Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
borussen-oldie
Beiträge: 339
Registriert: 01.02.2005 22:49

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussen-oldie » 16.04.2018 11:14

@HB-Männchen: :daumenhoch:

Genau das sind die zwei Seiten der Medaille.
Den meisten Kritikern geht es gar nicht um die Platzierung (Traum ist natürlich immer International) - es geht um das Auftreten und das spielerische Konzept der Mannschaft. Und darum, wie die Entwicklungspotenziale ausgeschöpft werden.

Hier ist unter Hecking eben alles - wirklich alles - schlechter geworden.

Jetzt kann man das den Spielern anlasten - aber einen ganzen Kader nach Heckings Vorstellungen neu aufbauen ist ja wohl keine Alternative.

Das Grundproblem ist, dass dieser Trainer nicht zu diesem Kader passt. Und auch nicht zu unserer Spielphilosophie - wie sie von Favre und auch von Schubert implementiert wurde.

Ich glaube nach dem Auftritt in München ist doch jedem klar geworden, dass die Mannschaft für diesen Trainer nicht durchs Feuer gehen wird.
Benutzeravatar
Günter Thiele
Beiträge: 1275
Registriert: 27.04.2006 16:26

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Günter Thiele » 16.04.2018 11:24

"Max Eberl wird heute Abend ein ungewohnt langes Plädoyer zur aktuellen Situation halten."

OHA! :shock: Was das bedeuten mag...
Gladbacher01
Beiträge: 5522
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Gladbacher01 » 16.04.2018 11:29

Woher hast du das ?
Mikael2
Beiträge: 6109
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mikael2 » 16.04.2018 11:32

Er wird die Brocken hinschmeissen. Das habt Ihr nun davon.
Am besten waere, wenn dann so ein Manager vom Schlage Pander oder Hochstätter käme.
Benutzeravatar
Günter Thiele
Beiträge: 1275
Registriert: 27.04.2006 16:26

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Günter Thiele » 16.04.2018 11:34

Gladbacher01 hat geschrieben:Woher hast du das ?
Hat man von "Fohlen.hautnah" über WhatsApp bekommen...

Liest sich für mich so, als wolle er ein "Plädoyer für seinen Trainer" halten. :?
Seb
Beiträge: 1529
Registriert: 18.01.2014 17:38

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Seb » 16.04.2018 11:39

#trustME
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3076
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von rifi » 16.04.2018 11:42

Mikael2 hat geschrieben:Er wird die Brocken hinschmeissen. Das habt Ihr nun davon.
Ganz ehrlich, das ist doch aktuell die erste auch Eberl betreffende Krise, seit er etablierter SpoDi ist. Wenn er da nun hinschmeißen würde, dann wäre das schon sehr dünnhäutig. Nicht, dass ich nicht wüsste, dass wahnsinnig viel auf ihn einprasselt. Aber so schätze ich ihn nicht ein, dass er alles Aufgebaute nun, nach der Absage an Bayern, einfach so zurücklässt. Ich kann mir das nicht vorstellen.

Man merkt aber auf jeden Fall, dass es der Verein gerade ganz schön durchgerüttelt wird. Ich bin gespannt, was heute kommt.
Lateralus
Beiträge: 880
Registriert: 31.10.2010 14:13

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Lateralus » 16.04.2018 11:45

Mikael2 hat geschrieben:Er wird die Brocken hinschmeissen. Das habt Ihr nun davon.
Am besten waere, wenn dann so ein Manager vom Schlage Pander oder Hochstätter käme.
"Langes Plädoyer" klingt mal eher nach dem Gegenteil von Hinschmeißen. :wink:
Benutzeravatar
rionegro
Beiträge: 110
Registriert: 14.02.2011 22:15

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von rionegro » 16.04.2018 11:51

