Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17856
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Das Endspiel: Frankreich vs. Kroatien

Beitrag von antarex » 15.07.2018 19:00

So geht sie zu Ende die WM.

Eine WM die mich im Vorfeld schon nicht wirklich abgeholt hat.
- weil sie in Rußland stattfand
- weil mir die Nominierungen von Löw teilweise nicht gefallen haben.

Eine WM die mich auch im weiteren Verlauf nicht gepackt hat.
- Hauptsächlich wegen der Leistungen unserer Mannschaft

Eine WM deren Gewinner nebenbei genannt werden
- Einfach weil der erfolgreiche Fußball nicht wirklich mitreißend ist
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11054
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Neptun » 15.07.2018 19:00

Hier bitte alles Allgemeine zur abgelaufenen WM posten.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5501
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Das Endspiel: Frankreich vs. Kroatien

Beitrag von BurningSoul » 15.07.2018 19:02

Sven Vaeth hat geschrieben:Für mich ist das die schlechteste WM die ich miterleben durfte.
Das Niveau war echt unterirdisch.
Die schauspielerischen Leistungen herausragend.
Die WM war für mich auf einem ähnlichen Niveau wie die WM 2010, nur mit deutlich besseren Fans (weil fast keine Vuvuzelas). Spielerisch war die WM 2014 natürlich noch eine andere Hausnummer. Im Vergleich zur Euro 2016 (das wahrscheinlich schlechteste Turnier der näheren und mittleren Vergangenheit) war die WM 2018 schon auf einem besseren Niveau.
Trotzdem kann man das Finale als Spiegelbild des Turnieres sehen. Die spielende Mannschaft (die etwas für die Attraktivität tut) verliert, während der biedere Fußball der Franzosen unattraktiv, aber leider effektiv und erfolgreich ist. Hoffentlich ist es kein Fingerzeig für die Bundesliga oder generell die Entwicklung im Fußball.

Die schauspielerischen Leistungen waren 2014 u.a. nicht so hoch, weil Neymar eine Rückenverletzung hatte. Rollen mit Aua im Rücken ist halt nicht so einfach. :wink: Allerdings gab es leider einige Beispiele, die ein absolut schändliches Vorbild für die Jugend abgegeben haben. Da ist der Weltverband gefordert. Schwalben und übertriebene Theatralik sollte auch nach dem Spiel mit Spielsperren von mindestens zwei Spielen verteilt werden dürfen.
Benutzeravatar
pet.
Beiträge: 8266
Registriert: 11.11.2009 10:32
Wohnort: würzburch in unnerfrangn

Re: Das Endspiel: Frankreich vs. Kroatien

Beitrag von pet. » 15.07.2018 19:05

antarex hat geschrieben:So geht sie zu Ende die WM.

Eine WM die mich im Vorfeld schon nicht wirklich abgeholt hat.
- weil sie in Rußland stattfand
- weil mir die Nominierungen von Löw teilweise nicht gefallen haben.

Eine WM die mich auch im weiteren Verlauf nicht gepackt hat.
- Hauptsächlich wegen der Leistungen unserer Mannschaft

Eine WM deren Gewinner nebenbei genannt werden
- Einfach weil der erfolgreiche Fußball nicht wirklich mitreißend ist
Seh ich genau so.
Schon vor der WM kaum Fahnen an den Autos und Balkonen. Ich denke die katastrophalen Vorbereitungsspiele haben bei vielen in D schon erahnen lassen, dass das nixx wird
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18199
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Das Endspiel: Frankreich vs. Kroatien

Beitrag von don pedro » 15.07.2018 19:07

Wenn man die Spielweisen der gesamten teams bei der WM gesehen hat dann ist wieder anti fussball,also mehr tore verhindern als das spiel zu machen,im vormarsch.
Kampfknolle
Beiträge: 8368
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Kampfknolle » 15.07.2018 19:13

Für mich ein Rätsel, wie diese Herrschaften dort diese WM als die Beste bezeichnen können.

