Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Mikael2
Beiträge: 4902
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Mikael2 » 27.10.2017 15:14

borussenmario hat geschrieben:Streich wäre für mich auch ein Top-Trainer, aber erst, wenn er gezeigt hat, dass er das gleiche auch bei einem anderen Verein schaffen kann, also anders als Weinzierl oder Dirk Schuster, die ja auch erst extrem gehypt wurden und woanders dann gnadenlos scheiterten.
Fuer den Hype kann z.B. ein Dirk Schuster nix.
Aber wie er in einem tollen Durchmarsch mit Darmstadt als Fastabsteiger aus der dritten Liga im Jahr darauf Dritter mit seiner Mannschaft wurde, die Quali spektakulär geschafft wurde, der Aufstieg in Liga Zwei folgte und dann auch der direkte Aufstieg in der erste Liga und man sogar drinblieb war einfach Spitzenklasse. Das schaffen nicht viele Trainer und Mannschaften.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 13700
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von barborussia » 27.10.2017 15:18

Doch, ist lange her...Mein.graues Clooney-Aussehen erinnert mich daran :aniwink:
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Borowka » 27.10.2017 17:06

Der Thread gefällt mir gut.

Meine Top 6 der besten Trainer, die Borussia je hatte.

1. Weisweiler

2. Favre

3. Heynckes

4. Meyer

5. Lattek

6. Krauss
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Borowka » 27.10.2017 17:10

Die meiner Meinung nach schlechtesten Trainer, die Borussia je hatte.

Auch nur meine Meinung.

1. Advocaat

2. Bonhof

3. Gelsdorf

4. Fach

5. Lienen

6. Frontzeck
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9134
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von purple haze » 27.10.2017 17:30

Lienen würde ich da rauslassen...war das nicht bereits unter Hochstädter? Mir wurde erzählt das die beiden nicht gut miteinander konnten.
Lienen kam als das Schiff bereits aufgelaufen, aber noch nicht vollgelaufen war.
Sozusagen ist Lienen ausserhalb der Wertung ;-)
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 13700
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von barborussia » 27.10.2017 17:41

Zur falschen Zeit am falschen Ort. Wenn sich das summiert, sieht jeder Trainer blöd aus.

Aber es gibt keine "massgeschneiderten" Vereine" für "fähige" Trainer.
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6077
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von lutzilein » 27.10.2017 17:45

atreiju hat geschrieben:Ich amüsiere mich gerade königlich über manche Aussagen hier, wenn Trainern wie Guardiola, die innerhalb der eigenen Branche als DER Maßstab gelten und eine ganze Trainergeneration prägen, von Forumsusern (die bisher genau welche Mannschaften selber trainiert haben ??) als gehypt und überbewertet beurteilt werden, nur weil sie bisher nur bei Spitzenmannschaften trainiert haben.
In Barcelona habe ich den supersupersuper-Pep nicht verfolgt, aber in München durfte der Kohle raushauen wir kein Trainer zuvor und ist genau dreimal Meister geworden! Den Pokal hat er auch zweimal geholt aber das Hauptziel hat er krachend verfehlt! Dominant, ja, aber aber auch, weil andere geschwächelt haben.
Und wie schlägt er sich bei ManCity so? Letzte Saison 15 Punkte (sic!) hinter Chealski!
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Borowka » 27.10.2017 17:47

Ja, das stimmt. Was mir an Lienen dann am Schluß nicht mehr gefallen hat war, daß er daraus in vielen Interviews ne ausschließlich persönliche Geschichte gemacht hat. Sportlich hat er der Mannschaft nichts mehr geben können. Hochstätter ist ne andere Geschichte. Gäbe es ne Hitliste der meiner Meinung nach schlechtesten Sportdirektoren bei Borussia, er wäre vorne dabei.

Advocaat steht für KdW - um ein Haar hätten er und Howie (das nehme ich ihm als altem Borussen mehr als übel) der Borussia einen Haarschnitt verpaßt, der uns jede Identität genommen hätte.

