Cheftrainer Dieter Hecking

Gesperrt
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27726
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 10.12.2018 08:31


lutzilein hat geschrieben:Was mich hier stört, ist die Tatsache, dass Hecking das Spiel genauso vorher gesagt hat, entsprechend aufstellt, wechselt, das Spiel souverän gewinnt und dennoch ist die Aufstellung falsch? Das ist hanebüchener Unsinn.
Und wenn wir gleich die richtige Aufstellung bringen, steht es zur Halbzeit schon 3:0 und dann kann man noch Cuisance testen. Und jetzt?

In der ersten Halbzeit fehlten die Ideen und die letzte Zielstrebigkeit. Wenn Gomez das 1:0 macht, kommen wir vielleicht nicht mehr zurück. Für mich war es leichtsinnig und falsch so aufzustellen.

Traore hat wiederholt gezeigt, dass er nichts in der Mannschaft verloren hat. Darüber kann auch der Assist nicht hinweg täuschen.

Stindl in der neuen Rolle hat mich auch nicht überzeugt.

Nur weil man 3:0 am Ende souverän gewonnen hat, kann man ja nicht sagen, dass alles erstklassig ausgetüftelt war.

Stuttgart ist erst durcheinander gekommen, als wir endlich Ideen hatten durch die Einwechslungen. In der ersten Halbzeit hat man ansatzweise gesehen, dass Stuttgart schwimmt, wenn wir mal Druck erzeugen.

Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6381
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von lutzilein » 10.12.2018 08:51

Hätte, hätte Fahrradkette! Hannover ist auch gegen uns in Führung gegangen und wir haben sie problemlos weggefidelt. Und das hätte Gomez Spiel kann ich auch: Ich sag nur Plea! Und nein, das ist kein Vorwurf an Plea.
Und Traore war nicht so schlecht, wie viele ihn hier darstellen!
Stuttgart war von Anfang an überfordert! Wir hatten schon einige Großchancen, die entweder fahrlässig vergeben wurden oder von Zieler entschärft wurden!
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 10.12.2018 08:55

nicklos hat geschrieben:
10.12.2018 08:31
Darüber kann auch der Assist nicht hinweg täuschen.
Das war kein Assist. Er kratzt den Ball noch von der Linie, das folgende Eigentor war ein Zufallsprodukt.
Mikael2
Beiträge: 6223
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mikael2 » 10.12.2018 09:04

BMG-Olli hat geschrieben:Manchen Usern hier kann man es anscheinend nie Recht machen... Hat man sich sich erstmal auf jemanden eingeschossen, kann der machen was er will - man findet immer ein Haar in der Suppe!
Manche Aussagen hier im Bezug auf unseren Trainer kann man wirklich nicht mehr ernst nehmen :winker:
Das erinnert mich an Berti, der einst sagte: "selbst wenn ich übers Wasser gehen würde, würde man behaupten, nicht mal schwimmen kann er"
So ist es. Wenn die Betreffenden dann wenigstens einfach nur schreiben würden, das es jetzt Mist war, das er doch wieder erfolgreich war. Stattdessen lange Ausführungen darüber, was jetzt, trotz Sieg, wieder falsch war. Und diesmal aufgehangen am Thema Aufstellung, wo es wahrscheinlich Meinungen zuhauf gibt. Und am Ende hat DH vielleicht aus einem Bauchgefuehl heraus entschieden ?
Die Kritik hier entfernt sich immer mehr von der Realität, aber arbeitet nach dem Motto, steter Tropfen hoelt den Stein.
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4312
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Raute s.1970 » 10.12.2018 10:00

Ruhrgas hat geschrieben:
10.12.2018 09:17
Aber ich bin ja auch kein sehr guter Bundesliga-Trainer. :-)
Ich würde sagen, du bist noch nicht mal Mittelmass. :mrgreen:
Aber dafür legst du bei der täglichen Trainer-Analyse ein absolutes Topformat an den Tag.
Das kann auch nicht jeder und verdient allerhögschten Respekt. :daumenhoch:
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2253
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von emquadrat » 10.12.2018 11:38

Es war schon klar erkennbar, dass das mit Raffael und Neuhaus so geplant war. War auch kein Geheimnis, wie Stuttgart auftritt, wie es anläuft und positioniert ist. Weinzierl kann eigentlich nur diese Art von Fußball und Hecking hat ihn da gut ausgeguckt.

