Cheftrainer Michael Frontzeck #1

Gesperrt
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Borowka » 04.06.2009 22:18

Man muß den Tatsachen auch mal ins Auge sehen. Tatsache ist doch, daß Mannschaften wie z. B. unsere Borussia mittlerweile ein ganz schweres Standing im heutigen Fußballgeschäft hat. Das hat mehrere Gründe - brauchen wir jetzt nicht näher drauf eingehen. Wenn man nur alleine darauf achtet, wie aggressiv von Seiten der dominanten Clubs Transfers vorbereitet und durchgezogen werden, wie schnell und kompromißlos heute die Trainer den Verein wechseln - da geht´s heute um ganz andere Prinzipien und Parameter als noch vor ein paar Jahren.

Heute - und das zeigt das Transferfenster jedes Jahr immer deutlicher auf - stellt man ein Mannschaftsgefüge grundsätzlich erst mal für eine Saison zusammen. Alles andere wäre fahrlässig. Für die Zusammenstellung der Kader gelten - neben dem Leistungsgedanken - auch großteils wirtschaftliche Prinzipien, die auf einen möglichst hohen Wiederverkaufswert der Profis zielen. Verträge zählen aufgrund der Vielzahl von Ausstiegsklauseln etc. nichts mehr. Trainer (z. B. Magath) ziehen wie Nomaden durch die Liga, wechseln emotionslos das Wolfsburger gegen das Schalker Trikot, Berater lancieren Transfers ohne Rücksicht auf sportliche Entwicklungsmöglichkeiten einzig aufgrund prozentualer finanzieller Beteiligungen. In diesem System trotz evtl. gültigem Vertrag einen wechselwilligen Spieler beim Verein halten zu wollen grenzt an Wahnsinn. Das Zusammenstellen einer funktionierenden Einheit wird für Vereine wie unserem jedes Jahr schwieriger.

Vielleicht müssen wir wirklich andere Wege gehen, um sportlich und auch wirtschaftlich dauerhaft bestehen zu können. Vielleicht ist es richtig, eine neue Konzeption aufzubauen - weg vom Personenkult, weg vom Startrainerimage, weg von überteuerten Stars, die den Klub für 100 Euro mehr sowieso im Stich lassen werden. Ein Schwerpunkt scheint der Scouting-Bereich zu sein - junge Spieler ausbilden, ihnen Perspektiven aufzeigen und nach einiger Zeit gewinnbringend weiterverkaufen.

Jol beim HSV forderte, bei Spielerverpflichtungen das letzte Wort haben zu dürfen. Gleichzeitig forderte er 20 - 30 Millionen Euro für Neuverpflichtungen. Hat er nicht gekriegt, weg ist er.

Van Gaal´s Verpflichtung hat jetzt bereits ca. 60 Millionen Euro für neue Spieler verschlungen - Abfindung für die Klinsmann-Trainer-Legionen noch nicht mitgerechnet. Klinsmann fanden bei den Bayern alle toll, van Gaal finden sie toller als toll.... Noch.

Rangnick vom FC Dorfclub Hoffenheim fordert 6 - 7 neue Spieler, holt mal kurz den nächsten Brasilianer für 4,5 Mio - und leiert Hopp weitere zweistellige Millionenbeiträge aus´m Hemd. Steriler Retortenclub ohne Tradition.

Köln verpflichtet mit allem was sie noch haben Prinz Poldi - die ganze Prozedur hat fast 1 Jahr gedauert - dann flüchtet der Daum, weil mit der Mannschaft nicht mehr als Rang 9 dringewesen sein soll. Köln war doch ne "Herzensangelegenheit"...

Irgendwie drehen sie alle durch.

Spielen wir dieses Spiel mit, sind wir in kürzester Zeit da, wo wir nach dem ersten Abstieg schon mal waren - in Liga 2 mit einem Schuldenberg, der uns damals fast das Kreuz gebrochen hätte. Und wenn man sich erstmal dauerhaft ohne Kohle in Liga 2 festgesetzt hat, dann kommste aus dem Teufelskreis nicht mehr raus.

Ich bin weiterhin kein Freund der Frontzeck-Verpflichtung. Aber vielleicht haben wir da angesichts unserer Möglichkeiten, unserer Zielsetzung und unserer Zukunftsplanung einen Trainer mit dem erforderlichen Profil verpflichtet.

