Cheftrainer Dieter Hecking

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
erpel
Beiträge: 388
Registriert: 11.03.2003 15:16

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von erpel » 17.01.2018 08:00

Ich wohne in der Nähe von Hannover und durfte schon mal aus nächster Nähe erleben wie DH so etwas wie eine Spielkultur vernichtet hat.
Nur habe ich es bei 96 genossen weil ich den Verein und seine "Fans" mal so überhaupt nicht leiden kann.

Die haben auch Woche für Woche mit den gleichen Versagern Tore durch Standards gemacht oder gar keine...

Und von seiner Nürnberger Zeit sind mir vor allem Vorlagen vom damals jungen Gündogan in Erinnerung und die kamen meist nach "ruhenden Bällen".

In Golfsburg gab es die De-Bruyne-Festspiele, dem konnte nicht mal der gute Dieter das Fussballspielen abgewöhnen.

Ich weiss das es nicht richtig ist und es fühlt sich furchtbar an aber ich hoffe wirklich das wir in dieser Saison nicht mehr allzu viele glückliche Punkte holen und am Ende Platz 11-13 belegen.

Denn ich will mir gar nicht ausmalen was passiert wenn zum Anfang der neuen Saison das letzte bisschen Favre (der hier übrigens nicht das Thema ist wie ich gehört habe :wink: ) sowie die auf der Bank versauerten Talente weg sind und wir ohne ein Punktepolster in die neue Saison gehen.

Dann sind wir nämlich sauschnell wieder da wo wir herkommen.


Die trainingsfreien Tage trotz Nichtleistung waren im übrigen auch schon zu H96-Zeiten ein Thema.
Und die haben eigentlich erst jetzt unter Breitenreiter wieder angefangen Fussball zu spielen, gefühlte 30 Jahre später...
Wo der Club aus Franken ist und wie es um seine Spielkultur steht wissen wir alle und Golfsburg hat sich auch ein Jahr und zwei Trainer später noch nicht von DH erholt. Und man sagt ihnen ein Mentalitatsproblem nach.

Ich habe mittlerweile echt körperliche Schmerzen bei unserem lethargischen Beamtenfussball und kann mir gar nicht soviele Fernseher leisten wie ich kaputtschmeissen will.

Auf jeden Fall spare ich mir die 1-2 Stadionbesuche die ich sonst pro Jahr hatte.
400 Kilometer und genauso viele Euros (wegen Hotel, Benzin, Eintritt, Fanshop) pro Trip ist mir das bocklose Gegurke nicht wert.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 24497
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von nicklos » 17.01.2018 08:12

Das Hecking nur junge Spieler bringt, wenn er nicht anders kann, sollte mittlerweile bei jedem angekommen sein. Wurde ja gerne von manchem User abgestritten.

Erst als Benes, Cuisance und zuletzt Oxford aus dem Stand exzellente Leistungen gebracht haben, war die Verwunderung dann groß.

Und Villalba hat in seinen 20 Minuten oder wie viele es waren auch den Eindruck gemacht, dass er zumindest rennen und kämpfen kann. Das er trotzdem selten im Kader war zuletzt oder sogar mal rein kommt, verwundert dann auch nicht mehr.

Stelle mir mal vor, die würden permanent spielen oder hätten gespielt. Wer weiß, wo wir dann ständen. Manchmal braucht es Mut und den richtigen Trainer um das volle Potential einer Mannschaft zu entfalten.

Und wenn Du eine Achse hast und neben Zakaria noch 2, 3 richtig motivierte Spieler. Ja, da werden die anderen auch mehr Gas geben müssen.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 13688
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von barborussia » 17.01.2018 08:34

Genauso nicklos!

Die arrivierten Spieler werden nicht gezwungen, immer und überall Gas zu geben, sondern auch bei Antileistungen mit freien Tagen und Stammplatzgarantien belohnt.

Was man hier so liest, scheint das ein Grundmangel beim Trainer/Menschen Hecking zu sein. Durchsetzungsfähigkeit und Konsequenz?
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 25754
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 17.01.2018 09:07

SpaceLord hat geschrieben:Mario, richtige Überlegung. Aaaaber, weisst Du, wie sich die Spieler in den Einheiten der WP präsentiert haben?
Nee, bei einigen aus der Startelf habe ich mich das aber auch schon gefragt.
Der Weggezogene
Beiträge: 1233
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Der Weggezogene » 17.01.2018 09:11

Mal eine Frage:

War aus eurer Sicht der Einsatz Herrmanns am Sonntag das Resultat der medialen Verschwörungstherorie "Wenn Herrmann nicht spielt, ist er weg" oder eher eine logische Konsequenz aus was auch immer.

