Gruppe B

Welche Teams kommen in die Finalrunde?

Umfrage endete am 13.06.2014 18:21

Australien
1
1%
Chile
16
22%
Niederlande
21
29%
Spanien
34
47%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 72
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42687
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Gruppe B

Beitrag von Viersener » 13.06.2014 10:58

:lol: Drück den Australiern auch die Daumen ....
Benutzeravatar
rwo power
Beiträge: 1947
Registriert: 15.03.2014 12:49
Kontaktdaten:

Re: Gruppe B

Beitrag von rwo power » 13.06.2014 12:54

Ich würde ja gerne Mitch Langerak für Australien im Tor sehen, aber dazu hätte er sich wohl überlegen müssen, zu einem Club zu gehen, wo er die Nr.1 ist. Wenn sich Mathew Ryan jetzt etabliert, hat Langerak die Chance wohl verpasst. :(
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25136
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Gruppe B

Beitrag von 3Dcad » 14.06.2014 09:59

das 1-5 gestern gegen holland war spaniens höchste niederlage in einem pflichtspiel. :) glückwunsch an die holländer, haben toll gespielt, gerne mehr davon. :daumenhoch:

hab lange drauf gewartet bis spanien endlich mal eine klatsche bekommt. endlich!! :cool:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/pleit ... 15668.html
Dateianhänge
image-708685-galleryV9-nuye4.jpg
Spanien läuft hinterher. Schönes Symbolisches Bild zum Spiel.
Benutzeravatar
Saxonia
Beiträge: 889
Registriert: 28.01.2014 17:42
Wohnort: Sax`n

Re: Gruppe B

Beitrag von Saxonia » 14.06.2014 10:03

Wer jetzt schon Abgesänge auf Spanien anstimmt, wird sich noch umsehen.
Das gestern war so ein Spiel, bei dem das Ergebnis den Spielverlauf nicht
wiederspiegelt, was aber nicht heissen soll, dass Holland nicht verdient gewonnen
hat. Sie haben sich in der 2.HZ in einen Rausch gespielt, wobei jedoch die
spanische Innenverteidigung auch kräftig mitgeholfen hat. Das irreguäre 3:1
war auch ein Niederschlag von dem sich Spanien nicht erholt hat.
Der Seehund war gestern absolute Weltklasse-wirklich bärenstark.
Der ist gelaufen wie aufgezogen-irre.
Holland hat aber auch ein Defensivproblem.
Und noch eines. Spanien hat gestern nicht eine Sekunde Tiki-Taka gespielt.
Da waren jede Menge Steilpässe und auch sehr viele Risikopässe dabei.
Beide Mannschaften haben extrem hoch gepresst. So wurde es quasi ein offener Schlagabtausch. Es tolles Fussballspiel.
Wir werden sehen wie es weiter geht. Und wer sich über Spanien aufregt, den kann
ich jetzt schon auf Montag verweisen. da werden wir ein elendes Ballgeschiebe erleben.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42687
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Gruppe B

Beitrag von Viersener » 14.06.2014 10:15

War ja okay der dämpfer für die Spanier :) aber gegen Holland??? Die sind auch noch nicht schon WM.

Schade Australien, hab mit den Mit gefiebert :) 2:2 wäre drin gewesen, Leckie hatte ja u.a. eine Gute Chance.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25136
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Gruppe B

Beitrag von 3Dcad » 14.06.2014 10:17

seh ich anders. spanien hat in der 1.HZ gut gespielt, da konnten sie ihr tiki taka aufziehen. sie hatten viel ballbesitz und entsprechend sicherheit in ihrem spiel. holland agierte nur mit langen bällen. das änderte sich nach dem 1-1 und nach der HZ.

holland versuchte früh zu stören, damit spanien gar nicht die langen passfolgen aufziehen konnte. das gelang ihnen sehr gut. man kann sagen weil spanien so schwach war haben sie so hoch verloren....

nein, ich denke die holländer haben es sehr gut verstanden das mit schnelligkeit im spiel nach vorne spanien so seine problem bekommt. ich hoffe chile spielt genauso und hat gut zugeschaut.

