Die Fans und Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!
Antworten
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Macragge » 10.05.2017 20:28

Für Blitzmarathon, Wegelagerei und Verfolgung von ganz fiesen Cannabiskonsumenten ( Höchste Rate der Verfolgung von Konsumenten seit Beginn der Aufzeichnung ) hat man genug Kapazität.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11065
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Neptun » 10.05.2017 20:34

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal XXX halten. Deine Stammtischparolen kannst du dir echt sparen.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9613
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von purple haze » 10.05.2017 21:07

Neben Politik, sollte auch die Bewertung, bzw. die persönliche Beurteilung unserer allseits geschätzten Justiz und ihren ausführenden Organen unterlassen. Det birgt scheinbar Sprengstoff. Finde deine Reaktion, Neptun, absolut daneben.
Zumal macrage aussage durchaus Diskussionswürdigen Inhalt besitzt.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 10.05.2017 21:21

Für Blitzmarathon und Kontrollen brauchst du in der Regel danach auch nur Bußgeldstellen, keine Staatsanwälte und Richter, denn die fehlen wegen Sparmaßnahmen überall in Deutschland, so dass selbst brisante Fälle oft schon so lange verschleppt werden, bis sie irgendwann verjährt sind.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von barborussia » 10.05.2017 21:47

So ist es. Man sollte schon die unterschiedlichen Zuständigkeiten von Legislative, Judikative und Exekutive unterscheiden können und berücksichtigten, dass jeder Polizist, Richter und Staatsanwalt Vorgesetzte hat, die auch wieder dem Nächsthöheren Rechenschaft schuldig sind etc...
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44850
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 10.05.2017 21:55

Dann muss man eben mehr Personal einstellen, um Straftaten auch verfolgen zu können. Geld ist en masse vorhanden, daran kann es nicht scheitern. Jetzt hat man das Strafmaß für Einbrüche erhöht, blöd nur, dass man kaum Einbrecher fassen kann und wenn doch, wird nur ein Bruchteil verurteilt: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 74411.html Da wären die Kapazitäten imho deutlich sinnvoller eingesetzt als bei Stinkbombenlegern.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 10.05.2017 22:09

Natürlich müsste man mehr Personal einstellen, tut man aber nicht. Es fehlen mehrere Tausend Richter in Deutschland und die vorhandenen kloppen schon massenhaft unbezahlte Überstunden. Das paradoxe daran ist ja, dass mehr Richter und Staatsanwälte im Endeffekt nichtmal höhere Personalkosten verursachen würden, weil sie sich unter dem Strich durch die ausgesprochenen Strafen quasi selbst finanzieren.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44850
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 10.05.2017 22:18

Viele Richter sind aber auch Teil der Misere, bei so manchem milden Urteil kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 10.05.2017 22:25

Empfinde ich auch so, aber das ist auch immer leicht gesagt als Laie, bei den ganzen wirren Gesetzen haben sie vllt. oft auch keine andere Wahl und wie gesagt sind sie völlig überlastet mit der Klageflut und den Bergen an Akten, da bleibt nie genug Zeit, sich sorgfältig in die Fälle einzulesen, für Staatsanwälte gilt das Gleiche. Ich möchte deren Job jedenfalls nicht machen.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von barborussia » 10.05.2017 22:33

Das gilt auch für die Anwälte, die sich teilweise vor Klienten nicht retten können. Jetzt bezogen auf die Rechtsdiskussion.

Besonders im Sozialrecht seit der Hartz-IV-Einführung. Und da blecht auch wieder im Zuge der Prozesskostenbeihilfe der Steuerzahler, wenn jemand keine Rechtsschutzversicherung hat.
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Macragge » 11.05.2017 09:05

Neptun hat geschrieben:Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal XXX halten...
Als Moderator schon nen starkes Stück.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9613
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von purple haze » 11.05.2017 09:56

Auch Moderatoren sind User, und keine heiligen.
Sollte man ihnen ebenso nachsehen wie jedem User hier.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von borussenmario » 11.05.2017 10:48

Also ich werte den Ausspruch als geflügeltes Wort, seit Nuhr im deutschen Sprachgebrauch auch durchaus als humorvolle Alternative zu Bullshit und ähnlichem etabliert.

Kann mich auch nicht erinnern, dass wir diesen Spruch jemals gelöscht hätten. Falls man sich dadurch dennoch persönlich beleidigt fühlt, besteht durchaus die Möglichkeit, es zu melden, statt hier wieder unnötig die "Alle dürfen, nur der Mod nicht" Keule auszupacken. Dafür gäbe es dann sowieso einen eigenen Thread, wie auch nahezu jeder weiß, der irgendwo zwischen drei Tage und zwölf Jahre dabei ist.