Ich persönlich halte den Einsatz des "Konterspielers" Herrmann als grundsätzlich flascheste der falschen Entscheidungen vom vergangenen Sonntag.
Gladbacher01
Beiträge: 5373
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gladbacher01 » 17.01.2018 09:20

borussenmario hat geschrieben: Nee, bei einigen aus der Startelf habe ich mich das aber auch schon gefragt.
Berechtigte Frage :lol:
Bei uns scheinen einige echte Trainingsweltmeister rumzurennen. Wieso würden die sonst immer auf dem Platz stehen? :lol:
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Mattin » 17.01.2018 09:27

barborussia hat geschrieben:Genauso nicklos!

Die arrivierten Spieler werden nicht gezwungen, immer und überall Gas zu geben, sondern auch bei Antileistungen mit freien Tagen und Stammplatzgarantien belohnt.

Was man hier so liest, scheint das ein Grundmangel beim Trainer/Menschen Hecking zu sein. Durchsetzungsfähigkeit und Konsequenz?
...und das hat man in Wolfsburg lange genug bestaunen können...
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 25754
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 17.01.2018 09:33

Der Weggezogene hat geschrieben: Ich persönlich halte den Einsatz des "Konterspielers" Herrmann als grundsätzlich flascheste der falschen Entscheidungen vom vergangenen Sonntag.
Zweitfalscheste, aber ansonsten sehe ich es genauso. Und nein, ebenso wie die andere mit Cuisance oder Raffael auch hier nicht erst nach dem Spiel, man brauchte ja kein Prophet sein, um auch vorher schon zu erahnen, wie Köln auftreten wird.
MMachiavelli
Beiträge: 22
Registriert: 31.08.2014 18:32
Wohnort: Kiel

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von MMachiavelli » 17.01.2018 09:34

Gerade auf Sport1.de gelesen: Eberl will mit Hecking verlängern :o
Keine gute Idee ...
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 25754
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 17.01.2018 09:37

Na und? Mal ehrlich, was ändert sich denn heutzutage noch durch einen Vertrag im Fußball? Richtig, nichts, außer die Höhe der Ablöse oder Abfindung.
MMachiavelli
Beiträge: 22
Registriert: 31.08.2014 18:32
Wohnort: Kiel

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von MMachiavelli » 17.01.2018 09:40

Das setzt aber ein falsches Zeichen. Das Zeichen: Alles supi, Kuschelzone hergerichtet, alles bleibt beim alten. Ich finde, Favre hat viele Spieler besser gemacht - Schubert hat einige Spieler besser gemacht - Hecking hat Spieler schlechter gemacht. Ist meine Meinung.
Benutzeravatar
Big Bernie
Beiträge: 3529
Registriert: 30.05.2003 13:06
Wohnort: D´dorf

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Big Bernie » 17.01.2018 09:40

barborussia hat geschrieben: Schade, ich hoffte auf einen Pyromanen Hecking (Entfach das Feuer). Er ist wohl leider doch nur für die Sicherheit am Arbeitsplatz zuständig.
Erinnert mich an ein Zitat von Kloppo in der Werbung:
"Die Lust auf´s Gewinnen muss größer sein als die Angst vorm Verlieren"

Bei uns kommt es mir gerade genau umgekehrt vor. :-x
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 25754
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 17.01.2018 09:45

MMachiavelli hat geschrieben:Das setzt aber ein falsches Zeichen.
Klar, aber falls es dich beruhigt, Max hat im aktuellsten Interview, von Borusse 61 bei Max Eberl verlinkt, gesagt, dass man sich erst im nächsten Sommer zusammensetzen wird. Für mich ist das ein Signal, dass er sich auch nicht mehr so ganz sicher ist, wie es weitergeht.
MMachiavelli
Beiträge: 22
Registriert: 31.08.2014 18:32
Wohnort: Kiel

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von MMachiavelli » 17.01.2018 09:48

Hmmm ... Sport1.de schreibt diesen Sommer. Aber wie auch immer, ich halte DH für einen netten Kerl aber nicht für den richtigen Trainer für Borussia.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 25754
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von borussenmario » 17.01.2018 09:57

Dieser Sommer ist ja der nächste Sommer, wir meinen also dasselbe. :)

Und dass man sich vor der letzten Vertragssaison zusammensetzt, wenn man dann noch weiter zusammen arbeiten will, wäre ja wohl völlig normal.
MMachiavelli
Beiträge: 22
Registriert: 31.08.2014 18:32
Wohnort: Kiel

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von MMachiavelli » 17.01.2018 10:01

OK, dann hoffen wir mal, dass entweder DH das ängstliche und abwartende Spiel hinten rum abstellt oder ein Trainer auf dem Markt sein wird, der die Mannschaft so spielen läßt, wie Schubert in seinen Anfängen (bevor er der größte Fußball-Stratege aller Zeiten werden wollte :wink: ).
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10490
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quanah Parker » 17.01.2018 10:01

borussenmario hat geschrieben:Was mich auch noch interessieren würde, es wurde ja hier lang und breit diskutiert, und mehrfach die These aufgestellt, ohne Personalnot hätten junge Spieler wie Cuisance oder Oxford, für die Hecking als Jugendförderer gelobt wird, wahrscheinlich kaum Einsatzzeit bekommen.