das 3-1 fand ich nicht spielentscheidend, vielmehr kam spanien kaum mehr zu seinem kombinationsspiel weil holland sehr früh attakierte. ohne dieses tiki taka läuft bei spanien nicht viel zusammen.

mir hat es vor allem deshalb gefallen das spanien verloren hat, weil man schön sehen konnte das tiki taka nicht das nonplusultra ist. favre sagt ja auch das es nicht "das system" gibt. jeder trainer hat seine vorlieben was die taktik angeht, sollte aber entsprechend flexibel sein. van gaal hat das gestern fantastisch gemacht. ich hoffe löw hat zugeschaut.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44942
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Gruppe B

Beitrag von HerbertLaumen » 14.06.2014 10:53

Ich bin mal gespannt, ob sich Spanien von dieser Klatsche erholt, sowas im ersten WM-Spiel ist schon ganz schön heftig, das kann das komplette Turnier versauen. Jetzt haben sie auf jden Fall eine Menge Druck und müssen zweimal gewinnen.
Benutzeravatar
>vfl borussia<
Beiträge: 1073
Registriert: 15.04.2005 16:51
Wohnort: Block 17

Re: Gruppe B

Beitrag von >vfl borussia< » 14.06.2014 12:46

Saxonia hat geschrieben: Das irreguäre 3:1 war auch ein Niederschlag von dem sich Spanien nicht erholt hat.

War der Elfmeter vor dem 1:0 etwa regulär?
Benutzeravatar
Saxonia
Beiträge: 889
Registriert: 28.01.2014 17:42
Wohnort: Sax`n

Re: Gruppe B

Beitrag von Saxonia » 14.06.2014 13:19

Also ich hab heute früh die Wiederholung der Szene bestimmt 5x gesehen und würde sagen-ja. Obwohl selbst in Zeitlupe es ganz schwer ist richtig zu beurteilen und meine Meinung ist eher eine Tendenz.
Für den Schiri in Realgeschwindigkeit war es ein glasklarer 11er.
Völlig nachvollziehbar.
Benutzeravatar
Big Bernie
Beiträge: 4024
Registriert: 30.05.2003 13:06
Wohnort: D´dorf

Re: Gruppe B

Beitrag von Big Bernie » 14.06.2014 18:56

Ich würde Spanien auch noch nicht abschreiben.

Die Chilenen haben mich gestern eher enttäuscht und wenn die Iberer
das nächste Spiel gewinnen, schaffen sie auch die Vorrunde.
Und dann ist wieder alles möglich....

Und die Holländer sind schon mal furios in ein Turnier gestartet und
wurden dann - seinerzeit durch Russland -- krass aus ihren Träumen gerissen.

Es bleibt spannend!
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28719
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Gruppe B

Beitrag von Volker Danner » 15.06.2014 14:13

Rückendeckung für del Bosque

Nach dem Debakel von Titelverteidiger Spanien in seinem ersten Gruppenspiel bei der WM in Brasilien hat Angel Maria Villar, Präsident des nationalen Fußball-Verbandes RFEF, Nationaltrainer Vicente del Bosque den Rücken gestärkt.

"Das 1:5 gegen die Niederlande hat unsere Meinung von ihm keinen Millimeter bewegt. Er ist unser Flaggschiff", sagte Villar in der Sportzeitung "Marca". Del Bosque werde, sofern er es selbst wünsche, auch weiter Nationaltrainer bleiben, "egal was passiert", ergänzte Villar.

Del Bosque betreut das spanische Nationalteam als Nachfolger von Luis Aragones seit Juli 2008.

zdfsport.de
Benutzeravatar
Cneuz
Beiträge: 2184
Registriert: 22.02.2014 20:44
Wohnort: Immer noch Kiel

Re: Gruppe B

Beitrag von Cneuz » 15.06.2014 14:16

Diese bedingungslosen Treueschwüre kommen ja wohl in Mode.

Man sollte nen Trainer als Verantwortlicher ja nun nicht mitten im Turnier in Frage stellen: aber dieses "Völlig egal, was passiert" finde ich übertrieben.