Fand es aber sympathisch, dass er sagte, dass die Art und Weise, wie es dann am Ende funktioniert hat (nämlich quasi bilderbuchmäßig) auch einiges an Glück war. Und natürlich ist das auch so. Planen kannste eine Menge, aber es funktioniert ganz sicher nicht immer so wie gestern. Macht der Gomez den in Halbzeit 1, dann ist der Trainer wie üblich der Depp.

Umgekehrt kann es natürlich auch funktionieren, wenn man Neuhaus direkt bringt, Stindl nach vorne stellt und Traoré draußen lässt. Wird man nie erfahren. Es ist aber nicht zu verkennen, dass Neuhaus gegen frische Stuttgarter nicht so viel Platz bekommen hätte.
Benutzeravatar
emquadrat
Beiträge: 2253
Registriert: 08.11.2003 18:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von emquadrat » 10.12.2018 11:41

borussenmario hat geschrieben:
10.12.2018 08:55
Das war kein Assist. Er kratzt den Ball noch von der Linie, das folgende Eigentor war ein Zufallsprodukt.
Eigentor? Beim Eigentor von Pavard stand Traoré gar nicht mehr auf dem Platz.

Aber stimmt, es war kein Assist, weil Assist nach den Regeln die direkte Torbeteiligung ist. Die bekommt Hazard, dessen Rolle es war, einen Querpass zu spielen. Aber beteiligt war Traoré da schon auch, denn er bringt den Ball über den Torhüter hinweg von der Linie aus zu Hazard.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 10.12.2018 11:49

Stimmt, das war natürlich beim 2:0, aber dennoch kein Assist.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 18381
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von antarex » 10.12.2018 12:25

Im Grunde haben sie Gestern so gespielt wie ich es mir so manches Mal gewünscht habe als wir in noch Konter gelaufen sind.
Hinten, bzw. ab dem Mittelfeld, alles sicher abräumen und dem Gegner zeigen, dass man Geduld hat und zur Not auch mit einem Unentschieden leben könnte.
Und wenn der Gegner dann eingelullt oder müde gespielt ist zuschlagen.

Von daher war wirklich alles prima.

Dennoch war ich gestern zumindest, im Fieberwahn des Spiels (obwohl die Stimmung im Park sicher nicht dazu beigetragen hat), zunächst etwas enttäuscht
wie sehr wir doch arbeiten mussten und Nichts dabei rumgekommen ist.
Auf der anderen Seite haben wir natürlich gegen ein 9:0:1 System gespielt. Dass es da etwas dauern kann wurde ja von Dieter schon vorhergesagt.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12987
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von raute56 » 10.12.2018 16:44

Mikael2 hat geschrieben:
10.12.2018 09:04
So ist es. Wenn die Betreffenden dann wenigstens einfach nur schreiben würden, das es jetzt Mist war, das er doch wieder erfolgreich war. Stattdessen lange Ausführungen darüber, was jetzt, trotz Sieg, wieder falsch war. Und diesmal aufgehangen am Thema Aufstellung, wo es wahrscheinlich Meinungen zuhauf gibt. Und am Ende hat DH vielleicht aus einem Bauchgefuehl heraus entschieden ?
Die Kritik hier entfernt sich immer mehr von der Realität, aber arbeitet nach dem Motto, steter Tropfen hoelt den Stein.
:daumenhoch:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4312
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Raute s.1970 » 10.12.2018 19:09

