Transferpolitik der Borussia

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!
Gesperrt
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 24709
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 13.05.2019 10:37

Günter Thiele hat geschrieben:
13.05.2019 08:33
Geh mal davon aus, das Eberl mit Rose schon seit längerer Zeit regelmäßig telefoniert um genau DAS Thema Kaderplanung zu besprechen.

Glaube ich auch, die To - do - Liste wird schon lange bei Max auf dem Schreibtisch liegen.
Roopi
Beiträge: 83
Registriert: 20.10.2009 10:29

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Roopi » 13.05.2019 11:08

Heute hat der Kicker noch einmal geschrieben, dass der BVB keinesfalls mehr als 30 Mio für Hazard zahlen wird/will. Ich bin mal gespannt, worauf es hinausläuft.

Mein Tipp: Wechsel im Sommer für knapp 30 Mio + erfolgsabhängige Zahlungen on top.

Auch wenn Hazard vielleicht mehr wert ist glaube ich nicht, dass Eberl ihn deswegen nicht ziehen lassen wird. Spieler will weg + 30 mio = wird so gemacht werden.
Benutzeravatar
bökelratte
Beiträge: 9871
Registriert: 27.02.2012 19:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von bökelratte » 13.05.2019 11:13

30 Mio plus der eine oder andere Bonus wären mMn okay. Mehr bekäme man bei einem Jahr Restvertrag nur aus der PL, aber da will Hazard ja offenbar nicht hin.
caesar11
Beiträge: 397
Registriert: 12.11.2007 23:03

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von caesar11 » 13.05.2019 11:19

Da spielt der Kicker für die Dortmunder Propagandaorgan. Diese Aussage wurde doch bewusst lanciert. Eberl muss ihn letztlich verkaufen, um Mittel zu bekommen für die Neuausrichtung der Mannschaft. Es stört mich total, das die XXX immer bei Gladbach sich gern günstig bedienen während für uns auf der anderen Seite ordentlich was verlangt wird. Es wird Zeit, das sich das mal ändert. Das hat Hazard mit seinen Aussagen allerdings deutlich erschwert.
Heidenheimer
Beiträge: 3119
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Heidenheimer » 13.05.2019 13:11

Klar wird da miteinander kommuniziert doch ist es so, dass von Seite Rose ein *Anforderungsprofil* des Spielers besteht. Eberl wird nun evaluieren wer da alles in Frage kommt. Dies wird bestimmt durch das zur Verfügung stehende Budget (daher wenigstens die EL sehr wichtig. ca 10-15 Millionen) und auch der Wille eines Spielers um überhaupt zu uns wechseln zu wollen.
So wird als Beispiel nur ein Ersatz für Hazard gesucht. Nachdem nun Eberl *vor sondiert* hat was auf dem markt verfügbar ist wird er die Gespräche mit 2-3 Spielern konkretisieren und da wird nun auch Rose mit ins *Spiel* kommen indem er dann (mehr oder weniger deutlich) dem Max mitteilt welchen Spieler er gerne hätte aus dieser (verkleinerten) Auswahl. Max wird danach gefordert sein um besagten Spieler für die Borussia gewinnen zu können. Die Anzahl der *Neugzugänge* wird davon abhängen auf welchen Positionen man sich für das 1. Team verändern möchte. (Ich gehe mal von 2 bis 3 Spielern aus)

Zudem werden Gespräche geführt mit Klubs die einen Spieler von uns wollen (die wir nicht mehr weiter beschäftigen möchten). Des weiteren sind es Verhandlungen mit Nachwuchsspieler meist u17- u23 bezüglich Vertragsverlängerungen und Transfers zu und von uns die meist von der Scoutingabteilung vorgeschlagen werden und Max (und seine Mitarbeiter) dann diese Fluktationen verhandeln werden. Was an *Veränderungen unter u17 ist obliegt dann eher Virkus und seinem Team. Meist handelt es sich da um Regionale oder Ueberregionale korrekturen. Vorab in Neuzugängen die man gerne für den eigenen Nachwuchs hätte (nicht Internatspieler gemeint, die werden gesondert, direkt/ breiter abgestützt verhandelt).
In Deutschland darf man *Förderungsverträge erst mit Spielern machen die das 15. lebensjahr erreicht haben, dieser gilt meist dann für 3 Jahre mit dem Zusatz jedoch um den Vertrag nach Ablauf um weitere 2 Jahre zu verlängern. Somit hat der Verein keine *handhabe* um jüngere Spieler an einem Wechsel zu verhindern (was auch meist nicht gemacht wird). Bei jüngeren Ausnahmetalenten die man unbedingt halten oder erhalten möchte wird (eigentlich illegal) ein *Schubladevertrag* (auch mit *versteckten* Zuwendungen) abgeschlossen, der dann, vordatiert (ab erreichen des 15. Lebensjahres) eben in besagter *Lade* verschwindet.