Wo das hinführen kann sehen wir grade beim Handball mit Herrn Heuberger.

Was soll so ein Satz uns sagen?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44942
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Gruppe B

Beitrag von HerbertLaumen » 15.06.2014 14:40

Del Bosque hat sich diese Rückendeckung aber auch redlich verdient, ist ja nicht so, als wäre der bisher total erfolglos gewesen.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25136
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Gruppe B

Beitrag von 3Dcad » 15.06.2014 14:41

diese rückendeckungen wirken im fussball eher als nicht förderlich. gar nichts zu sagen nach einem verlorenen spiel wäre weiser meiner ansicht nach.

WM 2010, EM 2012. 2 titel in einer amtszeit und nun gibt es eine pleite und schon muss der trainer gestützt werden? wirkt nicht sehr vertrauensvoll.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44942
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Gruppe B

Beitrag von HerbertLaumen » 15.06.2014 14:51

Naja, als amtierender Weltmeister mit 1-5 zu verlieren ist schon heftig, das ist nicht nur einfach eine Niederlage.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15034
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Gruppe B

Beitrag von kurvler15 » 15.06.2014 14:59

Spanien steht einfach vor einem radikalen Generationenwechsel!

Casillas, Puyol, Xavi, Iniesta, Xabi Alonso aber auch David Villa und Fernando Torres nagen am Zahn der Zeit. Puyol ist schon weg, was ich als sehr große Schwächung der Spanier ansehe und für alle anderen wird es wohl das letzte große Turnier sein.

Es wird interessant sein, wie die Spanier damit umgehen. Auch interessant ist, dass die Spanier mit Koke (22) und Ersatztorwart de Gea(23) nur 2 Spieler im WM-Kader haben der jünger als 24 jahre alt sind.

Dieses Team ist bei der EM2016 sehr alt, wenn del Bosque sich nicht durchsetzen kann die Stars mit den jungen Wilden zu ersetzen, den das Durchschnittsalter des Spanien-Kaders beträgt 28,3 Jahre!

Gerade die Spanier haben doch mit Morata, Jese Rodriguez, Isco, Muniain, Sergi Roberto, Illaramendi usw, tolle junge Spieler die schon klasse Leistung zeigen aber keine Chance im Nationalteam bekommen. Kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen!

Mal zum Vergleich:
Deutschland geht mit 7 Spielern unter 24 in dieses Turnier.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44942
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Gruppe B

Beitrag von HerbertLaumen » 15.06.2014 15:08

Richtig. Nach der WM muss es in Spanien einen Umbruch geben, sonst erleben die 2016 ein Desaster.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 28719
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Gruppe B

Beitrag von Volker Danner » 15.06.2014 15:18

WM für Australier Franjic beendet

Für den Australier Ivan Franjic ist die Fußball-WM in Brasilien vorzeitig beendet. Wie sein Verband am Sonntag mitteilte, zog sich der rechte Verteidiger bei der 1:3-Auftaktniederlage gegen Chile am Freitag einen Muskelriss im rechten Oberschenkel zu.

"Das ist nicht gut für ihn selbst und für uns schon gar nicht", kommentierte Trainer Ange Postecoglou die Diagnose. Franjic war der einzige gelernte rechte Defensivspieler bei den Socceroos. In den Spielen gegen die Niederlande am Mittwoch in Porto Alegre und gegen Titelverteidiger Spanien am 23.Juni in soll nun Ryan McGowan einspringen.

zdfsport.de
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11561
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Gruppe B

Beitrag von Badrique » 15.06.2014 17:00

HerbertLaumen hat geschrieben:Richtig. Nach der WM muss es in Spanien einen Umbruch geben, sonst erleben die 2016 ein Desaster.
Interessant. So habe ich das noch garnicht gesehen, das da altersmäßig so viele Spieler wegbrechen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44942
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Gruppe B

Beitrag von HerbertLaumen » 15.06.2014 17:15

Vor allem Xavi, Xabi Alsonso und etwas später auch Iniesta werden sehr schwer zu ersetzen sein.
Gesperrt