Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Duisburger Borusse
Beiträge: 788
Registriert: 30.08.2008 09:06
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Duisburger Borusse » 30.06.2018 10:15

Man trifft sich immer zweimal im Leben , irgendwann steht Hannover mal vor unserer Tür und klopft an , dann sollte sich Max gut an den gescheiterten Füllkrug transfer erinnern .
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 357
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

was passiert noch?

Beitrag von Orkener » 30.06.2018 12:34

Mahlzeit.

Wir haben bisher 3 Abgänge: Oxford, Grifo, Bobadilla (dazu noch Heimeroth)
dem stehen bereits 5 Zugänge gegenüber: Neuhaus, Bennetts, Müsel, Poulsen, Lang; dazu noch Rückkehrer Ndenge.

Sollte der Kader nicht verkleinert werden?

Meine Meinung: wir haben Drmic, der beim 3. WM Gruppenspiel gegen Costa Rica in 21 Minuten 1 Tor und einen Pfostentreffer produziert hat.
Dazu in seinen letzten 6 Bundesligaspielen 4 Tore geschossen hat, dabei stand er nur 1x 90 Minuten auf dem Platz. Er ist wieder da!

Ich würde Drmic das Vertrauen schenken und mit ihm den Vertrag nochmal verlängern. Aber vermutlich steht sein Verkauf schon fest.
Falls nicht, sehe ich keinen weiteren Bedarf für einen Mittelstürmer. Als Backup haben wir Villalba.

Mir schon klar, dass ich für folgende These hier Prügel bekomme.
Falls wir Vestergaard und Hazard verkaufen, würde ich die ca. 60 Mio. für schlechte Zeiten auf die Kante legen und gar nichts mehr machen. Der Kader ist gut und ausgewogen.

Sonniges Wochenende
Mikael2
Beiträge: 5597
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Mikael2 » 30.06.2018 13:49

Orkener: bin ja auch fuer solides Wirtschaften. Aber falls es zu Verkäufen kaeme, die solche Ablösesummen generieren würden, sollte zumindest ein Teil des Geldes reinvestiert werden.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2688
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 30.06.2018 13:53

Wenn man die Einnahmen nicht investiert, schlägt die Steuerkeule richtig zu!
Also muss das Geld schon ausgegeben werden!
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 357
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Orkener » 30.06.2018 14:00

Mikael2 hat geschrieben: falls es zu Verkäufen kaeme, die solche Ablösesummen generieren würden, sollte zumindest ein Teil des Geldes reinvestiert werden.
Sollte es dafür nicht auch einen sportlich bedingten Grund geben? Oder muss man nur deshalb Geld ausgeben, weil man es hat?

Was mir dabei auch wichtig ist, ist
1. die Kadergröße
2. das Signal an die Bestandsspieler, dass man auf sie baut
3. ein Signal an die Jugend, dass man auf sie baut

Geld investieren nicht als Selbstzweck.
Aber vielleicht (oder sehr wahrscheinlich) geben wir ja noch mehr Spieler ab - Drmic, Herrmann, Ndenge, Simakala - dann muss natürlich Ersatz her.

Aber dann die Multimillionen, wie schon in der Vergangenheit erfolgreich praktiziert, nicht nur in den Königstransfer, sondern auch wieder in Zukunftsoptionen investieren, denn:

Wir sind Borussia. Wir sind die Fohlen. :flagbmg:
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 357
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Orkener » 30.06.2018 14:03

NORDBORUSSE71 hat geschrieben:Wenn man die Einnahmen nicht investiert, schlägt die Steuerkeule richtig zu!
Also muss das Geld schon ausgegeben werden!
Leider falsch und schon mehrfach erläutert.

Transferaufwände werden über die Vertragslaufzeit abgeschrieben (bei Lang z.b. in 2018 nur 0,35 Mio €!!!), Erlöse schlagen voll im Jahr der Realisierung zu Buche.

Wir würden also auf jeden Fall Steuern zahlen.
Mikael2
Beiträge: 5597
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Mikael2 » 30.06.2018 14:39

Habe es zuwenig erlaeutert. Was ich meinte: die Verkaeufe dieser Leistungstraeger wuerde uns empfindlich schwaechen. Ersatz waere fuer beide noetig. Nur nicht unbedingt in der gleichen Größenordnung.
Mikael2
Beiträge: 5597
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Mikael2 » 30.06.2018 14:41

Bitte aber nur als Hypothese lesen. Wenn es nach mir ginge, muesste keiner abgegeben werden.
Ist aber im heutigen Fussball schwierig geworden.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 2688
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 30.06.2018 15:03

