EM 2012

Benutzeravatar
gattuso
Beiträge: 2623
Registriert: 19.07.2006 20:33
Wohnort: Rheydt

Re: EM 2012

Beitrag von gattuso » 30.04.2012 21:35

Boykott ist doch totaler Schwachsinn. Fans, die ihre Karten haben, werden die sicher nicht verfallen lassen und zu Hause bleiben, nur weil unser Schaf (Frau Merkel) jetzt keinen Bock mehr hat, sich auf der Tribüne in Kiew blicken zu lassen.
Besser wärs natürlich, sie würde tatsächlich nicht zur EM fahren, damit der Welt der peinliche Anblick erspart bleibt, wie unsere Kanzlerin immer in die Hände klatscht. :lol:
Raab
Beiträge: 160
Registriert: 10.03.2006 14:07
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: EM 2012

Beitrag von Raab » 30.04.2012 21:38

Viersener hat geschrieben:Versteh ich auch nicht warum immer 2 Gastgeber... aber nun
Hier;
http://www.badische-zeitung.de/erklaers ... 94200.html

EM verschieben, ist doch gar nicht möglich. Hotels sind doch schon gebucht etc.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: EM 2012

Beitrag von barborussia » 30.04.2012 22:11

So siehts aus! Vielleicht entsprechen Prozess und Haftbedingungen von Timoschenko nicht unseren rechtsstaatlichen Anforderungen, aber sie ist nun mal eine Oligarchin und damit Kind der Gesellschaft, in der sie lebt.

Wenns danach geht, in welchen Ländern die Haftbedingungen unter aller Sa.u sind, dürfte eine große Anzahl an Urlaubsländern von Deutschen nicht mehr angeflogen werden.

Die Vermischung von Sport und Politik hatten wir schon 80 und 84 bei Olympia. Ob Merkel auf der Tribüne sitzt und klatscht ist mir egal. Sie hätte im eigenen Land genügend Probleme zu lösen.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42728
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: EM 2012

Beitrag von Viersener » 01.05.2012 10:39

Besser wärs natürlich, sie würde tatsächlich nicht zur EM fahren, damit der Welt der peinliche Anblick erspart bleibt, wie unsere Kanzlerin immer in die Hände klatscht
:mrgreen: :daumenhoch: gestern kam ein bericht, wie schade es doch wäre wenn die Kanzlerin nicht da wäre .. (klar, freikarten sei dank) und dazu deren Jubel Bilder der letzten Jahre :lol:
Raab hat geschrieben: EM verschieben, ist doch gar nicht möglich. Hotels sind doch schon gebucht etc.
meinste das hält die uefa ab ;) ? aber alleine wegen den unruhen in der Ukraine würd ich als EM Fahrer auch überlegen... Is doch genausp wenn du 14 Tage nach Thailand fahren willst und da eine woche vorher bürgerkrieg ist ...
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6849
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: EM 2012

Beitrag von toom » 01.05.2012 12:23

Özdemir hat vorgeschlagen die Fans sollten doch Transparente ausrollen mit Botschaften darauf. Ja nee is klar Cem, Transparente und Doppelhalter mit politischen Botschaften bekommt man bestimmt in ein Hochsicherheits-Stadion in einem Regime-artigen Land wie der Ukraine während einer Europameisterschaft.
Wenn man keine Ahnung hat........
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 42728
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: EM 2012

Beitrag von Viersener » 01.05.2012 14:28

:mrgreen: find ich wieder geil das Deutschland als ersatz im gespräch ist .... lachhaft ... soll die UEFA mal direkt an Länder vergeben wo man keine sorgen hat
Youngsocerboy
Beiträge: 3002
Registriert: 17.10.2008 21:09
Wohnort: Mönchengladbach

Re: EM 2012

Beitrag von Youngsocerboy » 01.05.2012 23:52

Also bei mir kommt dieses Jahr irgendwie keine EM-Stimmung auf. Diese politischen Diskusionen hätte man viel früher führen müssen. Natürlich kann man die EM nicht kurzfristig verlegen. Es gibt sicher auch Fußballfans die eine nicht so dicke Geldbörse haben und es sich deshalb nicht leisten können zum einen Stornogebühren für Hotel und Reise in die Ukraine und dann weitere Kosten für Unterbringung am neuen Austragungsort zu zahlen. Diese Diskusion ist aus diesem Grund schon völlig absurd. Das Problem muss politisch gelöst werden. Dazu wäre es sinnvoll, wenn man der Führung in der Ukraine vermittelt, dass eine Begnadigung der politischen Häftlinge der einzige Weg ist.
Benutzeravatar
Tranceporter
Beiträge: 830
Registriert: 22.04.2009 20:18

