Kommentatoren bei der EM

Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34413
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von steff 67 » 14.06.2016 20:22

Die haben aber nicht so schön gesagt
"Der Borussia Park flipp aus" :aniwink:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25495
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von 3Dcad » 14.06.2016 20:49

Kahn finde ich gut in seinen Analysen und Kommentaren. Besser als Scholl bei der ARD.
Benutzeravatar
Hotte62
Beiträge: 4998
Registriert: 27.03.2004 19:18
Wohnort: München

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Hotte62 » 14.06.2016 21:55

Bei Scholl kommt alles immer sehr verbissen rüber. Auch im wahrsten Sinne des Wortes, denn jede Silbe wird förmlich zwischen den Schneidezähnen rausgepresst.
Mikael2
Beiträge: 6436
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Mikael2 » 15.06.2016 06:47

Seit einiger Zeit gefällt mir Bela Rethy wieder besser. Und bei einigen Spielen waren dich recht nette Sprüche dabei.
Benutzeravatar
;-)
Beiträge: 351
Registriert: 16.03.2004 12:50
Wohnort: Duisburg

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von ;-) » 15.06.2016 07:39

Mikael2 hat geschrieben:Seit einiger Zeit gefällt mir Bela Rethy wieder besser...
Geschmäcker sind zwar verschieden, aber bei BR verstehe ich keinen Spaß mehr. Der Mann kann nur noch existieren, weil ihm Helfer zwischendurch Infos geben, was er da gerade gesehen hat. Er selber liegt mit der Einschätzung von Szenen so oft daneben, das man schwer glauben kann, dass er schon seit Jahrzehnten Fußball schaut.
Tusler
Beiträge: 5859
Registriert: 15.01.2008 19:20

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Tusler » 15.06.2016 07:51

3Dcad hat geschrieben:Kahn finde ich gut in seinen Analysen und Kommentaren. Besser als Scholl bei der ARD.
Das ist Ansichtssache.Kahn ist zwar in seinen Aussagen etwas geschmeidiger geworden,aber Scholl spricht noch wie ein richtiger Fussballer.Zwar sind die Analysen von Scholl nicht immer 100 %ig,aber Er legt doch oft den Finger in die Wunde und scheut sich nicht Fehler offen anzusprechen,während Kahn mittlerweile zwar telegener wirkt,aber oft um den Kern herumredet.Also mir ist Scholl lieber!
Benutzeravatar
Borussunny
Beiträge: 475
Registriert: 13.05.2015 08:34

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Borussunny » 15.06.2016 11:57

Hotte62 hat geschrieben:Bei Scholl kommt alles immer sehr verbissen rüber. Auch im wahrsten Sinne des Wortes, denn jede Silbe wird förmlich zwischen den Schneidezähnen rausgepresst.
:lol: :daumenhoch:
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34413
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von steff 67 » 15.06.2016 12:59

Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 18666
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von antarex » 15.06.2016 14:00

Hotte62 hat geschrieben:Bei Scholl kommt alles immer sehr verbissen rüber. Auch im wahrsten Sinne des Wortes, denn jede Silbe wird förmlich zwischen den Schneidezähnen rausgepresst.
Bei Scholl habe ich vielmehr inhaltliche Probleme.
MMn kann er ein Spiel taktisch überhaupt nicht analysieren.
Gut ich kann da auch nicht viel aktuelles zu sagen weil mir ihn mittlerweile nicht mehr antue.
Eine Szene die ich am Anfang der EM mitbekommen habe war, dass er irgendwas erzählte von Pressing und umschalten, als dann Opdenhövel nachfragte und fragte ob er das nochmal genauer ausführen könne, da guckte er ihn fragend an und gab weiter genervt irgendwelche Plattitüden von sich.
Dabei wäre es schon spannend gewesen zu wissen wo, wann und bei wem er das erkannt haben wollte.
Oder wie er sich freute, das Italien? mit zwei kleinen wuseligen Stürmern durch die Mitte zum Erfolg kam. ohne dabei auch nur annähernd zu erklären warum das jetzt erfolgreich war. Da war Opdi dann aber schon schlau genug ihn durch nachfragen nicht weiter in die Enge zu treiben.

Scholl kann man als Sidekick für einen Experten hinstellen aber als Egschperde allein unbrauchbar.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4233
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Einbauspecht » 15.06.2016 18:58

Hotte62 hat geschrieben:Bei Scholl kommt alles immer sehr verbissen rüber. Auch im wahrsten Sinne des Wortes, denn jede Silbe wird förmlich zwischen den Schneidezähnen rausgepresst.
Empfinde ich genau anders herum. :winker:
Für mich macht Kahn blablabla und Scholl sagt(manchmal) schlaue Sachen....
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4233
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Einbauspecht » 15.06.2016 18:59

3Dcad hat geschrieben:Kahn finde ich gut in seinen Analysen und Kommentaren. Besser als Scholl bei der ARD.
Das Zitat meinte ich. :oops:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4378
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Raute s.1970 » 15.06.2016 19:28

Simon, Kahn, Scholl, Beckmann, Rethy.......

alles Waisenknaben gegen Klaus-Dieter Poschmann.
Wenn der noch kommentieren würde, müsste ich mich aufhängen. :mrgreen:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4378
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Raute s.1970 » 15.06.2016 19:38

In der Leichatlethik ist er genau so.
Da kannste auf "stumm" schalten...aber Poschmann hört man immer noch :lol:
Da fallen die Bilder von den Wänden.
Hoffentlich fährt er nicht mit nach Brasilien, sonst ist die ganze Olympiade
im Eimer.
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9971
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Lattenkracher64 » 16.06.2016 07:26

Fand den Bartels gestern übertrieben dramatisch. Bei jeder Halbchance (vor allem der Franzosen) ging er ja fast durch die Decke.

