Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
devilinside
Beiträge: 1370
Registriert: 06.01.2012 14:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von devilinside » 13.07.2018 15:11

Nein habe selber ein GmbH so ein wenig kenne ich mich aus im Steuerwesen. Aber Fakt ist hohe Einnahmen brauchen hohe Ausgaben sonst wird man arm :?:
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 7254
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von borussenbeast64 » 13.07.2018 15:44

...finde ich schon als guten Schachzug von Max und Schippers...finanziell kaum durch die Transfers Verluste...genau wie bei den letzten beiden :daumenhoch: ....und wenn Thorgan tatsächlich Gladbach verlassen wird wäre auch das Geld für seinen Ersatz vorhanden,wenn die Verantwortlichen überhaupt eine Notwendigkeit dabei erkennen würden...es könnte zu einem weiteren Transfer kommen,aber wenn Thorgan Fohlen bleibt,wohl eher nicht für seine Position...man wird sehen was noch so ablaufen wird und bin bis jetzt mit den Transfers ziemlich zuversichtlich :ja:
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2860
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 13.07.2018 15:47

Man kann trotzdem sehr zufrieden sein.
Mal schauen was sonst noch auf dem Markt passiert.
Ein richtiger 9er? Geht Sommer? Hazard?
Zuletzt geändert von NORDBORUSSE71 am 13.07.2018 16:10, insgesamt 1-mal geändert.
Su3de
Beiträge: 187
Registriert: 21.06.2003 18:27
Wohnort: MG , wo sonst :)
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Su3de » 13.07.2018 16:01

Hat eigentlich niemand Sorge, dass Elvedi und Ginter in der Mitte etwas dünn werden könnte? Backup sind dann Strobl (nach Kreuzbandverletzung), Doucoure (Kein Spiel bisher gemacht) und Jantschke (lief seiner Form ordentlich hinterher).
Benutzeravatar
devilinside
Beiträge: 1370
Registriert: 06.01.2012 14:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von devilinside » 13.07.2018 16:06

Wir haben noch Bayer + Mayer dazu, zudem kann Poulsen auch aushelfen und auch Jantschke ist noch da. Das sollte eigentlich ohne internationalen Wettbewerb reichen.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2860
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 13.07.2018 16:15

Su3de hat geschrieben:Hat eigentlich niemand Sorge, dass Elvedi und Ginter in der Mitte etwas dünn werden könnte? Backup sind dann Strobl (nach Kreuzbandverletzung), Doucoure (Kein Spiel bisher gemacht) und Jantschke (lief seiner Form ordentlich hinterher).
Nö!
Elvedi und Ginter sind (noch) nicht verletzungsanfällig und warum soll man da wieder ne neue Baustelle aufmachen, wenn man gute Spieler dafür im Team hat!?
Und die Anderen können langsam rangeführt werden.
Holt man noch einen zusätzlichen Verteidiger einer gewissen Güteklasse, will der bestimmt nicht auf die Bank!
Ne... Lass mal, es ist gut, wie es derzeit ist!
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 2826
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von rifi » 13.07.2018 16:24

Mit dem vollen Mittelfeld und der Option, auch Kramer notfalls in die IV zu ziehen? Nein! Wir haben Strobl im Gegensatz zur letzten Saison fit und Vestergaard mit Elvedi, dafür Elvedi mit Lang ersetzt. Also die gleiche Anzahl Spieler wie vergangene Saison und dazu noch ein fitter Strobl. Ich wüsste nicht, woher da die Sorge kommen soll.

Und wenn wirklich die Verletzungsseuche in der IV ausbricht, hätten wir wohl auch noch recht vielversprechenden Nachwuchs auf dieser Position.
Danny10
Beiträge: 266
Registriert: 23.10.2010 17:58

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Danny10 » 13.07.2018 17:08

Ich würde mir für die IV noch jemanden älteren Kalibers wünschen der vor allem Taktisch perfekt ausgebildet ist. Man hat bei Stranzl gesehen das die ganze Verteidigung davon profitiert wenn einer als Chef mit optimalem Stellungsspiel vorangeht. Dazu sollte es eine Führungsperson sein und wissen das er auch auf der Bank sitzen kann. Das hilft auch im Training. Ich muss allerdings gestehen das mit gerade kein adäquater Spieler einfallen würde. Spielerisch wären das für mich jemand wie Godin oder Kjaer. Aber das ist vermutlich nicht unsere Kragenweite.

