Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 4431
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Ruhrgebietler » 24.01.2023 22:10

Ok ein Verein gibt es und sonst noch einen?
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 45249
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von dedi » 24.01.2023 22:20

Mikael2 hat geschrieben: 24.01.2023 21:32 Lass ich nicht gelten. Schau Dir mal an, wie es der FC macht.
Die haben aber auch eine bessere Jugendarbeit!
Benutzeravatar
Ruhrgebietler
Beiträge: 4431
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Ruhrgebietler » 24.01.2023 22:24

Leider.
Benutzeravatar
Mikael2
Beiträge: 11557
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Mikael2 » 24.01.2023 22:49

Und das schon lange. Aber wäre ja mal nen Versuch wert.
Hans Klinkhammer
Beiträge: 2028
Registriert: 21.05.2005 20:19

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Hans Klinkhammer » 24.01.2023 22:54

Aber ebenso wie bei Schalke kommt auch bei Köln (hier zumindest bislang) wenig raus auf der mannschaftlichen Ebene.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4713
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von TheOnly1 » 25.01.2023 09:09

Ich verstehe einfach nicht, wie wir als einziger Verein kein Geld zu haben scheinen.
Hatten die anderen Vereine kein Corona oder was?

Bisherige Zugänge in der Winterpause:
Schalke: 3
Bochum: 3
Hertha: 2
Augsburg: 5
Köln: 1 (Plus Paqarada abslösefrei nächste Saison)
Hoffenheim: 1
Mainz: 2

Wir: Haben effektiv Sommer gegen Omlin getaucht, was (bei aller Wertschätzung) ziemlich sicher keine qualitative Verbesserung war. Das wars.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
Beiträge: 10414
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von BorussiaMG4ever » 25.01.2023 09:17

Kann auch nicht nachvollziehen, dass nicht mal eine leihe drin ist.

Wir haben ja am sonntag gesehen, wie harmlos wir offensiv ohne thuram sind. Ein zweiter stürmer wäre schon gut.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8715
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Uelzen

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von DaMarcus » 25.01.2023 09:28

Ich würde ja kurzfristig noch an einer Leihe + Kaufoption für Waldschmidt basteln. In Wolfsburg kommt er über die Rolle als Ergänzungsspieler nicht hinaus, hat sicher aber auch andere Vorstellungen.
Wenn sich kurzfristig nichts mehr in Sachen Verkauf ergibt, willigt Wolfsburg vielleicht auch in eine Leihe ein, einfach um den Kader zu verschlanken.

Das wäre für mich eine kurzfristige Lösung ohne große Eingewöhnungszeit.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4713
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von TheOnly1 » 25.01.2023 09:39

Würde ich eine gute Lösung finden.
Heidenheimer
Beiträge: 7507
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Heidenheimer » 25.01.2023 09:41

Ruhrgebietler hat geschrieben: 24.01.2023 17:37 Fände ich doch eine gute Lösung, leider werden zu wenig Talente mal ins kalte Wasser geworfen. Nicht nur bei uns, allgemein in der Liga.
Eines der Hauptübel in den letzten jahren. Das schlimme, dass oft vielversprechende Talente dann das Weite und in einer *kleineren* Liga ihre Erfolge erzielen. Etwas das di Salvo auch zu Recht heftig kritisiert.
Es soll mir keiner erzählen, dass es in einem Fussball *verückten* Land wie wir sind plötzlich keine Nachwuchsspieler hat. Beispiel doch auch bei uns. Jan rückt als Nummer 2 auf. Was bedeuted dies für ihn am Ende? Ohne gross ein Spiel zu machen sitzt er bis Ende Saison wohl auf der Bank. OK, man hat sich für Omlin entschieden. Der Keeper sicher gut aber wieder wird einem Talent mehrjährig vor die Nase gesetzt. Bei einem TW habe ich ein gewisses Verständnis. Wohl einer der wichtigsten *Posten* auf dem Feld, jedoch findet genau diese unsägliche Philosophie den Weg auch bei den Feldspieler. Zur Verteidigung jedoch erwähnt, dass dies nicht bloss unseren Klub betrifft.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4713
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von TheOnly1 » 25.01.2023 10:48

Ja gut...dann kannste wirklich lieber Telalovic nehmen.
Schlechter als ein alter, untrainierter, zuletzt in Saudi-Arabien spielender Lasogga ist der niemals. :lol:
Nichtmal der HSV will den als Backup.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 14346
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Badrique » 25.01.2023 11:07

Schade dass Geiger wohl in Hoffenheim bleiben und verlängern will(Stand Ende letztes Jahr).
GW1900
Beiträge: 4825
Registriert: 04.08.2013 14:03

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von GW1900 » 25.01.2023 11:21