Das Umfeld, das Stadion, die geilen Fans - all das ist mehr als bundesligareif. Wir dürfen bloß nicht den Boden unter den Füßen verlieren - ein bißchen Bayern München spielen oder so. Dann geht´s ganz schnell gegen Oberhausen oder Rostock.

Also - geben wir dem Michael den Rückhalt, den er braucht. Halten wir ihm den Rücken frei, ob er uns nun paßt oder nicht. Tragen wir unseren Teil dazu bei, daß er in Ruhe arbeiten kann. Helfen wir ihm, daß er sich im schwierigen Vereins- und Presseumfeld behaupten kann und lassen wir es nicht zu, daß er schon nach 2 Vorbereitungsspielen den Presse-Geiern zum Fraß vorgeworfen wird.

Habe fertig.

Amen (sorry, sollte eigentlich keine Predigt werden). :mrgreen:
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12791
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von raute56 » 04.06.2009 22:21

Hier ein Zitat von Tobias Levels aus einem Interview mit der Aachener Zeitung, auch gefunden auf der Fan-Projekt-Seite:


"60 Prozent fühlen sich nur noch als Fußballlehrer und sind nicht bereit, ihre Mannschaft 90 Minuten zu unterstützen. Nachher sollen sie ja ruhig kritisieren. Damit meine ich nicht unsere Fans in der Kurve. Aber das Tribünen-Publikum ist nur noch negativ eingestellt, es gibt nur noch negative Emotionen. Das ist unheimlich schade. Wenn man das mit England vergleicht: Da gibt es keinen Pfiff und kein Buh.“

Ich glaube aber, dass auch Teile der Kurve nicht mehr bereit, ihr Team 90 Minuten zu unterstützen. Leider!
Benutzeravatar
weizen86
Beiträge: 1199
Registriert: 21.05.2004 12:03
Wohnort: Sonneberg
Kontaktdaten:

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von weizen86 » 04.06.2009 22:21

@borowka

ich hab den letzten kleinen abschnitt gelesn und du hast vollkommen recht....sorry zum rest war ich wirklich zu faul.und ja es ist eine predigt^^
Benutzeravatar
Rauten-Express69
Beiträge: 78
Registriert: 28.05.2009 21:12
Wohnort: Ganz in der Nähe vom Steinhuder Meer

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Rauten-Express69 » 04.06.2009 22:24

Tottram hat geschrieben:Er ist jetzt Trainer unserer Borussia also viel Glück Herr Frontzeck und volle Unterstützung von uns Fans!!
Das ist richtig und mit positiver Simmung kann man viel mehr erreichen, auch in schlechteren Phasen, die es zweifelsfrei auch wieder geben wird.
Wenn aber dann ALLE zusammenhalten, kommen wir UNSEREM ZIEL auch wieder schnell näher.

Nochmals AUF GEHTS :bmg:
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12791
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von raute56 » 04.06.2009 22:25

[quote="Borowka"]


habe alles gelesen. Stimme Dir zu, wobei ich aber von der MF-Verpflichtung überzeugt bin.


Schönen Abend noch.
klujoc
Beiträge: 46
Registriert: 13.05.2009 15:15

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von klujoc » 04.06.2009 22:36

Borowka hat geschrieben:Man muß den Tatsachen auch mal ins Auge sehen. Tatsache ist doch, daß Mannschaften wie z. B. unsere Borussia mittlerweile ein ganz schweres Standing im heutigen Fußballgeschäft hat. Das hat mehrere Gründe - brauchen wir jetzt nicht näher drauf eingehen. Wenn man nur alleine darauf achtet, wie aggressiv von Seiten der dominanten Clubs Transfers vorbereitet und durchgezogen werden, wie schnell und kompromißlos heute die Trainer den Verein wechseln - da geht´s heute um ganz andere Prinzipien und Parameter als noch vor ein paar Jahren.

Heute - und das zeigt das Transferfenster jedes Jahr immer deutlicher auf - stellt man ein Mannschaftsgefüge grundsätzlich erst mal für eine Saison zusammen. Alles andere wäre fahrlässig. Für die Zusammenstellung der Kader gelten - neben dem Leistungsgedanken - auch großteils wirtschaftliche Prinzipien, die auf einen möglichst hohen Wiederverkaufswert der Profis zielen. Verträge zählen aufgrund der Vielzahl von Ausstiegsklauseln etc. nichts mehr. Trainer (z. B. Magath) ziehen wie Nomaden durch die Liga, wechseln emotionslos das Wolfsburger gegen das Schalker Trikot, Berater lancieren Transfers ohne Rücksicht auf sportliche Entwicklungsmöglichkeiten einzig aufgrund prozentualer finanzieller Beteiligungen. In diesem System trotz evtl. gültigem Vertrag einen wechselwilligen Spieler beim Verein halten zu wollen grenzt an Wahnsinn. Das Zusammenstellen einer funktionierenden Einheit wird für Vereine wie unserem jedes Jahr schwieriger.

