Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Verstärkungen für oder Abgänge von Borussia: Gerüchte, Meldungen, Sensationen - hier darf spekuliert werden.
Antworten
Bernd_das_Brot_1900
Beiträge: 408
Registriert: 22.06.2012 17:46

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Bernd_das_Brot_1900 » 26.08.2019 17:01

Wenn man keinen konkreten Plan hat, sollte man es gut sein lassen, und nicht einfach nur, weil zufällig noch was Geld rein gekommen ist, dies dann zwingend verbraten. Ich persönlich bin sehr zufrieden mit der Transferphase und denke, bis zum Winter kristallisieren sich bestimmt Ideen raus, was man optimalerweise noch tun kann (oder auch nicht). Zumindest gibt uns dieses wohl noch vorhandene Geld mehr Handlungsspielraum zur "Halbzeit", wenn dann irgendwo noch der Schuh drückt..
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7654
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von borussenbeast64 » 26.08.2019 17:37

Bevor das Finanzamt seine Krallen rausstreckt,würde ich aber lieber das gesamte vorhandene Geld ausgeben,als es dem Fiskus zu schenken.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5884
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 26.08.2019 18:10

Bei der Aussage muss ich dir widersprechen,es mag zwar richtig sein ,das man mehr Steuern zahlen muss (ich kenne die deutsche Steuergesetzgebung nicht),aber Bayern und auch Dortmund haben ganz sicher auch Rücklagen,denn so ohne weiteres hätten sie die Transfers nicht stemmen können,die sie gemacht haben ohne diese Rücklagen.
Manchmal ist es nicht verkehrt finanzielle Mittel in der Hinterhand zu haben.

Wobei ich bei Gladbachs derzeitigen Kader derzeit tatsächlich noch Handlungsbedarf sehe im Zentral defensiven-oder offensiven Mittelfeld
es fehlt ein Spieler,der sich sich auf engen Raum bewegen kann mit guter Balltechnik und gutem Spielverständnis
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 26.08.2019 18:16, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt, wie oft muß man dich noch darauf hinweisen !
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7654
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von borussenbeast64 » 26.08.2019 18:19

Da nennst du gerade die 2 finanzstärksten Vereine....ich kenn das deutsche Steuergehabe in der BL auch nicht,aber ich für meinen Teil würde bevor der Fiskus berechtigt ist vom Budget was zu nehmen,das Geld durch Transfer verschwinden zu lassen....besonders wenn man finanziell mit den reichsten Vereinen nicht mithalten kann....kann jeder anders sehen.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5884
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 26.08.2019 18:24

es sollten dann auch auch Transfers sein,die den Kader bei den von mir genannten Positionen sein,die die den kader spielerisch weiterbringen und nicht Transfers sein um das Geld loszuwerden,da kannst dann lieber Rücklagen bilden

Um nicht ganz von dem Thema dieses Threads abzukommen ,schlage ich mal folgenden Spieler vor
Exequiel Palacios von River Plate
HL hat ja vor kurzem einen ganz ähnlichen Spielertyp vorgeschlagen (Valverde von Real) da sehe ich aber null Möglichkeit,bei dem von mir genannten Spieler könnte es durchaus funktionieren mit einem Transfer
leider bekomme ich das mit den links hier nicht hin,vielleicht kann das ja mal jemand übernehmen
Fohlenecho5269
Beiträge: 1592
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Fohlenecho5269 » 27.08.2019 17:48

so ich möchte meinen Senf auch noch dazugeben.

Hat Eberl nicht einmal gesagt, das das Geld was durch Beine eingenommen wird auch wieder in Beine investiert wird.

Da wir durch den Verkauf von Cuisance ca. 10,00 Mio € eingenommen haben, könnten wir wenn Bedarf besteht das Geld auch wieder ausgeben.

Das ganze mit Steuern und Finanzamt kenne ich mich nicht so genau aus aber dafür gibt es ja Schippers.

Überlegen wir doch einmal benötigen wir noch einen Spieler? Ich denke NEIN! Warum?

Auf der "Sechs" im defensiven Mittelfeld der Raute kann neben Kramer und Strobel u.a. auch Zakaria spielen.