Vom Fußballerischen her war das ziemlich schwach.
BMG-Fan Schweiz
Beiträge: 5834
Registriert: 05.06.2009 15:32
Wohnort: Porto/Bern/Mooloolaba

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von BMG-Fan Schweiz » 15.07.2018 19:14

man sieht halt, was ich gestern im Transfertrööt geschrieben haben
Es werden immer mehr andere Stürmertypen gefragt sein

Stürmer ,die aus der Tiefe des Raums mit hoher Geschwindigkeit kommen und mit
sehr guten Dribblineigenschaften und guten Torabschluss
Besonders auf den Offensiven Aussen werden diese Spielertypen immer wichtiger
hennesmussher
Beiträge: 789
Registriert: 04.12.2004 17:38
Wohnort: wieder zu hause

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von hennesmussher » 15.07.2018 19:15

Wenn man bedenkt vom wem der Ausspruch mit der besten WM kam, weiß man dies auch richtig einzuordnen.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Sven Vaeth » 15.07.2018 19:16

Diesen Spruch hören wir doch nach jedem größeren Ereignis ob Olympia oder WM.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9338
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Lattenkracher64 » 15.07.2018 19:19

Seit 1974 erlebe ich die Weltmeisterschaften nun ziemlich bewusst. Diese hier war weder die schlechteste noch die beste WM.

Besonders verheerend für mich Die Mannschaft :shock: und an das mit vielleicht 48 Teams überfrachtete nächste Turnier in Katar darf man noch gar nicht denken.
Benutzeravatar
Big Bernie
Beiträge: 4024
Registriert: 30.05.2003 13:06
Wohnort: D´dorf

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Big Bernie » 15.07.2018 19:19

Kampfknolle hat geschrieben:Für mich ein Rätsel, wie diese Herrschaften dort diese WM als die Beste bezeichnen können.
Infantino und Konsorten. Eklige Anbiederei. :evil:
hennesmussher
Beiträge: 789
Registriert: 04.12.2004 17:38
Wohnort: wieder zu hause

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von hennesmussher » 15.07.2018 19:20

Lattenkracher64 hat geschrieben:
Besonders verheerend für mich Die Mannschaft :shock: und an das mit vielleicht 48 Teams überfrachtete nächste Turnier in Katar darf man noch gar nicht denken.
Dafür müssen wir uns aber erst qualifizieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33199
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Zaman » 15.07.2018 19:22

Das Fazit aus der WM und dem gesamten Fußballjahr bisher?
Hurraafußball ist vorbei. Wir werden uns umgewöhnen müssen. Hab ich schon im Spielfred geschrieben. Der Wandel ist deutlich zu sehen. Attraktive Spiele werden wohl die Ausnahme bleiben. Fußballspielen der Gegner verhindern, das ist das Ziel.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9338
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Lattenkracher64 » 15.07.2018 19:22

@ Hennesmussher:

In der Tat... :floet:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9182
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Nothern_Alex » 15.07.2018 19:45

Mehr als eine Überbrückung der Sommerpause habe ich in der WM nicht gesehen. Dafür war alles mMn zu sehr auf Erfolg ausgerichtet und weniger darauf, einfach Fußball zu spielen.

Wird Zeit, dass die Saison mit echtem Fußball wieder losgeht.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von Sven Vaeth » 15.07.2018 19:49

Das jämmerliche Abschneiden von „Die Mannschaft „ und Neymar‘ s Pirouetten werden nachhaltig in Erinnerung bleiben.
Für eine ganz schwache WM.
Das Niveau hat sich bei der letzten EM angedeutet.
Leider können Afrikaner und Asiaten nicht aufschließen.
Benutzeravatar
BorussiaN0rd
Beiträge: 291
Registriert: 07.10.2013 13:26

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von BorussiaN0rd » 15.07.2018 20:15

Mir hat die WM richtig Spaß gemacht. Freue mich immer besonders wenn gerade die mit denen man nicht so rechnet, den ein oder anderen Favoriten ärgern oder sogar aus dem Turnier werfen können. Siehe hier z.B. Russland oder eben auch die Kroaten, die trotz Niederlage ein tolles Finale gespielt und es für mich lange spannend gehalten haben.

