Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von barborussia » 24.05.2018 14:20

Altborusse_55 hat geschrieben:Und ich kann ihn verstehen, nicht nur CL sondern auch mit bei einem absoluten Toptrainer, der aus Rohdiamanten Juwelen machen kann.
Das würde ebenfalls sowohl in den Hecking- als auch Eberl-Thread passen.

Der eine kann das nämlich scheinbar nicht und der andere lässt ihn (noch?) gewähren und beide gaben Mittelmass als Zielvorgabe aus.

Schön, wir sind ein Ausbildungsverein. Aber junge erfolgshungrige Spieler wollen sich auch international zeigen und so weiterentwickeln.
Benutzeravatar
PaulX
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von PaulX » 24.05.2018 22:32

lutzilein hat geschrieben:...Einer der wenigen, die abgewichst sind UND die Raute im Herzen tragen? Einer der mal ein Spiel drehen kann? Niemals würde ich Kramer abgeben. Unter keinen wie auch immer gearteten Umständen.
Meine volle Zustimmung :winker:
Bökelfohlen
Beiträge: 1139
Registriert: 22.01.2009 21:05
Wohnort: Göppingen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Bökelfohlen » 24.05.2018 23:03

....so.....mal wieder hier vorbei geschaut.....haben wohl noch nicht auf dem Markt zugeschlagen......na dann bin ich mal weiter gespannt wer der neue Heilsbringer wird .......wir brauchen einen da vorne....so viel steht fest.....ein Duo wäre noch besser.....
Benutzeravatar
Nordfohle
Beiträge: 633
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Hamburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Nordfohle » 25.05.2018 01:24

nur mal so meine Gedanken zur Wechselperiode ...

Tor: spielt Sommer eine gute WM wäre er bei > 12 Mio. abzugeben.
Wir spielen nicht Internat. und hätten mit T.S. einen gleichwertigen Ersatz.
Vielleicht könnten wir Pollersbeck (HSV) verpflichten. Ist unser Nicolas schon soweit ?
Abw.: Klar ist, wir brauchen einen entwicklungsfähigen LV. Ansonsten steht die
Verteidigung. Bitte nicht Vesti verkaufen ! Ginter traue ich die Führungsrolle zu.
Mit.: das def. Mittelfeld sollte so bestehen bleiben. Kramer ist für mich unverkäuflich aufgrund seiner Identifikation zum Verein. Zak muss gehalten werden.
Aber jetzt ... um Transfererlöse zu erzielen würde ich bei einer Ablöse ab 15 Mio.
Thorgan verkaufen und Griffo behalten. Die beiden anderen mit H. sollten aufgrund
massiver Stagnation in Ihren Leistungen abgegeben werden. Herrmann ist Ur-Borusse ... aber seit Reus weg ist nur unterer BL Durchschnitt. Zudem nervt mich seine Körpersprache. Und Hoffmann bringt vielleicht noch 5 Mio.
Und Johnson haben wir ja auch noch, verkaufen auch für 1 Mio.
Ang.: Raffael ist max. noch Ergänzungsspieler, Boba sollte den Kaderplatz im Sturm freimachen (Ablöse wird es wohl nicht geben). Bei Drimic haben mich die letzten Auftritte überrascht, könnte doch noch was werden ... deshalb behalten.
Es sei denn, sein Marktwert explodiert nach einer gut gespielten WM.
Ibra. wünsche ich Gesundheit, dann könnte er noch einige Akzente setzen.

Verleihen sollte der Verein Villalba und Benes.
Neuhaus kommt von der Fortuna, also brauchen wir noch einen richtig guten Stürmer :gaehn:
Bin gespannt, wer mit unserem Erfolgstrainer in die neue Saison geht ...
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von barborussia » 25.05.2018 06:56

Spielt Sommer eine gute WM (Und jetzt bitte nichts von Elfmeterschießen fabulieren) wären 12 Millionen ein Verschenken.

Davon abgesehen: Er hält wieder richtig stark und dann soll er weg :veryangry:
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 364
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Orkener » 25.05.2018 17:54

Mahlzeit.

Sollte es stimmen und wir bekommen für Hazard 30 Mio.+, dann bin ich dafür ihn jetzt auch abzugeben. Sein Vertrag gilt noch 2 Jahre, das heisst zum Kasse machen ist jetzt der Zeitpunkt. Ist zwar eine Schwächung, aber er hat auch ganz schön viel verballert!

Für ihn möchte ich Grifo sehen, auf keinen Fall verkaufen! Wenn er diese Saison nicht einschlägt, okay, aber so weit sind wir noch nicht.

Bobadilla können wir auch gerne abgeben. Vertrag läuft aus, der Kaderplatz wird benötigt für Verstärkungen (oder ggf. zur Verkleinerung des Kaders).

