BVB Dortmund

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Moselfohlen
Beiträge: 1117
Registriert: 14.05.2011 10:31
Wohnort: Mosel

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Moselfohlen » 17.05.2018 11:44

Interessante Aufgabe für Lucien. Lichtsteiner hat er wohl schon abgelehnt als Neuzugang. Ob er die Majas wieder in ruhigeres Fahrwasser bekommt, bei so vielen Alpha-Tieren die die Lüdenscheider nun haben? Bleibt abzuwarten ob er bis 2020 bleibt.
Benutzeravatar
Aderlass
Beiträge: 3459
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Thyrow

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Aderlass » 17.05.2018 12:13

spés hat geschrieben: Wird Dortmund stark machen denke ich.
Bin mir da mal gar nicht so sicher. Luciens Disziplinfanatismus wird den Leuten da tierisch auf die Nüsse gehen. Das Dortmunder Publikum will Unterhaltung. Mit 1:0 Siegen werden die sich ncht zufrieden geben. Und wenn es dann mal schlechter läuft wird er schnell Probleme kriegen. So ruhig arbeiten wie bei uns kann er dort nicht.
atreiju
Beiträge: 2247
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: BVB Dortmund

Beitrag von atreiju » 17.05.2018 12:19

Mach dir da keine Sorgen, die Spielertypen bei Dortmund und gerade die jungen Talente, dazu ein Sancho, Philipp, Reus, Pulisic etc. ermöglichen Favre eher einen Fussball zu spielen, wie Borussia Barcelona zu besten Zeiten.
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6523
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: BVB Dortmund

Beitrag von FritzTheCat » 17.05.2018 12:19

Viel Glück Dortmund, zur Sicherheit würde ich allerdings doch jemanden am Flughafen abstellen! :lol:
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 8770
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Lattenkracher64 » 17.05.2018 12:38

Rautenburger hat geschrieben:Ich gratuliere zur deutschen Meisterschaft 2018/2019

Abwarten... :iknow:
uli1234
Beiträge: 12063
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: BVB Dortmund

Beitrag von uli1234 » 17.05.2018 12:53

Rautenburger hat geschrieben:Ich gratuliere zur deutschen Meisterschaft 2018/2019
never ever......halte dagegen, der wird nach einem halben jahr spätestens den flieger nehmen, verkleidet als undercoverboss, damit ihn keiner erkennt.
Benutzeravatar
axluno
Beiträge: 5070
Registriert: 05.10.2014 20:11
Wohnort: Kiel

Re: BVB Dortmund

Beitrag von axluno » 17.05.2018 13:27

hätte schlimmer sein können: favre letztes jahr neu bei schalke :x: oder nachfolger von jupp :x: oder nun auch noch bei RB im gespräch :x:
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7631
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: BVB Dortmund

Beitrag von BorussiaMG4ever » 17.05.2018 13:39

atreiju hat geschrieben:Mach dir da keine Sorgen, die Spielertypen bei Dortmund und gerade die jungen Talente, dazu ein Sancho, Philipp, Reus, Pulisic etc. ermöglichen Favre eher einen Fussball zu spielen, wie Borussia Barcelona zu besten Zeiten.
so sehe ich das auch. der kader von dortmund ist für favres-tikitaka prädestiniert, weil viele technisch starke spieler im kader sind, besonders im offensivbereich.

das einzige problem sehe ich zwischen den dickköpfen favre, watzke und sammer.

1 saison geht das vielleicht gut, aber im grunde ist es nur eine frage der zeit, bis es zum 1.mal knallt.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 32090
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Zaman » 17.05.2018 13:41

spätestens wenn es darum geht, neuverpflichtungen zu entscheiden ... dann wird es richtig lustig zwischen denen
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2464
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: BVB Dortmund

Beitrag von altborussenfan » 17.05.2018 13:53

Fachlich sehe ich kaum Probleme, aber ob das Anspruchsdenken der Führungsetage und das gesamte Umfeld in Dortmund zum eher sensiblen Favre passen, da habe ich doch ganz erhebliche Zweifel.

Bei Bosz sah es die ersten Monate auch bestens aus......
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 25704
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: BVB Dortmund

Beitrag von nicklos » 17.05.2018 13:56

Der Zauderer Favre lehnt also erstmal einen augenscheinlich guten Transfer ab und überrascht damit die Kritiker und wohl auch die mächtigen Bosse in Dortmund.

Ich habe auch schon ein paar Euronen auf die BVB Meisterschaft platziert. Es ist halt Lucien Favre.

Vorne geile Spieler und hinten macht er den Laden dicht. Das kann nur gut werden.
Das es nur 1-0 ausgehen wird, glaube ich nicht. Die werden viele Gegner wahrscheinlich an die Wand spielen.

Natürlich muss da jetzt kräftig investiert werden.

Ein spannendes Projekt. So eine gute Mannschaft hatte er noch nie zur Verfügung.

Und dann werden wohl auch die großen Favre Kritiker sehen, dass man seine Zeit bei uns nicht auf die letzten 5 Spiele reduzieren sollte.

Die meisten sind ja auch einfach nur verärgert, dass er gegangen ist.

Fakt ist aber auch, dass er den Spielern zu anstrengend wurde und wie man jetzt sieht, ein Eberl eben auch zu konservativ war und nicht zielstrebig genug.

