Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Gesperrt
Benutzeravatar
bart
Beiträge: 21827
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Veitshöchheim/U-Franken nicht Bayern

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von bart » 03.07.2018 12:53

bitte schließen oder in
"die deutsche Nationalmannschaft war bei der WM 2018"
umbenennen. :wink:
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1844
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 03.07.2018 13:06

So langsam werde ich neugierig, wie der verkündete "Neuanfang" beim DFB aussehen wird. Ein neuer Friseur? Ein anderer Koch? Schönere Trikots?

Ach nein - wahrscheinlich kriegt Boateng eine neue Brille.
Kommentar auf TM, herrlich. :lol:
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5387
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von BurningSoul » 03.07.2018 13:19

Löw will also bleiben. Hoffentlich gelingt der Generationswechsel in der Nationalmannschaft. Das Thema "Die Mannschaft" wird jetzt hoffentlich in den Schredder geworfen. Ich bin kein Fan von "Die Mannschaft" und ich kann mich für dieses Konstrukt auch nicht begeistern. Ich konnte mich aber 2006 für die deutsche Nationalmannschaft begeistern, als Oliver Neuville in der Schlussphase das Tor gegen Polen gemacht hat. Ich konnte mich 2014 für Mario Götze freuen, als er die deutsche Nationalmannschaft in der Verlängerung in Führung gebracht hat.

Der Umbruch muss kommen. Und zwar schon auf dem Weg zur EM 2020. Khedira und Gomez sind beide über 30. Sie sollten sich selbst einen Gefallen tun und sich die Belastung Nationalmannschaft/Verein nicht mehr antun. Spieler wie Müller, Özil, etc. die einfach "satt" sind, braucht man auch nicht mehr. Özil wirkte bis auf Phasen der zweiten Halbzeit gegen Südkorea immer lustlos, Müller völlig überspielt. Bei Neuer sollte man zumindest ein großes Fragezeichen setzen. Mit 36 (wäre 2022 der Fall) kann ein Torwart noch Weltklasse sein, aber muss er sich nach drei Mittelfußbrüchen noch beweisen? Muss er die Vierfachbelastung (Liga, CL, Pokal, Nationalmannschaft) wirklich noch mitmachen oder sollte er nicht einem gleichwertigen Torwart wie Ter Stegen die Chance geben?

Junge Alternativen gibt es genug. Brandt saß meistens nur auf der Bank, Sané muss mannschaftsdienlicher und reifer werden, dann könnte er wichtig sein. Solche Spieler muss Löw mit Blick auf 2020 und 2022 in der Qualifikation testen. Selbst wenn es bedeutet, dass die Qualifikation nicht mit 10 von 10 Siegen endet. Aber nur über Qualifikationsspiele finden auch junge Spieler irgendwann die Sicherheit, die man bei großen Turnieren braucht. Sonst wiederholt sich das Problem von 2018. Die "Stars" haben fast nie getestet, in der Qualifikation spielten die "verdienten Spieler" und beim Turnier haben im Grunde alle etablierten Spieler versagt.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Oldenburger » 03.07.2018 13:22

hätte eher einen neuen impuls auf der trainerposition erwartet.
nicht weil löw unerfolgreich war, aber er ist nun 12 jahre trainer.
denke das ist in der heutigen zeit zu lang.
eventuell sah man aber auch keine geignete nachfolge.

abgesehen von der trainerposition würde ich mir ein umdenken bei den oberen im dfb wünschen.
bitte weg mit dem ganzen hashtag mist und zurück zu alten tugenden.
Benutzeravatar
Neptun
Beiträge: 11016
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Neptun » 03.07.2018 13:34

Bevor die umdenken steht die Erde still.
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Borussenpaul » 03.07.2018 14:21