Bonhof ist vielleicht ein guter Vizepräsident, eine Vereinsikone ist er auf alle Fälle, aber als Trainer DIE Fehlbesetzung schlechthin. Steht oder stand für den verzweifelten Versuch, daß alleine und ausschließlich Stallgeruch ausreicht, um eine Wiederauferstehung zu schaffen. Selten so was planloses gesehen auf dem Platz. Da hat es von der Qualität einfach nicht gereicht. Allerdings auch keine einfache, eine fast aussichtslose Situation damals.

Gelsdorf war haarsträubend. Der hatte ne Spielidee, die mit Borussia rein gar nichts zu tun hatte. Eigentlich gehört der sogar noch weiter nach vorne.

Fach hat nur gelabert, nix hinbekommen. Ich mag ihn als Typen, als Fußballer. Aber als Trainer völlig ungeeignet.

Über Frontzeck habe ich damals im Forum alles gesagt... Seit man ihn verpflichtet hat, seit Max ihn verpflichtet hat und auch noch völlig ohne Not seinen Vertrag verlängert hatte - seitdem hab ich Angst, daß irgendwann nochmal so was in der Art bei einer Trainersuche passieren kann...
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Borowka » 27.10.2017 17:59

Ich halte Guardiola für einen überdurchschnittlichen Trainer. Hat Barca damals wieder neu aufgestellt. Hat Barca damals einen ganz neuen Anstrich verpaßt. Er steht meiner Meinung nach für ein richtig gutes Konzept, für eigentlich schönen Fußball. Daß da ne Menge Kohle im Spiel ist, steht außer Frage. Außerdem ist er nicht so ein Schönwetter-Trainer wie Ancelotti, der einfach den Eindruck macht, daß er es laufen läßt, daß ihm der Draht zu den Spielern am wichtigsten ist. Guardiola, das hat man in der Bundesliga sehen können, ist ein akribischer, detailversessener Arbeiter - wirkt manchmal schon hyperaktiv an der Linie, das Rumgehampele hat mich als Fan eigentlich auch immer gestört. Aber seine Spielidee fordert die Spieler, beschäftigt sie, hält sie am Limit. Unter Guardiola werden viele Spieler besser.

Mourinho ist ein Prolet, ein Selbstdarsteller. Den kann ich überhaupt nicht ab, da überlagert meine persönliche Abneigung einfach alles andere. Gute Erfolge mit Porto und Inter - da war ne klare Spielidee erkennbar, taktisches Verständnis, ne gute Mannschaftsführung. Heute sehe ich da nur noch Arroganz. Der hält sich für den Gottvater aller Trainer.

Zidane würde ich gerne mal bei einem anderen Club sehen. Er ist einfach eine Ikone, zu ihm schaut man auf, sogar Ronaldo wird in ihm mehr sehen als einen Trainer. Wenn der den Spielern - selbst auf diesem Niveau - irgend etwas sagt, dann glaubt man einem Zidane das einfach. Dazu war er als Spieler einfach zu überragend. Den hab ich selbst ein paar mal live gesehen, so einen Spieler schickt der liebe (Fußball) Gott vielleicht einmal in 50 Jahren auf die Erde...
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 2801
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Quincy 2.0 » 27.10.2017 18:23

Ich glaube natürlich auch das der gute Pep was drauf hat aber mich würde auch brennend interessieren ob er z. b. unsere Borussia so entwickeln könnte das wir konstant zwischen 3-6 landen. Mit unseren finanziellen Mitteln natürlich!

Genauso würde es mich brennend interessieren ob ein Michael Frontzeck mit denn jetzigen Bayern oder dem BVB genauso erfolgreich wäre wie Bosz oder Heynckes.

Ich denke es ist schon ein Unterschied ob du eine Truppe mit Spielern trainierst die über eine außergewöhnliche Spielintelligenz verfügen, oder ob deine Mannschaft vielleicht mit Kickern gespickt ist die gedanklich nicht ganz so schnell sind.

