Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Paul-Block17
Beiträge: 620
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von Paul-Block17 » 04.09.2017 21:28

Hallo und guten Abend,

puh das sind ja schlechte bis gar keine guten Aussichten auf unseren geliebten Sport. Anscheinend scheint heute nichts mehr ein Tabu-Thema zu sein, falls wirklich Regeländerungen zum Geldscheffeln verwendet oder gar implementiert werden sollen.
Irgendwie liebt man den Sport, insbesondere unsere Borussia, ja doch heiss und innig und die Frage die sich mir stellt, wie weit wird das gehen. Wie strapazierfähig ist die Beziehung.

Der von Borussenpaul zitierte Beitrag hat mich doch arg ins grübeln gebracht.

Ist den wirklich nur noch das grosse Geld das Thema? Bei FIFA und UEFA kann ich es mir ja noch vorstellen, da besteht ja keine direkte Bindung zu den "Fans" "Kunden" oder "Vereinen" (mir fällt gerade kein passender Name ein), aber in der "Vereinswelt" müsste doch eine gewisse Bindung da sein.
Man ist doch in permanentem Kontakt zu seinem Club, Umfeld, Fans etc.
Kann man es wirklich verantworten so auf Konfrontation zu gehen?

Ist es wirklich nur das Ziel möglichst viel Geld zu haben und den Sport völlig dem Marketing unterzuordnen?

Oder was noch viel schlimmer ist, haben wir und damit meine ich alle die sich mit der modernen Fussballwelt nicht anfreunden können irgendwie den Knall verpasst und den Wandel komplett unterschätzt bzw nicht mitbekommen.

Hmm wirklich sehr seltsam diese Entwicklung....
Naja die Zeit wird es zeigen, wo es hingeht....
Jedoch in der heutigen Zeit, wo Verträge und Vereinszugehörigkeit eine untergeordnete Rolle spielen, wird man vielleicht auch auf treue Fans verzichten können.
Die Nationalmannschaft zeigt das ja schon eindrucksvoll mit ihrem "Fanclub"... powered by XXX.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25495
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von 3Dcad » 04.09.2017 21:49

Für Borussia bist Du genauso Kunde 17.621 oder 1.528 etc.
Es zählt heute nur noch das der Rubel rollt. Ich habe vor ein paar Wochen eine Anfrage gestellt an Borussia zum Thema "Humanitäre Mode". Ich hab ehrlich gesagt genau das erwartet: keine Antwort.
Es interessiert weder die Modeindustrie wie schmutzig die Klamotten sind die sie vertreiben und genausowenig die Bundesligisten wieviel Blut auf den Fanklamotten klebt. Das ist die traurige Realität.
Ist es wirklich nur das Ziel möglichst viel Geld zu haben und den Sport völlig dem Marketing unterzuordnen?
Das am Ende der Sport gewinnt, glaube ich nicht. Einzelne Geschäftemacher profitieren das ihre Marken gepusht werden, der Konsument bezahlt die Werbung und dabei sieht er ein wenig Leistungssport. Die selbstsüchtigen Interessen der Grosskonzerne sind überdeutlich. Mich nervt es bspw. wenn ich in Nürnberg beim Stadtlauf mitmachen möchte dafür 30 € bezahlen soll und dann nur teilnehmen darf wenn ich wie 10.000 andere in BMW shirt herumlaufe. Das ist die Realität wo ich dankend ablehne. Meine Identität sind meine eigenen Klamotten und nicht BMW oder Firma, X,Y...

Herzlich willkommen im Forum @Paul-Block17 :winker:
Paul-Block17
Beiträge: 620
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von Paul-Block17 » 04.09.2017 21:56

Danke 3Dcad für die Grüße.

Aber das ist echt nur noch traurig.
Das mit dem Lauf in Nürnberg ist echt hart und auch das man nicht auf Deine Anfrage reagiert hat.
Bei mir war Borussia bei bisherigen Anfragen immer recht schnell und kompetent mit einer Lösung da.

Trotzdem hoffe ich noch auf die Wende und das irgendwie der Sport noch gewinnt.
In diesem Sinne viele Grüße aus Bitburg nach Würzburg.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25495
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von 3Dcad » 04.09.2017 22:02

Grüße zurück. :winker:
Es ist einfach momentan der Trend das Firmen in den Sport investieren aus Marketinggründen. Irgendwann sind auch da die Grenzen erreicht und es geht wieder mehr um den Sport als irgendwelche Firmen.

Egal ob Bundesliagvereine oder ähnliches die Vereine sehen momentan im Sponsoring das Heil zum Überleben.
mgoga
Beiträge: 3907
Registriert: 12.05.2013 03:44

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von mgoga » 10.09.2017 13:06

Endlich ist diese elendige und nervende Transferperiode nun zu Ende.

