Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Verstärkungen für oder Abgänge von Borussia: Gerüchte, Meldungen, Sensationen - hier darf spekuliert werden.
Antworten
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3306
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 29.06.2020 13:23

Einbauspecht hat geschrieben:
29.06.2020 13:04
Könnte mir ihn gut bei Union vorstellen.
Dort könnte er außerdem bequem seinem Hobby frönen mit geringen Taxi-Kosten...
:daumenhoch:
Da gehe ich mit.. :mrgreen:
Pechmarie
Beiträge: 760
Registriert: 03.06.2014 10:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Pechmarie » 29.06.2020 13:34

bökelratte hat geschrieben:
29.06.2020 13:13
Wenn die Angaben bei TM stimmen betrug die Ablöse für Werder 7,5 Mio, also nicht zu teuer. Und in die Türkei ist er letztes Jahr sogar ablösefrei gewechselt als längst feststand dass wir einen neuen Trainer haben.
Das hat nichts mit Ablöse zu tun. Es gibt auch noch ein Gehalt.
Er hat doch gestern bei Sky 90 gesagt, dass er nach Istanbul nur wegen der Kohle ist und dass dies für ihn jetzt zweitrangig ist.
Fohlenecho5269
Beiträge: 2076
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Fohlenecho5269 » 29.06.2020 15:32

Nothern_Alex hat geschrieben:
28.06.2020 20:52
2,3 gute Spieler bedeuten auf unserem Niveau und den Preisen im Moment mindestens 30 Millionen. Dazu kommt, dass man bei konservativer Rechnung eigentlich von Spieleinnahmen in der kommenden Saison mit null rechnen muss. Und ich gehe aktuell von keinem Abgang aus. Ich rechne daher nicht mit mehreren „Krachern“.

Aus meiner Sicht muss die 2. Reihe verstärkt werden, 4,5 Spieler von Kaliber Maina (natürlich nicht für 10 Millionen) würden uns mMn mehr helfen.
Genau das.

Ich sehe auch weiterhin einen Bedarf auf LA als Back Up hinter Marcus Thuram und schlage da weiterhin den ablösefreien Spieler Gautier Ott vor.

Im ZM als Konkurrent zu Stindl wegen seines Alters und ein Jahr Vertrag noch schlage ich hier ebenfalls einen Spieler vor wie Hannes Wolf, gerne als Leihe mit KO. Mal schauen was Leipzig dazu sagt.

Sollten wir mit der Raute nächste Saison spielen so benötigen wir auf der rechten Seite im ZM ebenfalls ein Spieler zu Neuhaus. Auch hier wurden Spieler Vasiliadis oder Grujic bereits vorgeschlagen.

Abschließend würde ich gerne die IV noch verstärken bei einer Dreifachbelastung in der nächsten Saison und schlage auch hier wieder den ablösefreien Spieler Malang Sarr vor.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3559
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von rifi » 29.06.2020 18:12

Ich denke an drei Spieler. Sollten Vasiliadis und Wolf kommen, würde ich noch einen Offensiven holen. Tendenziell für die rechte Seite. Da haben wir aus meiner Seite schon noch einen qualitativen Nachteil. Ob nun RA oder ein Stürmer, der analog zu Thuram rechts offensiv spielt, aber eben nicht so weit außen wie ein echter Außenbahnsprinter.

Damit dürften wir die entstehenden Lücken gedeckt haben. Mit Doucouré und Beyer haben wir ja auch in gewisser Weise Zugänge in der Verteidigung.
Benutzeravatar
Orkener
Beiträge: 407
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Orkener » 29.06.2020 18:34

Die wichtigsten Transfers 2020 sind zwei sogenannte interne Transfers:

Ginter und Elvedi.

Deren Verträge laufen nach meinem Kenntnisstand nur noch bis 2021
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 8676
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Nocturne652 » 29.06.2020 18:45

Mit vereinsseitiger Option auf ein weiteres Jahr, wenn mich mein Erinnerungsvermögen nicht komplett im Stich lässt.
Benutzeravatar
derNickler
Beiträge: 1555
Registriert: 29.01.2016 23:10

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von derNickler » 29.06.2020 19:33

Ginters Vertrag soll sich wohl bei 25 Einsätzen automatisch um 1 Jahr verlängern.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 29334
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von nicklos » 29.06.2020 20:39

Orkener hat geschrieben: Mehr Phrasen kann man in einem Post kaum unterbringen
Doch bestimmt. Habe ich ein Händchen für.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 4318
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Further71 » 29.06.2020 21:12