Re: EM 2012

Beitrag von Tranceporter » 02.05.2012 02:09

barborussia hat geschrieben:So siehts aus! Vielleicht entsprechen Prozess und Haftbedingungen von Timoschenko nicht unseren rechtsstaatlichen Anforderungen, aber sie ist nun mal eine Oligarchin und damit Kind der Gesellschaft, in der sie lebt.
Grundsätzlich ist für die äusseren Angelegenheiten das Auswärtige Amt zuständig ( das beschäftigte sich allerdings in letzter Zeit lediglich mit der Aussendarstellung des verantwortlichen Ministers ) , aber nicht der DFB oder gar die UEFA.
barborussia hat geschrieben:Wenns danach geht, in welchen Ländern die Haftbedingungen unter aller Sa.u sind, dürfte eine große Anzahl an Urlaubsländern von Deutschen nicht mehr angeflogen werden.
Was den Punkt betrifft , müssten wir erst mal selber in unserem Land anfangen , weil da sind wir selbst nicht vorbildlich.
Davon ab , müsste man dann auch USA sportlich boykottieren. Stichwort : Guantanamo Bay.
barborussia hat geschrieben:Die Vermischung von Sport und Politik hatten wir schon 80 und 84 bei Olympia. Ob Merkel auf der Tribüne sitzt und klatscht ist mir egal. Sie hätte im eigenen Land genügend Probleme zu lösen.
:daumenhoch: Fussballgrossveranstaltungen sind keine PR-Shows für die Politiker.


Bezüglich der Ukraine hat die UEFA bei ihrer Vergabe wieder nur Bestes im Sinn gehabt.. :roll: ...hauptsache der wirtschafliche Profit stimmt....da schliesst man gerne mal die Augen...sicherheitshalber ?

....aber gerade Sicherheit der Fussballtouristen und allen anderen Beteiligten sollte oberste Priorität haben.

Wenn man aber jetzt allen Ernstes die EM absagen muss , dann wirft das die Frage auf , was man seit Vergabe an die Ukraine so bei der UEFA gemacht hat ?
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27754
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: EM 2012

Beitrag von nicklos » 02.05.2012 11:30

Tranceporter hat geschrieben:Fussballgrossveranstaltungen sind keine PR-Shows für die Politiker.
So sehe ich das auch. Die sollen sich mal nicht so wichtig nehmen. Da ändert sich sowieso nichts, nur weil Frau Merkel und Co. zu Hause bleiben oder nicht.

Sowieso absurd, dass die Diskussion 2 Monate vor der EM beginnt. Das ist doch Populismus. Die sollten die Probleme vorher lösen und sich nicht im Scheinwerferlicht sonnen.
tietze
Beiträge: 1582
Registriert: 13.08.2007 08:31

Re: EM 2012

Beitrag von tietze » 02.05.2012 16:43

Schon traurig was da im Vorfeld so abläuft, aber ich freue mich trotzdem enorm auf die Europameisterschaft :!:
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: EM 2012

Beitrag von barborussia » 02.05.2012 18:58

Stattfinden wird sie wohl...und Tribüneneinblendungen ohne deutsche Politiker im Bild sind auch nicht sooo verkehrt....
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15043
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: EM 2012

Beitrag von kurvler15 » 03.05.2012 14:24

Eine Verlegung der EM ist doch absoluter Humbug, und ebenfalls einen Boykott.

Der Fussball darf keine Plattform für den Stimmenfang der Politiker sein! Das ist absoluter Quatsch und regt mich dermaßen auf wenn ich so was lese oder höre.

Das einzige was eine Verlegung rechtfertigen würde, wäre wenn die Sicherheit der Gäste aus ganz Europa nicht mehr gewährleistet werden kann. Aber nicht das Schicksal einer ukrainischen Politikerin, auch wenns noch so "schlimm" ist. Die Ukraine steckt eben noch in komunistischen Gedankengängen fest.

Was macht man denn bei der WM in Katar? Wo in der arabischen Welt die Frau nicht gleichberechtigt ist etcpp ihr wisst was ich meine. Auch boykottieren? Lächerlich einfach.

Die Politiker sollen sich um ihre Sachen kümmern, und über ihre Mittel versuchen der Politikerin zu helfen, aber nicht den Fussball benutzen um sich zu präsentieren.

Meine Meinung!
Benutzeravatar
Johnny Cache
Beiträge: 8100
Registriert: 23.08.2009 16:31
Wohnort: Maldonado

Re: EM 2012

Beitrag von Johnny Cache » 03.05.2012 14:56

Es ist unglaublich Scheinheilig wie unsere Politik und besonders die Propaganda-Presse mal wieder reagiert um dabei vorrangig von anderen Themen abzulenken.