Vielleicht müssen wir wirklich andere Wege gehen, um sportlich und auch wirtschaftlich dauerhaft bestehen zu können. Vielleicht ist es richtig, eine neue Konzeption aufzubauen - weg vom Personenkult, weg vom Startrainerimage, weg von überteuerten Stars, die den Klub für 100 Euro mehr sowieso im Stich lassen werden. Ein Schwerpunkt scheint der Scouting-Bereich zu sein - junge Spieler ausbilden, ihnen Perspektiven aufzeigen und nach einiger Zeit gewinnbringend weiterverkaufen.

Jol beim HSV forderte, bei Spielerverpflichtungen das letzte Wort haben zu dürfen. Gleichzeitig forderte er 20 - 30 Millionen Euro für Neuverpflichtungen. Hat er nicht gekriegt, weg ist er.

Van Gaal´s Verpflichtung hat jetzt bereits ca. 60 Millionen Euro für neue Spieler verschlungen - Abfindung für die Klinsmann-Trainer-Legionen noch nicht mitgerechnet. Klinsmann fanden bei den Bayern alle toll, van Gaal finden sie toller als toll.... Noch.

Rangnick vom FC Dorfclub Hoffenheim fordert 6 - 7 neue Spieler, holt mal kurz den nächsten Brasilianer für 4,5 Mio - und leiert Hopp weitere zweistellige Millionenbeiträge aus´m Hemd. Steriler Retortenclub ohne Tradition.

Köln verpflichtet mit allem was sie noch haben Prinz Poldi - die ganze Prozedur hat fast 1 Jahr gedauert - dann flüchtet der Daum, weil mit der Mannschaft nicht mehr als Rang 9 dringewesen sein soll. Köln war doch ne "Herzensangelegenheit"...

Irgendwie drehen sie alle durch.

Spielen wir dieses Spiel mit, sind wir in kürzester Zeit da, wo wir nach dem ersten Abstieg schon mal waren - in Liga 2 mit einem Schuldenberg, der uns damals fast das Kreuz gebrochen hätte. Und wenn man sich erstmal dauerhaft ohne Kohle in Liga 2 festgesetzt hat, dann kommste aus dem Teufelskreis nicht mehr raus.

Ich bin weiterhin kein Freund der Frontzeck-Verpflichtung. Aber vielleicht haben wir da angesichts unserer Möglichkeiten, unserer Zielsetzung und unserer Zukunftsplanung einen Trainer mit dem erforderlichen Profil verpflichtet.

Das Umfeld, das Stadion, die geilen Fans - all das ist mehr als bundesligareif. Wir dürfen bloß nicht den Boden unter den Füßen verlieren - ein bißchen Bayern München spielen oder so. Dann geht´s ganz schnell gegen Oberhausen oder Rostock.

Also - geben wir dem Michael den Rückhalt, den er braucht. Halten wir ihm den Rücken frei, ob er uns nun paßt oder nicht. Tragen wir unseren Teil dazu bei, daß er in Ruhe arbeiten kann. Helfen wir ihm, daß er sich im schwierigen Vereins- und Presseumfeld behaupten kann und lassen wir es nicht zu, daß er schon nach 2 Vorbereitungsspielen den Presse-Geiern zum Fraß vorgeworfen wird.

Habe fertig.

Amen (sorry, sollte eigentlich keine Predigt werden). :mrgreen:


100% support. man merkt das du dir gedanken machst
Benutzeravatar
memorex
Beiträge: 870
Registriert: 14.11.2004 14:19
Wohnort: weit weg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von memorex » 04.06.2009 22:43

@Borowka:

Ein sehr interessanter und sicher auch zutreffender Beitrag.
Auch wenn ich das ganze Fussballgeschehen jahrelang durch eine wohl zu romantische Brille betrachtet habe und eigentlich immer noch an gewisse Werte wie Vereinstreue oder auch Philosophien, die von Vereinen gelebt werden wollen, geglaubt habe, so muss man ganz nüchtern betrachtet wohl doch zu der Erkenntnis kommen, dass das alles im Prinzip nur noch Schall und Rauch ist und eine längerfristige Entwicklung eines Vereins, auch mit Spielern bzw. einem Grundgerüst in der Mannschaft, die einem Club über Jahre ein Gesicht gibt, einfach nicht mehr gibt. Das ganze Geschäft wird immer schnelllebiger - langfristige Planungen über mehrere Saisons scheinen da wohl wirklich nicht mehr möglich.