@rifi
Wolf wäre auch für RA vorgesehen.
StolzesFohlen
Beiträge: 234
Registriert: 23.02.2016 20:13

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von StolzesFohlen » 29.06.2020 21:53

Ich schließe mich den Kruse-Befürwortern an. Warum? Borussia hat im Vergleich zu den anderen Vereinen die sportlichen Argumente. Ein Verein der Top6 holt ihn nicht, höchstens Hoffenheim. Dort könnte er nochmal gut verdienen und international spielen. Die anderen Vereine können sich andere Leute leisten.
Heißt: er wird einen letzten großen Vertrag weder in Bremen noch in Hamburg oder Stuttgart bekommen. Diese Summe sollte auch Borussia ganz problemlos zahlen können. Die Erfahrung eines Kruse tut der Borussia vorne gut, ebenso seine Abgew.heit und seine gallige Art, die der Mannschaft insgesamt etwas fehlt. Typen wie damals Sascha Rösler, Kruse oder Xhaka sind nicht so verkehrt. Er wird wahrscheinlich aufgrund der Dreifachbelastung auch Einsätze bekommen und nicht so unzufrieden sein. Er kennt das Umfeld, ein Teil der Fans wird dem nicht so negativ gegenüber stehen. In Bremen hat er gezeigt, wie wichtig er trotz der 3 vorne im Alter noch ist.

Kurzum: ein finanziell günstiger 2-Jahres-Vertrag ggf. mit Option aus Borussia-Sicht, mit dem auch Kruse insgesamt gut genug wegkommt, wäre allemal eine Überlegung wert. Dass Oldies nicht nur schlecht sind, zeigt z.B. ein Ibisevic noch immer, der in den letzten 2 Spielzeiten bei 53 Spielen 23 Scorerpunkte sammeln konnte.
locke 13
Beiträge: 478
Registriert: 06.02.2006 21:50
Wohnort: Bergstraße, Südhessen

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von locke 13 » 29.06.2020 23:22

es is schon toll was für Namen hier schon wieder gehandelt werden...
aber ganz ehrlich... Leut´s...
Götze :shock: Max Kruse :roll:
erschließt sich mir in keinster Weise welchen Sinn einer dieser beiden, geschweige denn beide uns irgendwie was bringen soll...

wir haben die CL gepackt und sollten uns nicht einfach in der Breite verstärken sondern auch Spieler holen die uns weiter bringen und den Konkurrenzkampf anfeuern...
ganz ehrlich so gut wie Kruse damals bei uns war... da is er meilenweit weg, in der Bosporus-Liga hat er sich definitiv nicht verbessert und paßt zudem nicht ins System von Trainer Rose... zumal er obendrauf kein Spieler ist der auf der Bank Platz nimmt und längere Zeit die Füße still hält und wahrscheinlich will er nochmal nen großen Vertrag haben was das Gehalt betrifft (Kruse kann gerne nach Bremen wechseln wenn die in der Buli bleiben und Pizarro ablösen)... da wäre mir die Option Rafael noch ein Jahr verlängert viel wertvoller für die Mannschaft gewesen und ich glaube einfach vom Fußballerischen her hätte er uns da mehr gebracht für die Einsätze die er rein gekommen wäre sowie im Training für die jungen Spieler was die Qualität am Ball betrifft...
tja und Götze geht gar gar nicht... 0,0... so ein bequemer Spieler der immer noch von seinem Weltmeister-Tor lebt was ihm keiner mehr nehmen kann und ihm auch gegönnt sei, aber in keinster Weise die Erwartung erfüllt und zudem sehr wahrscheinlich noch mehr überteuert ist als Kruse... der paßt noch weniger ins Trainer Rose Konzept... da ziehe ich sogar Hofmann und Neuhaus (die beide tatsächlich in den letzten 3 Spielen überzeugt haben) weiterhin vor...
Vasilidis ist ja mal nur einer für die Bank... an wem soll der vorbei kommen im aktuellen Kader...???
Kramaric wäre einer der die Mannschaft verstärken würde was die Abschlußqualitäten betrifft, er ist 28 und es könnte so ziemlich seine letzte Chance sein bei einem Verein unter zu kommen um CL zu spielen... und vom Einsatzwillen und Leidenschaft wäre er top... und sollte Elvedi verkauft werden wäre Günter von Freiburg eine Spieler der wie ich glaube auch gut zu uns passen würde, ebenfalls 27 oder 28, immer Vollgas und immens viel Ehrgeiz im Spiel, nicht gerade langsam und zudem ein guter Freistoßschütze aus dem Halbfeld, also gefährliche Standards die uns schon ein wenig fehlen, mit vorne drin Kramaric als Abnehmer :mrgreen:
Fohlenecho5269
Beiträge: 2076
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Fohlenecho5269 » 30.06.2020 08:01

vlt. habt Ihr das ja mitbekommen. Paderborn hat sechs Spieler verabschiedet. Darunter war aber leider nicht Vasiliadis.

