Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Alpenvulkan
Beiträge: 2073
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Alpenvulkan » 10.08.2018 14:36

Je mehr Transparenz umso besser denke ich :daumenhoch:
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 30454
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Zaman » 10.08.2018 19:09

darauf habe ich nach der WM gehofft, dass sie wenigstens das mit übernehmen werden, damit die fans im Stadion sich nicht mehr XXX vorkommen, weil sie nie wissen, was jetzt genau eigentlich los gewesen ist … das hat viele unheimlich verärgert und den spaß an der sache genommen
Benutzeravatar
Ruhrgas
Beiträge: 3904
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Ruhrgas » 10.08.2018 19:10

Fluch
Benutzeravatar
Ruhrgas
Beiträge: 3904
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Ruhrgas » 10.08.2018 19:10

∆∆∆ So einfach ist das ∆∆∆
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 16615
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von antarex » 10.08.2018 22:31

@Ruhrgas:
Hä!?
Benutzeravatar
Ruhrgas
Beiträge: 3904
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Ruhrgas » 10.08.2018 22:59

Na die Frage ist doch: Videobeweis: Fluch oder Segen.

Für mich ist die Antwort bis jetzt: Fluch.

Uns hat er geschadet, was höchst subjektiv ist. Es ist trotzdem.

Außerdem hasse ich die Latenz, da nichts ist wie es scheint.
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7479
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von DaMarcus » 14.08.2018 10:11

Es funktioniert einfach nicht mit dem VAR in Deutschland.
Die WM, bei dem der VAR sehr oft sehr gut gelaufen ist, ist vorbei und beim ersten Pflichtspiel mit VAR in Deutschland nach dieser WM muss sich der DFB bereits öffentlich äußern, dass er nicht korrekt funktioniert hat. Es ist unglaublich. Das wird in der kommenden Saison kein Stück besser als in den beiden Testjahren zuvor.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 8301
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Nothern_Alex » 18.08.2018 23:02

Das muss ich einfach hier erwähnen:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/bu ... 23052.html

Zum Einsatz des Videobeweises sagt Drees den schönen Satz: "Nicht der Moment, in dem der Ball den Fuß verlässt, ist für die Entscheidung Abseits ja oder nein entscheidend, sondern der Moment, in dem der Impuls zum Abspiel kommt."

Man hat jetzt zwar kalibrierte Abseitslinien, aber dafür ist der Abspielmoment reine Manipulations Interpretationssache.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 16615
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von antarex » 18.08.2018 23:19

Es geht dabei letztlich nur darum den richtigen Frame zu ermitteln.
Und das ist schon min. seit letzter Saison so.
Es zählt also der Moment wo der Fuß den Ball berührt und nicht wann er dies eben nicht mehr tut.
Gerade im Hinblick auf die derzeitige Technik nicht selten der Unterschied zwischen Abseits oder nicht.
Und da gibt es genau so viel Interpretationsspielraum wie bei jedem anderen Moment den man benennen würde.
Benutzeravatar
Ruhrgas
Beiträge: 3904
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Ruhrgas » 18.08.2018 23:31

Ist ja lächerlich, da sich durch die gegenläufigen Laufrichtungen von Offensiv- und Defensivspielern ein erheblicher Spielraum ergibt.

Der Impuls ist ja kein fixer Moment, sondern eine Zeitspanne.

Ich wiederhole nochmal: Fluch.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 16615
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von antarex » 19.08.2018 05:42

Doch, es ist ein fixer Moment.
Nämlich der in dem der Fuß initial den Ball berührt.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 23264
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von 3Dcad » 19.08.2018 07:10

...der Fuss initial denn Ball berührt????

intitial gleich bedeutend mit anfänglich, beginnend, auslösend?
Kein fixer Zeitpunkt also.
Benutzeravatar
Ruhrgas
Beiträge: 3904
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Ruhrgas » 19.08.2018 07:14

@antarex

Sicher? Weil, wie denn, wenn die Bewegungsrichtung des Balls bei einem Pass manipuliert wird? Das ist doch ein Graubereich, da dem Ball ein Teil Bewegungsenergie bei Annahme entzogen und trotzdem gleich weitergespielt oder neue Bewegungsenergie zugeführt werden kann.

Die Richtung wird ebenfalls manipuliert. Das ist ein weiter Graubereich, meines Erachtens. Solange der Spieler die Flug- bzw Bewegungsrichtung noch beeinflussen kann, kann auch kein Abseits sein.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 23264
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von 3Dcad » 19.08.2018 07:25

und dem DFB bzw. der DFL sind Leute im Stadion völlig egal, wichtig sind die TV- Zuschauer, besser gesagt Einnahmen.

Das was Nagelsmann anspricht ist auch richtig. Das der eine Schiri auf dem Platz sich Szenen nochmal ansieht und der andere auf seine Kollegen im Kölner Keller vertraut ist auch ein Witz. Es lässt auch Interpretationsspielraum. Ist der Schiri auf dem Platz schwach und parteiisch (so wie es bei 1-2 WM Partien der Fall war), dann haben die Kollegen im Keller keine Chance einzugreifen.