Wenn Weigl zu teuer ist oder aus anderen Gründen nicht gehalten werden kann/will (z.B. weil er europäisch spielen will) wäre Endo von Stuttgart meine 1A-Wahl. Wahrscheinlich sogar noch vor Weigl. Endos Vertrag läuft 2024 aus, er ist im Sommer 30, also sollte er auch nicht mehr allzu viel kosten, vor allem falls der VfB absteigt.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 10470
Registriert: 19.03.2017 16:26

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Quincy 2.0 » 25.01.2023 11:38

Nicht mehr viel kosten ist wohl relativ bei uns.
Borussia will wohl nur was machen wenn die Qualität stimmt, das finde ich grundsätzlich schon mal gut, da wird wohl nur ein Leihgeschäft in Frage kommen.
Wenn die Jungs mal konstant ihr Leistungsvermögen abrufen würden, bräuchten wir hier gar nicht schreiben.
Die Leistungsschwankungen sind meiner Meinung nach schon seit dem zweiten Jahr der Blume unser Problem.
Bekommt wohl kein Trainer aus der Truppe, die große Frage ist warum das so ist? Mir wirken unsere Jungs mit Ausnahmen zu oft schlichtweg zu faul.

Kann man nur hoffen das sich vielleicht noch irgendwo eine qualitative Verstärkung findet.
Benutzeravatar
Bökelfohlen
Beiträge: 2704
Registriert: 22.01.2009 21:05
Wohnort: Göppingen

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Bökelfohlen » 25.01.2023 12:45

...kann man nicht Lukebakio in Berlin erlösen....halte ihn nach wie vor für sensationell....muss vielleicht mal raus aus Berlin
Heidenheimer
Beiträge: 7507
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Heidenheimer » 25.01.2023 13:06

Auch wenn es nicht alle gerne hören. Gladbach ist in letzter Zeit nicht der ultimative Schrei für viele Spieler. Einige die gar nicht bei uns spielen wollen wo man sicher im voraus sondiert hat.
Was haben wir zu bieten? 1 A Infrastruktur. Geniale Fans, Viel Historie und fast familiäre Verhältnisse). Daneben ein eher bescheidenes Gehalt, dafür aber pünklich. Sportlich jedoch eher wenig Ambitionen. Dass junge Spieler eher wenig Chancen haben (schreibe da um 20 jährige) auf Minuten zu kommen dürfte sich mittlerweile auch herumgesprochen haben.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 14346
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Badrique » 25.01.2023 13:18

Bescheidenes Gehalt halte ich für ein Gerücht, wir sind was Personalkosten angeht auf Platz 7 oder 8.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 10470
Registriert: 19.03.2017 16:26

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von Quincy 2.0 » 25.01.2023 13:58

Sorry Heidenheimer das halte ich für absoluten Quatsch, ich glaube das es mehr als genug Spieler gibt die zu uns wollen.
Wir haben 27 Profis, ich denke wir müssen erstmal abgeben und dann denke ich gibt es genug Profis die mit Kusshand zur Borussia wechseln.
locke 13
Beiträge: 1144
Registriert: 06.02.2006 21:50
Wohnort: Bergstraße, Südhessen

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2022/23

Beitrag von locke 13 » 25.01.2023 14:12

Heidenheimer hat geschrieben: 25.01.2023 13:06 Auch wenn es nicht alle gerne hören. Gladbach ist in letzter Zeit nicht der ultimative Schrei für viele Spieler. Einige die gar nicht bei uns spielen wollen wo man sicher im voraus sondiert hat.
Was haben wir zu bieten? 1 A Infrastruktur. Geniale Fans, Viel Historie und fast familiäre Verhältnisse). Daneben ein eher bescheidenes Gehalt, dafür aber pünklich. Sportlich jedoch eher wenig Ambitionen. Dass junge Spieler eher wenig Chancen haben (schreibe da um 20 jährige) auf Minuten zu kommen dürfte sich mittlerweile auch herumgesprochen haben.
Ja das denke ich auch. Gefühlt wollen/sollen junge Spieler (meist zw. 17-21) zu uns die vielversprechend, bzw. hochtalentiert bis super talentiert sind und nach guter bis sehr guter Vorbereitung dann doch in der Versenkung verschwinden und bei uns nicht zum Zug kommen. Ausnahme jetzt Kone. Und Spieler die zwischen 21-26 sind kommen irgendwie nicht zu uns. Und dann sind da noch die Spieler die sich bei uns spätestens im 2ten Jahr zu bequemen ohne echte sportliche Ambitionen entwickeln. Von Vereinsseite kommt auch keine Ansage. Tja das war’s dann. Und wie ich schon länger geschrieben habe auch ein tolles Erbe von unserem ehemaligen Spodi
Gesperrt