Der wirkliche Skandal ist das man die Ukraine überhaupt als Austragungsort zugelassen hat und nicht die angeprangerten Umstände. Das Regime in der Ukraine ist schon sehr lange derart Menschen verachtend aber ganz plötzlich ist es ein Problem weil die Ukraine nicht nach der Pfeife des Westens tanzt.
Benutzeravatar
BorussenBruno
Beiträge: 551
Registriert: 07.10.2008 12:18
Wohnort: Hardterbroich

Re: EM 2012

Beitrag von BorussenBruno » 04.05.2012 12:36

Wieviele haben denn die olympischen Spiele in China boykottiert???
Aber aus der Ukraine fließen nicht so viele Gelder in die EU bzw. zu uns wie aus China...
Benutzeravatar
toom
Beiträge: 6849
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: EM 2012

Beitrag von toom » 05.05.2012 13:22

Wäre ein Sport-Event in den USA würde niemand so einen Aufstand machen.
Guantanamo...mehr sag ich nicht.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45017
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: EM 2012

Beitrag von HerbertLaumen » 05.05.2012 13:31

Zu den millionenfachen Folterungen in China hat auch keiner was gesagt, die bekommen olympische Spiele. In Katar ist auch nicht alles Gold was glänzt, keiner sagt was, die bekommen eine WM. Sogar Deutschland wird von Amnesty und auch vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte angemahnt, aber keiner sagt was. Was jetzt? Bundesliga abschaffen?
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: EM 2012

Beitrag von barborussia » 06.05.2012 15:13

Kein deutscher Köter beißt die Hand, die ihn füttert...über die Massentötungen von Straßenhunden in der Ukraine, die vor einigen Monaten ein großes Thema war, wurde auch schon wieder sehr elegant der Mantel des Schweigens gebreitet.

Einfach absurd, aus einer Timoschenko eine Heilige zu machen, die blutige Tränen weint!
Benutzeravatar
Europameister 2004
Beiträge: 3511
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: EM 2012

Beitrag von Europameister 2004 » 06.05.2012 18:35

Wenn wir es so betrachten, hat doch jedes Land Probleme, die unter den Teppich gekehrt werden.

Ein einfaches Beispiel: Es gibt überall Rechtsradikale, in einigen Ländern machen sie mehr, in anderen Ländern weniger Aufstand.

Was möchte ich damit sagen? Das ist ganz einfach. Dieses Thema zeigt, dass jedes Land "seine" innenpolitischen Probleme hat. Dass jetzt alle Außenstehenden Nationen plötzlich so herzergreifend reagieren passt zum Schauspiel Politik. Politik ist meines Erachtens nach nichts Anderes Schauspielerei, Betrug und Interessenvertretung wirtschaftlicher Zweige und des Kapitals. Überall, egal unter welcher Regierung. Da reicht als Stichwort die Waffenindustrie aus, die mit dem Blut und dem Ableben unschuldiger Menschen ihr Geld macht. Dass diese Leute fröhlich durch die Welt gehen und lachen können!? Nun ja, was erwartet man von Gewissenlosen, die im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen gehen?!

Deshalb wäre ich sehr erfreut, wenn man die Politik vom Sport trennt!
Die politischen Vertreter sollten das tun, wofür sie vom Volk gewählt und durch deren Steuergelder bezahlt werden, nämlich zusehen, dass sie einem Volk die richtige politische Richtung vorgeben und für klare Verhältnisse innerhalb ihres Staates sorgen (ich weiß, das ist eine Wunschvorstellung in einer unrealen Welt...) und nicht auf Staatskosten - und somit auf Kosten UNSERER Steuergelder - Urlaub machen und nebenbei Fußballspiele schauen, damit die Fußballfans in den Stadien für ihre Tickets mehr zahlen, um die der Politiker mitzufinanzieren.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 14438
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: EM 2012

Beitrag von barborussia » 06.05.2012 18:58

Stark :daumenhoch: Auch dein Bezug auf Steuergelder. Diesmal wird man keinen Tribünenbesuch mit einem politischen Frühstück verbinden können, deshalb müsste man wohl in die eigene Tasche greifen bei einer solchen Reise, was wird wohl auch abschreckend wirken.
Benutzeravatar
Europameister 2004
Beiträge: 3511
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: EM 2012

Beitrag von Europameister 2004 » 06.05.2012 19:08

barborussia hat geschrieben:Stark :daumenhoch: Auch dein Bezug auf Steuergelder. Diesmal wird man keinen Tribünenbesuch mit einem politischen Frühtück verbinden können, deshalb müsste man wohl in die eigene Tasche greifen bei einer solchen Reise, was wird wohl auch abschreckend wirken.
1. Danke für das Lob :)

2. Ja, die Politiker haben ja gar kein Geld, um sich die Tickets zu leisten :D

Aber mal Spaß beiseite. Mich regt es dermaßen auf, was da geheuchelt wird. Auch eine Hannelore Kraft, die vielleicht tatsächlich unsere Borussia sympathisch findet, kommt doch auch nur ins Stadion, um sich "volksnah" zu präsentieren und hofft bestimmt auf die ein oder andere Wählerstimme von den geblendeten Fans, die sie vielleicht im Zweifel wählen, weil sie im Stadion "ihres" Vereins war!???!?

Übrigens, solche Aktionen zeugen immer davon, was für XXX die Politiker sind. Bestimmt wusste man vorher nicht von all dem, was da drüben passiert, pünktlich zur EM muss man sich als Politiker da mit einbringen.
Ein bisschen rumschleimen und zeigen, wie getroffen man doch davon ist...sehr oskarreif. Warum nominiert man in Zukunft nicht Politiker für die Oscars?
Da würde manch Schauspieler leer ausgehen.
Gesperrt