Filip Daems

Gesperrt
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27471
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von nicklos » 16.09.2013 21:25

Beim ersten und zweiten Tor unglücklich. Das erste passiert einfach, da kann er nichts dafür. Beim zweiten sehe ich es etwas anders. Da sieht Daems nicht gut aus. Das ist zu leicht für Volland, der zugegeben nicht der schlechteste Spieler ist.
mitja

Re: AW: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von mitja » 16.09.2013 21:37

Gerüchteweise ist Fußball ja ein Mannschaftssport und man hätte als Kollektiv nicht zu lassen dürfen, daß Volland Daems in diese Situation bringt. Aber Daems steht halt am Ende alleine da und hat die A...karte. Beim 2:0 finde ich interessanter, warum drei oder vier Spieler gemächlich zurücktraben und nicht den Paß auf Volland verhindern.
AlanS

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von AlanS » 16.09.2013 22:04

nicklos hat geschrieben:Beim ersten und zweiten Tor unglücklich. Das erste passiert einfach, da kann er nichts dafür. .
Da muss er viel aggressiver in den Kopfball gehen. Das war sein Fehler. Das Abfälschen nimmt ihm keiner übel.
Benutzeravatar
Kwiatkowski
Beiträge: 5542
Registriert: 11.03.2013 12:44
Wohnort: żabojady

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von Kwiatkowski » 17.09.2013 17:35

Klinke hat geschrieben: an beiden Toren schuld ( und viel öfters war er defensiv ja nicht gefordert und nen tollen Job gemacht
alles o.k sonst ????
War ja ironisch gemeint.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von Kaste » 17.09.2013 23:27

AlanS hat geschrieben:Da muss er viel aggressiver in den Kopfball gehen. Das war sein Fehler. Das Abfälschen nimmt ihm keiner übel.
Bei beiden Gegentoren waren seine Kollegen aber nicht da. Einmal hilft er zentral gegen den Hünen Modeste (im Kopfballduell natürlich chancenlos) aus und einmal versucht er noch für die pennenden Jantschke und Kramer auf rechts gegen Volland zu retten. Wäre er einfach weggeblieben, hätten die anderen in sämtlichen Gazzetten die schlechteren Noten.
AlanS

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von AlanS » 18.09.2013 12:44

Beim Kopfball war es in dieser Situation dem Spielverlauf nach sein Job, sich um Modeste zu kümmern. Das ist in einer 4er-Kette doch üblich, dass verschoben wird und es keine genaue Zuordnung gibt und ein AV dann auch mal zur IV rein muss.
Man müsste es noch mal analysieren, ob er wirklich einem anderen "Penner" zu Hilfe kam (dann hast du natürlich Recht, Kaste), oder ob Domi oder Stranzl gerade andere Jobs erledigen mussten und Filip deswegen einrücken musste.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von Kaste » 18.09.2013 13:47

@ AlanS
Natürlich gehört das Verschieben der Viererkette dazu, allerdings muss das auch einer gewissen Logik folgen.

Schau dir das mal auf der Tube an und stoppe gleich nach sechs Sekunden:
Hoffenheim vs Gladbach 2-1 Alle Tore & Highlights 15.09.2013

Man sieht eine schön verschobene "Perlenkette", allerdings haben Stranzl und Domingez fünf Meter um sich herum keinen Gegenspieler und das kann es ja wohl nicht sein. Jantschke kommt zudem viel zu spät, um eine Flanke zu verhindern. In der Box haben wir ein Übergewicht von 7 zu 2. Ein Hoffenheimer steht völlig blank und Daems eben gegen Modeste. Ein Verschieben der Viererkette mit dem Risiko Daems einen kopfballstarken Hünen markieren zu lassen, ist hier völlig unnötig, wenn nicht sechs Spieler (!) plus ein weiterer außerhalb der Box pennen bzw. zuschauen. Das hat mit Grundordnung überhaupt nichts zu tun und es war nicht einmal ein Konter der unsere Defensive in diesem Fall vogelwild aussehen ließ.