Fand den Auftritt gestern nicht ganz so schlimm. Glaube er ahnte was kommen könnte, es live zu erleben ist was anderes. Aber da ist er stark mitschuldig.
Es waren auch Leute da, die mindestens ein Spiel über 90min gesehen haben.
Was mich aber stört /ärgert ist die Art mit dem Umgang der verletzen Spielern.
Heking erfahrener Trainer, Eberl hat als SpoDi auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
(Auflistung, gefühlsmässige Interpretation, keine Garantie auf Richtigkeit!)
Doucouré, hatte der schon Spielminuten, wie viele hätter er, wenn er im Laufe der Saison gesund geworden wäre.
Ähnliches gilt für Villalba.
-2
Strobel, wann verletzte er sich und auf welcher Position spielt er, wieviele Spielminute hätte er?
Benes, ähnlich Strobel, ähnliche Position, Verletung nach Transferschluss (wieviele 6/8er haben wir eigentlich?)
-4
Johnson, 20.8.17 ertmals aufgeführt; Rückenprobleme, danach kein Spiel über 90min
-5
Traoré, wie viele male war er länger Verletz seit er bei uns spielt? 1stes Spiel 84min, 2tes (26.8.17) nicht im Kader, Verletzung ev nach Transferschluss aufgeführt beim Spiel 09.09.17
-6
Hermann, wusste man nicht das er verletzungsanfällig ist. 3Spiele 90min
Hofmann, vor Verletzung kein Spiel über 90min, Verletzung nach Transferschluss, danach 3 Spiele über 90min
Gifo, Verletzung vor Transferschluss, nach 1ster Verletzung 6x über 90min (4x verloren, 1 Unentschieden, 1 Sieg) sonst wenig Minuten, 1,3 usw, bei längeren hat man verloren. 1 x Unentschieden.
Bobadilla, vor 1 und 2 Verletzung 0x 90min, danach 2x auch ev nur weil viele andere Verletzt waren. Auch bei ihm wusste man, dass es immer mal irgendwo zwickt.
Dirmic, Verletzung vor Transferschluss, danach kein Spiel über 90min
Raffael, Verletzung ev nach Transferschluss Winter, auch bei ihm wusste man das es immer mal wieder zwickt, auch im Kopf (sorry Raffi) war bei guten und schlechten Spielen dabei.
Oxford, nicht im Kader, Spielte Vorrunde 1x 1min, die beiden letzten Spiele 90min, ev Grund, Verlängerun Leihe. Danach wenn genügend Spieler, nicht im Aufgebot, sonst RV
Jantschke, Verletzung vor Transferschluss, 3x 90min (2x Niederlade, 1 Unentschieden) als es lief, nicht eingesetzt
Für mich (Klugschexsser) ist man da mitschuldig oder einfach zu optimistisch. Darum nervt mich das Gejammere mit den Verletzen. Ausserdem hat Heking sehr viele ausnahmslose Stammspieler (gibt einige Trainer)
Es gäbe auch noch eine u23, mindestens damit man (wenn man unbedingt will) 11gegen11 "trainieren" kann. Es gibt auch Trainer, die haben lieber einen jungen auf Stammposition als einen Ersatzspieler ohne Rhythmus auf einer komplatt "falschen".
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12911
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von raute56 » 16.04.2018 11:54

HB-Männchen hat geschrieben:Ich teile die Meinung von Max Eberl, dass Platz 8 keine schlechte Platzierung ist! Ich teile auch seine Meinung, dass unter gewissen Bedingungen, heißt, mit vielen Verletzungen und Rückschlägen man mit einem Platz 8 oder 9 mal zufrieden sein muss. Ich teile auch seine meinung, dass die paar Pünktchen aus der Rückrunde ganz sicher nicht der Anspruch von Borussia ist und sein darf.

Was mir bei den ganzen Interviews und Talkrunden aber viel zu kurz kommt, ist die Art und Weise, wie die Mannschaft auftritt. Es geht mir um diese Gier, die bei keinem Spieler zu erkennen ist, die Gier nach Siegen, nach Erfolg, die Gier, den Ball zu erobern, die Gier richtig schönen Fußball zu spielen und das Runde in das Eckige zu befördern. Vor jedem Spiel hoffen wir Fans, genau das zu sehen, wir hoffen auf ein erfolgreiches Spiel, erfolgreich gestaltet eben durch UNSERE Mittel, die definitiv im Kader drin stecken. Aber wenn wir ehrlich sind, ahnen wir doch schon vor dem Anstoß, dass es wieder so ein erbärmliches Ballgeschiebe, so eine blut- und seelenlose Alibiveranstaltung wird.

Ich möchte mich wieder mit einer gesunden Euphorie vor das TV setzen können in Erwartung eines interessanten, guten Fußballspiels. Ich möchte Spaß an dieser Truppe haben und ich möchte sehen, dass die Truppe Spaß hat. Ich erkenne keinen Zusammenhalt in diesem Kollektiv, jeder ist sich selbst der nächste. Und es gibt keinen der vorne weg geht, die anderen, die jüngeren mitzieht und positiv motiviert. Es ist deutlich zu erkennen, dass die Jungs auf dem Platz KEINEN Spaß haben. Die gehen auf den Platz und wollen nicht verlieren. Ich erinnere an einen Granit Xhaka, der als greenhorn sagte, diese Mentalität verstehe er nicht. Er ginge immer auf den Platz um zu gewinnen!!! Von dieser Denkweise brauchen wir mehr. Das sehe ich eigentlich nur bei Denis Zakaria.