Kaum sind wieder ein paar mehr da, sitzt der auffälligste Spieler der letzten beiden Spiele vor der Winterpause prompt wieder auf der Bank. Und das in Anbetracht der Tatsache, dass wir auf eine Mannschaft treffen werden, die nichts anderes macht, als sich hinten rein zu stellen. In so einem Spiel, indem Kreativität, Tempo anziehen und Ideen gefragt sind, um den tief stehenden Gegner auszuhebeln und Chancen zu kreieren, von den wir bekanntlich sowieso immer einige mehr als andere benötigen, um zum Erfolg zu kommen, sitzt dieser Spieler auf der Bank. Lustigerweise zusammen mit Raffael, dessen zweiter Vorname zufällig auch Idee und Spielwitz auf engem Raum lautet.

Muss man das verstehen? Kann man das erklären? Wenn man Raffael auf die Bank setzt, kann man doch Cuisance stattdessen in die Startelf stellen. Wenn man Cuisance auf der Bank lässt, dann kann man doch Raffael in die Startelf stellen und wenn die Kondition nicht mehr reicht, ihn später gegen Cuisance auswechseln. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir dieser an Harmlosigkeit nicht mehr zu toppenden Kölner Mannschaft dann schon in der 1. HZ den Zahn gezogen hätten, hätte sich mit ein bisschen Kreativität, Tempo, Spielwitz und vor allem Zielstrebigkeit doch sicher nicht gerade verringert. Wir haben doch vor der Winterpause gesehen, dass es genau das ist, wofür der unbekümmerte Franzose steht. Und wie heiß Raffael auf Derby war, hat er ja wohl auch eindrucksvoll bewiesen, als er dann endlich eingreifen durfte.
:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
Quanah Parker
Beiträge: 10490
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: BERLIN
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quanah Parker » 17.01.2018 10:14

[...]von Quanah Parker » 16.05.2017 23:16

Ich lehne mich mal ganz ganz weit aus dem Fenster und behaupte einfach, Herr Hecking wird es nicht schaffen unsere Borussia in der kommenden Saison spielerisch und taktisch weiter zu entwickeln.
Ich persönlich traue ihm das nicht zu.
Alles andere wäre für mich eine der größten Überraschungen.
Ich bin gespannt.
Ich glaube es wird weiter ein auf und ab geben.
Nichts halbes und nichts ganzes[...]


Und das ohne Glaskugel :?:

Aber da war ich nicht der einzige.....
Gladbacher01
Beiträge: 5373
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Gladbacher01 » 17.01.2018 10:19

borussenmario hat geschrieben:Na und? Mal ehrlich, was ändert sich denn heutzutage noch durch einen Vertrag im Fußball? Richtig, nichts, außer die Höhe der Ablöse oder Abfindung.
Das Problem ist, dass diese Aussage uns Fans einen kleinen Einblick in Eberls Beurteilung von Heckings gibt und dieser offenbar alles in allem sehr zufrieden zu sein scheint. Sonst würde er ja gar nicht darüber sprechen verlängern zu wollen.

Meiner Meinung nach ist das die größte Stärke, aber auch die größte Schwäche von Eberl. Er lebt Kontinuität, das ist grundsätzlich ja positiv. Gerade in dem schnelllebigen Geschäft eine Seltenheit. Allerdings versucht er diese Kontinuität ohne Rücksicht auf Verluste durchzuziehen, unabhängig von der Entwicklung der Mannschaft. Der Punkteschnitt ist akzeptabel, aber für diese Saison und den Kader eigentlich zu niedrig.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 2801
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitrag von Quincy 2.0 » 17.01.2018 10:45

Was hat so eine Vertragsverlängerung schon zu bedeuten, eigentlich doch nichts, Hecking hat noch bis 19 Vertrag, wenn er die nächsten 5 Spiele verliert ist er wahrscheinlich weg.
Ein Trainer kann doch auch 10 Jahre Vertrag haben, wenn es nicht läuft ist das Papier nichts wert.
Antworten