Kampfknolle hat geschrieben:
09.12.2018 22:49
Im Endeffekt war die Aufstellung total richtig. Denn niemand weiß, ob Neuhaus oder Raffa von Beginn an mehr Einwirkung gehabt hätten, als irgendwer anders.
Sehr richtig. Und aus genau diesem Grund kannst du auch nicht behaupten,
daß die Aufstellung genau richtig war.
Kampfknolle
Beiträge: 8641
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kampfknolle » 10.12.2018 19:23

Am Ende schon, weil diese zum Sieg geführt hat :animrgreen:

Vielleicht hätte Neuhaus oder Raffa ja den Pavard gemacht :cool: :wink:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4312
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Raute s.1970 » 10.12.2018 19:26

....oder Flo und Raffa hätten schon in HZ1 2-5 eingenetzt. :peace:
Kampfknolle
Beiträge: 8641
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kampfknolle » 10.12.2018 19:32

Wir sind, dem Uli aus München zu liebe, nun bescheiden, was das Torverhältnis angeht. Die Jungs reißen sich zusammen :animrgreen2:
Benutzeravatar
HB-Männchen
Beiträge: 6135
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von HB-Männchen » 10.12.2018 21:14

DH macht im Moment verdammt viel richtig!
Benutzeravatar
Nordraute
Beiträge: 418
Registriert: 06.02.2006 18:56
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nordraute » 10.12.2018 21:26

Nordraute hat geschrieben:
13.06.2018 15:45
Bei Dieter Hecking bin ich zwiegespalten. Irgendwie hat er meiner Meinung einiges falsch gemacht, auf der anderen Seite habe ich die Hoffnung das er nächste Saison richtig mit uns durchstartet. Ich weiß nicht woher diese Gedanken kommen, aber 3/4 der Borussia Fans hätte sich einen neuen Trainer gewünscht und vermutet, dass er ab Oktober entlassen wird. Mein Gefühl sagt mir dass Dieter vielleicht doch nicht so falsch hier ist. Ich bin sehr gespannt.
Ich glaube, ich behalte recht, trotz des wissens, dass die Saison noch lang ist. Man, hab ich ne Ahnung, Hammer :animrgreen:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7787
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Nocturne652 » 11.12.2018 05:35

Ich bin beeindruckt, Nordraute. Meine Stimme hast du, wenn du Max' Amt kommissarisch weiterführen willst.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7790
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenbeast64 » 11.12.2018 17:14

Der VFB hat doch diszipliniert,konzentriert längere Zeit defensiv dagegen halten können und ich bezweifele auch daß eine anders aufgestellte Mannschaft der Fohlen viel mehr hinbekommen hätte......denke mal daß Dieter aus dem Vollen schöpfen genießt und dementsprechend strategisch besser handeln kann als in der vergangenen Saison...und das macht schon so einiges aus in der laufenden Saison......da kann man nur hoffen daß es mit dem Kader erstmal in dieser Saison weiter so positiv ablaufen wird...toi,toi,toi :ja:
Der Weggezogene
Beiträge: 1336
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Der Weggezogene » 11.12.2018 18:02

Interessante Diskussion ob richtige oder falsche Aufstellung, der Aspekt Taktik fehlt allerdings gänzlich.

Ich sage falsch, beides, genau wie gegen Leipzig. Es gibt in der Liga nicht nur Spiele gegen die Bayern und die restlichen 16. Ich finde die Aufstellung und Taktik sollten den Gegner etwas mehr "würdigen"
Benutzeravatar
Kulik70
Beiträge: 171
Registriert: 24.08.2012 18:06

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Kulik70 » 11.12.2018 21:42

Stimmt, beides falsch, Aufstellung wie Taktik. Genau wie gegen Leipzig! Wäre doch nur beides richtig gewesen! Hätten wir doch nur den Gegner mehr gewürdigt! Dann wäre das Spiel bestimmt auch zu unseren Gunsten ausgegangen, womöglich sogar endlich mal zu null und mit mehreren Toren Unterschied!

Wobei... Moment ... äh ...

:)
Gesperrt