Die Lösung ist leicht: Stranzl und Dominguez hätten sich etwa fünf Meter nach rechts orientieren und die beiden einzigen Hoffenheimer in der Box markieren müssen. Dominguez käme automatisch vor Modeste, was in einem Luftduell natürlich von Vorteil ist und man von Daems kaum verlangen konnte, da dieser ja aus der anderen Richtung kam. Noch einfacher wäre es gewesen, hätte Jantschke rechtzeitig den Flankengeber gestört.
Benutzeravatar
BorussenBalu
Beiträge: 208
Registriert: 27.02.2013 10:44
Wohnort: 51° 17′ 13″ N, 10° 54′ 17″ E, so ziemlich genau 410,28Km vom Park entfernt

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von BorussenBalu » 18.09.2013 14:00

Kaste hat geschrieben: Jantschke kommt zudem viel zu spät, um eine Flanke zu verindern.
Noch einfacher wäre es gewesen, hätte Jantschke rechtzeitig den Flankengeber gestört.
das stimmt m.E. so nicht Kaste: genau das ist für mich der Punkt, den hier Hoffenheim stark gemacht, nämlich der Gegenspieler, der TJ wegblockt! Nur so konnte diese Flanke entstehen, wobei FD da ganz eng bei Modeste steht, dieser geht dem Ball aber einen Schritt entgegen und kommt somit zum Kopfball.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von Kaste » 18.09.2013 14:08

BorussenBalu hat geschrieben:
das stimmt m.E. so nicht Kaste: genau das ist für mich der Punkt, den hier Hoffenheim stark gemacht, nämlich der Gegenspieler, der TJ wegblockt! Nur so konnte diese Flanke entstehen, ...
Ich behaupte ja nicht, dass das stark gemacht war, allerdings hat Tony ganz schön mitgeholfen, denn zunächst hat er den Flankengeber nur begleitet und auf ein Eingreifen verzichtet, dann rennt er mit dem Rücken in den Hoffenheimer rein und anschließend um ihn herum. Der Gegenspieler konnte für seinen Block ja fast nix. :wink:

Und zu Daems: Es bleibt ein ungleiches Duell gegen Modeste. Da bin ich mir sicher, dass der Trainer das vorher angesprochen hat und vermieden haben wollte. Was auch einfach gewesen wäre, wenn die Herren Innenverteidiger ihren Job gemacht hätten und das haben sie leider definitiv nicht!
Benutzeravatar
BorussenBalu
Beiträge: 208
Registriert: 27.02.2013 10:44
Wohnort: 51° 17′ 13″ N, 10° 54′ 17″ E, so ziemlich genau 410,28Km vom Park entfernt

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von BorussenBalu » 18.09.2013 14:43

Kaste hat geschrieben: Und zu Daems: Es bleibt ein ungleiches Duell gegen Modeste. Da bin ich mir sicher, dass der Trainer das vorher angesprochen hat und vermieden haben wollte. Was auch einfach gewesen wäre, wenn die Herren Innenverteidiger ihren Job gemacht hätten und das haben sie leider definitiv nicht!
naja, das ist in dem Video jetzt nicht genau zu erkennen und ich weiß die Situation aus dem Kopf nicht mehr genau, wie die Raumaufteilung vor dieser Situation war. Was aber gut zu erkennen ist, dass FD seit Beginn des Videos bis zum Torerfolg, also genau 8 Sek. schon nah an Modeste steht und hier m.E. einfach den Schritt Richtung Ball nicht macht. Passiert!
Wie gesagt, interessant wäre, ob die Raumaufteilung vor der Situation ideal war. Wenn sich da AD bereits Modeste zugeordnet hätte, hätte FD nicht einrücken müssen, dann bin ich vollkommen bei dir.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von Kaste » 18.09.2013 16:18

