Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Verstärkungen für oder Abgänge von Borussia: Gerüchte, Meldungen, Sensationen - hier darf spekuliert werden.
Antworten
Wallufborusse
Beiträge: 94
Registriert: 26.02.2008 12:59
Wohnort: Walluf

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Wallufborusse » 22.09.2019 09:13

bökelratte hat geschrieben:
20.09.2019 21:49
Genau. Dann machen halt andere keine Tore.
:lol: :daumenhoch:
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10236
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von fussballfreund2 » 22.09.2019 10:53

Fohlenecho5269 hat geschrieben:
20.09.2019 17:43
Solche Spiele wie gegen den WAC können passieren.
Dürfen sie aber nicht. Niemals!!! Unterschätzt??? Nachdem Lainer und der Trainer mehrfach deutlichst darauf hingewiesen haben, dass sie den Verein kennen und eindringlich davor warnen ihn zu unterschätzen, darf das einfach nicht passieren. Schon gar nicht, wenn man selber im Vorfeld von einer solchen Euphorie und Freude erzählt, nach 2 Jahren endlich wieder europäisch spielen zu dürfen.
Dann geh ich raus und hau mit meiner mental gestärkten Stahlbrust den Gegner aus dem Park. Feddisch!

So, jetzt ist es aber passiert. Und das ist Borussia. Wir haben ein Team-und das schon seit Jahren-das großen Worten nur äußerst selten oder gar nicht dementsprechende Taten folgen lässt. Sprich: Mentalität

Daran muß gearbeitet werden. Und zwar mit den Spielern, die wir haben. Keine Neuen. Die, die da sind, sollen´s richten!!!
O.Ferfers
Beiträge: 190
Registriert: 04.01.2015 05:37

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von O.Ferfers » 22.09.2019 12:02

Du hast meine volle Zustimmung !
Mikael2
Beiträge: 5904
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Mikael2 » 22.09.2019 12:10

Fussballfreund2: volle Zustimmung. Aber trotzdem kann und wird sowas immer wieder passieren. Und nicht nur uns.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
Beiträge: 5609
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von KommodoreBorussia » 22.09.2019 12:55

fussballfreund2 hat geschrieben:
22.09.2019 10:53
Daran muß gearbeitet werden. Und zwar mit den Spielern, die wir haben. Keine Neuen. Die, die da sind, sollen´s richten!!!
Gut, vielleicht wird ja aus Bense, Zak oder Benes ein Führungsspieler, der die Jungs antreibt. Oder wir müssen doch nochmal nachlegen. Wobei das natürlich dauert, bis ein neuer Cheffe den Respekt aller Spieler hat.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2829
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von {BlacKHawk} » 22.09.2019 13:28

Martin Stranzl ist auch mit dem Alter erst richtig zu dem Führungsspieler geworden, den wir hier so sehr geschätzt haben. Das kommt sowohl mit dem Alter, aber auch mit der Erfahrung, wieso sollte da denn nicht auch ein anderer hineinwachsen.
Benutzeravatar
Borussensieg
Beiträge: 2707
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Borussensieg » 23.09.2019 14:03

mal wieder abgesehen vom Thema Führungsspieler haben wir riesige Baustellen im Kader.

Nachdem wir einen neuen Trainer, mit völlig anderer Spielphilosphie haben, fehlen uns die passenden Figuren auf dem Rasen.

Im Sturm hat Eberl bereits wesentliche Anpassungen vorgenommen. Thuram ist eindeutig ein Spieler, der für das Rose System geholt wurde. Ich hatte ihn nach den ersten Gerüchten bei der U EM beobachtet, war begeistert und fand / finde die Entscheidung gut. Ob er über seine ersten 3 Tore hinaus die gedachte Qualität hat, wird sich zeigen.
Den Embolo-Deal hätte man wohl auch ohne Rose probiert - Eberl geht oft auf "den zweiten Ball".
Bense soll die für das Pressing erforderliche Dynamik auch auf LV sicherstellen.
Alle 3 passen auf dem ersten Blick zum eingeschlagenen Weg. Ihre Qualität wird sich wie bei jedem neuen Spieler auf dem Platz beweisen müssen. Ach ja ...und Lainer nicht vergessen!