Nur bitte nicht Höwedes - bevor der einmal gewendet hat ist Plea schon mit dem Torjubel fertig ;). :animrgreen2:
Benutzeravatar
ReusElf
Beiträge: 603
Registriert: 15.07.2012 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von ReusElf » 13.07.2018 19:32

Ich freue mich, dass der Plea Transfer endlich realisiert wurde. Ein weinendes Auge habe ich aber, wenn ich an den Westergaard Transfer denke! Okay, das Geld war wohl nötig, um Plea zu kaufen, aber der Große hat doch viel hinten `rausgeköpft und immerhin 5 Tore in der abgelaufenen Saison erzielt (genau wie Ginter). Aber Elvedi wird den Job auch gut machen. Ich hoffe nicht, das Sommer und Hazard verkauft werden. Sommer war bei der WM ein souveräner Rückhalt seiner Nati.
Wenn ich Eden Hazard so gesehen habe und daran denke, dass er von seinem kleineren Bruder sagt, das er viel mehr Talent hat, hoffe ich das er 2018/19 so richtig explodiert und nicht nur Elfmetertore schießt. Über die anderen Neuen freue ich mich und bin mega gespannt auf sie. Auch auf Doucourè!
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Sven Vaeth » 13.07.2018 21:35

Danny10 hat geschrieben:Ich würde mir für die IV noch jemanden älteren Kalibers wünschen der vor allem Taktisch perfekt ausgebildet ist. Man hat bei Stranzl gesehen das die ganze Verteidigung davon profitiert wenn einer als Chef mit optimalem Stellungsspiel vorangeht. Dazu sollte es eine Führungsperson sein und wissen das er auch auf der Bank sitzen kann. Das hilft auch im Training. Ich muss allerdings gestehen das mit gerade kein adäquater Spieler einfallen würde. Spielerisch wären das für mich jemand wie Godin oder Kjaer. Aber das ist vermutlich nicht unsere Kragenweite.

Nur bitte nicht Höwedes - bevor der einmal gewendet hat ist Plea schon mit dem Torjubel fertig ;). :animrgreen2:
Ein fitter Höwedes erfüllt eigentlich alle Kriterien, die Du im oberen Abschnitt forderst.
Was Schnelligkeit anbelangt war auch unser Stranzler kein Usain Bolt.
Es sieht allerdings danach aus, dass wir auf unsere Jugend setzen in punkto IV.
Benutzeravatar
AlanS
Beiträge: 15387
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von AlanS » 13.07.2018 21:59

Sven Vaeth hat geschrieben:Es sieht allerdings danach aus, dass wir auf unsere Jugend setzen in punkto IV.
Nach dem, was ich heute gesehen habe, auch mit Recht!
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5400
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BurningSoul » 13.07.2018 22:04

Höwedes würde aber auch bedeuten, dass Elvedi entweder auf der rechten Seite mit Lang konkurrieren muss oder er hinter Ginter/Höwedes nur von der Bank kommt und das wäre bei so einem Spieler schon eine absolute Verschwendung. Höwedes als Backup für Elvedi/Ginter wäre zu teuer. Dazu stimmen die Leistungs-/Verletzungsdaten von Höwedes aus der letzten Saison einfach überhaupt nicht. Für Verletzungen kann ein Spieler nichts, aber ich hätte schon starke Bauchschmerzen, wenn Elvedi wegen eines großen Namens dann in die zweite Reihe fallen würde.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Sven Vaeth » 13.07.2018 23:05

Burning Soul
Grundsätzlich gebe ich Dir recht.
Planen wir mit Nico in der IV ist das in Ordnung.
Auch den Nachwuchs heran zu führen ist vollkommen in Ordnung.
Sollten wir allerdings nach dem Abgang von Yannik Ersatz suchen, würde ich bei Höwedes anklopfen.
Bandolini
Beiträge: 920
Registriert: 12.12.2006 15:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Bandolini » 14.07.2018 09:04

