Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Verstärkungen für oder Abgänge von Borussia: Gerüchte, Meldungen, Sensationen - hier darf spekuliert werden.
Antworten
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3418
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von {BlacKHawk} » 29.05.2020 09:20

GW1900 hat geschrieben:
28.05.2020 20:23
Bei Elvedi hatte ich in der Tat vergessen, dass der schon für Zürich gespielt hat. Das war im Nachhinein gesehen echt ein absoluter Top Transfer.
Definitiv! :daumenhoch:
Darf ich fragen wie du zu der Einschätzung kommst?
Poulsen hat in meinen Augen ein großes Talent, was ich vor unserer Verpflichtung sah hat mich angesprochen, auch die Auftritte im Trainingslager sahen sehr gut aus. Dennoch war und ist er ein Talent, das geformt werden muss, wozu aber auch er selbst dazu beitragen muss. Es gibt genügend Talente in der Vergangenheit, denen eine riesige Zukunft vorhergesagt wurde, aus der dann leider nichts wurde. Schuld daran sind oft die Spieler selbst, wie Sinan Kurt, Donis Avdijaj und einige anderen bewiesen haben, jedoch aber nicht ausschließlich. Manche kommen mit dem Druck nicht zurecht, manche haben möglicherweise Heimweh oder auch einfach nur Pech, manche kommen mit dem Trainer nicht zurecht, manche haben das Pech, dass andere talentierte Spieler davor stehen... es gibt soviel Gründe, warum es nicht klappen kann. Das zeigt aber auch, warum nur wenige den Durchbruch wirklich schaffen und eben doch sehr viele nicht. :?
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3418
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von {BlacKHawk} » 29.05.2020 09:24

Further71 hat geschrieben:
29.05.2020 08:32
Halte die Wahrscheinlichkeit für gering. Stand jetzt gehe ich nicht davon aus dass wir im Sommer über 10 Mio.für einen Spieler auf den Tisch legen, es sei denn wir geben noch einen für viel Geld ab.
Und Südamerikaner gehören ja schon seit einigen Jahren nicht mehr zu Eberls Beuteschema. Zudem dürften wir gegenüber Atletico die schlechteren Karten haben, falls die mit in der Verlosung sein sollten.
Sicher ist Südamerika nicht unser Hauptaugenmerk. Die Beispiele Villalba und auch Palacios zeigen jedoch, dass man Südamerika nicht ganz aus den Augen lässt. Villalba hat man letztendlich verpflichtet und bei Palacios, der ja nach Leverkusen ging, hat Eberl meine ich ja mal bestätigt, dass man an ihm auch interessiert war. Deswegen würde ich das nicht pauschal ausschließen.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 31333
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Borusse 61 » 29.05.2020 11:58

Neuer Spielgestalter : Gladbach buhlt um Argentinien - Juwel !

https://www.fussballeck.com/bundesliga/ ... ien-juwel/


Also Bedarf auf der Position haben wir schon, wie seht ihr das ?
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 12952
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von fussballfreund2 » 29.05.2020 12:17

Atletico u. BähVBäh...null Chance für uns :-x
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 31333
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Borusse 61 » 29.05.2020 12:21

:iknow: Das hat man schon "öfter gedacht" und dann hat Max es doch fertig gebracht....
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 3418
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von {BlacKHawk} » 29.05.2020 12:31

Der BVB wurde wohl ca. vor einem Monat von Argentinischen Medien in Verbindung mit ihm gebracht. Inwieweit Gladbach dort jedoch bekannt ist, wenn „Borussia“ genannt wird, ist ne andere Sache und hatten wir ja auch schon öfter, solche Verwechslungen. Auf jeden Fall würde ich ihn aber auch nicht abschreiben, wie Borusse 61 sagte.

Zum Spieler selbst kann ich nicht viel sagen, kenne ihn nicht wirklich. Was ich aber gelesen und in einem Video gesehen hab, scheint er ein kleiner, flinker, technisch starker und wuseliger Dribbler zu sein. Eben das, was ja auch benötigt wird, wenn Raffael und Traore gehen sollten.