Aber trotzdem hört man immer noch oder schon wieder von Spielern die am liebsten direkt weg wollen oder schon an ihrem "Abgang auf Raten" arbeiten.

Dazu auch die mittlerweile typischen Statements wie "Wenn nicht im Winter dann spätestens nächsten Sommer".

Sobald ein Leistungsträger den Verein verlässt melden sich die nächsten nach dem Motto wenn man ihn gehen lässt dann hab ich ja das gleiche Recht auch zu gehen (bspw. Keita - Forsberg bei Leipzig).

Vielleicht sollten die Spieler auch wenn das an der Tatsache nicht soviel ändert wenigstens so schlau sein und das nicht über Soziale Dienste oder Presse der Öffentlichkeit mitteilen, das würde sie zumindest bei den Fans nicht den letzten Rest Glaubwürdigkeit und Vereinsverbundenheit kosten.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 25495
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von 3Dcad » 10.09.2017 13:16

@mgoga
Ich lese nicht viel in den sozialen Medien, aber wenn man hin und wieder da mal quer liest weiß man recht schnell wohin der Hase (Spieler) läuft.

Als Fussballfans müssen wir damit leben das die Wechselei eher noch zunehmen wird. Ansonsten gehts ja auch mal ohne. Entweder nicht anschalten oder -> man bezahlt für Eurosport Gebühr - Spiel läuft wieder nicht -> man bekommt sogar noch Geld zurück. :wink:
mgoga
Beiträge: 3907
Registriert: 12.05.2013 03:44

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von mgoga » 10.09.2017 19:08

3Dcad hat geschrieben:@mgoga
Ich lese nicht viel in den sozialen Medien, aber wenn man hin und wieder da mal quer liest weiß man recht schnell wohin der Hase (Spieler) läuft.

Als Fussballfans müssen wir damit leben das die Wechselei eher noch zunehmen wird. Ansonsten gehts ja auch mal ohne. Entweder nicht anschalten oder -> man bezahlt für Eurosport Gebühr - Spiel läuft wieder nicht -> man bekommt sogar noch Geld zurück. :wink:
Danke für den Tipp :daumenhoch: .

Ich klicke Spielerseiten auf Facebook oder Twitter generell nicht an, meistens werden entsprechende Posts ja auf sämtlichen News-Seiten gezeigt, so dass man kaum drum herum kommt.

Welches neue Auto einer gerade hat oder was zur Zeit sein Lieblingsmusikhit ist interessiert mich ehrlich gesagt herzlich wenig :nein: .

Entscheidend ist auf'm Platz :lol: !
sh-fohlen
Beiträge: 8
Registriert: 05.03.2016 13:56

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von sh-fohlen » 10.09.2017 20:25

Clasico zwischen Barcelona und Real Madrid demnächst in Übersee?

Die spanische La Liga erwägt offenbar den Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona künftig nicht mehr in Spanien stattfinden zu lassen. Die Gründe für diese Überlegungen liegen in der Auslandsvermarktung der Eliteliga.

https://sport.sky.de/fussball/artikel/c ... wkz=WXTNL1
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34413
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von steff 67 » 10.09.2017 20:30

Was soll man dazu sagen ? :nein:

Ich befürchte das dann der deutsche Classico zwichen Gladbach und München auch irgenwann in China stattfinden wird :wink:
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18563
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von don pedro » 10.09.2017 20:31

spinner überlegten doch schon das das DFB finale in asien stattfinden könnte.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 6013
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von BurningSoul » 10.09.2017 20:34

Da freuen sich die Spieler bestimmt. Anstatt von den euphorischen Fans im Heimstadion zu spielen, darf man dann irgendwo in China spielen (Jetlag inklusive), die egal welches Trikot sie tragen, einfach bei jedem Tor jubeln.

Finden die Spiele dann auch ohne Messi und Ronaldo statt, falls sie wegen Steuerbetrugs verurteilt werden? Selbst bei Bewährung (falls es das in Spanien gibt) gibt es ja oft die Auflage im Land zu bleiben. :wink:
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34413
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von steff 67 » 10.09.2017 20:35

Hmmm Pedro

Würden wir den Wecker stellen ? :wink:
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18563
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von don pedro » 10.09.2017 20:41

ich würde den wecker nicht stellen.irgendwann ist die schmerzgrenze nämlich bei mir erreicht. :-x
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34413
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von steff 67 » 10.09.2017 20:43