Es wäre aber auch falsch, nun alles schlecht zu reden. Max Eberl sollte aber ganz zeitnah einen Weg beschreiten, um diese Grundprobleme zu beseitigen. Dazu gehört dann vielleicht auch mal ein e Ansage an das Trainerteam, welches ja auch für diese Denkweise der Spieler zuständig ist. Dazu gehört eine Ansprache an den Kader, die auch das Folgen von Konsequenzen implementiert. Borussia darf sich derart blutleere Vorstellungen nicht bieten lassen. Ich fordere zukünftig, ab der 30. Minute wie in München, dass der Trainer dann mal ein Zeichen setzt. sich so etwas nicht bieten lässt sondern dann konsequent drei mal das Personal wechselt. Drei faule raus, drei hungrige rein. Zur 30 Minute! Und die ausgewechselten können sich dann erst einmal bei der zweiten Mannschaft fit halten und anfangen nachzudenken.

Wir brauchen wieder einen anderen spirit im Verein! Mehr Galligkeit, mehr Hunger.
Ein guter und sachlicher Post.

Nur zur 30 Minute würde ich nicht drei Mann auswechseln. Wenn sich dann in de restlichen 60 Minuten einer verletzt.... Aber die Intention ist die richtige.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9554
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Lattenkracher64 » 16.04.2018 12:24

Ich denke auch, dass Max Eberl diese Krise meistern kann. Aber er braucht jetzt Mut und ein gutes Händchen, um an den richtigen Stellschrauben zu drehen.
Der Profifußball ist nun mal kein Ponyhof.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 8051
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von BorussiaMG4ever » 16.04.2018 12:24

rf06972 hat geschrieben:Wir stehen in einer ähnlichen Situation wie Schalke vor einem Jahr.

Und Heidel hat das nach der Saison analysiert und nach den Erkenntnissen dann kompromisslos gehandelt: Er hat Weinzierl entlassen weil er nicht mehr überzeugt war dass es mit ihm in die richtige Richtung geht (trotz Vertrags bis 2019). Auch Weinzierl hat bei Schalke keine Handschrift hinterlassen und vor allem keinen Spieler besser gemacht (Meyer, Konopylanka etc.)

Das Ergebnis bei Schalke sieht man jetzt. Sie haben meiner Meinung keinen allzu talentierteren Kader als wir. Und sie spielen wahrlich auch nicht immer tollen Fussball jetzt. Aber Tedesco hat dieser Mannschaft eine Handschrift verpasst. Die verteidigen mit aller Macht ihr Tor und gehen sehr oft ans Limit was Einsatz und Moral betrifft. Und Tedesco lebt ihnen das an der Aussenlinie vor. Das ist in etwa die gleiche Entwicklung die Hoffenheim nach Jahren Tristesse unter Stanislawski, Babbel , Stevens unter Nagelsmann genommen hat.

Nur mit einem Top Trainer und Trainerteam (incl. Fitness und Reha) kann Borussia die Früchte seiner ansonsten genialen Arbeit und Entwicklung in allen anderen Bereichen ernten.

Und dabei geht es keineswegs um das Erreichen eines internationalen Startplatzes. Und auch nicht um Zauberfussball. Es geht darum dass man als Fan ins Stadion geht und eine Truppe sieht bei der man Stolz ist Fan von dieser zu sein. Bei der der Funke überspringt und man seinen Besuch im nachhinein nicht bereut weil ein Besuch im römischen Museum unterhaltsamer gewesen waere als das Spiel von Borussia.

Ich bin sehr gespannt auf die Analyse von Max Eberl nach der Saison und die daraus abgeleiteten Konsequenzen.
bin in allen punkten absolut deiner meinung und noch können wir mit einem blauen auge aus der hecking-ära rauskommen, dazu muss aber im sommer ein schlussstrich gezogen werden, um dann mit einem ambitionierten trainer, der eine klare spielidee verfolgt, neu zu starten.

ich hoffe einfach, dass eberl genau den selben mut wie heidel beweist und auch mal gegen sein credo der kontinuität verstößt.

machen wir das nicht und geben auch noch unser erspartes für heckings spielerwünsche aus, rechne ich mit einem ähnlichen abwärtsstrudel wie in bremen, denn dann werden wir europa wieder verpassen und wieder weniger geld generieren und noch weniger anziehungskraft für junge talente haben, bis wir dann wieder im abstiegskampf stecken.

