Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12717
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von raute56 » 17.09.2018 16:57

S3BY hat geschrieben: MMn. muss es unbedingt spielbezogener werden. Die Spieler müssen endlich wieder merken, dass sie für uns Fans spielen. Ich fand es am 1. Spieltag auch besser als die meisten Spiele letzte Saison, weil allgemein das Stadion die Spieler wieder mehr gepusht hat. Aber das ist immer noch viel zu wenig. So richtig Anfeuern scheint es nicht mehr zu geben.
:daumenhoch:


So wichtig ist auch die Lieder sind, aber die situationsbezogene Anfeuerung muss in meinen Augen besser.

Wenn Sommer mit Glanzparaden Gegentore verhindert, muss das Stadion seinen namen skandieren und darf nicht weiter gesungen werden. Wenn Tony Jantschke eine Pass in den Fuß des Gegners spielt, müssen aufmunternde "Jantschke, Jantschke"-Rufen kommen.

Vielleicht war es Samstag so ("Ich konnte leider nicht im Stadion sein"), aber aus der Vergangenheit heraus, wage ich es zu bezweifeln, dass die geschilderten Beispiele gegen S04 real zu hören waren.
LukeSkywalker
Beiträge: 999
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von LukeSkywalker » 17.09.2018 17:21

Erst mal muss gar nichts. Sommer wurde für seine Paraden schon gut abgefeiert. Ist natürlich schwierig, da aus der Emotion heraus die Namen koordiniert zu brüllen mit 50000 Leuten.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12717
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von raute56 » 17.09.2018 17:31

Du hast recht, muss ist das falsche Wort. Ich hätte schreiben sollen "meiner Meinung nach sollte"...

Und in der Vergangenheit hat es diese Sprechchöre durchaus gegeben.
Benutzeravatar
klitschko99
Beiträge: 59
Registriert: 26.12.2004 12:50
Wohnort: Essen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von klitschko99 » 17.09.2018 17:43

Sehe das aber ähnlich wie raute56. Früher wurden einzelne Spieler viel mehr gefeiert und was ich auch vermisse ist das gleichmäßige oh (Arme hoch) bei einer Ecke.
JA18
Beiträge: 1594
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von JA18 » 17.09.2018 18:06

toom hat geschrieben:Für unsere Verhältnisse (der BORUSSIA-PARK ist im Ligavergleich stimmungstechnisch nunmal nicht so dolle) war es absolut okay.
Wen siehst du denn da weiter vorn? Außer BVB und S04? Stuttgart vielleicht noch?
Paul-Block17
Beiträge: 620
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Paul-Block17 » 17.09.2018 19:53

Am Samstag waren doch Spieler bezogene Namens-Anfeuerungen.

Ich fand den Support eigentlich ok und ganz gut. Das er nicht mehr so ist wie früher das merkt man schon seit einiger Zeit.

Denke die Mentalität hat sich allgemein geändert und es ist darauf zurück zuführen.

Die klassischen Fussball-Fans und damit meine ich die mit dem Support werden meiner Meinung nach eher weniger und daher nimmt auch der Support ab.

Ob andere Vereine wirklich besser sind, wage ich zu bezweifeln.

Naja zum Glück ist die Stimmung besser als in den englischen Stadien.
Macragge
Beiträge: 1521
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 17.09.2018 20:06

klitschko99 hat geschrieben:Früher wurden einzelne Spieler viel mehr gefeiert...
Das war dann wohl die Zeit, wo Spieler noch länger als zwei Jahre bei einem Verein blieben. :aniwink: Ist halt der Entwicklung geschuldet.

Nochmal zum Thema Stimmung: Hat mir deutlich besser gefallen als zB noch letzte Saison. Der Borussia-Park ist halt rein Stimmungstechnisch schlecht gebaut worden. Das gewellte Blechdach trägt keine Gesänge weiter, sondern zerstreut sie. Der Stehplatzbereich ist nicht steil genug, daher wird oftmals im Kanon angefeuert und die baulichen Veränderungen im Gästeblock ( an dieser Stelle nochmal nen netten Gruß an die Spatzenhirne vom Dom ) verstärken nochmal den Effekt, dass der Gästeblock sich nur selber singen hört.

