André Schubert

Gesperrt
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10866
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Nothern_Alex » 19.12.2016 23:38

Die Frage nach der Kondition stellt sich mir gar nicht. Vorher kommt der Willen und ich erkenne nur Spieler, die das Spiel einfach zu Ende bringen wollen aber keine, die am Ergebnis noch was ändern wollen.
AlanS

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von AlanS » 20.12.2016 00:03

ewigerfan hat geschrieben:Ganz ernsthafte Frage: hast Du den Eindruck, dass ein mit Automatismen trainiertes Team auf dem Platz steht, was gefährliche Standards zu bieten hat und außerdem über die Kondition verfügt, ein Spiel noch in den letzten Minuten zu drehen?
Hier kommt mMn die derzeit zentrale Problematik ins Spiel. Schubert verzichtet auf Stammkonstrukte bei seiner Aufstellung. Er setzt auf die individuellen Stärken der Spieler , um dem nächsten Gegner auf den einzelnen Positionen die möglichst großen Probleme zu bereiten.
Den Ansatz an sich finde ich gar nicht schlecht, jedoch vernachlässigt Schubert dabei die wichtigen Vorzüge von eingespielten Partnern.
Mein Gefühl sagt mir, dass Schubert richtig liegt in der Einschätzung der individuellen Stärken der Spieler, er aber der Mannschaft keine Spielidee auf den Weg geben und auch keine Automatismen einstudieren kann.
Seine Taktik passt eigentlich immer, aber es fehlt an Spieltempo, Präzision und Eigeninitiative/Wille/Durchschlagskraft.

Unterm Strich hieße das, was ich hier zum Ausdruck bringen möchte: Schubert macht theoretisch sehr viel richtig, aber in der Praxis funktioniert es nicht so ganz. Ein typisches Theorie-Praxis-Problem.
hd_fohlen65
Beiträge: 1842
Registriert: 10.09.2014 12:32

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von hd_fohlen65 » 20.12.2016 00:06

Echt super, nach dem Motto

Theoretisch kann ich praktisch alles :shock:

Great :wut:
AlanS

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von AlanS » 20.12.2016 00:15

Na ja, das kann man ihm fast nicht vorwerfen, wenn er es so versucht. Muss er ja, wenn er davon überzeugt ist. Irgendwann muss man halt erkennen, womit man es übertreibt.
Für mich persönlich ist das sehr interessant zu beobachten. Bei Favre z.B. wünschte ich mir oft, dass er die Aufstellung öfters den individuellen Stärken/Schwächen des Gegners anpassen würde. Der blieb aber immer bei seiner Stammformation, bis sich mal einer verletzte. Da dachte ich an Veränderungen auf ein bis zwei Positionen von einem Spiel zum anderen. Schubert macht das aber viel konsequenter, sodass man nicht mehr von einer Stammformation reden kann.

Wie gesagt: So wirkt das alles auf mich. Kann damit auch völlig daneben liegen ...
Benutzeravatar
Johnny Cache
Beiträge: 8125
Registriert: 23.08.2009 16:31
Wohnort: Maldonado

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Johnny Cache » 20.12.2016 00:21

AlanS hat geschrieben:Seine Taktik passt eigentlich immer, aber es fehlt an Spieltempo, Präzision und Eigeninitiative/Wille/Durchschlagskraft.
Welche Taktik? Was glaubst du denn da erkannt zu haben? Ernst gemeinte Frage. Neben dem wilden Bäumchen-Wechsel-Dich; für mich als außenstehenden ohne Hand und Fuß; nichts!
AlanS

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von AlanS » 20.12.2016 00:28

Johnny Cache hat geschrieben:Welche Taktik? Was glaubst du denn da erkannt zu haben?
Man schafft es grundsätzlich, dem Gegner zu keinen Chancen kommen zu lassen und man ist auch im Mittelfeld meist überlegen.
Man versucht, eine Dominanz mit kalkulierbarem Risiko zu erreichen.

Aber: Es ist natürlich auch möglich dass Schubert lediglich die Einzelpositionen dem Gegner anpasst und dabei auf die positiven Auswirkungen einer eingespielten Defensivarbeit völlig unterschätzt.
hd_fohlen65
Beiträge: 1842
Registriert: 10.09.2014 12:32

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von hd_fohlen65 » 20.12.2016 00:28

Warum hat AS eigentlich nicht den popo in der Hose es zu machen wie Lucien damals !? :help:
AlanS

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von AlanS » 20.12.2016 00:33

Oh doch, den hatte er letzte Saison eindeutig in der Hose - und auch in dieser Saison immer wieder. Fehlenden Mut kann man Schubert ganz sicher nicht nachsagen.
Schubert ist deutlich jünger, als Favre zu seinen erfolgreichen Zeiten in der BuLi. Diese Erfahrung geht Schubert natürlich ab.
hd_fohlen65
Beiträge: 1842
Registriert: 10.09.2014 12:32

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von hd_fohlen65 » 20.12.2016 00:37

Na ja , hoffe wir fegen morgen WOB mit 4:1 vom platz , wär das beste für uns alle ! :schildmeisterschaft:

Allein der Glaube ist bei mir aber sowas von völlig im Eimer !!! :nein:
Kampfknolle
Beiträge: 11890
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Kampfknolle » 20.12.2016 01:56

hd_fohlen65 hat geschrieben:Warum hat AS eigentlich nicht den popo in der Hose es zu machen wie Lucien damals !? :help:
Selbst dann würde es wieder Leute geben, die ihm vorwerfen würden sich aus dem Staub gemacht zu haben und den Club im Stich zu lassen. So ist das bei Lucien ja auch der Fall.

