Christofer Heimeroth [33]

Gesperrt
Benutzeravatar
sirZmokalot
Beiträge: 731
Registriert: 10.11.2006 15:37
Wohnort: Hannover

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von sirZmokalot » 17.08.2009 23:44

@RPott

"sirZmokalot hat geschrieben:tja die realität ist halt nichts für weicheier"

damit war nicht Heimeroth gemeint!

und zu "sirZmokalot hat geschrieben:Heime soll sich endlich mal zum Augenarzt gehen !"
kennst du "Wild Thing" :lol:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von HerbertLaumen » 17.08.2009 23:45

MG-MZStefan hat geschrieben:...jedoch darf man ja wohl noch offen kundtun wenn man bei gewissen Situtionen bei ihm ein leichtes Unwohlsein verspürt...
Jedoch darf man ja wohl noch offen kundtun dürfen wenn man bei gewissen postings ein großes Unwohlsein verspürt :winker:
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von Ruhrpott » 17.08.2009 23:47

sirZmokalot hat geschrieben:"sirZmokalot hat geschrieben:tja die realität ist halt nichts für weicheier"
damit war nicht Heimeroth gemeint
Das stimmt, hab ich auch nicht behauptet. Damit war der gemeint, der das DSF-Zitat für eine Sauerei hielt. Und sorry, bei Wild Thing stehe ich auf dem Schlauch.
Aber Du wirst mir jetzt bestimmt sagen, dass beide Posts Ironie waren, oder ?!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von HerbertLaumen » 17.08.2009 23:48

sirZmokalot hat geschrieben:kennst du "Wild Thing" :lol:
Kennst du "Einer flog über das Kuckucksnest"? :lol:
Benutzeravatar
sirZmokalot
Beiträge: 731
Registriert: 10.11.2006 15:37
Wohnort: Hannover

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von sirZmokalot » 18.08.2009 00:06

"Wild Thing" Baseballspieler in der Komödie "Die Indianer von Cleveland"
Konnte unglaublich hart werfen aber nicht treffen. Bis man rausfand das er ne brille brauchte.

Meine Aussage ist halb ernst gemeinter Tipp und zur hälfte Satire über so manch ungewöhnliche Tat bzw Untätigkeit von Heimeroth.


Schade das Realsatire bei dir und manch anderen nicht so gut ankommt...

Ich frag mich nur wieso du beides im Zusammenhang mit Anti-Heimeroth gebracht hast.
Ich bin keines Weg dagegen das er und kein anderer das Tor verteidigt bis Bailly wieder fit ist!

Kritik wird wohl erlaubt sein. Ich verpack es halt gern mit ein wenig Humor.
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von Ruhrpott » 18.08.2009 00:21

sirZmokalot hat geschrieben:Kritik wird wohl erlaubt sein. Ich verpack es halt gern mit ein wenig Humor.
Ist natürlich beides erlaubt. Aber lies mal, wie gesagt, Deine Posts im Zusammenhang mit andern auf nur diesen zwei Seiten. Da fällt mir auch jetzt noch bem 3x Lesen nicht viel Ironie oder Humor auf....
Benutzeravatar
sirZmokalot
Beiträge: 731
Registriert: 10.11.2006 15:37
Wohnort: Hannover

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von sirZmokalot » 18.08.2009 00:33

da steht inder summe auch nichts böses oder beleidigendes
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von Ruhrpott » 18.08.2009 00:35

:shock:
Ja, nee - is klar.
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6586
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von FritzTheCat » 18.08.2009 09:02

HerbertLaumen hat geschrieben:Hoffentlich wechselt Heime bald den Verein, diese Häme (jaja, ich weiß, das ist eigentlich alles nur konstruktive Kritik :lol: ), die ihm entgegen schlägt ist einfach nur noch ekelerregend. Die besten Fans der Welt :lol:
Ja, der Beitrag von emquadrat war schon grenzwertig....
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6586
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von FritzTheCat » 18.08.2009 09:26

Mecki84 hat geschrieben:Christofer Heimeroth ist einfach immer für einen Bock gut.
Ja, dieses Gefühl habe ich bei der halben Mannschaft, Du nicht?
Wir sollten uns mal vor Augen führen dass nicht Heime hier aus dem Raster fällt sondern Bailly. Heime ist doch mit dem Großteil der Mannschaft auf einem Level, nämlich unterster Bundesligaschnitt!