Ich werd mal schauen, Ob ich mich die nächsten Tage mal mehr mit ihm befassen kann.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 7382
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 29.05.2020 12:38

Borusse 61 hat geschrieben:
29.05.2020 11:58
Neuer Spielgestalter : Gladbach buhlt um Argentinien - Juwel !

https://www.fussballeck.com/bundesliga/ ... ien-juwel/


Also Bedarf auf der Position haben wir schon, wie seht ihr das ?
das wäre ein erstklassiger Transfer,schon sehr hoch im Regal gegriffen
ähnlich wie bei Palacios (Pillen) ein Spieler mit sehr hoher Entwicklungsmöglichkeit und auch dann dem dementsprechenden Transferwert.
Aber:
Solche Spieler aus Südamerika,die muss man dann auch ordentlich unterstützen im Privaten wenn sie nach Europa wechseln

Zu dem Spieler
ein quirliger technisch sehr guter Spieler,sehr drippelstarker Spieler mit guter Spielübersicht ,guten Passpiel und auch Abschluss.Ein wenig kann man ihn mit Saviola vergleichen,als dieser früher nach Europa kam.Solch ein Spieler ist Gold wert wenn man gegen Mannschaften spielt,die Tief stehen.Da kann er mit seiner Technik und dribbelstärke einiges bewirken.
StolzesFohlen
Beiträge: 249
Registriert: 23.02.2016 20:13

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von StolzesFohlen » 29.05.2020 14:50

Interessante Verbindung. Der südamerikanische Markt gehört jetzt nicht unbedingt zu dem Hauptterain Gladbachs.
Fohlenecho5269
Beiträge: 2335
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Fohlenecho5269 » 01.06.2020 11:58

BMG-Fan Schweiz hat geschrieben:
29.05.2020 12:38
das wäre ein erstklassiger Transfer,schon sehr hoch im Regal gegriffen
ähnlich wie bei Palacios (Pillen) ein Spieler mit sehr hoher Entwicklungsmöglichkeit und auch dann dem dementsprechenden Transferwert.
Aber:
Solche Spieler aus Südamerika,die muss man dann auch ordentlich unterstützen im Privaten wenn sie nach Europa wechseln

Zu dem Spieler
ein quirliger technisch sehr guter Spieler,sehr drippelstarker Spieler mit guter Spielübersicht ,guten Passpiel und auch Abschluss.Ein wenig kann man ihn mit Saviola vergleichen,als dieser früher nach Europa kam.Solch ein Spieler ist Gold wert wenn man gegen Mannschaften spielt,die Tief stehen.Da kann er mit seiner Technik und dribbelstärke einiges bewirken.
Zunächst einmal möchte ich sagen, das ich mich für unsere drei Jungstars wie Quizera, Kurt und Doucoure sehr gefreut habe, das Sie zumindest gestern auf der Bank saßen. Doucoure hat ja zum Schluß noch ein paar Minuten spielen dürfen. Einige von uns Usern traut diesen drei Spielern der Durchbruch zum Profi durch aus zu.

Nur stelle ich mir die Frage wenn jetzt das Argentinien Juwel Matias Zaracho als Nachfolger von Raffael gehandelt wird, wird es dann nicht für Quizera sehr schwer spielpraxis zu bekommen?

Also meine Frage an Euch User und im besonderen an den @BMG-Fan-Schweiz wie seht Ihr / siehst Du das mit Quizera? Bekommt Quizera dann noch genug Spielpraxis und kann sich ggfs. durch setzen?

Nun zu meinem Vorschlag. Ich würde mir eher einen Mittelstürmer wünschen. Ist es nicht so, das in den letzten Spielen Plea im Zentrum gespielt hat? Ist Plea nicht als RA wertvoller? Zudem wünsche ich mir einen Spieler als Back Up für Thuram als LA. Ich glaube wir haben keinen Spieler der mal Thuram bei einer möglichen Verletzung als LA ersetzen könnte.

Wenn alle Spieler im Sommer gehalten werden können benötigen wir dann einen Spieler für die "6" im DM? Mit Neuhaus als offensiver "6" und Zakaria als defensiver "6" und Kramer als Back Up haben wir doch drei Spieler für die neue Saison im DM. Zudem hat doch gestern Hofmann auf der "6" im DM gespielt. Ausserdem haben wir zunächst einmal für die U23 Lockl verpflichtet. Wird diesem Spieler nicht auch der Durchbruch zum Profi zugetraut? Wie seht Ihr das?