Da, oder alternativ per PN direkt an den Urheber, kann man das auch weiter besprechen, falls noch Klärungsbedarf besteht, danke.

http://forum.borussia.de/viewtopic.php? ... 9#p4027659
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11065
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Neptun » 11.05.2017 17:49

Macragge hat geschrieben:Als Moderator schon nen starkes Stück.
Mag sein - aber als jemand, der den von dir kritisierten Job seit mehr als 30 Jahren macht, nehme ich mir bei solchen Kommentaren einfach mal das Recht heraus.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von barborussia » 11.05.2017 21:33

Danke, dass ihr meinen letzten Beitrag nicht gelöscht habt :daumenhoch:
Ruhrgebietler
Beiträge: 2609
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Ruhrgebietler » 16.05.2017 22:10

Wie ist das Samstag mit dem Stimmungsboykott? Ziehen die Ultras das durch? Lassen die unsere Mannschaft im Stich? Oder muss ich mit mein 2 Promille wieder für mich alleine schmutzige Lieder singen? :diebels:
arnold88
Beiträge: 72
Registriert: 21.01.2009 18:11

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von arnold88 » 17.05.2017 14:19

Also unabhängig von jeglichen Mutmaßungen und Diskussionen rund um die Gewaltentrennung und deren Fähigkeiten muss ich mal sagen, dass mich sehr stört, dass die Ultras hier vermehrt als kriminell, ungebildet, kindisch, zukunftslos oder sonstwas dargestellt werden. Es hat ein Kollege hier vorher schon gesagt und es wurde als Quatsch abgetan. Bei so einer großen Gruppe hat man immer alles dabei, es werden auch in der Ultraszene nicht alle glücklich über den Vorfall sein, genauso wenig sind alle glücklich über einen "ruhigen" Spieltag weil sei eigentlich "Bock auf Action" hatten. Nur die Jungs hier so darzustellen ist schlichtweg falsch und zeigt einfach nur mal wieder, dass genau diese Leute noch nie auch nur versucht haben in einen Dialog zu treten, sonst wüsstet ihr es besser. Warum ihr überhaupt noch hier Kommentare abgebt ist eigentlich eine Frechheit, weil ohne einen konstruktiven Ansatz einfach nur weiter Differenzen und Brücken befeuert von Leuten deren Meinung sowieso schon fest steht.

Jetzt mal komplett unabhängig von dem Buttersäure "Anschlag" ( für mich persönlich sollte dieser Begriff gerade in heutigen Zeiten doch etwas defensiver verwendet werden), der hier ja schon breit und teilweise sogar sachlich diskutiert wurde. Ich glaube wir sind uns einig, dass man die Ultrabewegung nicht mögen muss. Ich sage bewusst Bewegung, da die Ansichten und Verhalten doch sehr ähnlich in den Szenen sind und sich das nicht nur auf Gladbach bezieht. Auch die Argumentationen, wie dass der Verein Strafen zahlen muss usw. ist vollkommen logisch. Das Ganze kann aber sachlich geäußert werden und man kann es dann diskutieren. Leider merkt man hier mittlerweile sehr deutlich wer welche Haltung einnimmt und genau die Leute sind keinen Tick besser und tragen genauso dazu bei, dass sich die Fanszene weiter spaltet wie Ultras die "sich nicht benehmen" ( ich meine keine Straftaten bevor hier wieder jemand neunmalkluges kommt und das Wort rumdrehen möchte, weil er aus Prinzip dagegen ist :-) )
Benutzeravatar
die_flotte_elf
Beiträge: 1509
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von die_flotte_elf » 26.05.2017 01:30

Ich finde, dass auch wir Fans für den Erfolg der Mannschaft zuständig sind. Daher kann ich einige Aktionen nicht verstehen. Wenn z.B. Trainer oder Spieler der eigenen Mannschaft ausgepfiffen werden. Wenn z.B. einige Menschen einen Fehler machen und es an der Mannschaft und dem Verein ausgetragen wird.

Ich bin Fan seit über vierzig Jahren und habe mehrere Saison mit dem Verein gelitten. War und bin immer stolzer ein Fan. Seit 2011 hat sich der Verein in der oberen Tabellenhälfte etabliert, so dass ich nicht nur ein stolzer sondern auch ein überaus glücklicher Fußballfan bin.

Darum verstehe ich gar nicht, wieso einige "Fans" schlechte Laune oder gar Frust haben können, es sei denn die sind erst in den letzten Jahren Borussenfans geworden. Oder warum bitte müssen diese "Fans" dem Ansehen des Vereins und der Fanschaft schaden?
Ruhrgebietler
Beiträge: 2609
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von Ruhrgebietler » 26.05.2017 10:50

Da stimme ich Dir 100% zu. :daumenhoch:
Benutzeravatar
pitbull
Beiträge: 298
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Die Fans und Borussia

Beitrag von pitbull » 26.05.2017 17:14

Den Vollidioten gehört die Dauerkarte entzogen+ Stadionverbot lebenslang.
Antworten