Ich hoffe das noch der ein oder andere kommt, ich weine niemanden hinterher, auch wenn TH gehen sollte dann ist das auch gut , da diese Mannschaft in den letzten 2 Jahren nicht viel erreicht hat, uns fehlen die Führungsspieler, JV war kein schlechter aber er ist auch kein überragender Spieler, sonst würde er bei einem anderen Verein spielen.
Ich finde es auch schade wenn immer geschrieben wird wo soll der den spielen wir haben doch ?!
Wenn einer besser ist dann soll er auch spielen, Egal wie Alt oder Jung der ist
Wir sollten auf unsere Jungen Spieler vertrauen, warum sollte es nicht einer schaffen, wie Andreas Christensen, der war auch sehr jung und überragend für sein Alter. Und soweit ich mich erinnern kann, haben wir die besten spiele mit unseren jungen Fohlen gesehen oder?
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9119
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Nothern_Alex » 14.07.2018 09:17

Wer soll denn noch kommen?

Laut Homepage haben wir 29 Spieler im Kader, ich würde eher den Kader noch verkleinern. Sollten Hazard und Drmic den Verein verlassen, wäre ich auch mit 27 nicht unzufrieden.
Benutzeravatar
midnightsun71
Beiträge: 11625
Registriert: 06.01.2012 11:05
Wohnort: Göllheim....( nähe Kaiserslautern)

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von midnightsun71 » 14.07.2018 09:21

Seh ich auch so und ich finde wir haben gut gemischte Neuzugänge
Neuhaus,Lang , Poulsen, Plea,Bennets und die ganz jungen plus Benes und ein immer stärker werdender Egbo
Hört nicht so übel an !! Hoffe das Hazard bleibt
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
Beiträge: 5152
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BILDverbrennungsAnlage » 14.07.2018 09:47

Stand jetzt haben wir uns gezielt verstärkt und die Transferaktivitäten kann man eigentlich als abgeschlossen bezeichnen. Nur falls dann einer der potentiellen Stammspieler auf eigenen Wunsch noch wechseln will, muss man sich um Ersatz bemühen.

Aber andererseits finde ich, dass unser Kader zu groß ist. Egal, ob 4-3-3 oder 4-2-3-1 bzw. unser 4-4-2-Interpretation davon. Im zentralen Mittelfeld gäbe es drei Positionen. Stindl ist gesetzt, falls er nicht in die Sturmspitze geht, sowie Hofmann, falls der nicht auf rechts ausweicht. Dann noch Kramer und Zakaria. Sind schon 4 Stammspieler für die drei Positionen, auf die auch gerne Cuisance, Benes, Neuhaus oder Strobl spielen würden.

Auf den Außen sind stand jetzt Hazard und Hofmann gesetzt, falls letzterer nicht im Zentrum spielt. Bleiben noch Bennetts, Herrmann, Traore, Johnson.

Im Sturm nach Plea und ggf. Stindl, Raffael, Drmic, Villalba, Müsel.

Falls Plea nicht der Ersatz für Hazard ist, dann bietet es sich an, Drmic zu verkaufen und Villalba zu verleihen.
Auf den Außen sollte man einen erfahrenen Spieler abgeben.
Im Mittelfeld sollte man wenigstens Neuhaus verleihen. Der kommt sonst Stand jetzt zu keinen Einsätzen am Ende.

So kämen wir vom jetzigen 30er Kader auf einen 26er. Rein von der Zahl her könnte man auch mit einem 30er leben. Aber da sind dann doch, ein, zwei erfahrenere Spieler dadrunter, die im Laufe der Saison sicher unzufrieden werden, weil sie zu keinen Einsatzzeiten kommen. Dazu sind darunter auch ein, zwei Talente, die für ihre Entwicklung Spielzeit brauchen, die das Profiteam nicht geben kann. Bei Villalba hilft es ja nicht, dass unser 2.Team das bieten könnte. Zumal er auch wenigstens Zweitligaluft schnuppern sollte. Wird aber mit siener Verletzung nicht so einfach einen Abnehmer zu finden.
Gladbacher01
Beiträge: 5511
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Gladbacher01 » 14.07.2018 10:41

Nothern_Alex hat geschrieben:Wer soll denn noch kommen?