Wo es aktuell hapert ist die 10, die 6 und die IV.
Auf der 10 haben uns Hazard und Cuisance verlassen. Hazard war abzusehen, Cuisance war leider sein gedachter Nachfolger. Gleichzeitig ist Stindl verletzt und Raffa offensichtlich keine Stammoption. Auch Hofmann eigentlich eine 8, fehlt als Backup auf der 10. Embolo kann es als alleinige 10 nicht (zumindest noch nicht) und wer an Neuhaus denkt hat die letzten 20 Spiele nicht gesehen. Der Junge muss erst einmal irgendwie wieder performen...

Auf der 6 fehlt uns die Spielintelligenz. Wir haben Staubsauger, aber keine Dirigenten. Damit fehlt die Vertikalität für Roses Spiel.

In der IV fehlt uns Stabilität und Fähigkeiten zur schnellen Spieleröffnung, auf die die neue Spielidee stärker setzt als die alte.

Ich vermute, dass man den Schwerpunkt nicht auf die 10 legt, weil man hofft, dass man mit Stindl und den Alternativen Raffa, Hofmann erst einmal durchkommt und die anderen Baustellen kritischer sind. Leider kann man und erst recht nicht Borussia alle Wünsche auf einmal auf dem Transfermarkt erfüllen...auch wenn Stindl schon länger nicht mehr überzeugt hat und es nach so einer Verletzung generell nicht leicht ist zurückzukehren.

Auf der 6 benötigt es dringend eine Top Alternative. So schwierig das wird.
Wir müssen einfach hoffen, dass hier ein Geniestreich gelingt, da wir es alleine über das Geld nicht schaffen können. Den einzigen Hoffnungsschimmer den ich intern sehe ist Benes, der die erforderlichen Pässe spielen könnte ...allerdings hat er nie bewiesen, dass er eine 6 kann. Ganz am Anfang habe ich ihn in Testspielen auf der Position gesehen und wünsche mir seit er wieder gesund ist, dass auf der Position eine Chance bekommt. Leider haben wir 2 Jahre bei seiner Entwicklung in den Sand gesetzt. Für die 6 braucht es meist noch mehr Erfahrung und daraus gewonnen Souveränität als auf der 8. Sobald Hoffmann zurück ist kann man Lazi auf die 6 verschieben, es probieren. Da das nur Hoffnung ist... brauchen wir einen Transfer als Alternative.

Für die IV - wäre es natürlich ideal wir hätten diesen Hummels geholt bevor er zu dieser falschen Borussia zurück musste...Scherz. Er kann immer noch beides - verteidigen und Spieleröffnung. Leider können Elvedi und Ginther beides nicht gut genug. Jetzt kommt der Aufschrei..."wie können Nationalspieler nicht gut genug für Borussia sein" Antwort: Ginther spielt in der Nati nicht IV und Elvedi - so gut das Ranking der Nati ist, es ist die Schweiz, die Konkurrenz ist nicht vergleichbar.
Zum Glück spielen allerdings halt beide in der Nati...wenn einer geht, sollten wir viel Geld bekommen. Bitte bei guter Gelegenheit grosse Kasse machen. Dieser Hummels ist ja weg...aber vielleicht reicht es für eine IV-Kombination die zumindest eines kann - verteidigen! als Basis, gerade wenn wir einen Dirigenten davor haben, der nicht alles gründlichst staubsaugt. Die IV ist unsere grösste Baustelle...