Auf der linken Seite im Mittelfeld haben wir neben Hofmann und Benes auch noch Johnson als polyvalenten Spieler.

Auf der rechten Seite im Mittelfeld haben wir neben Neuhaus und Zakaria auch noch Johnson.

Auf der "Zehn" haben wir ebenfalls verschiedene Spieler wie Stindl, Neuhaus und Embolo.

Ich denke wir sind wenn unsere Spieler wieder fit sind im Mittelfeld gut besetzt. Wir haben für jede Position bis zu 3 Spieler.

Also was machen wir mit den Einnahmen aus dem Verkauf von Cuisance? Ich denke wie einige andere User auch, wenn es an der einen oder anderen Position noch Bedarf besteht so sollten wir im Winter den Transfermarkt im Auge behalten.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Abend Allseits.

:flagbmg: :flagbmg: :flagbmg: :flagbmg:
Benutzeravatar
BorMG
Beiträge: 2127
Registriert: 02.08.2009 11:56
Wohnort: bei Würzburg

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von BorMG » 27.08.2019 18:11

Für die ein oder andere Vertragsverlängerung können wir die Transfereinnahmen auch gut gebrauchen :wink:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4080
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Einbauspecht » 27.08.2019 18:39

Fohlenecho5269 hat geschrieben:
27.08.2019 17:48
so ich möchte meinen Senf auch noch dazugeben.

Hat Eberl nicht einmal gesagt, das das Geld was durch Beine eingenommen wird auch wieder in Beine investiert wird.

Da wir durch den Verkauf von Cuisance ca. 10,00 Mio € eingenommen haben, könnten wir wenn Bedarf besteht das Geld auch wieder ausgeben.

Das ganze mit Steuern und Finanzamt kenne ich mich nicht so genau aus aber dafür gibt es ja Schippers.

Überlegen wir doch einmal benötigen wir noch einen Spieler? Ich denke NEIN! Warum?

Auf der "Sechs" im defensiven Mittelfeld der Raute kann neben Kramer und Strobel u.a. auch Zakaria spielen.

Auf der linken Seite im Mittelfeld haben wir neben Hofmann und Benes auch noch Johnson als polyvalenten Spieler.

Auf der rechten Seite im Mittelfeld haben wir neben Neuhaus und Zakaria auch noch Johnson.

Auf der "Zehn" haben wir ebenfalls verschiedene Spieler wie Stindl, Neuhaus und Embolo.

Ich denke wir sind wenn unsere Spieler wieder fit sind im Mittelfeld gut besetzt. Wir haben für jede Position bis zu 3 Spieler.

Also was machen wir mit den Einnahmen aus dem Verkauf von Cuisance? Ich denke wie einige andere User auch, wenn es an der einen oder anderen Position noch Bedarf besteht so sollten wir im Winter den Transfermarkt im Auge behalten.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Abend Allseits.

:flagbmg: :flagbmg: :flagbmg: :flagbmg:
Stimmt soweit alles.
Außerdem haben wir genug Spieler im Kader.
Nur, die Frage ist ja auch auf welcher Position man sich noch verbessern könnte.
Vielleicht auf der 6?
Und einen IV oder einen Stürmer könnte ich mir noch sehr gut vorstellen.
Wenn sich auf diesen Positionen ein oder zwei verletzen stehen wir mit El dünn da.
Fohlenecho5269
Beiträge: 1592
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Fohlenecho5269 » 27.08.2019 18:46

Was den Sturm betrifft haben wir doch auch hier mehrere Spieler. Mit Thuram, Plea, Embolo, Raffael und Herrmann sind wir auf zwei bzw. drei Positionen gut aufgestellt.

Und in der Defensive sind wir LV = Bensebaini und Wendt, RV = Lainer und Lang IV = Elvedi, Ginter, Jantschke und Beyer auch gut aufgestellt.