Ich bin wiederum bei dir, dass Daems genug Zeit hatte, um vor den Mann zu kommen, ok. Allerdings haben Stranzl und Dominguez immer noch gepennt, sind von ihren potenziellen Gegenspielern weg und halbherzig nach rechts gerückt. Das geht imho gar nicht und sollte so erfahrenen Männern bitte zukünftig nicht mehr passieren.
Klinke
Beiträge: 14292
Registriert: 03.07.2004 18:14
Wohnort: Biberach

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von Klinke » 18.09.2013 17:15

Kaste hat geschrieben: Bei beiden Gegentoren waren seine Kollegen aber nicht da. E
es gibt keien manndeckung mehr , er ist beide male beim entsp. gegenspieler und lässt sich , um seine eigenen worte zitieren , zu wenig agressiv umspielen ......
da haben alle anderen nichts mit zu tun ........
er war bisher in allen 4 auswärtsspielen sehr schwach ........ ggf sollte er zum heim Daems werden
AlanS

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von AlanS » 18.09.2013 17:43

Kaste hat geschrieben:Allerdings haben Stranzl und Dominguez immer noch gepennt, sind von ihren potenziellen Gegenspielern weg und halbherzig nach rechts gerückt. Das geht imho gar nicht und sollte so erfahrenen Männern bitte zukünftig nicht mehr passieren.
Ich finde auf der Tube nichts ...

Grundsätzlich rücken aber in einer Kette alle Spieler in Richtung des ballführenden Spielers und bestimmen somit aktiv, was dieser tun muss, wenn er erfolgreich an ihnen vorbei möchte. Dabei beachten sie beim Verschieben erst einmal nicht auf mögliche Gegenspieler, außer es ist Gefahr in Verzug, dann müssen sie dem Gegenspieler auf die Füße treten und sich einen Positionsvorteil verschaffen.

Wie du es beschreibst, wurde das auch soweit gut von unserer 4er-Kette gelöst, denn Daems war ja eng am Mann dran. War also gut bis dahin. Dass es Situationen gibt, in denen die AV auch mal den großen MS des Gegners kurzzeitig übernehmen, ist dabei völlig normal. Sogar Lahm muss ja immer wieder mal gegen große Stürmer den Retter spielen. Das kann auch ein Favre nicht ändern bzw. anders wollen. Denn dann hätten wir keine Kette mehr, sondern Manndeckung ohne Verschieben.

Klar, wann der Moment kommt, ab dem der IV eng am Gegenspieler dran sein muss, ist wohl bei den unterschiedlichen Trainern und Systemen eben auch unterschiedlich vorgegeben.
Benutzeravatar
glaba666
Beiträge: 1785
Registriert: 13.11.2009 19:45
Wohnort: da, wo "nen" noch für "einen" steht...

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von glaba666 » 18.09.2013 17:47

Auch ursächlich sind die jeweiligen Zuspiele davor. Da sind ja viele lange Bälle (leider auch manchmal ziemlich präzise gespielt) aus dem Mittelfeld zugelassen worden.

Kann man nie ganz unterbinden, aber wenn zuvor schon einige so gut angekommen sind und für Unruhe gesorgt haben, sollte man sich auch im Mittelfeld mal darum gekümmert haben. Ich glaube LF predigt das auch so ähnlich.

Da kann man die Schuld nicht ganz allein der Abwehr zuschustern.
Benutzeravatar
Kaste
Beiträge: 10753
Registriert: 21.07.2006 13:52
Wohnort: SO 36

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von Kaste » 18.09.2013 18:26

AlanS hat geschrieben:Ich finde auf der Tube nichts ...