Spielbezogen fand ich den Support am Samstag schon, hier nochmal ein Lob an die Vorsänger. Bis auf ein kleines Maleur, als René, nachdem die halbe Ost aufgestanden war, vergessen hat diese mit einzubeziehen und versucht hat einen Wechselgesang mit dem Oberrang zu iniziieren. Der Oberrang der Nord enttäuscht mich übrigens am allermeisten. Hat in den letzten Jahren kontinuierlich nachgelassen. Da muss mehr kommen !

Das man 5 Minuten ruig war, wegen den Vorkomnissen im Oberrang fand ich übrigens gut. Denn es war ja erstmal nicht klar ob da nicht sogar etwas ernsteres passiert ist. Es kursierten ja schnell diverse Gerüchte und da sollte man sich erst Klarheit verschaffen, bevor da noch jemand zB schwer verletzt liegt und die Kurve weiter fröhliche Lieder trällert. ABER, dann muss es danach auch wieder lautstark weitergehen. Da muss sich jeder an seine eigene Nase fassen.

Was mir am Samstag übrigens tierisch auf den Sack ging, war dieses nervtötende und absolut unnötige "scheizse 04". Traurig, dass der Oberrang und die Außenblöcke nur diesen Unsinn laut von sich geben. Gerade als die Mannschaft nach dem Sieg vor die Kurve kam und schon wieder Deppen damit anfingen diesen Unsinn von sich zu geben, anstatt Uns, unseren Verein und unsere Mannschaft zu feiern. Da fand ich gut, dass unsere Vorsänger direkt andere Gesänge angestimmt haben.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9568
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von purple haze » 17.09.2018 20:58

Dat is doch der gleiche k.ack, wie dieses ständige und nervige "schei.ß Fußballclub Köln" Gesingsang, obwohl man garnicht gegen die spielt.
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2334
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von S3BY » 17.09.2018 22:52

klitschko99 hat geschrieben:Früher wurden einzelne Spieler viel mehr gefeiert..
Macragge hat geschrieben: Das war dann wohl die Zeit, wo Spieler noch länger als zwei Jahre bei einem Verein blieben. :aniwink: Ist halt der Entwicklung geschuldet.

Du hast ja recht, aber ist das nicht ein Teufelskreis? Die Fans haben keinen Bock mehr auf die Spieler, weil alles abgehobene reiche Bengels, und die Spieler gehen nur noch ihrer Arbeit nach, weil es nichts besonderes mehr ist in unserem Stadion spielen zu dürfen. Oder umgekehrt. Ich habe ja den Eindruck, dass unsere Jungs sich für diese Saison was vorgenommen haben, das sieht man doch auch, dass da plötzlich wieder ein Wille vorhanden ist. Und das hat doch auch die Mönchengladbacher Fans immer ausgezeichnet. Dass sie hinter der Mannschaft stehen, nicht so steril wie in anderen Clubs, sondern menschlich. Wenn das unsere Truppe mal richtig zu spüren bekäme, keine Ahnung was dann alles möglich wäre.
Macragge hat geschrieben:Nochmal zum Thema Stimmung: Hat mir deutlich besser gefallen als zB noch letzte Saison. Der Borussia-Park ist halt rein Stimmungstechnisch schlecht gebaut worden. Das gewellte Blechdach trägt keine Gesänge weiter, sondern zerstreut sie. Der Stehplatzbereich ist nicht steil genug, daher wird oftmals im Kanon angefeuert