Für die Abwehr sind wir mE ebenfalls gut aufgestellt. Mit Kurt und Doucoure zudem kommen Beyer und Poulsen zurück sind wir auch hier für die Abwehr neben den etablierten Spielern wie Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini und Jantschke gut aufgestellt. Ich bin auch weiterhin der Meinung sollten wir Malang Sarr ablösefrei bekommen, dann hätte ich auch gegen diesen Transfer nichts einzuwenden.

Und abschließend ist noch zu erwähnen - EUROPA - wir kommen! Zumindest Platz 5 haben wir sicher. Durchaus ist noch ein besserer Platz möglich und dann spielen wir sogar in der CL. In diesem Sinne gratulation an das gesamte Team.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12269
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Badrique » 01.06.2020 12:28

Ich glaube ich habe es schon mal geschrieben. Einen talentierten LM als Alternative zu Marcus und einen 6er, mehr würde ich garnicht machen.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 31333
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Borusse 61 » 01.06.2020 12:33

@Badrique

Den LM haben wir doch schon in den eigenen Reihen, er muß "nur" durch die Tür hindurchgehen..... :)

https://www.transfermarkt.de/jacob-ital ... ler/545810
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12269
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Badrique » 01.06.2020 12:35

Er ist noch sehr jung. Ich habe ihn noch nicht spielen gesehen. Die Frage ist, ob er in absehbarer Zeit eine ernsthafte Alternative darstellt. Und dann haben wir ja auch noch Bennetts.
Fohlenecho5269
Beiträge: 2335
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Fohlenecho5269 » 01.06.2020 14:22

Borusse 61 hat geschrieben:
01.06.2020 12:33
@Badrique

Den LM haben wir doch schon in den eigenen Reihen, er muß "nur" durch die Tür hindurchgehen..... :)

https://www.transfermarkt.de/jacob-ital ... ler/545810
Aber auch er, Jacob Italiano, braucht noch seine Zeit. Zudem wurde er im Gegensatz zu den anderen vier Spielern wie Doucoure, Kurt, Müsel und Quizera für das gestrige Spiel nicht berücksichtigt. Bin mal gespannt wann Rose Ihm das Vertrauen ausspricht. Aber für die neue Saison sehe ich schon einen Bedarf auf LA als Back Up hinter Thuram.

Wir haben zudem noch andere junge Spieler in unserem Team wie Bennetts und Villalba. Wird diesen Spielern eines Tags das Vertrauen ausgesprochen und schaffen Sie den Durchbruch zum Profi. Ich würde sagen das sind noch viele ???? Fragen und bisher noch keine genauen Antworten!!!!
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 12098
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von bökelratte » 01.06.2020 14:30

Habe gestern gelesen dass Robin Knoche in WOB keinen neuen Vertrag bekommt. Vielleicht als Backup für die IV?
Heidenheimer
Beiträge: 4174
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Heidenheimer » 01.06.2020 14:37

Denke, dass viel davon abhängen wird wer uns tatsächlich verlässt. Die Talente aus weiter Ferne (Australien und anderswo) wird man kaum bloss geholt haben um unsere Nachwuchsequipen zu stärken, genauso das Internat auf eine andere Stufe gebracht. Ich gehe davon aus, dass nicht jeder den Cut schaffen wird aber gut ausgebildet werden sie sich andersweitig zu behaupten wissen.
Es wird für junge Spieler auch immer etwas *schwieriger* um den Sprung ins erste Team zu schaffen, denn auch unser Kader wurde in praktisch allen Positionsbereichen verstärkt. Dafür jedoch eher ein *Garant*, dass Spieler die diesen Sprung schaffen auch tatsächlich für uns einen Mehrwert darstellen (nicht monetär gemeint).
Badrique@. Zweifellos hat Italiano gute Voraussetzungen um zu einem Thema zu werden. Das Ziel dieser Spieler wird es sein um *richtig hart* an sich zu arbeiten (wird auch in diversen Interviews bestätigt welche mit Nachwuchsspieler gemacht wurden). Dass wir diesbezüglich extreme Fortschritte gemacht haben im Verein kann jeder selber erkennen. Einer der Indikatoren für mich (auch wenn dies nur meine Sichtweise ist) zum Beispiel Jantschke und Flaco, beides gute und mittlerweile bestandene Bundesligaspieler. Wir kennen ihre aktuelle Leistung und können so sicherlich mit einschätzen wie die Entwicklung unseres Teams statt gefunden hat.
Rein Hypothetisch, nehmen wir mal an sowohl Flaco wie Jantschke stünden wie Jahre zuvor auf dem Sprung in den Kader (also Zeit für diese beiden zurückdrehen). Würden sie es heute ebenso schaffen?