Schade, aber das scheint wirklich inzwischen die Realität zu sein.

Ich habe eigentlich seit Jahren darauf gehofft, dass irgendwann mal ein Trainer und auch eine Management bei Borussia gefunden würde, die hier über eine längere Zeit erfolgreiche Aufbauarbeit leisten und dem Verein wieder eine Handschrift geben.
Und ich hatte auch dieses Mal wieder ein, zwei Trainer im Kopf, wo ich mir den Beginn dieser Aufbauarbeit erhofft habe.
MF gehört leider m.M.n. nicht dazu...
HassLiebe
Beiträge: 2471
Registriert: 23.09.2008 19:15

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von HassLiebe » 04.06.2009 22:49

Komme grade von der JHV. Fand den Empfang für MF sehr freundlich und es gab nur sehr wemige Piffe. MF hat sich sehr gut verkauft und und durch seine Art auch einge Leute auf seine Seite bringen können.

ME hat einen klasse Vortrag gehalten. Wirkte erhrlich und mit viel Leidenschaft. Hat jedoch auch sein Schicksal sehr deutlich mit dem von MF verbunden.

Rk hat viel Kritik einstecken müssen und das oftmals sehr unsachlich. Es gab viele Selbsdarsteller, die unebdingt was sagen mussten. Ist auf solchen Veranstaltungen einfach so, dass viele meinen sie müssten sich hinstellen und was erzählen. Es gab auch einge sehr sachliche Beiträge von Mitgliedern.

Bin jedoch etwas früher gegangen, da sich die Fragen wiederholten und immer weniger sachlich waren.

War sehr wenig Kritik oder Unmut gegen MF zu hören. Bis auf die Kinder ( Ultras) die vor dem Stadion standen und dort das breits genannte Banner aufgehangen hatten.
klujoc
Beiträge: 46
Registriert: 13.05.2009 15:15

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von klujoc » 04.06.2009 22:52

eh leute wir spielen bundesliga, wir haben ca. 50000 leute im stadion und wir können noch knapp 4-5 millionen für spieler ausgeben und andere clubs wollen auch noch 10 milo für unsere spieler ausgeben, was wollt ihr mehr. Wir haben die geilsten Fans der Bundesliga und alles um den Verein ist in trocken Tüchern. Ich freue mich auf die jungs in Block 14 von denen ich soviel tränen aber auch freude gesehen habe.Gruss. Lass den Eberl mal machen der hat noch feuer im Hintern.
es gibt nur ein vfl
TEEKAY
Beiträge: 1747
Registriert: 21.09.2003 15:43

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von TEEKAY » 04.06.2009 23:02

kona hat geschrieben:MF ist kein Mann der Visionen weckt.
Da halt ich doch mal mit einem unsrer AltKanzler, der mal gesagt haben soll: Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen.

Was hatten wir hier schon für Visionen mit advocaat und Jupp. Wie das geendet hat und wieviel Geld das gekostet hat wurde ja schon hinreichend diskutiert.

Da ist mir doch schon jemand lieber der mit Blick für das Machbare arbeitet. Wie gesagt, der Friedhelm wäre für mich auch so einer gewesen. Nu isses aber der Michael.

Und eine realistische Einschätzung zu geben, was in den nächsten Jahren auf uns zukommt, nämlich Abstiegskampf, muss auch nicht zwangsläufig auf die Motivation der Spieler gehen. Da sind nämlich schon Mannschaften abgestiegen, weil alle gemeint haben zu gut zu sein um absteigen zu können (wir haben da mindestens einmal dazugehört).

So wissen die Jungs was auf Sie zukommt und von Ihnen in erster Linie zu erwarten ist: Einsatz. Wenns denn auch mitm Spielen klappt, um so besser.