Sollte ich beispielsweise in Bezug auf die IV zu hart urteilen...möge man bitte darüber hinwegsehen, es liegt halt an den (seit der Rückrunde) gezeigten Leistungen.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 23.09.2019 19:08

Ein guter und ausführlicher Post von dir! :daumenhoch:
Kann man so unterschreiben!
Bei der 10er Position ist es aber noch brenzlicher als bei der Suche nach einem linken Verteidiger (jedenfalls sind solche Spielertypen selten und teuer) im Moment.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5880
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 23.09.2019 20:24

Was willst mit einem LV wenn Doucoure auch einzusetzen ist? Die Spieler stapeln?
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2994
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 24.09.2019 00:51

Das galt der Suche die wir jetzt ja seit Jahren hatten... wenn du dich evtl. erinnerst? :cool:
GsD haben wir jetzt ja Bensebaini! :aniwink:
Eine Suche nach einem vernünftigen 10er könnte komplizierter werden, als nach einem LV.
Jetzt plausibel? :lol:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Nothern_Alex » 24.09.2019 07:30

Aktuell ist die 6 die Königsdisziplin.

Ein Spieler, der sowohl effektiv die erste Abwehrreihe organisiert, schnell umschaltet und die Offensiven in Szene setzt, wird aufgrund unseres Qualitätsanspruch nicht günstig. Auch nach dem Abgang unseres Jahrtausendtalentes Cuisance, haben wir immer noch Strobl, Kramer, Hofmann, Stindl, Embolo, Benes, Neuhaus und Zakaria. Da sollten wir versuchen, die Sechs aus den eigenen Reihen zu füllen.

Und eine Zehn im Sinne von Spielmacher tut uns mMn nicht gut. Ich befürchte, dass in Schlafwagenspielen neun Augenpaare auf den Zehner gerichtet und der kläglich alleine gelassen wird. Dann besser das Offensivkollektiv, wie wir es schon seit einiger Zeit praktizieren.
spawn888
Beiträge: 6130
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von spawn888 » 26.09.2019 10:17

teilweise kann und muss ich Borussensieg beipflichten. Bereits im Sommer habe ich, zur Empörung vieler hier gesagt, dass ich einen 6er für nötig halte. Gerade im Rautensystem. Und da sehe ich die schnell und vor allem präzise und clevere Spieleröffnung/-fortsetzung als entscheidend an. Kramer ist hierfür kein Spieler. Zakaria beraubt man damit seiner Stärke mit Ball am Fuß. Strobl ist derjenige, der das noch am ehesten kann. Aber eben auch nicht auf Top Niveau. Hier geht es natürlich um einen Spielertypen wie Xhaka. Kurze, clevere, schnelle aber eben auch mutige und präzise Pässe. Zudem auch mit guten langen Pässen. Sowas bräuchten wir dort natürlich. Zumeist mit wenigen Kontakten. Deshalb sehe ich da auch eigentlich nur Benes als Option aus dem jetzigen Kader, neben Strobl. Aktuell bedient man sich noch der herausragenden Form und der herausragenden Fähigkeit von Zakaria, der aktuell den Laden zusammenhält, allein durch seine Physis.

Nicht teile ich allerdings die Meinung auf der 10, bzw. Komponenten deiner Meinung. Denn ich sehe dort aktuell sehr viele und vor allem gute Optionen. Stindl wird kommen und Stindl kann das Syste denke ich gut interpretieren. Ich erhoffe mir da nochmal einen Schub, aber die Verletzung darf man, das sagst du richtig, nicht vergessen. Mit Embolo klappt es aktuell schon recht gut auf dieser Position, so finde ich. und mit Neuhaus würde ich nicht derart hart ins Gericht gehen. Trotz der ein oder anderen unglücklichen Aktion in den letzten Spielen, dann kommen eben doch die entscheidenden Aktionen wie gegen Fortuna am Wochenende von ihm mit zwei herausragenden Pässen auf Lainer. Wenn Hofmann wiederkommt und/oder wenn Zakaria auf die 8 geht, dann wird Neuhaus sicherlich eine Option auf der 10 sein.
Benutzeravatar
markymark
Beiträge: 2143
Registriert: 13.07.2007 13:01

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von markymark » 26.09.2019 11:05

ich finde Zack auf der 6 super! und mit Kramer und Strobel haben wir dann auch gute Vertreter. Was fehlt ist ein IV Typ Stranzl, der auch mal dazwischen haut.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17962
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von antarex » 26.09.2019 16:25

Die 6 ist mMn eh die wichtigste Position.
Mit dem Spieler steht und fällt die Spieleröffnung.
Und mit Xhaka hatten wir 1½ Jahre nach seiner Verpflichtung eine absolut überdurchschnittliche Lösung weltweit (um nicht in irgendwelche Superlative zu verfallen).