Wir sollten nicht den Fehler machen und ihn mit Bailly vergleichen, so einen TW werden wir nach Bailly in naher Zukunft hier nicht mehr sehen, es sei denn das Team verbessert sich im Ganzen.

Die ganzen Vergleiche die hier wieder angestellt werden, da kann ich nur den Kopf schütteln. Wir sind Borussia, der Fastabsteiger, die Fahrstuhlmannschaft der letzten Jahre mit sicherlich der höchsten Personalfluktuation im deutschen Profifussball. Da werden sich Keeper wie Enke, Wiese und Co natürlich um diesen Job reissen.

Insbesondere mit der NK im Rücken!
Benutzeravatar
FritzTheCat
Beiträge: 6586
Registriert: 06.08.2004 09:14
Wohnort: Neuss

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von FritzTheCat » 18.08.2009 09:28

Einen hab´ ich noch, treffend wie ich finde:

http://torfabrik.de/profis/borussia/dat ... lohnt.html

Christofer Heimeroth: Der Keeper bekam einiges zu tun, musste besonders bei Distanzschüssen der Berliner auf der Hut sein. Das löste er zumeist ordentlich, einen Flatterball ließ er allerdings prallen und hatte Glück, dass kein Herthaner zum Rebound da war. Bei Rückpässen mit der nötigen Ruhe und auch fußballerisch nicht schlecht. Bei manchen Abschlägen zu schnell, so als ob er dem Murren des Publikums bewusst zuvorkommen wollte. Im zweiten Durchgang mit einem Querschläger beim Abschlag, dazu mit zwei groben Patzern, die den Sieg hätten kosten können. Beim Gegentor zu passiv – das ist sein Revier, welches er verteidigen muss. Dann unterlief der 28-Jährige drei Minuten vor Schluss ganz böse einen Eckball und konnte drei Kreuzzeichen machen, dass Kacar die Kugel an die Latte wuchtete. Note 4,0.
flamingolf
Beiträge: 300
Registriert: 27.08.2007 17:31
Wohnort: Potsdam

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von flamingolf » 18.08.2009 09:47

Ich möchte mal den Torhüter sehen, der alle Bälle hält........
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von VFLmoney » 18.08.2009 09:57

flamingolf hat geschrieben:Ich möchte mal den Torhüter sehen, der alle Bälle hält........
ist doch nicht so schwer, für manche ist das immer der, der gerade nicht spielt.
Ansonsten findste den bei jedem anderen Verein, bloß nicht bei uns.
Benutzeravatar
Tosh
Beiträge: 72
Registriert: 03.06.2009 20:05
Wohnort: Isch ben ne kölsche Jung, watt sull isch maache!!

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von Tosh » 18.08.2009 10:18

Borowka hat geschrieben:Man pfeift die eigenen Leute nicht aus.
Absolut korrekt!!
Ich finde es ein absolutes Ding der Unmöglichkeit die eigene Mannschaft auszupfeifen oder auch "hämisch" zu applaudieren :wut: !
Das ist unterste Schublade...
Ich habe bei jedem Torschuss auf Heime auch die Hosen voll, aber im Moment ist er nunmal unser Keeper!
Man kann solchen Situationen ja immer auf 2 Arten begegnen:
1. Man kann den Spieler gewollt oder ungewollt niedermachen (das Ergebnis ist bestimmt keine Verbesserung der Leistung)
2. Man versucht den Spieler zu motivieren und zu besserer Leistung anzustacheln.
Ich behaupte mal ganz frech, wenn Heime merkt, das er den nötigen Rückhalt bei den Fans hat, geht er auch anders zu Werke
und bekommt auch das nötige Selbstvertrauen auch mal einen 100%igen zu halten!
Klar sieht er im Vergleich zu Logan keine Schnitte, aber das ist meiner Ansicht nach kein Grund ihn so abzuwatschen!
In diesem Sinne...Kopf hoch Christopher...Du packst das Junge :daumenhoch:
Die echten Fans stehen hinter Dir!! :bmgsmily:

Cheers
Tosh
Benutzeravatar
Andreas Blenke
Beiträge: 216
Registriert: 13.07.2009 10:32
Wohnort: Ludwigshafen
Kontaktdaten:

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von Andreas Blenke » 18.08.2009 11:33

Kann auch nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet Herr Heimeroth soviel Abneigung entgegengebracht wird. Klar, er ist nicht so gut wie der Kollege Bailly, aber im Bundesligavergleich eben auch nicht so schlecht, wie wir ihn hier runterreden — ein Torhüter ist manchmal auch nur so solide, wie seine Abwehr ihn läßt. Ich finde ihn allemal so gut wie den Rensing.

Der große Fehler von Heimeroth ist meiner Ansicht nach, daß er eher zu den leiseren Vertretern der Kunst gehört, dazu fehlt ihm ein wenig Ausstrahlung auf dem Platz, wie sie z.B. Enke oder auch Wiese besitzen. Das hat drei negative Effekte:

(1) Wer viel brüllt und schreit, dem wird auch mancher Fehler von den Fans verziehen — man sieht ja, daß er sich anstrengt, indem er seine Vorderleute bügelt.

(2) Wer seine Vorderleute bügelt, hat aber wahrscheinlich seine Abwehr irgendwann besser im Griff — deshalb ist es tatsächlich ein Nachteil, wenn man dafür nicht der Typ ist.

(3) Der Heime ist einfach keiner dieser Torhüter, auf den ein Stürmer zuläuft und denkt: »Mann, scheiße — der Heimeroth!« Beim Enke, beim Wiese und beim Bailly denken sie sowas; oder ich sach nur — Kahn.

Was heißt das für uns? Für uns heißt das, den Frust über ein schlechtes Spiel nicht ungefiltert am Keeper abzuladen — davon wird kaum einer besser —, sondern unserem Mann im Tor mit unserer Unterstützung den Rücken zu stärken. Heimeroth hat's sicher verdient, weil er eigentlich ein guter ist, wenn er das nötige Selbstbewußtsein hat.

p.s. Eins noch: Was sollen denn so Journalisten-Verlegenheitsphrasen wie »wenn er rauskommt, muß er ihn haben?« Es gibt für keinen Spieler ein fehlerloses Spiel.
Benutzeravatar
Bowlen
Beiträge: 2826
Registriert: 04.04.2005 23:52
Wohnort: Kiel

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von Bowlen » 18.08.2009 11:47

Andreas Blenke hat geschrieben: (1) Wer viel brüllt und schreit, dem wird auch mancher Fehler von den Fans verziehen — man sieht ja, daß er sich anstrengt, indem er seine Vorderleute bügelt.

(2) Wer seine Vorderleute bügelt, hat aber wahrscheinlich seine Abwehr irgendwann besser im Griff — deshalb ist es tatsächlich ein Nachteil, wenn man dafür nicht der Typ ist.

(3) Der Heime ist einfach keiner dieser Torhüter, auf den ein Stürmer zuläuft und denkt: »Mann, scheiße — der Heimeroth!« Beim Enke, beim Wiese und beim Bailly denken sie sowas; oder ich sach nur — Kahn.
Das sind die entscheidenden Punkte. Man schaue sich zu (1) doch nur mal Rost und Mondragon an. Beides stocksteife Keeper - zwar mit überdurchschnittlichen Reaktionen aber Bewegungslegastheniker ohne Ende. Beide werden aber von ihren Fangruppen regelrecht verehrt, weil sie Authorität haben und auf dem Platz explodieren, nicht verlieren können. Diese Attitüde geht Gonzo leider völlig ab.

(3) Hängt damit zusammen. Alleine das agile Gehampel eines Wiese oder Bailly macht einen Stürmer schon nervös. Der angreifer weiß nie, ob der Keeper jetzt wie ein Berserker aus dem Kasten stürmt oder nur blufft. Bei Heime wissen sie, dass der nichtssagend auf der Linie kleben wird und auf das wartet, was kommt. Kahn ist da noch mal eine andere Liga - genau wie Lehmann. Das sind echte positive Ar$chlöcher, bei denen nässen sich die Gegner doch schon ein, wenn sie ihnen nur beim Anstoß die Hand geben müssen...