Außerdem tendierte er mir ein bisschen zu sehr in Richtung der Gastgeber. Er betonte ja dann in der 2. Halbzeit, dass er neutral sein, aber so richtig überzeugend kam das für mich nicht herüber.
uli1234
Beiträge: 13923
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von uli1234 » 16.06.2016 09:28

ich fand den bartels gestern unter aller kanone. in der einen szene mit fehlpass von pogba zeigt das, dass es nicht sein turnier sei. kurze zeit später wieder weltklasse, der perfekte spieler, der den unterschied mache. dann sein geschreie bei jeder chance der franzosen. nicht zu ertragen.

dann wurden die auswechslungen kritisiert, kurze zeit später hat deschamps natürlich alles richtig gemacht. dann das herrausheben von payet.....abartig. ich fürchte jedoch, heute abend wird vermutlich wieder bela tröti deutschland kommentieren.

egal, vielleicht sind die jungs ja auch übrarbeitet.
Info.rmer
Beiträge: 1917
Registriert: 27.06.2014 13:47

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Info.rmer » 16.06.2016 11:12

Das auf jeden Fall! Überlegt doch mal. Du bist irgendwo in den Sechzigern, gut manche sind jünger, und sollst immer den Ton treffen und auch noch das Richtige sagen. Ich bitte Euch! Was soll einer, der alleine kommentiert all diese Erwartungen erfüllen, bei 160 Millionen Ohren? Ist doch völlig unmöglich.

Jetzt sind mir drei unterschiedliche Herangehensweisen den Kommentar von sich zu geben aufgefallen:

1. Der Klassiker. Man kommentiert was man sieht. Nicht mehr, nicht weniger. Dabei möcht ich gleich erwähnen, daß es einen gewissen Rhythmus erzeugt! So wie der Ball hoffentlich rythmisch durch die Reihen gespielt wird. Sehr entspannend. Manche wollen aber mehr. Sie wollen Informationen. Seht Ihr und da beißt es sich schon. Da muss dein Hirn schon Außergewöhnliches leisten.

2. Eben dieser Informatiker, wie er hierzulande vorkommt :)
Kompetent, aber total unrhythmisch. Wie ne Unterbuxe in XL.
Mich stört`s nicht. Manches ist interessant, aber mein Wissendurst wird in der Tagespresse gestillt.

3. Da Duett :)
Die britischen Kommentatoren beherrschen es im Schlaf. Voller Harmonie und Tempo wird alles analysiert im Millisekundenbereich. Es wird auch nicht ewig lamentiert, sondern sofort die nächste Szene aufgegriffen. Find ich gut und unterhaltsam. So können auch mäßige Spiele Spaß machen.

Letztendlich lass ich mir als Zuschauer nicht die Butter vom Brot nehmen, bin aber auch nicht echauffiert, wenn einer etwas anderes sieht, was GottseiDank bei diesem Turnier noch nicht vorgekommen ist, aber wir sind ja auch noch in der Gruppenphase :)
Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9971
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Lattenkracher64 » 16.06.2016 12:37

Ich bin da voll beim Zahlen-Uli.

Emotionen vor dem Mikro finde ich durchaus gut und angebracht, aber bei Tom Bartels gestern wirkte mir das alles eine Spur zu aufgesetzt und künstlich.

An Herbert Zimmermanns legendäre Reportage vom Sensations-WM-Sieg 1954 gegen Ungarn kommt wohl niemand in Deutschland heran.
Absolut authentisch und immer wieder wunderbar zu hören :daumenhoch:
:schildmeinung:
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34413
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von steff 67 » 16.06.2016 13:03

@ ulli

Wenn du noch einmal Bela Tröti schreibst dann habe ich meinen ersten User auf Igno :wink: :wink:
Benutzeravatar
Raute s.1970
Beiträge: 4378
Registriert: 08.02.2011 16:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Raute s.1970 » 16.06.2016 15:01

Info.rmer hat geschrieben: 3. Da Duett :)
Die britischen Kommentatoren beherrschen es im Schlaf.
Das würde Wolf-Dieter Poschmann alleine schaffen......ohne Partner. :D
Info.rmer
Beiträge: 1917
Registriert: 27.06.2014 13:47

Re: Kommentatoren bei der EM

Beitrag von Info.rmer » 16.06.2016 15:43

Der Gesang ist genau die richtige Untermalung für Zeitlupenfussball :mrgreen:

Bela Rethy
Zum Spiel ENG WAL.
Gesperrt