Der Schiri auf dem Feld hat den Kollegen im Kölner Keller Folge zu leisten, das wäre fairer.
Benutzeravatar
antarex
Beiträge: 16615
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von antarex » 19.08.2018 13:53

Ruhrgas hat geschrieben:@antarex

Sicher? Weil, wie denn, wenn die Bewegungsrichtung des Balls bei einem Pass manipuliert wird? Das ist doch ein Graubereich, da dem Ball ein Teil Bewegungsenergie bei Annahme entzogen und trotzdem gleich weitergespielt oder neue Bewegungsenergie zugeführt werden kann.
Ich kann deine 'Graubereiche' nicht erkennen.
Wo ist da zeitlich ein Interpretationsbereich wenn der Zeitpunkt gemeint ist in dem der Fuß anfängt den Ball zu berühren.
Also der Zeitpunkt an dem der Kontakt hergestellt ist.

Und selbst wenn man da noch Ungenauigkeiten erkennen will (ich sehe keine), dann ist diese Definition allemal genauer als die bisherige ('zum Zeitpunkt des Abspiels').
Zu dem kommt ja noch: egal wie genau man den Zeitpunkt eingrenzt, innerhalb dieses Zeitraumes muss man dann auch genügend Frames haben und die Möglichkeit die zur Abseitsposition entscheidenden Körperteile zu lokalisieren.
enztäler
Beiträge: 12
Registriert: 22.09.2014 19:19
Wohnort: Lembergerland

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von enztäler » 19.08.2018 14:30

Ich dachte immer, der Videobeweis dient dazu, klare Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Wenn es um solch enge (Abseits-)Entscheidungen geht, bei den man das Spiel für mehrere Minuten unterbrechen, um mittels Kalibrierungslinien (evtl. mehrmals) nachschauen muss, ob der Stürmer beim exakt definierten Moment der Ballabgabe (den bestimmt künftig der Videoassistent) eine Fußnagellänge im Abseits gestanden haben könnte, kann sich nach meiner Auffassung nicht um eine klare Fehlentscheidung handeln.

Im Übrigen gehe ich heute Nachmittag Kreisligafussball schauen. Fussball wie Gott ihn schuf: 22 Spieler, ein Schiedrichter (ohne offizielle Linienrichter). Mit dem kann ich dann nach dem Spiel bei einem Bier über manche Entscheidungen diskutieren. Und Abseits ist's in Moment, in dem er pfeift.
Benutzeravatar
Ruhrgas
Beiträge: 3904
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Ruhrgas » 19.08.2018 15:07

@antarex

Mannschaft A-K
gegen
Mannschaft 1-11

Bsp1)

A passt zu B, B stoppt Ball, bleibt ununterbrochen in Kontakt zum Ball. C, nicht im Abseits zum Zeitpunkt der Ballannahme, läuft derweil Richtung Strafraum von 1-11. Ball verlässt Bs Fuss, nachdem C schon zwei Meter vor dem letzten Gegner steht.

Abseits?


Bsp2)

A passt zu B, B nimmt den Ball an und verlangsamt diesen während C wie oben in den gegnerischen Strafraum läuft und zwei Meter vor dem letzten gegnerischen Mann steht, während der Ball Bs Fuss verlässt.

Abseits?

Wäre für mich eigentlich beides Abseits. Aber egal. Jetzt beides nicht? Was / wann ist der Impuls?
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 8301
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Nothern_Alex » 20.08.2018 19:28

Nehmen wir mal an, er hat den kinetischen Impuls gemeint. Ich habe nichts gegen die Regel, dass der Moment zählt, wenn der Fuß den Ball berührt hat und nicht, wenn der Ball den Fuß verlässt. Nur sollte diese Regel für alle gelten und keine Interpretation zulassen. Und der DFB ist ja für klare Regeln bekannt ;-)

Mal als Rechenbeispiel, nehmen wir mal an, ein Ballkontakt dauert 50ms und zwei Spieler haben eine gegenläufige Bewegung mit einer Geschwindigkeit von 20 km/h. Dann ist das über einen halben Meter Unterschied. Oder anders gesagt, der VAR hat einen Ermessensspielraum von über einem halben Meter. Das soll die ganze Sache gerechter machen?

Aber vielleicht ist ja auch der Entscheidungsimpuls gemeint. Wenn also Strobl den Ball am eigenen Strafraum erobert und den Vorsatz hat, den Ball nach vorne zu Raffael zu spielen, dann ist es Abseits, auch wenn Strobl vielleicht noch einmal 5 Sekunden braucht, um sich in Position zu bringen.
Benutzeravatar
Ruhrgas
Beiträge: 3904
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Ruhrgas » 20.08.2018 21:17

@Nothern_Alex

Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, das auszurechnen. Mit meinen zwei Metern habe ich wohl etwas hoch gegriffen; aber das Problem ist ja das Gleiche.
Mr.Tax
Beiträge: 135
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Der Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Mr.Tax » 24.08.2018 22:57

War ja gerade mal so ein richtig geiler Auftakt für den Videobeweis:
1. Kein Elfer für Bayern, Videoassistent greift nicht ein
2. Elfer wird nach Videobeweis wiederholt, weil Robben zu früh in den Strafraum läuft. Ich wusste bisher nicht, dass selbst dafür der Videobeweis herangezogen wird.
3. Reguläres Tor wird zurückgenommen. Wie man da ein absichtlivhes Handspiel sehen kann, ist mir ein Rätsel

Willkür pur, nivhts hat sich geändert (verbessert)
Transparenz im Stadion habe ich auch keine erkennen können !?
Antworten