Was glaubt Ihr denn. Kommt Vasiliadis trotzdem oder handelt es sich um ein Gerücht?
Fohlenecho5269
Beiträge: 2076
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Fohlenecho5269 » 30.06.2020 08:02

Further71 hat geschrieben:
29.06.2020 21:12
@rifi
Wolf wäre auch für RA vorgesehen.
Würde sich dann Plea auf die Bank setzen? Welchen Spieler siehst du als Stammspieler?
Benutzeravatar
vflrules
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2009 16:07
Kontaktdaten:

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von vflrules » 30.06.2020 10:53

Ich glaube das Max schon die richtigen Spieler an Land ziehen wird. Hab da vollstes Vertrauen. Ich denke es wird auf ein bis zwei Leihspieler hinauslaufen, welche dann mit entsprechender Kaufoption je nach Corona- und Saisonverlauf zur übernächsten Saison fest verpflichtet werden können. Die Verhandlungen werden im Hintergrund auf Hochtouren laufen. Bei Leihgeschäften mit KO bestimmt nicht ganz so einfach. Zusätzlich sehe ich in unserem Kader auch schon einige "Neuzugänge": Doucure, Quizera, Bennets, Beyer... Da ist mit Sicherheit zumindest in der breite genügend Potential.
Benutzeravatar
Further71
Beiträge: 4318
Registriert: 27.02.2013 21:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Further71 » 30.06.2020 11:19

Fohlenecho5269 hat geschrieben:
30.06.2020 08:02
Würde sich dann Plea auf die Bank setzen? Welchen Spieler siehst du als Stammspieler?
Aktuell eher Plea, Wolf wird sich nach langer Verletzungspause und wegen der fehlenden Spielpraxis vermutlich erst einmal hinten anstellen müssen. Aber abwarten, bis zum Saisonbeginn sind es ja noch ein paar Monate. Und Wolf ist ja ein polyvalenter Spieler. Vielleicht plant Rose ihn auch etwas zentraler ein.
Benutzeravatar
siegesrausch
Beiträge: 1575
Registriert: 06.07.2006 20:50
Wohnort: EMSLAND

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von siegesrausch » 30.06.2020 13:19

Cucurella, der ja hier auch schonmal gehandelt wurde, ist jetzt von Getafe für 10 Millionen + evtl. Boni verpflichtet worden. Aus den Berichten, die hier damals kursierten, empfand ich ihn da als interessanten Mann...

Quelle: kicker.de
Heidenheimer
Beiträge: 3948
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Heidenheimer » 30.06.2020 13:21