Benes sehe ich bzgl. Spieleröffnung auf einem guten Weg. Wenn er dran bleibt. Da habe ich aber wenig Bedenken.
Wie es dann defensiv aussieht wird man dann sehen müssen.

Wenn die Mannschaft auf den entscheidenden Positionen zusammenbleibt und der Trainer sein Konzept erfolgreich vermitteln kann und eventuell noch 1-2 überdurchschnittliche passende Spieler kommen, dann werden wir nächstes Jahr eine Granaten-Saison erleben.

Man muss halt etwas Geduld mitbringen.
uli1234
Beiträge: 13050
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von uli1234 » 27.09.2019 09:10

Sehe das genauso. Ich denke mit strobl wird man nicht verlängern, ihm fehlt einfach das Tempo. Kramer als alleiniger 6er ist nicht die Ideallösung, bei zakaria wird es schwierig ihn zu halten, zumal ja auch em ist. Und nur benes reicht nicht aus. Nächsten Sommer wird es vermutlich einen größeren Schnitt im Team geben. Raffael, Wendt, Johnson, Strobl. Vielleicht noch Traore und Herrmann. Dann, je nachdem wie die EM läuft, werden sich die Geier auf Elvedi, Ginter und Zakaria stürzen.

Wird ein heißer Sommer für Max.

Vielleicht gibt es ja die Chance, Xhaka nach Hause zu holen.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3344
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Further71 » 27.09.2019 09:46

Letzteres halte ich für ähnlich "realistisch" wie Christensen. Die sind im besten Fussballeralter und dürften aktuell mind. das doppelte verdienen wie bei uns, die werden gehaltstechnisch gewiss (noch) nicht wieder zwei Stufen runter gehen. Zudem dürften sie grössere sportliche Ambitionen haben und Vereine bevorzugen, die ihnen eine hohe Wahrscheinlichkeit einer CL Teilnahme bieten können.

Ich halte es für unrealistisch, auch da Xhaka- wie aktuell auch Christensen- Stammspieler ist. Glaube kaum dass es ihn aus ENG weg zieht, es sei denn es fragt ggf ein grösserer Klub aus Spanien oder Italien an.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2829
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von {BlacKHawk} » 27.09.2019 20:04

uli1234 hat geschrieben:
27.09.2019 09:10


Vielleicht gibt es ja die Chance, Xhaka nach Hause zu holen.
Auch wenn das vorher schon absolut unrealistisch war, hat es sich damit wohl entgültig erledigt:

https://www.transfermarkt.de/ex-gladbac ... ews/346318

Der Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka (Foto) ist übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge neuer Mannschaftskapitän des FC Arsenal. Demnach hat Arsenal-Coach Unai Emery seinen Spielern diese Entscheidung am Freitagmorgen mitgeteilt, berichtete u.a. die „BBC“. Der frühere Gladbacher Xhaka war zuvor wettbewerbsübergreifend in sechs von acht Saisonspielen für die „Gunners“ als Spielführer aufgelaufen, bevor Emery sich dazu entschied, dem 27-Jährigen die Kapitänsbinde dauerhaft zu geben.
uli1234
Beiträge: 13050
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von uli1234 » 27.09.2019 22:16

Unrealistisch ist in der heutigen Zeit gar nix mehr.
Kampfknolle
Beiträge: 8510
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Kampfknolle » 28.09.2019 02:04

Der Granit ist schon ein feiner Kerl. Ihn hätte ich persönlich mit der Schubkarre aus London abgeholt :mrgreen:
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7371
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Nocturne652 » 28.09.2019 05:16

Das würden wir wohl alle. Nicht umsonst wird er von uns noch geliebt. Solche Spieler findest du nicht so oft.

Dennoch ist eine Rückkehr unrealistisch hoch zehn.
Antworten