In einem gebe ich Dir gerne recht, sollten wir einen günstigen Transfer hinbekommen und Eberl könnte das Team durch einen Transfer besser machen so sollten wir stets die Augen offen halten. Aber das macht Eberl sowieso.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 27.08.2019 19:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2997
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 27.08.2019 19:33

BorMG hat geschrieben:
27.08.2019 18:11
Für die ein oder andere Vertragsverlängerung können wir die Transfereinnahmen auch gut gebrauchen :wink:
Ganz mein Reden...
Wenn das Geld nicht in neue Spieler investiert wird, dann ruhig in unsere Jungstars in Form von Vertragsverlängerungen investieren! :daumenhoch:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4080
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Einbauspecht » 27.08.2019 19:36

Echte Zentrumsstürmer für unser System haben wir nur 3.
Und das ist einer zuwenig. :wink:
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 7018
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von tommy 64 » 28.08.2019 11:16

Es wird höchstwahrscheinlich tatsächlich niemand mehr geholt. Allenfalls verlässt Lang uns noch. :nein:
Benutzeravatar
devilinside
Beiträge: 1372
Registriert: 06.01.2012 14:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von devilinside » 28.08.2019 12:13

Also ich tippe mal drauf, dass wir noch ein neues Talent an Land ziehen. Wird dann wohl us den obereren Regalen schon klappen können. Falls Lang noch geht, haben wir dann knapp 13 mio an Einnahmen, und die müssen reinvestiert werden sonst kassiert der Fiskus zuviel. Das werden wir vermeiden wollen.
Da wir ja auf allen Positionen einigermassen gut abgedeckt sind, kann Eberl da freier auf dem Markt schauen und zuschlagen. Was es natürlich für ihn einfacher macht, da er ja nicht gezwungen ist zu kaufen.
Fohlenecho5269
Beiträge: 1592
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Fohlenecho5269 » 28.08.2019 16:59

Wird uns Michael Lang in Richtung Werder Bremen verlassen...

https://www.sport.de/news/ne3757864/gla ... ressenten/
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3922
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von TheOnly1 » 29.08.2019 08:57

Würde mich eigentlich wundern, wenn nach dem Abgang des Croissants und nun vermutlich auch von Lang, keiner mehr geholt wird.
Das Geld zu bunkern macht aus Steuer-Sicht eigentlich keinen Sinn und normalerweise geben wir das wir haben auch +/- aus.
So richtig Bedarf sehe ich aber aktuell auch nicht...ein kopfballstarker Defensivmann vielleicht noch am ehesten.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 4528
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Quincy 2.0 » 29.08.2019 09:20

Laut Max auf Sky kommt wohl niemand mehr.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44858
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von HerbertLaumen » 29.08.2019 09:45

TheOnly1 hat geschrieben:
29.08.2019 08:57
Das Geld zu bunkern macht aus Steuer-Sicht eigentlich keinen Sinn und normalerweise geben wir das wir haben auch +/- aus.
Du weiß aber schon, dass die Ablösesumme über die Vertragslaufzeit abgeschrieben wird? Heißt, wenn du 10 Mio € Gewinn wegdrücken willst, musst du - ausgehend von Fünfjahresverträgen - 50 Mio € ausgeben.
Benutzeravatar
Titus Tuborg
Beiträge: 4142
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Titus Tuborg » 29.08.2019 09:47

So isses, Herbert...
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 3922
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von TheOnly1 » 29.08.2019 10:23

Ich weiß. Aber das Argument bleibt doch an sich trotzdem gültig?! :help:
Benutzeravatar
Diplom-Borusse
Beiträge: 2635
Registriert: 17.05.2010 14:12
Wohnort: Airbus 320

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2019/20

Beitrag von Diplom-Borusse » 29.08.2019 14:03

HerbertLaumen hat geschrieben:
29.08.2019 09:45
Du weiß aber schon, dass die Ablösesumme über die Vertragslaufzeit abgeschrieben wird? Heißt, wenn du 10 Mio € Gewinn wegdrücken willst, musst du - ausgehend von Fünfjahresverträgen - 50 Mio € ausgeben.
... oder Leihe mit Kaufoption, dann fällt erstmal nur Leihgebühr plus Gehalt plus ggf. Handgeld an Spieler(-berater) an.
Antworten