Ich denke das Eberl in der WP einen Cut machen muss. Im übrigen hab ich die Vertragsverlängerung von Schubert damals nicht ganz verstanden bzw. den Zeitpunkt. Man munkelt ja, das dies getan wurde um die Medien ruhig zu stellen. Sollte das wirklich der Grund gewesen sein, war das Konstrukt Borussia und Schubert sowieso schon zum scheitern verurteilt.
yambike58
Beiträge: 1426
Registriert: 24.10.2013 15:40
Wohnort: 5 min vom Borussenpark entfernt.....

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von yambike58 » 20.12.2016 07:02

Edit: Bin ich der Einzige, der bei Fohlen.TV eine Pressekonferenz zum morgigen Spiel gegen Wolfsburg vermisst, oder trauen die sich nicht mehr vor die Presse ? :animrgreen2:

Nee da bist du nicht der Einzige.....
Warum nicht ist ne gute Frage.....
Als normal kann man das jedenfalls nicht bezeichnen.....
Mikael2
Beiträge: 7755
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Mikael2 » 20.12.2016 07:18

AlanS hat geschrieben:Na ja, das kann man ihm fast nicht vorwerfen, wenn er es so versucht. Muss er ja, wenn er davon überzeugt ist. Irgendwann muss man halt erkennen, womit man es übertreibt.
Für mich persönlich ist das sehr interessant zu beobachten. Bei Favre z.B. wünschte ich mir oft, dass er die Aufstellung öfters den individuellen Stärken/Schwächen des Gegners anpassen würde. Der blieb aber immer bei seiner Stammformation, bis sich mal einer verletzte. Da dachte ich an Veränderungen auf ein bis zwei Positionen von einem Spiel zum anderen. Schubert macht das aber viel konsequenter, sodass man nicht mehr von einer Stammformation reden kann.

Wie gesagt: So wirkt das alles auf mich. Kann damit auch völlig daneben liegen ...
Ist schon immer schoen zu lesen, was Du schreibst. Wo ich doch nur erkenne, das 22 XXX hinter dem Ball herlaufen.
Ich finde auch, das da immer wieder gute bis sehr gute Ideen aufblitzen bei ihm. Er würde von einem Co total profitieren bzw. sogar von einem ganzen Stab, die seine Ideen teilen. Er alleine mit einem Stab, der schon irgendwo ist, da kann es schwierig werden.
Slowdive
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Slowdive » 20.12.2016 07:25

War schön öfter der Fall, dass die PK erst am Spieltag kam. Die Frage hatte ich auch mal gestellt, allerdings herrschte da auch noch nicht die Meinung, dass alles was gesagt wird ganz schrecklich ist. Deswegen wurde meine Frage vor 8 Wochen (?) auch nahezu keine Beachtung geschenkt.
Ganz ernsthafte Frage: hast Du den Eindruck, dass ein mit Automatismen trainiertes Team auf dem Platz steht, was gefährliche Standards zu bieten hat und außerdem über die Kondition verfügt, ein Spiel noch in den letzten Minuten zu drehen?
Den einzigen Automatismus, den ich da sehe ist, dass es anscheinend keinen gibt. Ich bin bei Ecken meistens Bierholen.
Ich hab dir in dem Punkt auch gar nicht widersprochen, sondern der Aussage, sie würden das alles nicht trainieren.
Ansonsten sehe ich es mal wieder ähnlich wie AlanS. Unglaublich, wie lustlos sich das Team teilweise präsentiert und mental platt zu sein scheint. Vll. überfordert der Trainer auch all die polyvalenten Spieler. Das waren sie vor 1,5 Jahren ja noch durch die Bank.
Der Weggezogene
Beiträge: 1633
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Der Weggezogene » 20.12.2016 08:23

brunobruns hat geschrieben:Man muss wissen wenn man verloren hat.
In diesem Satz steckt enorm viel Wahrheit und gefühlt haben wir verloren.

Wenn man jetzt ganz gemein wäre, könnte man sagen, unsere Saison besteht (fast) nur aus Zufällen.

Konjunktiv 7:

Was, wenn wir gegen Hamburg, Köln, Hoffenheim Frankfurt anders gepunktet hätten? Wir hätten die Punkte und würden immer noch schlecht spielen. Trainer Schubert, ganz sicher.