Das ist Fakt, aber wie viele Beispiele haben wir erlebt, wo der ganze Park gebebt hat. Wo es von allen Seiten durchs Stadion gescheppert hat. Warum muss denn alles immer so koordiniert und perfekt sein? Das ist nur eine Frage von mir und nie und nimmer ein Vorwurf. Als ich gegen Leverkusen in 7A gesessen habe, konnte ich gut erkennen wie wenig in der Nord bereit waren überhaupt bei irgendwas mitzumachen.
Gladbach+RWE
Beiträge: 132
Registriert: 16.05.2009 20:22
Wohnort: Ruhrpott

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Gladbach+RWE » 19.09.2018 00:58

JA18 hat geschrieben:
Wen siehst du denn da weiter vorn? Außer BVB und S04? Stuttgart vielleicht noch?
HAHA! Warst du die letzten 10 Jahre mal bei den beiden Insolvenzverschleppern im Stadion oder redest du den Medien nach?
Die Stimmung besonders bei Dortmund ist für die Masse einfach nur grottig! Auf der ach so tollen "gelben Wand" singen vielleicht noch 2000 Leute aktiv das "0815 Ultra Gedudel" mit der Rest kommt auch nur noch in Fahrt, wenn es gegen den Gegner geht oder irgendwelche Klassiker ansonsten ist dort genauso gute oder schlechte Stimmung wie in den restlichen Bundesligastadien.

Die "echte Fußballstimmung" in Deutschland ist mittlerweile tot und weit hinter England zurück. Ich meine jetzt nicht solche Touristen Clubs wie Arsenal oder Liverpool sondern richtige Kultclubs wie bspw. Leeds oder Sheff Wednesday dort herrscht noch Fußballatmosphäre ohne Ultras und Megaphon die Jungs auf den Tribünen sind noch kreativ und selbstständig was Lieder anstimmen geht. In Deutschland wird doch fast nur noch gesungen, wenn der Clown aufm Zaun was anstimmt. Früher wurde mal 20 Minuten "Mönchengladbach ole" gesungen (wo auch das ganze Stadion mitgezogen ist und heute halt :"Alle beim Nebenmann einhaken" oder "alle mal hinsetzen" (wo vielleicht Block 16 und ein minmaler Teil von 15 bzw.17 mitmachen)! Hallo?! Geh ich zum Fußball oder zum hüpfen?!. Wer von den "Stimmungsmachern" kommt denn auf so bekloppte Dinger? Die müssen doch merken, dass die Fans auf sowas keinen Bock haben?

Gegen Schalke muss ich doch mal was wie "ihr seid Schalker XXX Schalker..." oder "XXX" anstimmen. Wo sind die guten Gesänge von vor 15-20 Jahren? Aber wahrscheinlich würde sich der Verein dann sofort von den "Chaoten" distanzieren.

Die WM 2006 war der Anfang vom Ende für die Stimmung! Früher war Fußball noch was für die richtigen Fans heute geht doch jeder Hans und Franz ins Stadion! Wenn ich schon die ganzen Ladys mit ihren xxl Handtaschen sehe oder xy mit Handy in der Hand während des Spiels hauptsache man kann ein paar Selfies schießen.
JA18
Beiträge: 1594
Registriert: 07.02.2010 13:56

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von JA18 » 19.09.2018 08:53

Ja, war ich. Mehrmals sogar. Es ist auch da sicherlich kein Feuerwerk. Als schlecht würde ich das aber auch nicht bezeichnen.

Ich sehe die Verschlechterung der Stimmung eher in Zusammenhang mit dem Bau der neuen, modernen Arenen. Es gibt halt keine kleinen, engen, steilen Fußballstadien mehr wie den Bökelberg oder den Aachener Tivoli.
Auch hat sich durch die modernen Einrichtungen (kompl. Überdachung, Außenverkleidung, Sitzplätze) die Zusammensetzung des Publikums geändert. Viel mehr Frauen, viel mehr neutrale Zuschauer, viel mehr Touristen, weniger Traditionalisten und Hardliner. Fußball ist zum Event geworden.