Ein Favre will immer 120% und bei uns gibt man sich auch mit weniger zufrieden.
Ruhrgebietler
Beiträge: 2153
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Ruhrgebietler » 17.05.2018 14:22

Favre hat Borussia Mönchengladbach in Stich gelassen, ein Applaus beim Wiedersehen mit Dortmund wird er bei mir nicht bekommen. Er hat hier sehr viel bewirkt, aber die Zeit ist vorbei. Wir sind müssen nicht in der Vergangheit schwelgen, wir haben Borussia Mönchengladbach im jetzt und hier.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9367
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: BVB Dortmund

Beitrag von purple haze » 17.05.2018 14:23

Applaus für seine einst geleistete Arbeit bei uns gebe ich ihm gerne...sportlich wünsche ich ihm mit Dortmund ein komplettes versagen.
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2135
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: BVB Dortmund

Beitrag von S3BY » 17.05.2018 14:27

Macht sich bei uns aus dem Staub und nun beim größten K.ackverein :facepalm:
Hoffe sie steigen ab.
Kampfknolle
Beiträge: 7352
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Kampfknolle » 17.05.2018 14:54

Das hier immer noch gegen Favre nachgetreten wird.

Woher wollt ihr wissen, das es ein "ausm Staub gemacht" war? Vielleicht hatte er einfach das Gefühl, das er das Team nicht mehr erreicht und die Kurve nicht mehr kriegt und hat dadurch eine Veränderung ermöglicht.

Beim letzten Trainingslager haben sich Borussia und Lucien doch getroffen und ich meine mich zu erinnern, das alle Freude am Wiedersehen hatten. Da sah also nichts nach "im Stich gelassen aus".

80% würden doch hier vor Freude in die Luft springen, wenn Hecking heute noch seinen Hut nimmt. Würde man dann nachher auch von "im Stich gelassen" reden?.

Ich bin ihm nach wie vor unglaublich dankbar. Er hat Borussia, zusammen mit Max, damals vor dem Abtsieg gerettet und wieder zu einem gestandenen Bundesligaclub geformt.

Den Wechsel zur falschen Borussia nun find ich halt auch nicht toll und gönnen ihm bei dieser Station auch keinen Erfolg.
Benutzeravatar
Tomka
Beiträge: 4592
Registriert: 04.02.2004 23:06
Wohnort: Hamburg

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Tomka » 17.05.2018 14:56

Er hat Gladbach vorm Abstieg gerettet und war ein echter Innovator der die CL-Hymne in den Borussia-Park brachte. Ich werde ihm auf ewig dankbar dafür sein.

Borussia Dortmund hat nun die Chance mit ihm den Bayern ganz dicht im Nacken zu sitzen. Für die Spannung sicherlich super, vor allem weil ich Nico Kovac nicht den Erfolg seiner Vorgänger zutraue.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 27086
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: BVB Dortmund

Beitrag von borussenmario » 17.05.2018 14:59

S3BY hat geschrieben:Hoffe sie steigen ab.
Das dürfte sährrr schwer werden mit dem Abstieg.
Aber stimmt schon, jetzt auch noch die falsche Borussia übernehmen, das ist nicht leicht verdaulich.

Vielleicht hat er da aber noch viel schneller die Nase voll, von Watzke, Sammer und Co., man kann sich irgendwie so überhaupt nicht vorstellen, dass die besonders lange miteinander klarkommen könnten.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17499
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: BVB Dortmund

Beitrag von antarex » 17.05.2018 15:01

Rautenburger hat geschrieben:Ich gratuliere zur deutschen Meisterschaft 2018/2019
Da kommen mir fast die Tränen.
Ich schätze wir werden nächste Saison von deren Fußball verzaubert werden.
OK, je nachdem ob man es zulässt.
Aber mit Lulu an deren Seitenlinie werde ich wohl auch mal für das ein oder andere Spiel, wenn die wahre Borussia nicht spielt, meine Gelb-Allergie überwinden.

Die spielen ja jetzt schon recht schnellen Fußball.
Wenn dazu noch eine defensive Sicherheit kommt und weitere Automatismen im Angriffsspiel dann werden sich die Bayern warm anziehen müssen.

Was ich allerdings nicht begreife ist, dass viele Dortmunder sich wünschen, dass Favre nicht kommt.
Aber die werden dann am lautesten heulen wenn er wieder gehen wird - warum auch immer das dann passiert.
Benutzeravatar
axluno
Beiträge: 5070
Registriert: 05.10.2014 20:11
Wohnort: Kiel

Re: BVB Dortmund

Beitrag von axluno » 17.05.2018 15:09

Kampfknolle hat geschrieben: Woher wollt ihr wissen, das es ein "ausm Staub gemacht" war? Vielleicht hatte er einfach das Gefühl, das er das Team nicht mehr erreicht und die Kurve nicht mehr kriegt und hat dadurch eine Veränderung ermöglicht.
:daumenhoch:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 6420
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Nocturne652 » 17.05.2018 15:52

Ist doch auch egal, wie es letztendlich war. Favre ist bei uns Vergangenheit. Und das ja nun auch nicht erst seit gestern.

Mir ist vollkommen egal, ob der jetzt in Nizza, Dortmund, Leipzig, Öln oder sonst wo arbeitet.

Ich bin ihm dankbar für seine bei uns geleistete Arbeit, aber damit hat es sich dann auch.
Antworten