Was wenn gegen Bern das Tor nicht gegeben worden wäre, die Freistoß von Kramer gegen Lev zurückgepfiffen worden wäre, Mainz das Tor bekommen hätte? Trainer Schubert?

Gefühlte 10 Tabellenplätze Unterschied, doch keine CL?

An welcher Stelle der Saison haben wir eigentlich etwas geleistet, was ausschließlich auf uns zurückzuführen ist. Mag arg schwarz/weiß sein, aber trotzdem, pro Veränderung.
Benutzeravatar
Kalli1972
Beiträge: 80
Registriert: 21.10.2008 16:13

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Kalli1972 » 20.12.2016 09:11

Ich verstehe es trotzdem nicht. Die Chance das Schubert selbst bei einem 10:0 bleiben würde ist gleich Null. Er wird auf jeden Fall ersetzt werden müssen. Wieso dann nicht vor dem Spiel? Was soll das? Ich verstehe es einfach nicht. So dumm es nicht zu merken wird Schubert wohl kaum sein. Sein Job hier ist vorbei. Die U23 bei Arie... Er hatte die Chance mit erhobenem Haupt zu gehen meiner Meinung nach auch noch verpasst... Genauso wie unzählige Chancen einem Sow oder Rütten eine Gelegenheit zum spielen zu geben... Schlechter wäre es nicht gewesen.... Geht ja kaum :-(
Benutzeravatar
altborussenfan
Beiträge: 2747
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von altborussenfan » 20.12.2016 09:15

Der Weggezogene hat geschrieben:An welcher Stelle der Saison haben wir eigentlich etwas geleistet, was ausschließlich auf uns zurückzuführen ist. Mag arg schwarz/weiß sein, aber trotzdem, pro Veränderung.
Mehr schwarz als weiß würde ich sagen. :wink:

Im heutigen Fußball liegen Erfolg und Niederlage häufig dicht zusammen. Wurde Deutschland 2014 unverdient Weltmeister, weil ein klares Foul von Neuer im Finale vom Schiri nicht gesehen bzw. anders bewertet wurde, was dem Spiel eine ganz andere Wendung hätte geben können? Argentinische Fans werden dies mehrheitlich wahrscheinlich bejahen. Liegen sie damit ganz falsch? Können wir andererseits wissen, ob die Argentinier von einer anderen Entscheidung wirklich profitiert hätten?

Wir haben in manchen Situationen sicher profitiert, in anderen, die wir sehr gut herausgespielt haben, blieb uns der Erfolg versagt. Es sind Kleinigkeiten.......

Wenn es gut läuft, war alles ok. Wenn es jedoch eine Krise gibt, fragt man sich, ob nicht auch die Erfolge hauptsächlich auf einer glücklichen Fügung beruhten. Ich halte davon nichts. Wie hieß es schon mal in anderem Zusammenhang: Nicht alles war schlecht!
Benutzeravatar
Potter
Beiträge: 327
Registriert: 05.08.2016 14:21
Wohnort: Wo wir 2 uns gefunden...Adiole-Town..

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Potter » 20.12.2016 09:45

Also ich hoffe immer noch auf die Konstanz, die Max Eberl immer propagiert.
Warum? Ich halte André Schubert für einen guten Trainer und intelligenten Menschen. Sicherlich hat er Fehler begangen die man ihm ankreiden muss. Aber er ist einer dieser jungen-wilden der Trainer Gilde, die sich auch mal was trauen.
Er ist damit jetzt mal gegen die Wand gelaufen und hat in der Winterpause Zeit sich und seine Vorgehensweise zu reflektieren. Er wird es tun, anschließend sich mit der Mannschaft zusammensetzen und einen Plan für die Rückrunde entwerfen.
Logo, dass ein Sieg heuer hilfreich wäre, aber für mich unabhängig für ein Fortsetzen mit AS. Ich drück dafür die Daumen... :daumenhoch:
Benutzeravatar
Kloeppeliese
Beiträge: 861
Registriert: 08.03.2016 12:10

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Kloeppeliese » 20.12.2016 09:56

Du sprichst mir aus der Seele, aber ich fürchte der Zug ist abgefahren... :(
Benutzeravatar
Kalli1972
Beiträge: 80
Registriert: 21.10.2008 16:13

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Kalli1972 » 20.12.2016 10:08

Es geht nicht um die Person AS! Es streitet auch keiner (zumindest nicht ich) ab, dass er ein guter Trainer ist. Vielleicht ist er es, oder auch nicht... Vollkommen wurscht jetzt! Die Mannschaft wurde immer schlechter und das liegt nun mal in der Verantwortung der Trainers. Ich bin auch überzeugt, das das Team nicht mehr zu 100% hinter ihm steht. Die totale Bereitschaft ist jedenfalls nicht zu erkennen...
Camper88
Beiträge: 1776
Registriert: 21.03.2013 08:47
Wohnort: Nastätten

Re: Cheftrainer André Schubert

Beitrag von Camper88 » 20.12.2016 10:08

gibt wohl keine PK diesmmal
Gesperrt