Aber, diese Arenen gibt es jetzt seit knapp 10 - 15 Jahren. Und da finde ich beispielsweise nicht, dass die Stimmung im BORUSSIA-PARK oder generell in den Arenen in den letzten 10 Jahren viel schlechter geworden ist.
Da kommt es halt drauf an, was das Spiel und die Mannschaft in Sachen Engagement und Einsatz hergibt.
trible66
Beiträge: 10
Registriert: 29.01.2012 17:38

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von trible66 » 19.09.2018 09:15

@ Gladbach+RWE
besser kann man es nicht schreiben
Macragge
Beiträge: 1521
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 19.09.2018 12:15

Gladbach+RWE hat geschrieben: Die "echte Fußballstimmung" in Deutschland ist mittlerweile tot und weit hinter England zurück. Ich meine jetzt nicht solche Touristen Clubs wie Arsenal oder Liverpool sondern richtige Kultclubs wie bspw. Leeds oder Sheff Wednesday dort herrscht noch Fußballatmosphäre
Nicht für ungut, aber ich war dieses Jahr auf einer Fußball-Tour in England und kann deine Aussage nur müde belächeln. Ich habe insgesamt 10 Spiele auf der Insel gesehen und zwar alles unterhalb der Premier League. Mit dabei unter anderem das Heimspiel von Sheffield Wednesday vs Hull City. Deren Stimmung ist ungefähr 5 Stufen schlechter als bei uns. Einzig bei Nottingham Forest war überhaupt so etwas wie Stimmung vorhanden.
ohne Ultras und Megaphon die Jungs auf den Tribünen sind noch kreativ und selbstständig was Lieder anstimmen geht. In Deutschland wird doch fast nur noch gesungen, wenn der Clown aufm Zaun was anstimmt. Früher wurde mal 20 Minuten "Mönchengladbach ole" gesungen (wo auch das ganze Stadion mitgezogen ist und heute halt :"Alle beim Nebenmann einhaken" oder "alle mal hinsetzen" (wo vielleicht Block 16 und ein minmaler Teil von 15 bzw.17 mitmachen)! Hallo?! Geh ich zum Fußball oder zum hüpfen?!. Wer von den "Stimmungsmachern" kommt denn auf so bekloppte Dinger? Die müssen doch merken, dass die Fans auf sowas keinen Bock haben?
Man darf übrigens auch singen, ohne das der "Clown" was vorgibt. Und Hallo?! "Die Fans" haben sehr wohl Bock auf aufspringen und hüpfen. Sieht man ja jedes WE in Deutschland. Wenn es daran liegt, dass es die angeblich die falsche Lied Auswahl ist, dann frage ich mich wieso bei den gefühlten 20 mal Mönchengladbach Ole bis auf 1-2 mal nie einer mitmacht ?! Du machst es dir mit deiner "Kritik" sehr einfach.

Gegen Schalke muss ich doch mal was wie "ihr seid Schalker XXX Schalker..." oder "XXX" anstimmen. Wo sind die guten Gesänge von vor 15-20 Jahren? Aber wahrscheinlich würde sich der Verein dann sofort von den "Chaoten" distanzieren.
Was genau hat denn "ihr seid Schalker XXX Schalker.." mit Stimmung zu tun ? Es heißt doch immer es soll Spielbezogen supportet werden. Was daran "gut" sein soll wenn man gleich mehrere Gesänge über den Gegner singt will ich nicht verstehen. Versteh mich nicht falsch, man darf schon mal den Gegner niederledern, aber dann sollte das auch zum Spiel bzw zur Situation passen. Am Samstag wurde einfach nur sinnlos "scheisze 04" gemöbelt ausgerechnet von den Leuten, die sich sonst sehr vornehm bei Support zurück halten.
Die WM 2006 war der Anfang vom Ende für die Stimmung! Früher war Fußball noch was für die richtigen Fans heute geht doch jeder Hans und Franz ins Stadion! Wenn ich schon die ganzen Ladys mit ihren xxl Handtaschen sehe oder xy mit Handy in der Hand während des Spiels hauptsache man kann ein paar Selfies schießen.
Hier stimme ich dir zu. Obwohl ich die Na.zispinner die sich am Bökelberg noch in der Nordkurve rumgetrieben haben nicht wirklich vermisse.
kevin001
Beiträge: 110
Registriert: 02.11.2014 23:10

