Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44857
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 12.05.2014 15:54

thoschi hat geschrieben:Und da ist das Umschaltspiel nach einer Eroberung momentan einfach zu langsam. Da schlaegt die Stunde der schnellen Aussen.
Warten wir mal ab, wie Favre in der neuen Saison spielen lässt, ich kann mir nicht vorstellen, dass er jetzt wieder alles umbaut und auf schnelle Konter setzt. Das kann eine Waffe sein, aber das wird vermutlich nicht unser Standard sein, weil dazu ja auch ein Gegner gehört, der weit genug aufrückt und das werden wohl nur wenige Mannschaften gegen uns machen.
Carsten Nielsen
Beiträge: 1673
Registriert: 29.05.2007 23:47

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Carsten Nielsen » 12.05.2014 16:04

HerbertLaumen hat geschrieben:Ich würde mir einen spielstarken und erfahrenen 6er wünschen, der Xhaka den Rücken freihält und der auch selber das Spiel gestalten kann. So ein Transfer hätte bei mir höchste Priorität.
Das wäre dann aber auch die eierlegende Wollmilchsau. Denn die Rolle des spielstarken 6ers war und ist ja in erster Linie Xhaka zugedacht, während dem zweiten 6er dann eher die Rolle des laufstarken Abräumers zukommt. Wenn jetzt derjenige, der Xhaka den Rücken freihalten soll, neben den erforderlichen Defensivqualitäten auch noch spielgestaltende Fähigkeiten in nennenswertem Ausmaß hätte, wäre das natürlich super, um nicht zu sagen perfekt. Aber solche Leute sind rar gesät und zudem in der Regel auch entsprechend teuer.

Insofern glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass man sich diesen Luxus leisten wird, zumal man ja mit Kramer und Nordi zwei weitere 6er hat, die ja nun auch nicht von schlechten Eltern sind, zumal ich gerade bei Kramer noch Luft nach oben sehe in Bezug auf den Spielaufbau, er insoweit aber durchaus schon brauchbare Ansätze gezeigt hat.

Sollte Kramer nicht zu halten sein, kann man ja Deinen Vorschlag noch mal aufgreifen. :mrgreen:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44857
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 12.05.2014 16:14

So einen Spieler will ich schon seit Jahren und ich denke, dass man den 2012 auch hätte verpflichten können, Geld war damals ja reichlich vorhanden. Bei Juve klappt das mit Pogba und Vidal ja auch ganz gut :mrgreen:
Carsten Nielsen
Beiträge: 1673
Registriert: 29.05.2007 23:47

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Carsten Nielsen » 12.05.2014 16:21

Wie gesagt, super fänd ich das ja auch, und ich hätte auch keine Bedenken in fußballerischer Hinsicht, dass sowas klappen kann. Ich fürchte nur, dass wir in finanzieller Hinsicht noch weit davon entfernt sind, uns solch einen Spieler als Absicherung für Xhaka leisten zu können. :(
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44857
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von HerbertLaumen » 12.05.2014 16:23

Ja, im Moment sieht es nicht so aus, als würden wir uns das finanziell leisten können. Ich sehe da nur eher Bedarf als in der IV, was die Spieleröffnung angeht.
FANausMV
Beiträge: 461
Registriert: 23.09.2009 14:01

Transferpolitik der Borussia

Beitrag von FANausMV » 12.05.2014 16:40

Giginho76 hat geschrieben:Generell ist es vielleicht nun aber auch ganz gut, transfermäßig jetzt erstmal abzuwarten.
Ich hätte mir eigentlich auch noch einen Stürmer und einen spielstarken 6er gewünscht. Wenn ich mir das aber mal durch den Kopf gehen lasse, haben nun unsere Nachwuchsspieler endlich die (auch von vielen hier erhoffte) Chance auf mehr Einsatzzeiten.

Hrgota hatte einige Chancen in dieser Saison. Man muss ihm sicherlich zu Gute halten, dass er oft auf der rechten Außenbahn eingesetzt wurde, obwohl er im Sturmzentrum sicherlich besser aufgehoben ist. Da Favre viel von ihm hält, ist er für mich nun Backup Nummer eins von Kruse und muss, durch die Neueinkäufe, nicht mehr ins offensive Mittelfeld ausweichen. Angedeutet hat er sein Pontential schon einige Male, nun könnte diese Saison für ihn zum Durchbruch werden - oder man wird sich am Ende der nächsten Saison von ihm trennen müssen.

Younes schätze ich sehr. Er sollte durch den Abgang von Arango nun hoffentlich auch mehr Einsatzzeiten erhalten. Vielleicht im Wechsel mit Traore, je nachdem ob man gegen einen Gegner eher Schnelligkeit oder Spielwitz braucht.