Grundsätzlich rücken aber in einer Kette alle Spieler in Richtung des ballführenden Spielers und bestimmen somit aktiv, was dieser tun muss, wenn er erfolgreich an ihnen vorbei möchte. Dabei beachten sie beim Verschieben erst einmal nicht auf mögliche Gegenspieler, außer es ist Gefahr in Verzug, dann müssen sie dem Gegenspieler auf die Füße treten und sich einen Positionsvorteil verschaffen
Ich war jetzt ja länger weg und weiß nicht, ob man inzwischen Tuben-Vids posten darf? In anderen Threads hab ich sie nun aber gesehen, deshalb hier:
http://www.youtube.com/watch?v=a4X_Rv0rr3A ansonsten heißt das Vid eben:
Hoffenheim vs Gladbach 2-1 Alle Tore & Highlights 15.09.2013
Ich empfehle also nochmal nach sechs Sekunden zu stoppen.

Mir ist sicher bewusst, dass es keine Manndeckung mehr gibt (Danke klinke :wink: )und das von dir oben beschriebene Szenario ist ja im Grunde nicht verkehrt. Aber wenn eine Spieler schon fast an der Grundlinie ist, dann ist auch Gefahr im Verzug. Entweder schiebt dann ein IV ganz raus und doppelt mit dem AV oder, wenn der Weg zu weit ist, markiert er natürlich einen Angreifer im Zentrum. Der Weg war zu weit. Stranzl hatte in der eigenen Box locker sechs Meter um sich herum keinen Gegenspieler (stand wirklich jenseits von Gut und Böse) und Dominguez bewegt sich gehend zwischen den zwei einzigen Hoffenheimern in der Box. Da hat wirklich absolut niemand richtig reagiert.

Wenn Favre, wie bereits oft kolportiert, nun tatsächlich Flanken billigend in Kauf nimmt, wird er mit Sicherheit auch wollen, dass sich die Vierekette nicht so extrem rausschiebt (denn das macht man ja um Flanken zu verhindern). Und es sollte auch klar sein, dass die Außenverteidiger nur im absoluten Notfall innen mit verteidigen. Hinter Daems war so viel Platz, den es eigentlich auch abzudecken gilt, da man mit einer hohen Flanke die ganze Viererkette in einem Schwung überspielt und dann ein weiterer Angreifer nachrücken kann und freie Schussbahn hat (wobei der Ausschnitt zugegebenermaßen nicht zeigt, ob da noch ein hoffenheimer war).
Benutzeravatar
glaba666
Beiträge: 1785
Registriert: 13.11.2009 19:45
Wohnort: da, wo "nen" noch für "einen" steht...

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von glaba666 » 18.09.2013 18:49

Kaste hat geschrieben: Wenn Favre, wie bereits oft kolportiert, nun tatsächlich Flanken billigend in Kauf nimmt, ...
Ist das so?

Ich dachte, dass er Flanken unsererseits nicht als 1. geeignetes Mittel sieht. Beim Gegner auch?
Ich meine mich an Sätze wie (sinngemäß) "hätte nicht zum flanken/ passen kommen dürfen" etc. zu erinnern.

Kann mich auch täuschen.
AlanS

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von AlanS » 18.09.2013 22:59

@Kaste

Danke für den Link.
Ich erkenne die Fehler nicht, die du siehst.
Stranzl sieht, dass Jantschke ein Problem hat und möchte doppeln, Domi ist im Moment der Flanke dann am Mann, Daems auch, aber halt nicht konsequent genug.
Also haben grundsätzlich alle richtig reagiert - nur nicht alle konsequent genug.

Was sollte Favre daraus lernen? Rischtisch, keine Flanken zulassen :cool:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25169
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von 3Dcad » 18.09.2013 23:21

favre oder eberl (weiß jetzt nicht mehr genau wer es war) sprach bei beiden gegentoren von halbkontern.

bin der meinung das man mit entsprechender konsequenz in den zweikämpfen die tore nach den ballverlusten noch hätte verhindern können. ballverluste gilt es schon zu vermeiden man wird sie aber nie zu 100% vermeiden können.
Benutzeravatar
paulll
Beiträge: 768
Registriert: 29.04.2007 14:28

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von paulll » 19.09.2013 11:55

Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33754
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Filip Daems [3] [C]

Beitrag von Zaman » 19.09.2013 12:13

:nein: menno
Gesperrt