Da ich ein ehrlicher Mensch bin sag ich mal das ich das eve doch tun würde wenn es Borussia wäre :wink:
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18563
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von don pedro » 10.09.2017 20:48

ich bin auch ehrlich und würde es auch für borussia nicht tun.
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 34413
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von steff 67 » 10.09.2017 20:56

Respekt :daumenhoch:

Bin sogar mal für Martin Dahlin bei der WM 94 aufgestanden
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 34643
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von Zaman » 11.09.2017 08:33

don pedro hat geschrieben:ich bin auch ehrlich und würde es auch für borussia nicht tun.
ich auch nicht ... es ist nämlich genau das, weshalb alles durch kommt, weil es immer wieder welche gibt, die aufstehen werden, die dorthin reisen werden ... falsche treue nenne ich das ... diese leute sollten mal lieber drüber nachdenken, was sie damit erreichen, nämlich nur, dass ein verband sagen kann, seht ihr, ihr findet das ja doch gut, von daher ...
ich mache so einen bescheuerten mist ganz sicher nicht mit, da kann drei mal borussia spielen, danke nein ....
Benutzeravatar
Borusse-seit-1973
Beiträge: 1892
Registriert: 13.11.2009 12:34
Wohnort: Mönchengladbach-Nord

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von Borusse-seit-1973 » 11.09.2017 11:23

steff 67 hat geschrieben:Respekt :daumenhoch:

Bin sogar mal für Martin Dahlin bei der WM 94 aufgestanden
das waren aber noch "andere Zeiten".
Ich meine jetzt nicht die "Aufstehzeiten"....
mgoga
Beiträge: 3907
Registriert: 12.05.2013 03:44

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von mgoga » 12.09.2017 12:53

Wenn der Clasico in Spanien tatsächlich in Übersee stattfinden sollte traue ich den sehr fanatischen spanischen Ultras insbesondere denen von Madrid eine in dieser Form noch nie dagewesene Protestaktion zu, ist ja schliesslich noch mehr als Derbys hierzulande der absolute Saisonhöhepunkt dort.

Dann könnte den Vereinen das eine bzw. die zwei verlegten Spiele sehr teuer zu stehen kommen.

Vielleicht noch nicht einmal finanziell, aber für die spanischen Verantwortlichen für diese Verlegung könnte es sehr unangenehm werden, selbst wenn es u.a. die Vorstände aus den eigenen Vereinen wären die diese Entscheidung mittragen.


Davon abgesehen geht wie üblich nach wenigen Wochen der neuen Saison schon wieder die Gerüchteküche los - Nagelsmann träumt von Bayern und Real von Werner, nur exemplarisch für viele andere solcher Meldungen.

Ich werde wohl nie begreifen wieso sich in diesem Falle ein Nagelsmann (ich gehe davon aus dass er es so gesagt hat) völlig unnötig und überflüssig in einem öffentlichen Interview so äussert, gerade jetzt nach dem Sieg über Bayern und dem ersten Spiel im internationalen Geschäft :nein:

Eigenwerbung hat er wohl in dieser Richtung nicht nötig, es ist ja mittlerweile (gerade in Deutschland) überall bekannt was er kann.

Man stelle sich vor Favre hätte damals genau zu dem entsprechenden Zeitpunkt gesagt dass er von Bayern träumt und mal dort hin will, als Fan fühlt man sich zumindest vor den Kopf gestossen um nicht zu sagen verar***t.
mgoga
Beiträge: 3907
Registriert: 12.05.2013 03:44

Re: Der Fussball...nur noch ein großer Witz?

Beitrag von mgoga » 04.10.2017 16:42

Ich fand' es auffällig dass an diesem Wochenende gleich 2 grössere Fangruppen (H96 und Werder) ohne Möglichkeit das jeweilige Spiel zu sehen wieder mit dem Zug nach Hause geschickt wurden.

Natürlich gehen Darstellung von Polizei und Fanbeauftragten sehr weit auseinander.

Aber trotzdem sollte man mal beobachten ob es jetzt gängige Praxis wird 100, 200 Fans bei kleineren Streitereien oder unterschiedlichen Auffassungen zwischen ihnen und Sicherheitskräften einfach wieder geschlossen (also höchstwahrscheinlich auch inklusive vieler Unbeteiligter) zurückzuschicken.

Hier einmal die sehr kritischen Stellungnahmen von Vereinsbeauftagten, schliesslich kann die (vermeintliche) Polizeiwillkür wenn dem so wäre ja Fangruppen jedes Vereins treffen:

fanhilfehannover.blogspot.de/2017/09/96-fans-von-bundespolizei-nach.html?m=1

werder.de/aktuell/news/fankurve/20172018/kontrollen-anreise-nordderby-03102017/
Antworten