Zu den punkt berechnung kann ich nur meine Meinung wiederholen. Kumuliert waren Michaels Mannschaften in den vergleichbaren Spielzeiten besser als unser VFL.
Benutzeravatar
Rauten-Express69
Beiträge: 78
Registriert: 28.05.2009 21:12
Wohnort: Ganz in der Nähe vom Steinhuder Meer

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Rauten-Express69 » 04.06.2009 23:03

klujoc hat geschrieben:eh leute wir spielen bundesliga, wir haben ca. 50000 leute im stadion und wir können noch knapp 4-5 millionen für spieler ausgeben und andere clubs wollen auch noch 10 milo für unsere spieler ausgeben, was wollt ihr mehr. Wir haben die geilsten Fans der Bundesliga und alles um den Verein ist in trocken Tüchern. Ich freue mich auf die jungs in Block 14 von denen ich soviel tränen aber auch freude gesehen habe.Gruss. Lass den Eberl mal machen der hat noch feuer im Hintern.
es gibt nur ein vfl

1000% agree :daumenhoch:
Es gibt nur eine Borussia! :bmgja:

Gute Nacht Leute!
Benutzeravatar
fuxi2000
Beiträge: 1812
Registriert: 27.10.2004 14:43
Wohnort: ab und zu im Park

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von fuxi2000 » 04.06.2009 23:07

Hej Leute, war gerade auswärts. Kann mir jemand sagen, was wichtiges auf der JHV passiert ist? Randale hats nicht gegeben, hab ich schon gelesen - aber ein neuer Sponsor, neue Spieler o.ä. ? Wäre dankbar für eine Kurzeinweisung. LG :bmgsmily:
HeyJoe
Beiträge: 577
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von HeyJoe » 04.06.2009 23:11

memorex hat geschrieben:@Borowka:


................Ich habe eigentlich seit Jahren darauf gehofft, dass irgendwann mal ein Trainer und auch eine Management bei Borussia gefunden würde, die hier über eine längere Zeit erfolgreiche Aufbauarbeit leisten und dem Verein wieder eine Handschrift geben.
Und ich hatte auch dieses Mal wieder ein, zwei Trainer im Kopf, wo ich mir den Beginn dieser Aufbauarbeit erhofft habe.
MF gehört leider m.M.n. nicht dazu...
Jedem seine Glaskugel, meine zeichnet da ein wesentlich rosigeres Bild! :winker:
klujoc
Beiträge: 46
Registriert: 13.05.2009 15:15

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von klujoc » 04.06.2009 23:14

ach scheisse, Jupp. H oder der Krauss hat man in gladbach damals nicht in frage gestellt und der Krauss hat mit uns den dfb pokal geholt. woher kommt diese Panik. Ich habe immer gedacht das gladbach für fohlen steht also junge Leute und Trainer. scheiss auf bayern und premiere wo dir alle super spieler vorgestellt werden. das war nie borussia. Borussia war immer Ausbildung und Teuer verkaufen. Aber mit 50000 Fans kann sich das auch mal bald ändern. ever vfl :bmg:
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4142
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Titus Tuborg » 04.06.2009 23:16

Ich komme gerade von der JHV und muss sagen, dass
MF recht freundlich begrüßt wurde,
sich in seinen Statements sehr locker, humrvoll, gerade heraus und dabei sympathisch präsentierte,
die Stimmung für ihn somit zunehmend stieg,
und sich Max Eberl auf die Frage, ob die Verpflichtung nicht doch zu sehr persönliche Gründe hätte, zu der Aussage hinreissen ließ, dass nur sachliche, fachliche und charakterliche Gründe eine Rolle gespielt hätten und er sich keine persönlichen Gründe erlauben könnte, denn (O-Ton) "auch mein Kopf damit dran hängt."
Nach der JHV fühle ich mich, mag es auch irrational sein, mit der Verpfichtung von MF wohler :D
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Sven Vaeth » 04.06.2009 23:20

fuxi2000 hat geschrieben:Hej Leute, war gerade auswärts. Kann mir jemand sagen, was wichtiges auf der JHV passiert ist? Randale hats nicht gegeben, hab ich schon gelesen - aber ein neuer Sponsor, neue Spieler o.ä. ? Wäre dankbar für eine Kurzeinweisung. LG :bmgsmily:
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... kel/509724
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4142
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Titus Tuborg » 04.06.2009 23:34