War zu erwarten.
Nachdem er sich mit seinem Berater kurzgeschlossen hat wurde vermutlich auch das finanzielle erörtert und 3,2 Millionen Plus Werbekosten, welche dann wegfallen würden sind ja kein Pappenstiel.
Da auch unsere beiden Erdogansympatisanten den selben Berater haben, wäre der Umbruch dann doch wohl zu groß.
Decimus
Beiträge: 586
Registriert: 16.06.2014 12:16

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Decimus » 03.07.2018 14:38

Oldenburger hat geschrieben: abgesehen von der trainerposition würde ich mir ein umdenken bei den oberen im dfb wünschen.
bitte weg mit dem ganzen hashtag mist und zurück zu alten tugenden.
Ist es wirklich so einfach ? Hashtag weg, Leistung da ?
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17745
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von antarex » 03.07.2018 14:40

Da kommt doch mal so richtig Freude auf!
Was freue ich mich auf das nächste Groß-Event.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44682
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von HerbertLaumen » 03.07.2018 14:43

Ich bin sehr gespannt, wie dieser Neuanfang aussehen wird. Keine Spätzle-Connection mehr? Löw mutiert zum Taktikfuchs und hat immer Pläne B-F in der Tasche?
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Oldenburger » 03.07.2018 14:45

Decimus hat geschrieben:Hashtag weg, Leistung da ?
steht wo ?
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17745
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von antarex » 03.07.2018 14:48

BurningSoul hat geschrieben:Löw will also bleiben. Hoffentlich gelingt der Generationswechsel in der Nationalmannschaft. Das Thema "Die Mannschaft" wird jetzt hoffentlich in den Schredder geworfen. Ich bin kein Fan von "Die Mannschaft" und ich kann mich für dieses Konstrukt auch nicht begeistern.
Als wenn das ein Problem darstellen würde.
Unser Team hat auch diesen Marketing-Namen übergestülpt bekommen.
Kaum Einer mag es - Kaum einen Verantwortlichen interessiert das.
Is jetzt nunmal so und wird sich auch nicht ändern.
Und je weniger man sich damit befasst um so weniger ist es im Focus.
Ich z.B. lese quasi nur noch in irgendwelchen Aufregerposts von 'Die Mannschaft', sonst bemerke ich das gar nicht mehr.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 17745
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von antarex » 03.07.2018 14:51

HerbertLaumen hat geschrieben:Ich bin sehr gespannt, wie dieser Neuanfang aussehen wird. Keine Spätzle-Connection mehr? Löw mutiert zum Taktikfuchs und hat immer Pläne B-F in der Tasche?
Ich habe da wenig Hoffnung.
Was sollte sich denn auch ändern?
Die Strukturen werden sich nur mit anderem Personal ändern.
Und da dort offensichtlich jeder an seinem Posten hängt wollen auch alle dass sich Nichts ändert.
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Borussenpaul » 03.07.2018 14:54

Arroganz-Anfälle im Team, Sorglosigkeit? Insider-Bericht belastet Löw und Bierhoff https://focus.de/9197506
Decimus
Beiträge: 586
Registriert: 16.06.2014 12:16

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Decimus » 03.07.2018 14:56

Oldenburger hat geschrieben:steht wo ?
Es klang so. Ausserdem muss man sich dann auch nicht mit den Ursachen beschäftigen.
Benutzeravatar
borussenfriedel
Beiträge: 21710
Registriert: 16.02.2009 17:29
Wohnort: Ennepetal

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von borussenfriedel » 03.07.2018 15:02

Und Jogi macht weiter. Ich bin gespannt ob seine alten Freunde auch alle weiter spielen dürfen!
Mikael2
Beiträge: 5687
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Mikael2 » 03.07.2018 15:16

steff 67 hat geschrieben:Habs gerade am Radio gehört

Er sprach von der breiten Zustimmung im Land
Komisch
Jede Umfrage wo ich gelesen hab sah anders aus.
Der Trainer dieser blamablen Truppe macht also weiter
Verstehe wer will ich nicht
Steff: sahst Du die Dollarzeichen in seinen Augen nicht...
Er hat doch so viele tolle Werbevertraege. Was soll er sonst machen, der arme Mann.
Und erst seine Verdienste um den deutschen Fußball. Wie er die Nationalmannschaft aus den Niederungen des Rumpelfussballs geführt, eindrucksvoll.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5387
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von BurningSoul » 03.07.2018 16:14