von dem angekündigten längeren plädoyer erwarte ich nicht viel und gehe davon aus, dass eberl genau das sagen wird, was die fans hören wollen, um den zorn direkt mal zu bändigen.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10546
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von fussballfreund2 » 16.04.2018 12:47

borussenmario hat geschrieben:Nach Borussia lecken sich so einige die Finger, zuletzt war es die sogenannte Initiative Borussia, lauter kompetente Fachrevolutionäre. Lass mal stecken, Max wird diese Krise meistern, auch wenn es derzeit den Anschein hat, dass er sich ein bisschen verrannt hat. Den Kredit, das jetzt mal abzuwarten, hat er sich in vielen Jahren hart erarbeitet, meine Meinung.
:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
michy
Beiträge: 4473
Registriert: 06.12.2004 14:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von michy » 16.04.2018 13:07

Günter Thiele hat geschrieben:"Max Eberl wird heute Abend ein ungewohnt langes Plädoyer zur aktuellen Situation halten."

OHA! Was das bedeuten mag...
Er wird wohl die Mitglieder auf Platz 8 einschwören und noch einmal explizit hervorheben, welch großartige Arbeit sein Erfolgstrainer vollbracht hat, unter diesen historischen Verletzungspech immer noch einen einstelligen Tabellenplatz erreicht zu haben. Hecking ist sein Mann für die neue Saison und man werde ein neues Spielsystem aufbauen usw. usw. usw.
Nein ich glaube wer hier auf Neuigkeiten wartet wird enttäuscht werden. Ich tippe eher auf Frontzeck 2.0...
uli1234
Beiträge: 13241
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von uli1234 » 16.04.2018 13:16

dann wird er gegenwind bekommen, auch die mitglieder sind fans, nicht blöd, nicht oberschlau und durchaus in der lage, sich ihr eigenes urteil zu bilden. der beweihräucherung ist es genug, es braucht taten und handlungen, gesprochen wurde das immer selbe lange genug, dadurch wird es aber nicht besser. denn aus platz 8 kann bei unserem lauf auch durchaus noch platz 12 werden. und das ist dann ziel verfehlt. 40 punkte nach 30 spieltagen darf mit dieser truppe trotz aller verletzten nicht mehr unser anspruch sein.

vielleicht gibt es ja auch eine erklärung dafür, wieso sich die truppe spielerisch, konditionell und mental in einem solch erbärmlichen zustand befindet, ohne englisch wochen wohlgemerkt. eine saison zum durchpusten, die nächste folgt dann 2018/2019.
Benutzeravatar
borusse1174
Beiträge: 629
Registriert: 11.12.2004 02:05

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borusse1174 » 16.04.2018 13:29

Wenn Max Eberl Alles richtig analysiert, wird er feststellen, dass einige Transfers und ein Trainerwechsel alternativlos sind. Dazu wird die Neustrukturierung im medizinischen Bereich weiter vorangetrieben werden müssen...
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Mattin » 16.04.2018 13:49

Mikael2 hat geschrieben:Er wird die Brocken hinschmeissen. Das habt Ihr nun davon.
Am besten waere, wenn dann so ein Manager vom Schlage Pander oder Hochstätter käme.
Wenn sein Plan ist mit Hecking in die neue Saison zu gehen, dann hoffe ich sogar dass er hinwirft....
Benutzeravatar
borussenfriedel
Beiträge: 22312
Registriert: 16.02.2009 17:29
Wohnort: Ennepetal

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von borussenfriedel » 16.04.2018 14:00

Herr Eberl, wenn wir die nächste Saison so spielen wie diese Rückrunde geht es nur noch um den Klassenerhalt!
Benutzeravatar
Stadtrandlichter
Beiträge: 1493
Registriert: 24.09.2014 22:09

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Stadtrandlichter » 16.04.2018 14:21

Solange im Sommer der Trainer gewechselt, dazu sinnvolle Verstärkungen geholt werden und der medizinische Bereich weiter "erneuert" wird ist mir relativ egal, was heute Abend erzählt wird.

Im Sommer zählt es.
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4159
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitrag von Titus Tuborg » 16.04.2018 14:56

Ich hatte ja eigentlich vor nicht zur JHV zu gehen, habe es mir aber anders überlegt. Ich kann mir zwar denken, was der gute Max von sich geben wird, bin aber mal auf die Stimmung unter den Mitgliedern gespannt...
Antworten