Wir brauchen Außenverteidiger, mindestens auf links.

Mit einem Verkauf von Hazard und dem Verkauf (oder Leihe) weiterer "Ergänzungsspieler" hätte Eberl ausreichend Geld und Kaderplätze, um der Mannschaft an den richtigen Stellen ein Lifting zu verpassen (sei es die Drecks.au oder der "Killer" oder "andere Typ" im Sturm).

Raffael hat noch ein Jahr, ich denke in der Zeit kann er uns noch helfen und die jüngeren Spieler besser machen.
Benutzeravatar
Kellerfan
Beiträge: 7710
Registriert: 16.03.2007 15:24
Wohnort: Erkelenz

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Kellerfan » 26.05.2018 10:14

Hecking: »Wir können keine großen Transfers durchführen. Neben Keanan Bennetts werden wir höchstens noch einen oder zwei neue Spieler verpflichten«,

https://fohlen-hautnah.de/themen/kurz-u ... l=&start=1
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 3354
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Further71 » 26.05.2018 10:26

@Nordfohle

Benes würde ich auf keinen Fall verleihen. Da würde ich zumindest bis zum Winter abwarten wie er sich entwickelt wenn er wieder richtig fit wird. Von ihm erhoffe ich mir einige Impulse in punkto Spieleröffnung. Er hat eine gute Übersicht und dürfte auch für mehr Torgefahr aus der 2. Reihe sorgen, wo wir ja durchaus gewisse Defizite haben (ebenso wie bei der Spieleröffnung aus der eigenen Hälfte heraus). Wenn er fit bleibt, hat er m.E. durchaus Stammelfpotential. Klar haben wir viel Konkurrenz auf der Position, aber bei unserer Verletzungsseuche, wer weiss...

Zustimmen würde ich bei Villalba, er braucht unbedingt Spielpraxis und sollte verliehen werden. Habe aber ehrlich gesagt - Stand heute - meine Zweifel dass er bei uns nochmal richtig einschlagen wird.
spawn888
Beiträge: 6140
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von spawn888 » 26.05.2018 12:11

ich bin wirklich gespannt, wie Eberl und Hecking diesen Sommer agieren werden. Angekündigt wurde ja manchmal mehr und manchmal weniger. von "wir haben da einige Ideen, was wir ändern wollen" bis hin zu "es wird keinen großen Umbruch geben" war ja alles dabei!

Entscheidend wird ja auch sein, welches System man bevorzugen wird. Dreierkette? Viererkette? Reichen Strobl und Jantschke als Alternativen für eine Dreierkette aus? Braucht man defensiv stärkere AV auf der rechten Seite? Aktuell würden diese Position mit Herrmann oder Traore besetzen vermutlich.

Welche Rolle traut man Cuisance zu? Eher in der offensiven Raffael/Stindl-Position? Eher als ballsicheren Ballverteiler auf der alleinigen 6? Wie er es gegen Hoffenheim eigentlich richtig gut machte?

benötigt es wirklich einen neuen echten Stürmer? Was ist dann der Plan mit Stindl und Raffael? Auf der Bank ist keiner davon vorstellbar.

--------------------------Sommer---------------------------

------------Ginter-------Vestergaard------Elvedi-----------

--Traore-----------------Cuisance------------------Wendt--

-----------------Stindl----------------Zakaria---------------

----------------------Hazard----Raffael----------------------


So würde ich das aktuell sehen.
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 364
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Orkener » 26.05.2018 14:09

To do
Verkauf > Hazard = Geld für 1. LV und 2. offensive Option (vermutlich mit Bennets schon da) + 3. Drecks.ack

Raffael, Wendt > Backup

aktuell würde ich gerne sehen:

..........................Sommer.......................
Elvedi.....Ginter.......Vestergaard.....N.N.
............Kramer.........Zakaria................
Traore...........Cuisance............Grifo....
......................Stindl ..........................

stabile Defensive, kreative Offensive.

Bank: Sippel; Strobl, Jantschke, Wendt; Benes, Neuhaus, Bennetts, Hofmann/Herrmann/ Johnson, Raffael, Drmic

vermutlich wird davon noch der ein oder andere aussortiert (oder jüngere, die ich hier nicht aufgezählt habe wie Villalba, verliehen)
.
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 884
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Herr Netzer » 26.05.2018 15:21

Irgendwie fehlt mir der Glaube, dass das tatsächlich auch in der nächsten Saison unsere IV ist... :?:

Ginter ist doch schon ziemlich offensiv mit dem Thema „Wechsel“ oder zumindest „Nichtverbleib“ umgegangen und für Vesti dürfte es auch Interessenten geben.