Bin eh der Meinung das jeder Trainer enorm von seiner Mannschaft abhängig ist, folgt die Truppe dir ohne Murren oder hast du vielleicht nicht so den Zugang zu deinen Jungs.
Ancelotti ist da zuletzt ein gutes Beispiel.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 2801
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Quincy 2.0 » 27.10.2017 18:27

Borowka hat geschrieben:Der Thread gefällt mir gut.

Meine Top 6 der besten Trainer, die Borussia je hatte.

1. Weisweiler

2. Favre

3. Heynckes

4. Meyer

5. Lattek

6. Krauss
Da würde ich mich anschließen, allerdings wären Lattek und Krauss bei mir auf der 3. Natürlich kann man die Zeiten nicht vergleichen aber wenn ich ehrlich bin hat mich der Fußball unter Bernd Krauss absolut begeistert. Das waren geile Zeiten, der Kader zum mit der Zunge schnalzen.
Benutzeravatar
barborussia
Beiträge: 13700
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von barborussia » 27.10.2017 18:29

Finde ich gut, was du schreibst Quincy 2.0!

Ein General kann die Schlacht planen wie er will, wenn seine Truppen fußlahm unterwegs sind.
Zuletzt geändert von barborussia am 27.10.2017 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 2801
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Quincy 2.0 » 27.10.2017 18:43

Habe heute auch schon wieder sehr viel geschmunzelt über deine Beiträge Barb.
Natürlich nur mit einem Lächeln auf den Lippen. :winker: Mach weiter so. :daumenhoch:
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 31823
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von steff 67 » 27.10.2017 20:02

Quincy 2.0 hat geschrieben:Ich glaube natürlich auch das der gute Pep was drauf hat aber mich würde auch brennend interessieren ob er z. b. unsere Borussia so entwickeln könnte das wir konstant zwischen 3-6 landen. Mit unseren finanziellen Mitteln natürlich!
Quincy 2.0 hat geschrieben:Genauso würde es mich brennend interessieren ob ein Michael Frontzeck mit denn jetzigen Bayern oder dem BVB genauso erfolgreich wäre wie Bosz oder Heynckes.
Yepp
Sehr interessant
Vergleich das mit der Formel 1
Was würde der letzte der Fahrerwertung mit dem Auto und dem Team von Hamilton anstellen oder auch umgekehrt?
atreiju
Beiträge: 2127
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von atreiju » 27.10.2017 20:08

borussenmario hat geschrieben:Und wieviele Spitzenmannschaft genau hattest Du jetzt nochmal trainiert? :wink:
Keine, deswegen überlasse ich auch das Urteil über Guardiola oder Mourinho oder anderen auch denen, die genau das schon gemacht haben und in den Augen derer ist Guardiola eben der Trainer, der das letzte Jahrzehnt den Fußball am meisten positiv geprägt hat.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 31823
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von steff 67 » 27.10.2017 20:59

Klar
Weil dieser Selbstdarsteller überall seine Spielerwünsche erfüllt bekommen hat
Außer bei Bayern im letzten Jahr
Dann ist er halt gegangen
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 25770
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von borussenmario » 27.10.2017 21:31

atreiju hat geschrieben: Keine, deswegen überlasse ich auch das Urteil über Guardiola oder Mourinho oder anderen auch denen, die genau das schon gemacht haben und in den Augen derer ist Guardiola eben der Trainer, der das letzte Jahrzehnt den Fußball am meisten positiv geprägt hat.
Die ganzen Superstars in deren Team prägen dir gerne alles, was Du willst, einfach nur, weil sie es können. Warum finden so viele Trainer das wohl toll? Weil sie beneiden, dass er diese geilen Kicker trainieren darf, so rum wird ein Schuh daraus.