Dahoud ist eventuell der erwünschte spielstarke 6er. Seine Leistung gegen Bayern damals in der Vorbereitung war schon erstaunlich. Natürlich darf man aufgrund dessen nun nicht sofort zu viel von ihm erwarten und die 6er position erfordert eigentlich auch Erfahrung, aber ich hätte absolut kein Problem damit, wenn er das ein oder andere Mal eingewechselt werden würde, im Gegenteil.
Und warum sollte Kurt nicht unser Timo Werner bzw. Max Meyer der nächsten Saison werden? Sicherlich unser Top-Talent im offensiven Bereich. Ihn könnte man auch öfters bringen in der nächsten Saison.

Ich schreibe ja auch gerne im Transfervorschläge-Thread und es macht auch Spaß, das Team zu analysieren und mögliche Neuzugänge gedanklich zu integrieren.
Allerdings war und ist die Basis unseres Vereins immer die gute Nachwuchsarbeit. Baut man Younes und Hrgota nun verstärkt ein und lässt Dahoud und Kurt ab und an Bundesliga-Luft schnuppern, dann bin ich mit dem Kader für die nächste Saison eigentlich ganz zufrieden.
Ich hoffe nur, dass Favre diesbezüglich auch öfters wechseln wird und etwas Mut zeigt.
Finde ich auch, das wäre ein guter Ansatz. Würde gerne von Favre hören, inwieweit er noch den jungen Spielern was zutraut oder ob er nicht auch lieber bereits komplette neue Spieler haben möchte.
Kann mir auch vorstellen, dass Hahn und Traore nicht nur aussen spielen werden, sondern Favre womöglich in Betracht zieht, diese im Sturm einzusetzen, wie damals Reus oder Herrmann. Auch Younes wäre hier auf der Raffael Position vorstellbar.
Die Frage bleibt aber natürlich: Kann man den jungen Spieler einen solchen Leistungssprung zutrauen? Da vertraue ich Favre's Einschätzung.

Für die Zukunft sollte man aber nach neuen Verteidigern und DM schauen, aufgrund der zu erwartenden Abgänge.
Carsten Nielsen
Beiträge: 1673
Registriert: 29.05.2007 23:47

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Carsten Nielsen » 12.05.2014 17:06

HerbertLaumen hat geschrieben:Ich sehe da nur eher Bedarf als in der IV, was die Spieleröffnung angeht.
Da stimme ich Dir zu!
Benutzeravatar
fridodeluxe
Beiträge: 2502
Registriert: 16.09.2003 10:54
Wohnort: Rosenheim

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von fridodeluxe » 14.05.2014 16:26

So, die ersten beiden Plätze im Kader wären geschaffen...
jensn
Beiträge: 677
Registriert: 05.10.2003 16:41
Wohnort: BMG-Downtown>Rheine
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von jensn » 14.05.2014 16:44

Kommen sicher auch noch 2 hochkarater

Haben doch sogar durch mats noch millionen ubrig oder?
Fohlenecho5269
Beiträge: 1592
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Fohlenecho5269 » 14.05.2014 16:45

Kann mir Bitte einmal jemand folgendes nachvollziehbar erklären?

http://www.transfermarkt.de/de/valentin ... 45178.html

Im letzten Jahr war Valentin Stocker lange Zeit gehandelt worden. Letzten Endes wurde Raffael geholt. Argumentation von Max Eberl: Stocker ist zu teuer!?

Jetzt wo Juan Arango unseren Verein verlässt, haben wir auf LA eine Position zu besetzen.

Valentin Stocker wird mit verschiedenen Vereinen in Verbindung gebracht.
VFB Stuttgart, Hertha BSC Berlin, Newcastle United usw.

Entweder haben wir bereits einen Spieler auf LA der noch nicht vorgestellt wurde oder Valentin Stocker hat sich innerhalb eines Jahres massiv verschlechtert????

Wer kann hierzu Bitte etwas beitragen?

Vielen Dank im Voraus.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7829
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von DaMarcus » 14.05.2014 16:52

Es kommen doch schon Hahn und Traoré. die beide jeweils in ihrer Karriere bereits im linken Mittelfeld gespielt haben. Dazu hat man mit Younes und Kurt zwei Nachwuchsspieler, die man an die Mannschaft heranführen sollte.
Warum sollte da jetzt noch ein teurer Transfer getätigt werden?
Benutzeravatar
rwo power
Beiträge: 1947
Registriert: 15.03.2014 12:49
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von rwo power » 14.05.2014 16:52

Fohlenecho5269 hat geschrieben:Entweder haben wir bereits einen Spieler auf LA der noch nicht vorgestellt wurde oder Valentin Stocker hat sich innerhalb eines Jahres massiv verschlechtert????

Wer kann hierzu Bitte etwas beitragen?