Wobei Max einmal sagte, dass Transferlöse direkt reinvestiert werden!
Das schließt natürlich auch die Gehälter ein!
Ich glaube auch, dass bei uns auch die 20 Mio Grenze fällt!
Auch wenn das international mittlerweile keine große Summe mehr zu sein scheint, gibt es in der BL noch nicht viele Clubs, die das gestemmt haben!
Man kann trotz der Kritik an Max und Co nicht vergessen,
dass so eine Tatsache uns als Fans der Borussia schon stolz machen sollte!
Wer hätte das vor 10 Jahren gedacht?
Irre, was hier geschaffen wurde! :flagbmg:
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 357
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Orkener » 30.06.2018 18:02

hab grad überlegt ob uns der Mbappè weiterhelfen könnte.
dann aber wieder verworfen, der faule Hund läuft nicht und die Tore hätte ich auch selbst gemacht.
Benutzeravatar
allan77
Beiträge: 543
Registriert: 25.07.2005 21:34
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von allan77 » 30.06.2018 22:15

Mit dieser Problematik wirst du dich nicht weiter beschäftigen müssen....
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7781
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 01.07.2018 19:38

Den jüngst geplatzten 17-Millionen-Transfer von Stürmer Niclas Füllkrug zum VfL: „Wer Max Eberl kennt, weiß, dass er auf alles vorbereitet ist. Niclas wäre gerne gewechselt, aber wenn der abgebende Verein nicht bereit ist, den Wunsch zu erfüllen, dann müssen wir das akzeptieren. Lassen sie sich überraschen - es wird schon noch was kommen.
Hecking im express. Klingt schonmal so, dass man auf eine füllkrug-absage vorbereitet war und ist.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7781
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 01.07.2018 20:25

Und noch was interessantes von eberl zum thema lang/elvedi:
Max Eberl über Michael Lang:

»Wir haben mit Nico Elvedi einen Rechtsverteidiger, den wir aber ins Zentrum schieben wollen. [...]
Quelle: torfabrik.de

Das hört sich für mich nach einem abgang von vestergaard/ginter an.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39126
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von dedi » 01.07.2018 20:32

Oder ein 3-Kette mit Vorgeschobenen AVs

Aber die ist ja auch böse... :mrgreen:
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 2643
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von {BlacKHawk} » 01.07.2018 20:55

Für Dreierkette mit vorgeschobenen AV‘s würde ich ebenfalls plädieren. Lang würde da als offensivstarker AV auch passen, dazu eben vorne ein richtiger Stürmer... auch wenn ein Abgang von Vestergaard oder Ginter möglich ist, könnte ich mir die Systemumstellung gut vorstellen, sei es um es als unser Haupt System zu etablieren oder einfach nur um flexibler zu sein und mehrere Systeme spielen zu können.
Benutzeravatar
BorMG
Beiträge: 2094
Registriert: 02.08.2009 11:56
Wohnort: bei Würzburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorMG » 01.07.2018 21:35

D. Hecking zu den guten Leistungen der Borussen bei der WM: "Gute Leistungen wecken Begehrlichkeiten, aber ich gehe davon aus, dass alle Spieler bei uns bleiben, es gibt keine anderen Signale."
Ginter, Vestergaard, Hazard - was sich da die letzten Wochen hochgeschaukelt hat, alles nur Spekulationen der Medien und Fans?
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 24929
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 01.07.2018 21:58

Borussia sucht die Antwort auf die Neuner - Frage....

https://www.saarbruecker-zeitung.de/bor ... d-23756915
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39126
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von dedi » 01.07.2018 22:29

BorMG hat geschrieben:D. Hecking zu den guten Leistungen der Borussen bei der WM: "Gute Leistungen wecken Begehrlichkeiten, aber ich gehe davon aus, dass alle Spieler bei uns bleiben, es gibt keine anderen Signale."
Ginter, Vestergaard, Hazard - was sich da die letzten Wochen hochgeschaukelt hat, alles nur Spekulationen der Medien und Fans?
Oder Wunschdenken?
Benutzeravatar
devilinside
Beiträge: 1322
Registriert: 06.01.2012 14:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von devilinside » 01.07.2018 23:33

also wenn Eberl es wirklich schaffen sollte ein Giroud an Land zu ziehen müssen wir ein Denkmal bauen, :laolaswg: aber im Artikel steht ja schon das das Paket wohl zu gross wäre. Aber ein wenig träumen darf man ja.
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 672
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Herr Netzer » 02.07.2018 08:50

Artikel, die die Welt nicht braucht...

Lieblos zusamengefrickelt, was eh bekannt war und dann einfach mal völlig sinnfrei Giroud in den Ring geworfen - um ihn gleich darauf erst mit Dortmund in Verbindung zu bringen und dann für uns ganz auszuschließen... Chapeau!
Gesperrt