Der Beweis, das Guardiola und die anderen Nur-Star Trainer wie Zidane aus einem nicht so extrem talentierten Haufen mehr rausholen können als ein Favre oder Streich oder Dirk Schuster steht trotzdem aus und es ist bestimmt kein Zufall, dass den so gut wie nie einer dieser Trainer auch mal erbracht hätte. Siehe z.B. Dick Advocaat bei uns, oder Bernd Schuster in Istanbul, Trapattoni bei Stuttgart. Keiner von denen hat geschafft, was z.B. Favre mit Borussia geleistet hat, und das würde auch ein Guardiola nicht, da bin ich felsenfest von überzeugt.

Diese Nur-Star-Trainer leben überwiegend von ihrem Image, den Rest besorgen ihre Top-Spieler.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 31823
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von steff 67 » 27.10.2017 21:39

Mario
Warum findest du fast :wink: immer die richtigen Beispiele und ich nicht? :daumenhoch:
Mikael2
Beiträge: 4902
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von Mikael2 » 28.10.2017 00:01

Bei Zidane muss ich widersprechen. Natürlich hat er die ganzen tollen Stars zur Verfügung. Aber seit Bale wurde kein Spieler dieser Kategorie mehr geholt. Zidane hat die Hierarchien in der Mannschaft etwas eingeebnet und neben den Etablierten so einige Jüngere integrieren können. Er hat eine feine Mischung zusammen in der durch genügend Einsatzzeiten ein grosser Teil des Kaders bei Laune gehalten wird. Unter Zidane hat sich die Mannschaft auch konditionell noch einmal verbessert. Unter anderem, weil er sinnvoll rotieren lässt.
Und der Kern der Mannschaft ist schon ewig zusammen. Das Kurz Passspiel von Real hat sich unter Zidane ebenfalls verbessert. Ich halte ihn für sehr gut.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 24498
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitrag von nicklos » 28.10.2017 09:06

Friedhelm Funkel kommt mir viel zu schlecht weg.

Der Mann hatte sehr viele Fahrstuhlmannschaften und hatte immer die Aufstiegsgarantie eingebaut. Im Pokalfinale mit Duisburg. 1:2 gegen Bayern München. 3 Saisons in Folge einstellig. Wieder Pokalfinale mit Frankfurt gegen Bayern, 0:1. Danach Halbfinale und Platz 9 mit Frankfurt.
Relegation mit Bochum gegen uns . Und die war eng, danach zogen wir in die CL Qualifikation ein.

Die meisten Aufstiege in Liga 1 aller Trainer, zurzeit 5, bald wohl 6. 2x Finale im Pokal knapp gegen Bayern verloren. Die meisten Einsätze als Spieler und Trainer überhaupt.

Hatte in NRW sehr viele Vereine, uns nicht. Kommt aus Neuss, wohnt zurzeit in Krefeld. Ich finde ihn äußerst sympathisch, weil er einer aus dem Volk ist. Er ist ein guter Arbeiter, kein Spinner. Er hat keinen Matchplan, Heynckes auch nicht. Die haben Erfahrung und müssen sich nicht unnötig wichtig machen.

Man muss auch die Möglichkeit sehen, die er bei seinen Vereinen hatte. Er hat niemals Bayer Leverkusen, Dortmund oder Schalke trainiert. Denen war er zu normal, er ist nicht der Selbst Marketing Mensch. Man muss nur mal sehen, wie es den Vereinen vorher und nachher ging, es ging ihnen nicht besser.
Wenn man sich die durchschnittliche Verweildauer der Trainer anschaut, dann liegt der gute Mann mindestens im Soll.

Uns wäre er aufgrund der Nähe nicht abgeneigt, hat er vor Jahren mal gesagt. Ist leider nie zustande gekommen, war immer mal knapp davor.

Ja, ich halte ihn für einen leicht überdurchschnittlichen guten Trainer.

Es kann ja nicht der Maßstab sein, ihn als schlecht einzuordnen, nur weil er nie mit guten Mannschaften arbeiten durfte.

Wahrscheinlich ist es viel schwieriger mit durchschnittlichen Mannschaften im Mittelfeld den Abnutzungskampf zu bestreiten als wenn es gut läuft den Selbstläufer zu haben mit Teams, die eh oben rein gehören.
Antworten