Vielen Dank im Voraus.
Vale hat bei Basel gerade in den letzten Spielen konstant für Torgefahr gesorgt. Zwischendurch hatte er mal ein, zwei leichte Durchhänger, aber grundsätzlich ist er auf dem Flügel ziemlich brauchbar.
Fohlenecho5269
Beiträge: 1592
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Fohlenecho5269 » 14.05.2014 17:02

DaMarcus hat geschrieben:Es kommen doch schon Hahn und Traoré. die beide jeweils in ihrer Karriere bereits im linken Mittelfeld gespielt haben. Dazu hat man mit Younes und Kurt zwei Nachwuchsspieler, die man an die Mannschaft heranführen sollte.
Warum sollte da jetzt noch ein teurer Transfer getätigt werden?
Ich bin mir nicht sicher, aber hiess es nicht das Younes ausgeliehen wird, damit er mehr Spielerfahrung bekommt?
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7829
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von DaMarcus » 14.05.2014 17:06

Es gab Gerüchte, weil sich Eberl mit Schulte getroffen hat. Da kann es natürlich im Younes gegangen sein, aber auch um Marx, über sonst wen oder es war einfach nur ein gemeinsamer Austausch unter Sportdirektoren-Kollegen.
Offiziell hat man das mMn aber nicht gesagt.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 7981
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von BorussiaMG4ever » 14.05.2014 17:17

wärst du zufrieden, wenn wir für arango niemanden mehr holen? ich persönlich überhaupt nicht. durch JA´s abgang geht uns in der spitze enorme qualität verloren, die weder traore(im LM bei stuttgart viele schwache leistungen) noch hahn (muss erstmal seine starke saison bestätigen) auffangen können. deshalb sollte schon noch jemand kommen, der die verloren gegangene kreativität zurückbringt, zb. kiyotake.
Carsten Nielsen
Beiträge: 1673
Registriert: 29.05.2007 23:47

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Carsten Nielsen » 14.05.2014 17:20

@Fohlenecho5269

Mach Dir doch nicht immer das Leben selbst so schwer:
1. weiß man doch gar nicht wirklich, ob Borussia jemals ernsthaft an Stocker interessiert war;
2. haben Stocker und Raffa nie miteinander konkurriert, da sie unterschiedliche Positionen spielen (Du sagst ja selbst, dass Stocker ein Kandidat für LA ist);
3. weiß hier auch keiner, ob Stocker tatsächlich bei den von Dir genannten Vereinen gehandelt wird, was im Übrigen auch irrelevant ist;
4. Hat DaMarcus schon auf bereits getätigte Transfers und vorhandene Nachwuchsspieler hingewiesen,
5. kann es ja durchaus sein, dass Borussia schon wen im Blick hat (womöglich tatsächlich Stocker :mrgreen: ).

Also einfach mal abwarten und Tee trinken!
Altborusse_55
Beiträge: 1125
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Altborusse_55 » 14.05.2014 18:07

Arango - mit einem weinenden und einem lachende Auge.

Jetzt noch Mlapa, Younes und Hrogota......... und es wird Platz im Kader
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von VFLmoney » 14.05.2014 20:54

jensn hat geschrieben:Kommen sicher auch noch 2 hochkarater

Haben doch sogar durch mats noch millionen ubrig oder?
Ohne Ende, Eberl wird ( bevor er zur Shopping-Tour nach Brasilien aufbricht ) noch ´ne PK ansetzen und dort explizit die Summe nennen, die wir insgesamt ausgeben wollen.
Damit auch der allerletzte Schnarchbüddel erfährt, was bei uns zu holen ist.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von 3Dcad » 14.05.2014 21:11

und isser schon da der arango nachfolger? :wink:
ich sehe nicht ansatzweise hahn und traore als ersatz für juan. völlig verschiedene spieler. wer schlägt jetzt die pässe, die freistösse?
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 6709
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von VFLmoney » 14.05.2014 21:14

HerbertLaumen hat geschrieben: aber das wird vermutlich nicht unser Standard sein, weil dazu ja auch ein Gegner gehört, der weit genug aufrückt und das werden wohl nur wenige Mannschaften gegen uns machen.
Das ist der Knackpunkt, 4-5 Clubs werden versuchen, uns häufig unter Druck zu setzen, da kann es zu manchen Konterchancen kommen.
Der Rest der Liga wird auf Sicherheit setzen und auf unsere Fehler warten, um dann selbst zu kontern.
Die bisherigen Transfers sind nicht die Kategorie Spieler, die entsprechende Ideen, die Übersicht und den Blick für die Situation haben.
Sondern eingesetzt werden müssen.........von jemand anders. Diese Qualität verkörpert momentan nur Raffael, Xhaka muss ( und wird ) da noch konstanter werden.
Gesperrt