackeln der Pyrotechnik hat mich gestern auch nicht empört. Es hat mich (und einige andere sicherlich auch) geärgert, dass unser Verein mal wieder eine Geldstrafe zahlen soll, weil ein kleiner Teil im Gästeblock mal wieder im Mittelpunkt stehen wollte, ungeachtet der negativen Folgen für den Verein, von dem wir ja eigentlich alle Fans sind.

Du darfst die anderen Verfehlungen der "Otto-Normal-Fans" gerne regelmäßig im Forum posten, wenn du denn welche findest. Aber bitte mit Quelle posten, außer die Taten sind so offensichtlich, dass sie von allen Kameras eingefangen wurden.
dkfv
Beiträge: 781
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von dkfv » 22.12.2018 23:14

Borusse 61 hat geschrieben:
22.12.2018 22:55
"Wenn" das jedem bewußt wäre, wie du selbst sagst, warum passiert es dann...[/b]
Weil es bei einer Ansammlung von mehreren tausend Leuten immer welche gibt, die ihre Grenzen austesten wollen und sich nicht an Regeln halten. Das ist kein Problem des Fußballs, sondern ein gesellschaftliches.

Es gibt so viele unüberlegte und dumme Aktionen rund um ein Fußballspiel, die Verletzungen billigend in Kauf nehmen oder dem Verein schaden, bis auf Pyro wird es aber kaum thematisiert.
Zuletzt geändert von dkfv am 22.12.2018 23:37, insgesamt 1-mal geändert.
dkfv
Beiträge: 781
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von dkfv » 22.12.2018 23:19

BurningSoul hat geschrieben:
22.12.2018 23:00
@dkfv: Hast du zufällig das Video oder den Artikel mit der Aussage des Sanitäters?
https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-18362359
BurningSoul hat geschrieben:
22.12.2018 23:00
Du darfst die anderen Verfehlungen der "Otto-Normal-Fans" gerne regelmäßig im Forum posten, wenn du denn welche findest. Aber bitte mit Quelle posten, außer die Taten sind so offensichtlich, dass sie von allen Kameras eingefangen wurden.
Habe ich beispielsweise im Post von 21:46h. Das sind aber auch Aktionen, die ums Stadion stattfinden und deshalb nicht unbedingt groß Beachtung finden. Beispiele hierfür sind Gedränge/Gequetsche an den Bussen oder zuparken von Rettungswegen.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von BurningSoul » 22.12.2018 23:41

Frage mich, warum man überhaupt Becher bei Toren werfen muss, wenn man im Block mit anderen Borussen-Fans steht/sitzt. Gibt für mich keinen logischen Grund dafür. Wenn man sich freut und den Becher fallen lässt, verstehe ich. Aber dann fällt er vor meinen Füßen oder neben meinen Füßen. Nicht beim Menschen sieben Reihen vor mir.

Gedränge und Gequetsche an den Bussen ist aber nicht unbedingt ungewöhnlich. Wie du oben erwähnt hast. Bei einer Ansammlung von mehreren Tausend Leuten, gibt es immer welche, die ihre Grenzen (und die Grenzen des Busses) austesten wollten. Fahr mal Freitagabends in einer Bahn durch Düsseldorf. Da dürfte es ähnlich kuschelig zugehen. Bezüglich der Rettungswege, scheint die Parkplatzsituation am und um den Borussia-Park sowieso schwierig zu sein. Da ist wohl der Verein (Parkhaus) oder die Stadt gefordert.
dkfv
Beiträge: 781
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von dkfv » 22.12.2018 23:52

Wir sind uns glaube ich alle einig, dass es rund um ein Fußballspiel genug Verfehlungen gibt und das eben nicht so einfach in den Griff zu bekommen ist. Das hat verschiedene Gründe.

Ich frage mich dann allerdings, warum immer nur Pyro hervorgehoben wird. Das ist ein Problem, aber nicht das einzige. Wenn man sich die Berichterstattung einiger Medien und die Meinungen in Foren und sozialen Netzwerken durchliest, könnte man denken, das Fußballstadion ist ein einziges Disneyland, nur gestört durch Pyrotechnik.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von BurningSoul » 23.12.2018 00:12

Ich glaube es liegt an der Natur der Sache. Etwas das leuchtet und raucht, wird halt eher bemerkt, als Plastikbecher (egal ob Einweg oder Mehrweg-Hartplastik) die geworfen werden. Fakt ist halt, dass Pyrotechnik in den Stadien verboten ist und gegen die Hausordnung verstößt. Solange es keine Lösung gibt, die von den Vereinen bzw. den Besitzern der Stadien gewilligt wird, sollten sich alle daran halten. Aus Interesse für die Mitmenschen in der Kurve, aber auch aus Interesse zum Verein, den wir alle lieben.

Die Berichterstattung ist halt unterschiedlich. Die Schreihalsmedien (BLÖD, Spott1, etc) berichten unsachlich und stumpf. Die kleinen oder die größeren regionalen Zeitungen (RP) berichten ja durchaus auch über andere Dinge. Siehe den Artikel über Becherwürfe. Vielleicht liegt es auch an uns Fans, dass wir den Schrottmedien (BLÖD und Co) einfach keine Aufmerksamkeit mehr geben und z.B. auf unseren Computern und den Computern unserer Freunde/Familie sperren lassen. Inhaltlich verpasst man bei denen sowieso nichts.