antarex hat geschrieben: Als wenn das ein Problem darstellen würde.
Unser Team hat auch diesen Marketing-Namen übergestülpt bekommen.
Kaum Einer mag es - Kaum einen Verantwortlichen interessiert das.
Is jetzt nunmal so und wird sich auch nicht ändern.
Und je weniger man sich damit befasst um so weniger ist es im Focus.
Ich z.B. lese quasi nur noch in irgendwelchen Aufregerposts von 'Die Mannschaft', sonst bemerke ich das gar nicht mehr.
"Die Fohlen" bzw. Fohlenelf hat bei uns aber zumindest einen historischen Hintergrund. Einzig der Spielstil in der abgelaufenen Saison hat mal überhaupt nicht zum Werbefilmchen gepasst. :wink:

"Die Mannschaft" ist ja nicht nur der übergestülpte Name, sondern alles was da noch dran hängt. Die kompletten Werbeblocks, bei denen man nicht mal einen Nationalspieler sieht, sondern mittlerweile drei oder vier pro Werbeblock. Dazu dann die Schein-Torwartdebatte um Neuer. In der Nationalelf mit dem Leistungsgedanken hätte es nur eine Lösung gegeben. Nicht Neuer (der in den letzten 12 Monaten nicht einmal eine handvoll Pflichtspiele absolviert hat), sondern ter Stegen. Statt Özil im Eröffnungsspiel (der die Schlussphase der Saison aufgrund von Rückenproblemen verpasst hat), wäre Reus mehr als nur eine Alternative gewesen. Statt Müller (nach zwei ganz schwachen Spielen) hätte man Brandt als erste Wechseloption gegen nehmen müssen, oder noch besser. Direkt von Anfang an spielen lassen müssen..
Aber Neuer, Müller oder Özil sind halt die Werbegesichter beim DFB, während ter Stegen, Reus oder Brandt sportlich die bessere oder sinnvollere (im Fall von Neuer) Lösung gewesen wäre. Aber du kannst ja schlecht Neuer gegen ter Stegen bei der Cola-Zero-Werbung austauschen.

Am Ende hilft das alles nichts. Grindel, Bierhoff und Löw machen beim DFB weiter und kochen ihr Süppchen und wundern sich, wenn immer weniger Leute bereit sind 50 Euro und mehr für lustlose Auftritte zu familienfeindlichen Zeiten zu zahlen.
Benutzeravatar
motz-art
Beiträge: 20951
Registriert: 20.11.2006 20:17
Wohnort: Lage-Lippe 183 km Luftlinie zum Park

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von motz-art » 03.07.2018 16:57

Löw bleibt, Seehofer bleibt.......es ändert sich nichts in Deutschland....
Benutzeravatar
Big Bernie
Beiträge: 4022
Registriert: 30.05.2003 13:06
Wohnort: D´dorf

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Big Bernie » 03.07.2018 16:57

And the winner is: NIVEA! :animrgreen:
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
Beiträge: 1844
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2018

Beitrag von Fohlentruppe1967 » 03.07.2018 17:04

Borussenpaul hat geschrieben:...Da auch unsere beiden Erdogansympatisanten den selben Berater haben, wäre der Umbruch dann doch wohl zu groß.
Noch lustiger wird es, wenn man sieht, wer hinter dieser merkwürdigen Berateragentur steckt: Der Bruder von Mesut Özil, der Onkel von Ilkay Gündogan und der Vater von Shkodran Mustafi, da schließt sich dann der Kreis aus wechselseitigen Abhängigkeiten.

Da hätte der Vater von MATS wohl doch besser auch mal früher eine Agentur eröffnen sollen...:animrgreen2:
Gesperrt