Denke ich eher weniger Böckelratte. Gehe nicht davon aus, dass er eine ernsthafte Konkurrenz zu Ginter/Elvedi wäre. Als Backup würde er in Konkurrenz mit Doucoure, Jantschke und Beyer stehen. In 1, 2 Jahren kommt da zumindest Jordi Bongard noch dazu. Könnte schon seitens des Spielers scheitern angesichts der Konkurrenz.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 31333
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Borusse 61 » 01.06.2020 14:46

Heidenheimer hat geschrieben:
01.06.2020 14:37
In 1, 2 Jahren kommt da zumindest Jordi Bongard noch dazu.

Nicht zu vergessen Tom Gaal....
Heidenheimer
Beiträge: 4174
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Heidenheimer » 01.06.2020 14:58

Richtig Borusse :daumenhoch:. Ich habe den Abwehrhünen nicht erwähnt weil ich immo nicht weiss ob der Vertrag (bis 30.6.20) verlängert wurde oder nicht. Hoffe es jedoch sehr. Dann wird er zu einem Thema.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 31333
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Borusse 61 » 01.06.2020 15:06

Da er ja bei Marco im Hinterkopf ist, wird man seinen Vertrag bestimmt verlängern.... 8)

https://www.fupa.net/berichte/borussia- ... 89937.html
Fohlenecho5269
Beiträge: 2335
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Fohlenecho5269 » 01.06.2020 16:02

Was mich wundert ist das Ihr nicht nur wenige oder einzelne Spieler aufzählt sondern für fast jede Position einen jungen Spieler nennnt.

Hier werden Spielernamen gehandelt wie Italiano, Bongardt, Gaal, Müsel, Doucoure, Kurt, Quizera zudem noch die ausgeliehenen Spieler wie Poulsen und Beyer. Ich glaube wir bekommen eine gesamte 'Mannschaft zusammen aus diesen jungen Talenten.

Wieso haben wir junge Spieler ausgebildet und dann abgegeben bspws. wie Korb und Lenz?

Natürlich brauchen diese jungen Spieler noch ein wenig bis zum Durchbruch als Profi.

Aber verbauen wir diesen Spielern nicht Ihre Zukunft wenn wir von außen immer wieder neue Spieler dazu holen?

Trainieren diese Spieler die hier genannt wurden alle bei den Profis mit? Und ist es nicht sinnvoll Ihnen Vertrauen zu schenken indem Sie in den letzten Spielen auch mal Einsatzminuten bekommen.

EL oder CL ist doch jetzt sicher, dann könnten die jungen Spieler doch auch mal mit den Profis zusammen spielen.
Heidenheimer
Beiträge: 4174
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Heidenheimer » 01.06.2020 17:09