Kurze Zusammenfassung von der JHV:
Gelungene Auftritte und Aussagen von Frontzeck und Eberl, viel massive Kritik bishin zur Rücktrittsaufforderung für Königs, ein moderater und dabei volksnaher Bonhof, der Königs, der schwer angeschlagen wirkte, aus der Schusslinie nahm, ein Hauptsponsor soll fast unter Dach und Fach sein (Name durfte,aber noch nicht genannt werden), drei Verstärkungsspieler werden noch kommen, die Verhandlungen laufen und bei Bobadilla sei man schon sehr weit. Ziel für die nächsten zwei Jahre: Sportliche Konsolidierung und Stabilisierung und Einbau junger Nachwuchsspieler in eine dann gefestigte Mannschaft. Ach ja, mit Marin wolle man noch reden und ihn davon überzeugen, dass Borussia für seine Entwicklung besser sei.
atreiju
Beiträge: 2348
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von atreiju » 04.06.2009 23:36

Dann will ich auch mal etwas dazu schreiben....

Als ich am Mittwoch von einem Bekannten hörte, dass MF unser neuer Trainer ist, da war meine spontane Reaktion, sch... warum wieder der alte Klüngel, warum wieder einer, der Stallgeruch hat, warum einer, der nicht für Aufbruch, neue Wege, Offensivfussball und ein Konzept steht....

Für mich hat MF einfach keine Ausstrahlung, für mich hat er keine Visionen, kein klares Spielkonzept, keine Handschrift, die mir gefällt, die mich positiv stimmt, dass wir vielleicht in zwei, drei Jahrenm eine Mannschaft haben, die erfrischenden, attraktiven Fussball spielt, technisch hochstehend, schnell, offensiv, tempofussball mit überwiegend jungen hungrigen Spielern, mit einer Taktik und einem Spielsystem, das sich nicht dem Gegner anpasst, sondern selbst gestaltet wird. Für mich steht MF für biedere Arbeit, für Solidität. für die Fähigkeit, dem gegner das Spiel schwer zu machen, für Disziplin und einfaches Spiel, für ein defensives grundkonzept und eben für Abstiegskampf. All dies muss nicht schlecht sein und sind Qualitäten, die durchaus auch zu einem erfolg, sprich Klassenerhalt, führen können. Und natürlich hat MF eine faire Chance verdient, unsere Unterstützung und erst einmal unser Vertrauen statt Anfeindungen.

Mir fehlt bei MF als Trainer einfach die Phantasie, die Aufbruchstimmung, das Gefühl, dass wir in eine neue Ära aufbrechen, dass wir grundlegend etwas ändern, dass wir etwas wagen, mutig sind, dass wir echte Lehren aus der Vergangenheit gezogen haben. Mir fehlt die Erkenntnis in der Führungsetage, dass dieser Verein, die Fans eine Identität brauchen, die ihnen Hoffnung gibt, dass es wieder Spaß macht, der Mannschaft zuzuschauen, unabhängig davon, ob außer Klassenerhalt andere größere Erfolge möglich sind.

MF (und genauso wäre es auch bei Friedhelm Funkel gewesen) steht für mich für einen alten Borussenkämpen, sicher mit der Raute im Herzen, der aber nur ein Vertragserfüller ist, fleißig, bescheiden, bieder, langweilig und eben austauschbar. Das heißt nicht, dass MF nicht unser Team in der Buli halten und etablieren kann, dass er sachlichen Fussball spielen lässt, der halt Punkte bringt und Erfolg, wenn wir darunter verstehen, dass wir die nächsten 3 Jahre die Klasse halten und vielleicht mal auf Platz 10-12 landen, es kann aber auch passieren, dass wir uns weiter mit eher unansehnlichem, unattraktivem gekicke zufrieden geben müssen, zittern bis zum Ende und mit ein wenig Pech uns in Liga zwei wiederfinden.

Ich finde es halt schade, dass es uns nicht gelungen ist oder wir nicht den Mut haben, einen Trainer zu finden wie Freiburg mit Robin Dutt und seinér Spielphilosophie nach dem Weggang von Finke (wer kannte den vorher ??), dass wir nicht irgendwo einen neuen, anderen Ralf Rangnick finden, einen Trainer mit revolutionären, der Zeit vorauslaufenden Ideen und den Mut haben, auf so jemand zu setzen, auch wenn er bisher keinen Namen hat oder im Ausland war, in der dritten Liga oder wo auch immer. Kurzum ein Trainer mit modernen Ideen, klaren Vorstellungen von Tempofussball und wie man ihn auch mit jungen, talentierten, nicht zu teuren Spielern taktisch und technisch umsetzen kann.