Dies grob die gängigen Praktiken wenn es um Ab- oder Zugänge geht oder eben Verträge oder Förderverträge mit Jugendspieler abgeschlossen werden.
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 24709
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 13.05.2019 15:37

Kampfknolle
Beiträge: 7605
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Kampfknolle » 13.05.2019 19:27

Und Moritz Nicolas?
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 24709
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 13.05.2019 19:41

Denke mal das uns einer, oder alle beide nach der Saison verlassen wird, da die Verträge auslaufen.

https://www.transfermarkt.de/tim-oliver ... ler/184845

https://www.transfermarkt.de/franz-lang ... ler/335094
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 24709
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Borusse 61 » 14.05.2019 00:03

Hazard trifft seine Zukunft, Bebou soll klar sein....

https://rp-online.de/sport/fussball/bor ... d-38749349
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12536
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von raute56 » 14.05.2019 09:09

caesar11 hat geschrieben:
13.05.2019 11:19
Da spielt der Kicker für die Dortmunder Propagandaorgan.
Zwischen dem BVB und dem Kicker herrschen seit vielen Jahren sehr gute Kontakte. Das ist deshalb kein Wunder.
Roopi
Beiträge: 83
Registriert: 20.10.2009 10:29

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Roopi » 14.05.2019 17:54

Schade ist, dass laut Kicker Nico Schulz auch zum BVB wechselt - und zwar (angeblich) für einen ähnlichen Preis wie Hazard. Da haben sich unsere Fürsten aber mal richtig vertan...
Benutzeravatar
inv!z3
Beiträge: 214
Registriert: 04.01.2012 17:13
Wohnort: NRW

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von inv!z3 » 14.05.2019 18:49

Mal gespannt ob wir nicht davon auch noch nen paar Euros abbekommen.
effe borusse
Beiträge: 483
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von effe borusse » 15.05.2019 17:45

Die TSG Hoffenheim war auf der LV Position mal wieder schlauer wie wir :cry:
https://www.transfermarkt.de/tsg-hoffen ... ews/335906
Ruhrgebietler
Beiträge: 2342
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Ruhrgebietler » 15.05.2019 19:43

Wer sagt denn das Rose und Eberl den LV auf dem Schirm hatten, wahrscheinlich passt der nicht im Anforderungsprofil. Vermutlich suchen die ein ganz anderen Spielertyp. Also würde ich nicht sagen das die schlauer waren als wir.
alpenbazi
Beiträge: 84
Registriert: 07.03.2012 08:17

Transfervorschläge 2018/19

Beitrag von alpenbazi » 15.05.2019 20:11

Sturmtalent Pia wechselt vom MSV zu Bor.Mgldb.
Quelle: Reviersport
effe borusse
Beiträge: 483
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von effe borusse » 15.05.2019 22:07

Ruhrgebietler hat geschrieben:
15.05.2019 19:43
Wer sagt denn das Rose und Eberl den LV auf dem Schirm hatten, wahrscheinlich passt der nicht im Anforderungsprofil. Vermutlich suchen die ein ganz anderen Spielertyp. Also würde ich nicht sagen das die schlauer waren als wir.
Wie bei N.Schulz?
Ruhrgebietler
Beiträge: 2342
Registriert: 08.03.2004 16:16
Wohnort: Essen

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Ruhrgebietler » 16.05.2019 00:02

Was hat das jetzt mit Nico Schulz zu tun?
Wenn vielleicht Eberl und Rose den linken Verteidiger aus Augsburg nicht auf dem Schirm hatten, muss Gladbach doch nicht dumm sein. Es werden so viele linke Verteidiger auf der Welt im Sommer wechseln, und ein passender wird auch für uns dabei sein.
Captain Mightypants
Beiträge: 62
Registriert: 08.04.2019 09:48

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Captain Mightypants » 16.05.2019 00:42

Und vielleicht wollte er auch gar nicht zu uns, weil er sich in Hoffenheim mehr Spielzeit erhofft? Oder dort besser verdient? Oder dort nicht ganz so weit weg ist von Augsburg?
fahli
Beiträge: 42
Registriert: 15.04.2007 16:43

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von fahli » 16.05.2019 07:28

Bleibt doch alle mal ruhig . Bebou und LV von Ausburg sind das unsere Ansprüche. Max und unser neuer Trainer Rose haben eine Liste . Ich finde es geil das noch kein Namen aufgetaucht ist. Da sieht man das Max verdamt gute Arbeit macht. Bei Bebou hat er vor geraumer Zeit gesagt es ist nix dran. Nur weil Zeitungen das schreiben ist was dran Ok
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11153
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitrag von Badrique » 16.05.2019 10:49

Warte noch auf einen Kommentar von tommy64, dass alle anderen kräftig aufrüsten und Borussia pennt. :aniwink:
Gesperrt