Fohlenecho, dies ist eine sehr gute Frage. Das auswählen erfolgt einer gewissen Logik (nicht logisch gemeint). Ein Verein erstellt zuerst ein Profil nach dessen Kriterien Spieler (egal oder Kader) gesucht, betrachtet werden. Dazu hat man die Scouts. Je mehr Scouts man hat desto grösser das Gebiet das abgedeckt wird und zudem ist nicht jeder Scout (wie bei allem) nicht gleich *gut*. All die Eindrücke speist man in seine eigene Datenbank, dies kann über Jahre erfolgen. Diese umfasst alle Bereiche. Umfeld, von wem ausgebildet, soziales und natürlich die aktuelle Fähigkeiten. Nur als Beispiel: Angenommen da schiesst einer Tore am Laufmeter in der Jugend. Ist ja interessant und der Scout fragt sich wieso schiesst er diese Tore. Vielleicht ist er unheimlich schnell, grösser als die anderen aber technisch keine Leuchte, ein *Lautsprecher* der *weiss* dass er gut ist vielleicht dazu. Den wirst du eher weniger scouten weil die Chance sein akuter Mangel an Technik nie soweit mehr trainieren kannst um auch älter dann "wettbewerbsfähig* zu werden.
Jetzt kommt das: nehmen wir ihn oder nicht. Die meisten Spieler haben schon im Juniorenalter nach einiger Zeit schwächen und stärken offenbart und ein guter Scout kann erkennen ob er zum Beispiel in seinen Stärken noch Fortschritte macht oder nicht (wenn die Schwächen noch als trainierbar eingestuft werden, doch kann man aus einem VW - Käfer auch später nie einen Porsche machen > *durchgefallen, trotz brillanter Technik vielleicht oder man erkennt eine andere Position).
Lenz als ein dir zitiertes Beispiel. Nehmen wir an du evaluierst ihn für unsere Erste. Du weisst um sein durchaus vorhandenes Potential, du weisst mittlerweile wo er sich verbessern kann und wo er eher auf seiner Stufe *stehen bleibt* (oder nur noch kleine Steigerungen möglich sind). Jetzt nimmst du grob gesagt den Kader und zB die erste Elf als Vorlage. Wo und wie und warum könnte Lenz jemand verdrängen (er misst sich mit allen zur Verfügung stehenden Spieler auf dieser Position im Kader). Lenz sollte also nicht bloss nur an Wendt vorbeikommen sondern auch an deren Konkurrenz. Lenz stand in Konkurrenz mit Wendt und Schulz. Die Verantwortlichen trauten Aufgrund ihrer Beurteilung Lenz nicht zu, dass er sich mittelfristig gegen diese durchsetzen könnte. Also gab man ihn ab. Gleiches mit Korb auf einer anderen Position (dass da natürlich die Betrachtungsweise mit hineinspielt finde ich logisch) ((Wie gesagt, die Parameter legt der Verein fest)).
Wie *gut* deine Spieler sind kann man auch grob skizzieren. Nimm einen Verein der ähnlich spielen lässt wie der aktuelle Trainer. Einen sehr guten Verein natürlich. Jetzt nimmst du einen Spieler und vergleichst ihn mit dem Angebot bei diesem. öhm.. *Big-shot*- Würde Spieler XY in diesem Verein einen Platz finden im Kader oder gar in der Startelf? (bringt er die Fähigkeiten oder passt er generell ins Anforderungsprofil). Muss nicht mal Messi sein .. ein Thuram (bei uns) Sancho oder Coman reichen da völlig ( Hoffe du weisst wie ich es meine :mrgreen: ). Vielleicht ist es trotzdem ein sehr guter Spieler, bloss nicht ganz so *gut* wie Thuram und der Spieler hat trotzdem seinen Wertschätzung.
All diese aufgezählten jungen Spieler arbeiten an ihrem zweifellos vorhandenen Potential um das Niveau allenfalls zu erreichen oder gar zu übertreffen. Dazu braucht es das Glück zur richtigen zeit am richtigen Ort, das richtige zu tun. Viele bekommen diese Chance gar nicht um dies zu zeigen. Sei es durch Verletzungen, mangelnde Professionalität oder sonst was (eben auch Glück um eingesetzt zu werden). Das erklärt zum Teil auch wieso Spieler bei einem anderen Verein plötzlich noch nen ticken stärker werden weil er dort eine Chance kriegte und das Glück vorallem hatte um diese zu nutzen, denn die Leistungsstärke dieser jungen Spieler stehen sehr oft sehr nah zusammen. 2 oder gar 3 in etwa gleich stark, da kommt die *Persönlichkeit* dazu wie sie sich entwickelt hat bis zum Zeitpunkt einer Entscheidung, denn alle kann man nicht ins Kader nehmen. Kann sein, dass 2 Spieler sogar auf gleicher Stufe stehen. Dann bekommt derjenige Spieler eher eine Chance der seine Stärken dort hat wo die verantwortlichen (zB Trainer) seine Prioritäten hat.
Antworten