Um zum eigentlichen Thema etwas zu schreiben. Die Stimmung war ja gestern über Teile der ersten Halbzeit ordentlich. Phasenweise hat man nur unsere Fans gehört und worum es mir geht ist, dass es ja ohne Pyrotechnik geht. Letzteres sorgt nur für Unruhe und schlechte Stimmung unter den Fans und darunter leidet am Ende die Geschlossenheit im Auswärtsblock.
Fred1502eric
Beiträge: 74
Registriert: 26.11.2015 13:51

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von Fred1502eric » 23.12.2018 00:24

Ich stand gestern eher in der Mitte des Blockes und bei der Pyroaktion direkt neben einem "Pyromanen", bzw. Er hat sich neben mich gestellt.
Hatte 0 Probleme damit und auch keine Bedenken. Als die Fackel aus war wurde die auf den Boden gelegt und fertig. Versteh da die Aufregung nicht so ganz...

Über die unsinnigen Böller muss man aber wirklich nicht diskutieren!
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von Zaman » 23.12.2018 05:58

wenn du keine bedenken und keine Probleme damit hattest, bist du bestimmt bereit, einen teil der strafe aus eigener tasche zu zahlen, ja? :wink:
wenn das dann alle machen, die drum herum stehen und das toll und unbedenklich finden, hat der verein keinen schaden mehr, prima
Fred1502eric
Beiträge: 74
Registriert: 26.11.2015 13:51

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von Fred1502eric » 23.12.2018 10:07

Nein, warum sollte ich auch? :help:
dkfv
Beiträge: 781
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von dkfv » 23.12.2018 10:40

Zaman hat geschrieben:
23.12.2018 05:58
hat der verein keinen schaden mehr, prima
Selbst wenn keine Pyrotechnik mehr gezündet wird, wird es immer Aktionen geben, durch die der Verein Schaden nimmt.

Wenn der Verein für die Aktion eine Strafe von 50k€ bekommt, gemessen am Jahresumsatz von 179 Mio.€, sind das 0,02%. Kann ja jeder mal auf sein Gehalt umrechnen und überlegen, ob das wirklich schmerzhaft ist.
Diese "Strafen" sind ja eher symbolische Beträge um die Öffentlichkeit ruhig zu stellen.
klocki
Beiträge: 10
Registriert: 21.01.2014 16:21

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von klocki » 23.12.2018 13:11

Solange wie die Ultras nicht in ihren eigenen Reihen aufräumen, wird es immer wieder zu diesen schwachsinnigen Aktionen kommen. Pyro und Böller sind lebensgefährlich. Da gibt's keine Diskussionen. Die Leute die das zünden, wollen doch nur provozieren und sich wichtig machen innerhalb der Szene. Das hat auch nichts mit Stimmung im Stadion zu tun. Als die Pyros abgebrannt waren, war der Support sehr gut.
dkfv
Beiträge: 781
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von dkfv » 23.12.2018 13:29

klocki hat geschrieben:
23.12.2018 13:11
Pyro und Böller sind lebensgefährlich. Da gibt's keine Diskussionen.
Ist denn schonmal ein Pyromane wegen versuchtem Mord angeklagt worden?
atreiju
Beiträge: 2348
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitrag von atreiju » 23.12.2018 13:48

Könnte sich bald ändern, wenn die Verschärfung des Strafrechtes hinsichtlich Pyrotechnik endlich durch ist und das nicht mehr nur noch als Ordnungswidrigkeit sondern versuchte gefährliche Körperverletzung geahndet wird.

Gegenfrage: Bei dir muss es also am besten erst einen Toten geben, damit du verstehst, was du hier für einen Unsinn quasselst, oder ??

Wenn so ein Pyroding, was auch bei uns schon passierte, mal geworfen wird, ein Kind trifft, dieses Feuer fängt und verbrennt, brauchst du diese Tatsache, um Pyro als gefährlich/Lebensgefährlich einzustufen oder reicht dein Verstand aus, um alleine die Möglichkeit, dass das passieren kann, um einen Gedankenprozess in Gang zu setzen.

Sorry, ich habe null Verständnis und null Toleranz für jegliche Pyro und Böller im Stadion, seit ich einmal bei einem HSV-Gastspiel erlebt habe, wie einige davon Richtung Familienblock geschmissen wurden und zwei davon unmittelbar neben einer Gruppe von 5 Kindern landete und eines sogar getroffen wurde. Zum Glück fing da nichts Feuer, weil umstehende Erwachsene schnell reagierten.

Wenn es nach mir ginge, bekämen nicht nur die Pyrofackler Stadionverbot, sondern auch alle, die daneben stehen und schweigen und diese nicht zur Anzeige bringen und auch alle, die sich in Foren wie hier positiv dazu äußern. Aber da bin ich sicher extrem radikal in meiner Meinung.
Antworten