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kevin001 » 19.09.2018 15:41

@macragge :daumenhoch:
Macragge
Beiträge: 1521
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 20.09.2018 22:50

"Hallo Borussia-Fans,

untenstehend findet ihr die Erklärung der Fanszenen Deutschlands zu einem bundesweiten Aktionsspieltag in der kommenden Woche. Auch wir in Mönchengladbach werden uns daran beteiligen. In den angekündigten 20 Minuten werden wir den Support nicht wie gewohnt organisieren, jedoch auch nicht schweigen, sondern uns einem lautstarken Protest gegen die Verbände widmen!

Gerade in Anbetracht der letzten Terminierungsrunde der DFL ist uns Borussen das Thema Spieltagsansetzungen präsenter denn je. Unzählige Sonntagsspiele und ein Freitagsspiel in Freiburg, bei dem auf den Wunsch der TV-Partner mal wieder mehr Wert gelegt wurde als auf die Bedürfnisse von uns Fans – uns reicht’s! Auch die anderen Themen rund um die fortschreitende Kommerzialisierung, die Sportgerichtsbarkeit inkl. des neuen Strafenkatalogs und Co. sind nach wie vor aktuell. Die Positionspapiere der Fanszenen Deutschland findet ihr auf www.blog1900.de .

Spätestens am Spieltag selbst informieren wir in der Nordkurve genauer über den Protest. Gerne möchten wir euch aber auch die Gelegenheit bieten, bereits vorab mit uns über die Entwicklungen mit den Verbänden und die kommende Aktion zu diskutieren. Hierfür stehen wir gerne im Sonderzug nach und im Gästeblock in Berlin und insbesondere am kommenden Montagabend, den 24.9.2018, ab 18:30 Uhr im FanHaus zur Verfügung."

Aus dem Facebookauftritt von Blockflöte. Finde ich gut !
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Oldenburger » 20.09.2018 23:08

ich auch :daumenhoch:
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42545
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Viersener » 21.09.2018 13:06

Am 5. Spieltag finden deutschlandweit Proteste gegen die Fußballverbände statt. Auch in Mönchengladbach beteiligt man sich, so dass die ersten 20 Minuten des Heimspiels gegen Eintracht Frankfurt am kommenden Mittwoch im Lichte des Protestes stehen.[….] Uns ist bewusst, dass diese Form des Protestes nicht bei allen in unserer Fanszene auf Gegenliebe stößt. Daher laden wir euch zu einer Infoveranstaltung ins FanHaus ein. Diese findet am Montag, den 24.09.2018 um 18:30 Uhr statt
http://fp-mg.de/de/beitrag-zwei/newsarc ... nhaus.html
Benutzeravatar
Boppel
Beiträge: 947
Registriert: 05.07.2012 14:36
Wohnort: 399 km vom Park

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Boppel » 21.09.2018 16:13

Das ist doch eine Lachplatte !
Das bewirkt 0,0
Ich fahre 800 km + Hotel + Urlaub um mir diesen Mist anzutun
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9568
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von purple haze » 21.09.2018 16:30

Ich erachte bden Protest als sinnvoll...wer nichts dagegen tut, hat schon verloren.
Macragge
Beiträge: 1521
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Macragge » 21.09.2018 16:41

Boppel hat geschrieben:Das ist doch eine Lachplatte !
Das bewirkt 0,0
Ich fahre 800 km + Hotel + Urlaub um mir diesen Mist anzutun
was möchtest du uns damit sagen ?
Antworten