Der Iran war auch toll und hätte fast eine Sensation geschafft.

Wir :mrgreen: sind richtig verdient ausgeschieden , aus meiner Sicht sch.... aber eben nicht das Problem der WM.

Wenn sich dann hier welche echauffieren, dass die FIFA (ja bin ich auch kein Fan von) sagt, dass war die beste WM.... dann kann ich echt nur sagen geht doch heulen, das werden sie bei der nächsten und übernächsten WM auch so sagen und ist einfach als großes Lob an den Gastgeber gedacht. Muss ja echt schlimm sein, zumal es sich ja hier auch noch um das böse Russland handelt, wo auch die einzigen Sportler weltweit sind die dopen.

Genauso kann ich nicht verstehen wie man sich über die Spielweise des Weltmeisters beschweren kann. Mensch...... die sind Weltmeister da fragt in ein paar Wochen keiner mehr nach wie..... und das sage ich obwohl ich den Kroaten die Daumen gedrückt habe. Es ist eben im Fußball nun mal so, dass jeder sein Team taktisch so ausrichten darf, wie er es für am sinnvollsten hält. Und klar finde ich es super wenn sich 2 Teams mit "offenen Visier" gegenüberstehen aber schlußendlich haben auch andere "Taktiken" ihren Reiz - muss man sich dann eben auch drauf einlaßen.

Zwei große Makel an der WM kann ich aber doch benennen, und zwar das Fans einiger Nationen recht spärlich vertreten waren, was wohl mit der Panikmache der Medien im Vorfeld zusammenhängt - und was schade für die Stimmung vor Ort/im Stadion war und Neymar und andere Laiendarsteller.

Das der von vielen hier gesehene Fußballstil, also so wie ihn einige beschreiben, sich auf die Bundesliga überträgt, wäre schon fast wünschenswert, da ich dahingehend die letzte Saison ligaübergreifend nicht so toll fand.

Also zusammengefaßt, mir hat die WM überwiegend Spaß gemacht und wenn ich in der nächsten Bundesligasaison auch so unterhalten werde freue ich mich.
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18199
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von don pedro » 15.07.2018 22:17

Kampfknolle hat geschrieben:Für mich ein Rätsel, wie diese Herrschaften dort diese WM als die Beste bezeichnen können.

Vom Fußballerischen her war das ziemlich schwach.
da geb ich dir völlig recht.teilweise war das echt gruselig was da gespielt wurde.mehr tor verhindern als tore schiessen war die devise.
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18199
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von don pedro » 15.07.2018 22:20

Sven Vaeth hat geschrieben:Das jämmerliche Abschneiden von „Die Mannschaft „ und Neymar‘ s Pirouetten werden nachhaltig in Erinnerung bleiben.
Für eine ganz schwache WM.
Das Niveau hat sich bei der letzten EM angedeutet.
Leider können Afrikaner und Asiaten nicht aufschließen.
zu neymar
http://www.scheissfussball.de/18070600.html
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 33374
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Weltmeisterschaft 2018 - Das Fazit

Beitrag von steff 67 » 15.07.2018 22:32

Ich weiß nicht mehr wie die Vorrunden und Ko Spiele bei der WM 2014 oder 2010 waren aber so schlecht fand ich das Niveau dieser WM nicht.
Habe krankheitsbedingt alle Spiele sehen können (bis auf die Partien die zeitgleich liefen und die mich nicht interessierten)
Waren für mich tolle Spiele dabei wie z. B.
Portugal-Spanien oder Kroatien - Argentinien
Fand auch die Stadien toll
Mir hat die WM gefallen
Gesperrt