Laut Homepage haben wir 29 Spieler im Kader, ich würde eher den Kader noch verkleinern. Sollten Hazard und Drmic den Verein verlassen, wäre ich auch mit 27 nicht unzufrieden.
Quantitativ stimmt das sicherlich, dass 27 Spieler in Ordnung wären. Wenn Hazard und Drmic gehen, verliert man aber Qualität. Dann hätten wir Veste, Grifo, Hazard und Drmic abgegeben. Dafür hätte man Pléa, Bennets, Poulsen, Lang und Müsel
geholt. Für mich hört sich das nach viel Talent, aber ebenso viel Risiko an. Lediglich bei Pléa und Lang kann man mit der Erwartungshaltung reingehen, dass sie uns kurz- bis mittelfristig helfen werden.
Ich würde es bedenklich finden, wenn Hazard und Drmic gehen und man keinen qualitativen (!) Ersatz holt.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39294
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von dedi » 14.07.2018 11:11

In der Abwehr sind wir meiner Meinung nach dem Testspiel in Lübeck gut besetzt. Da brauchen wir keine neuen Leute. Außerdem ist da ja auch noch Strobel.

Wenn Hazard wechselt, dann muss vorne unbedingt noch etwas getan werden. Bennett gefiel mir gut aber Herrmann war ganz schwach und Traoré hat viel Luft nach oben.
Tuxuli
Beiträge: 384
Registriert: 14.03.2005 13:23
Wohnort: Wegberg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Tuxuli » 14.07.2018 12:51

ReusElf hat geschrieben:Ich freue mich, dass der Plea Transfer endlich realisiert wurde. Ein weinendes Auge habe ich aber, wenn ich an den Westergaard Transfer denke! Okay, das Geld war wohl nötig, um Plea zu kaufen, aber der Große hat doch viel hinten `rausgeköpft und immerhin 5 Tore in der abgelaufenen Saison erzielt (genau wie Ginter). Aber Elvedi wird den Job auch gut machen. Ich hoffe nicht, das Sommer und Hazard verkauft werden. Sommer war bei der WM ein souveräner Rückhalt seiner Nati.
Wenn ich Eden Hazard so gesehen habe und daran denke, dass er von seinem kleineren Bruder sagt, das er viel mehr Talent hat, hoffe ich das er 2018/19 so richtig explodiert und nicht nur Elfmetertore schießt. Über die anderen Neuen freue ich mich und bin mega gespannt auf sie. Auch auf Doucourè!
Der große Unterschied zwischen den Hazard Brüdern ist das Eden mehr mit dem Kopf spielt. Er rennt nicht planlos in die Abwehr hinein. Außerdem wirft ihn ein kleiner Schubser nicht gleich um, im Gegenteil.
Bei Torgan habe ich immer das Gefühl das es an Durchsetzungsvermögen fehlt.
Außerdem ist der Blick nicht nach Oben gerichtet und so rennt er sich oft fest, sieht den besser postierten Mitspieler nicht und trifft zumeißt den Torwart bei seinen Schüssen. Vielleicht sehen wir ja heute nochmal die beiden zusammen im Team.
Was Plea betrifft habe ich gemischte Gefühle. Einer hier sagte er wäre Reus sehr ähnlich.
Habe nur die Videos auf YT gesehen. Erster Eindruck, er ist eher einer wie Drmic, wobei ich Drmic für technisch besser halte. Die Tore von Plea sind meißt flach und wurden dann unhaltbar abgefälscht.
Aber wir werden sehen was er drauf hat.
Ob Elvedi Vesti ersetzen kann weiß ich nicht, sicher nicht im Kopfballspiel.
Ich hoffe das wir endlich, endlich einmal Doucoure bei uns spielen sehen, das er einmal zeigen kann welches große Potential in ihm steckt und das keine weitere Verletzung ihn wieder außer Kraft setzt!!!
Gesperrt