Fragt mich nicht, wer dieser Trainer sein sollte, dafür habe ich zu wenig Zeit, um die Ligen zu beobachten. Spontan denke ich zum Beispiel an Uwe Neuhaus von union Berlin. Aber ich hoffe, dass deutlich wurde, was ich meine und warum ich etwas enttäuscht bin. Für mich ist MF einfach ein zeichen von same procedure as every year, sprich neuer trainer, altes spiel....

ich wünsche ihm natürlich von herzen erfolg und dass er mich widerlegt, allein mir fehlt der glaube, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass wir unter mf herzerfrischenden offensivfussi spielen, mit pressing, tempo und klarer struktur, sondern dass eher wieder defensibe trumpf ist und an erster stelle nicht verlieren steht. aber ich lasse mich gerne vom gegenteil überzeugen und stehe zu ihm, weil ich zu meiner borussia stehe.

zu guter letzt, kann mir irgend jemand mal ganz konkret erklären, WIE das neue Konzept von Eberl aussieht, nach dem sich zukünftig die Trainer orientieren sollen. Bis jetzt habe ich nur den Vergleich mit Bremen gehört, aber nichts konkretes. Was will Eberl genau ?? Ein Konzept, das nur aus Worthülsen besteht und nicht klare Ziele, Aufgaben und Vorstellungen beinhaltet, kann man gleich in die Mülltonne schmeißen. Und wenn man nicht den Mut hat, dieses Konzept zu kommunizieren und öffentlich zu machen, dann steht es für Beliebigkeit, weil es nicht meßbar und nachvollziehbar ist, ob es auch umgesetzt wird.

Und noch etwas zu Eberl.... ich bin gespannt, zu welcher Summe Marin am Ende wechseln wird, in der Winterpause hat der HSV noch 10-12 Mio geboten, nach meinen Infos bietet Bremen aktuell nur 6,5, wenn wir Glück haben, bekommen wir 7-8, mehr nicht. Und ich fürchte, wenn es ganz doof läuft, verzichtet Allofs auf Marin dieses Jahr, macht einen Vertrag fürs nächste und Marin spielt eine Frustsaison bei uns, die uns nicht weiterhilft.

Ob dies wirklich so clever und schlau ist, was dort abläuft....Umgekehrt, sollte Eberl Erfolg haben, werde ich hier den Hut ziehen und eine Lobeshymne auf ihn schreiben, falls Marin mehr als 10 Mio. bringt
Benutzeravatar
Norddeutsche Raute
Beiträge: 286
Registriert: 13.11.2006 17:44
Wohnort: Vor den Toren Hamburgs

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von Norddeutsche Raute » 04.06.2009 23:38

Titus Tuborg hat geschrieben: ein Hauptsponsor soll fast unter Dach und Fach sein (Name durfte,aber noch nicht genannt werden) .
Es wird wohl die Postbank. Steht zu 99%.
Benutzeravatar
fuxi2000
Beiträge: 1812
Registriert: 27.10.2004 14:43
Wohnort: ab und zu im Park

Re: Cheftrainer Michael Frontzeck

Beitrag von fuxi2000 » 04.06.2009 23:40

Titus Tuborg hat geschrieben:Kurze Zusammenfassung von der JHV:
Gelungene Auftritte und Aussagen von Frontzeck und Eberl, viel massive Kritik bishin zur Rücktrittsaufforderung für Königs, ein moderater und dabei volksnaher Bonhof, der Königs, der schwer angeschlagen wirkte, aus der Schusslinie nahm, ein Hauptsponsor soll fast unter Dach und Fach sein (Name durfte,aber noch nicht genannt werden), drei Verstärkungsspieler werden noch kommen, die Verhandlungen laufen und bei Bobadilla sei man schon sehr weit. Ziel für die nächsten zwei Jahre: Sportliche Konsolidierung und Stabilisierung und Einbau junger Nachwuchsspieler in eine dann gefestigte Mannschaft. Ach ja, mit Marin wolle man noch reden und ihn davon überzeugen, dass Borussia für seine Entwicklung besser sei.
Danke, ein kurzer und informeller Überblick

Und noch was: Es gibt nur eine Borussia... freue mich auf die nächste Saison.

Mike. du wirst es allen schon zeiogen !!!!
Gesperrt