Ich bin froh, dass wir Heime als Nr. 2 haben. Ich werde allerdings immer Bailly vorziehen.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von VFLmoney » 18.08.2009 11:57

FritzTheCat hat geschrieben:
Ja, dieses Gefühl habe ich bei der halben Mannschaft, Du nicht?
Wir sollten uns mal vor Augen führen dass nicht Heime hier aus dem Raster fällt sondern Bailly. Heime ist doch mit dem Großteil der Mannschaft auf einem Level, nämlich unterster Bundesligaschnitt!
Das Schöne bei der Borussia ist ja, selbst wenn die Mannschaft nicht ihre volle Leistung bringt, uns aufmerksamen Fans entgeht nix. Wir sind immer mit 100% dabei, unseren kritischen Augen entkommt keiner. :mrgreen:
Müssen wir schon wieder mit gesenktem Haupt durch die Gegend schleichen, weil statt 6 nur 4 Punkte auf dem Konto stehen ? :winker:
Komm, so schlecht ist die Truppe nun auch wieder nicht. Spielerisch haben wir uns deutlich verbessert, nach jetzigem Stand haben wir uns verstärkt. Neben den Aufsteigern sind uns auch Mannschaften wie die 96er, Bochum, die ^ölner oder der BVB nicht haushoch überlegen. Es passieren noch deutliche Fehler, klar, aber wir sind nicht mehr die Punktelieferanten für die anderen. Wäre Heime unumstritten, gäbe es Bailly nicht im Kader. Wäre Friend und Cola sichere Knipser, würden sie woanders spielen.
Hätten wir nur noch Topper im Kader, wär´s dann noch die Borussia ?
karimma

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von karimma » 18.08.2009 12:46

Ich wünsche Heimeroth am Sonntag einen lieben Schutzengel, der ihm hilft, auch dieses Spiel zu überstehen. Aber ich glaube, dass er auswärts besser spielt als zu Hause weil er uns "liebe" Fans nicht in einer solchen Masse hinter sich stehen hat. Gönne ihm echt mal ein Hammerspiel, damit er endlich mal besser angesehen wird.
Benutzeravatar
Timm-73
Beiträge: 103
Registriert: 23.10.2003 12:58
Wohnort: Wildeshausen

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von Timm-73 » 18.08.2009 13:04

Das Wünsche ich ihm auch. Nur bei jedem Schuss, jeder Flanke oder sonst einer Spielsituation habe ich die Hosen Rand voll.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27003
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Christofer Heimeroth [1]

Beitrag von nicklos » 18.08.2009 13:10

FritzTheCat hat geschrieben:Einen hab´ ich noch, treffend wie ich finde:

http://torfabrik.de/profis/borussia/dat ... lohnt.html

Christofer Heimeroth: Der Keeper bekam einiges zu tun, musste besonders bei Distanzschüssen der Berliner auf der Hut sein. Das löste er zumeist ordentlich, einen Flatterball ließ er allerdings prallen und hatte Glück, dass kein Herthaner zum Rebound da war. Bei Rückpässen mit der nötigen Ruhe und auch fußballerisch nicht schlecht. Bei manchen Abschlägen zu schnell, so als ob er dem Murren des Publikums bewusst zuvorkommen wollte. Im zweiten Durchgang mit einem Querschläger beim Abschlag, dazu mit zwei groben Patzern, die den Sieg hätten kosten können. Beim Gegentor zu passiv – das ist sein Revier, welches er verteidigen muss. Dann unterlief der 28-Jährige drei Minuten vor Schluss ganz böse einen Eckball und konnte drei Kreuzzeichen machen, dass Kacar die Kugel an die Latte wuchtete. Note 4,0.
Wenn man CH so bewertet, kann man mitnichten eine 4,0 geben. Auch sonst gefallen mir die restlichen Noten in der Relation überhaupt nicht.
Also für mich nicht ernst zu nehmen.
Zuletzt geändert von nicklos am 18.08.2009 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
Gesperrt