Auch ich würde Kruse nicht verpflichten für unsere Borussia. Wobei es keine Wahrheit gibt ob dies nun Sinn oder weniger Sinn macht. Beide Argumentationen für oder wider beinhalten absolut richtige Ueberlegungen darum finde ich die momentane Diskussion hier auf recht gutem Niveau. Verstärken wir lieber in die *Breite* oder weiter in die *Spitze*? Beide hier beschriebenen Wege sind absolut richtige Wege wo sich Vor- und Nachteile gegeneinander aufheben. Darum hat in den Voten auch keiner Recht oder eben Falsch und liegt in der individuellen Betrachtungsweise.
Kruse kommt für mich nicht in Frage weil ich dazu tendiere unsere Spitze weiter zu verstärken. Wir haben eine sehr gute Basis dahinter, wenn man sieht wieviele Spieler zum erfolgreichen gelingen CL beigetragen haben. Auch wir hatten/haben immer wieder verletzte die jedoch erfolgreich aufgefangen erden konnten. Eine Basis, die es erlaubt meiner Meinung nach um 1-3 von den richtig guten Talenten unseres eigenen Nachwuchs in den Spielkader zu integrieren.
Darum würde ich einen Transfer von David begrüssen (oder auch einen guten Mittelfeldspieler mehr als Alternative).
Einige haben Bedenken, dass mit einer Verpflichtung (zB David) wir eine Ueberkapazität hätten oder ein Transfer dieser Grössenordnung schwierig zu stemmen sei. Dies wohl ausschliesslich eine Ansichtssache vorab unserer Vereinsführung die durchaus von anderen Ideen abweichen kann, denn Max und Co. alleine haben die Kompetenz und das Wissen um wie weit man sich aus dem Fenster lehnen will/kann und tragen zu 100% dafür auch die Verantwortung. So gibt es kein richtig oder falsch sondern bloss: was wollen wir, wie wollen wir es machen? Dass da die Meinungen auseinander gehen ist wie oben beschrieben normal. Viele Wege führen nach Rom. es liegt allein am Fahrer welcher schlussendlich gewählt wird.
Bei der Aufzählung möglicher Zugänge fällt mir auch ein Statement auf .. wieso nicht Spieler XY. Die *kleineren* können sich den nicht leiten und bei den grossen hat er kaum Chancen. Wieso sollen wir ihn nehmen? Wir spielen nächstes Jahr CL und ich denke, dass wir auch nächste Saison um einen der Plätze mitspielen werden, egal ob nun in die Spitze oder in die Breite verstärkt wird. Ein weiteres aufbauen unserer Möglichkeiten und ausbauen unserer Stärke. Finde es persönlich nicht förderlich einen Spieler zu verpflichten den die einen *nicht wollen* und die anderen *ihn sich nicht leisten können*. Für mich kein Qualitätsmerkmal. jeder sieht es halt ein bisschen anders und falsch liegt da eher keiner. Es bleibt Ansichtssache wie jeder seine Prioritäten setzt.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11990
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Badrique » 30.06.2020 14:08

Ich denke und hoffe das man die Verjüngung im Kader weiter vorantreiben wird. Auch wenn uns in diesem Jahr erfahrene Spieler mit Raffael, Johnson und Strobl verlassen steckt insgesamt genügend Erfahrung im Kader. Selbst junge Spieler wie Elvedi haben schon beachtlich viele Spiele auf dem Buckel. Ich denke das Hauptaugenmerk liegt weiter auf jungen, talentierten, physisch starken Spielern, die für unsere Art des Fussballs unabdingbar sind.
Benutzeravatar
borussenbeast64
Beiträge: 8438
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von borussenbeast64 » 30.06.2020 15:28

Das mit der Verjüngung(Talente,etc.) des Team's wird bestimmt von Max nicht übersehen,aber ich glaub daß wir erstmal sofort einsetzbare Spieler mit schon einer gewissen Erfahrung für die kommende Saison holen würden,um die Truppe tatsächlich verstärken zu können...für die 3-fach Belastung,bei dem die BL uns noch mehr abverlangen wird als die letzte,da die Konkurrenz sich auch verstärken wird,und insbesondere die CL,wo uns wohl richtige heftige Kaliber erwarten werden. Nico mit viel Spielerfahrung für sein Alter war schon ein geiler Zug von Max,aber es hat mM nach auch seine Zeit gedauert bis er seine jetzige Klasse erreicht hat,aber wenn es ähnliche junge Spieler für verschiedene Position gibt wird Max mit seinen Scouts mehr Info's diesbezüglich haben als unsereiner,und schon die für uns passende Spieler finden und holen. Wenn wir wenigsten schon die Höhe des Budgets wüssten,wäre ein Vorschlag/Spekulation von uns mE sinnvoller,aber dieser Thread ist ja auch für solche Speku's mit wenigen Info's gedacht,aber ich für meinen Teil hab die Geduld und lasse mich wieder von Max mit evtl. Clou's überraschen. :cool:
Fohlenecho5269
Beiträge: 2076
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2020/21

Beitrag von Fohlenecho5269 » 30.06.2020 17:31

...und das zum Gerücht zu Linton Maina von H96

Kandidaten für die Bundesliga sind Linton Maina (Vertrag bis 2022) und Waldemar Anton (bis 2021). „Es gibt keine Anfragen, nur lose Gespräche“, sagt Kind. An Maina ist Wolfsburg interessiert, „aber konkret ist nichts“. Bei Anton „gilt die Einschätzung des Trainers. Wenn er sagt, dass er bleiben soll, dann bleibt er.“

https://www.sportbuzzer.de/artikel/der- ... ngswillig/
Antworten