Wenn beide eine gute WM spielen eh... Apropos WM: Auch kann ich MEs Taktik nicht so ganz nachvollziehen, dass man die WM abwartet, weil sich dann der Markt beruhigt habe. In meiner kleinen Vorstellungswelt geht die Hatz auf die WM-Teilnehmer dann erst richtig los. Und Spieler (Underdogs, Geheimtipps), die jetzt noch erschwinglich wären, brummen plötzlich richtig im Preis, weil sie auf sich aufmerksam gemacht haben.

Oder rechnet er, dass nach der WM massive Abgänge zu verzeichnen sein werden? Dann muss er aber eh reagieren, um die neuen Lücken zu füllen und wir haben immer noch keinen LV oder Stürmer...
Benutzeravatar
Herr Netzer
Beiträge: 884
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Herr Netzer » 26.05.2018 15:28

...oder wir wollen gar keine WM-Spieler oder welche, die dort nicht auf sich aufmerksam gemacht haben... auch möglich :roll:
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5580
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BurningSoul » 26.05.2018 15:42

Herr Netzer hat geschrieben:Apropos WM: Auch kann ich MEs Taktik nicht so ganz nachvollziehen, dass man die WM abwartet, weil sich dann der Markt beruhigt habe. In meiner kleinen Vorstellungswelt geht die Hatz auf die WM-Teilnehmer dann erst richtig los. Und Spieler (Underdogs, Geheimtipps), die jetzt noch erschwinglich wären, brummen plötzlich richtig im Preis, weil sie auf sich aufmerksam gemacht haben.
Verstehe ich auch nicht. Wer verkaufen will, der wartet die WM sicher ab. Sofern sich der Spieler nicht verletzt, wird der Marktwert auf jeden Fall gleichbleiben. Eventuell sogar steigern. Da kann ich die "Verkäufer" schon verstehen.

Auf der anderen Seite braucht man ja nicht nur die Vereine, sondern auch die Spieler und deren Berater. Gerade letztere werden ein großes Interesse daran haben, ihren Klienten erst nach dem Turnier zu verkaufen. Zeigt er da ansprechende Leistungen, steigt das Gehalt des Spielers vielleicht noch einmal um 200.000 oder mehr und davon profitiert dann auch der Berater (und der Spieler. 5% von 2,2 Mio sind mehr als 5% von 2 Mio (nur erfundene Zahlen).
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28530
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Volker Danner » 26.05.2018 16:01

möchte Kyriakos Papadopoulos unbedingt beim HSV bleiben, bzw möchten die Hanseaten ihn unbedingt halten?

Papadopoulos ist technisch limitiert, allerdings ein Kämpfer vor dem Herrn!
spawn888
Beiträge: 6140
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von spawn888 » 26.05.2018 16:28

ich denke Eberl meint damit, dass nach der WM Vereine nochmal richtig loslegen und dann plötzlich Spieler auf den Markt kommen, die man so dort noch nicht vermutet hätte. Sprich: Verein müssen, um Platz zu schaffen, Spieler abgeben.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26610
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 26.05.2018 16:31

@spawn

Genau so hab ich das auch verstanden !
Lupos
Beiträge: 3726
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Lupos » 26.05.2018 16:32

spawn888 hat geschrieben:... Sprich: Verein müssen, um Platz zu schaffen, Spieler abgeben.
Wäre denkbar, allerdings wären dann auch all die abgebenden Vereine auf der Suche nach Ersatz.
rz70
Beiträge: 937
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von rz70 » 26.05.2018 17:07

Volker Danner hat geschrieben:möchte Kyriakos Papadopoulos unbedingt beim HSV bleiben, bzw möchten die Hanseaten ihn unbedingt halten?

Papadopoulos ist technisch limitiert, allerdings ein Kämpfer vor dem Herrn!
ganz ehrlich, den will ich hier nicht sehen. Der steht für mich nur für Mosserfolg, Unruhe und überheblichkeit. Der passt perfekt nach Hamburg, da soll er ruhig bleiben. Guter Zweitligaspieler.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von VFLmoney » 26.05.2018 17:14

Volker Danner hat geschrieben:möchte Kyriakos Papadopoulos unbedingt beim HSV bleiben, bzw möchten die Hanseaten ihn unbedingt halten?
Weder noch, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit wechseln.

Bloß nicht zu uns.......um Gottes Willen. :shock:
Auch einer der Top-Verdiener beim HSV, den sie mal aus lauter Verzweiflung verpflichtet haben.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von barborussia » 26.05.2018 18:03

Wer Zeusens Vollstrecker bei uns sehen will sollte sich fragen, ob er ihn als Nachbarn haben möchte, der um 02:30 Uhr vor der Tür steht, weil er sich von der Lautstärke ehelicher Pflichterfüllung im Lotterbett belästigt fühlt.
Gesperrt