Chemnitzer FC

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von 3Dcad » 11.03.2019 15:25

Finde gut das die Sponsoren des Chemnitzer FC viel klarer in ihrem Statement sind als der Verein. Da kann sich der Verein nun überlegen ob er finanziell überleben oder weiter gewissen Gruppen freien Raum im Stadion geben will.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11413
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von Badrique » 11.03.2019 17:19

Wirklich selten dämlich und ganz schlecht fürs Image. Würde mich schämen als Anhänger von Chemnitz.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12786
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von raute56 » 11.03.2019 17:41

So ist es, 3Dcad.

Die Frage scheint aber auch erlaubt zu sein: Warum verhindert der Verein das nicht? Man könnte ja zweierlei denken: Er wurde unter Druck gesetzt - oder steht dem Gedankengut auch nicht fern...
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von 3Dcad » 11.03.2019 19:02

Vermutlich gibt es einige Fangruppen im Verein die im rechten Rand aktiv sind und dann dem Verein Druck machen. Wenn dem nicht so wäre hätte der Verein ja nicht so viele im Verein Verantwortliche entlassen. Der Verein muss neu anfangen, aber gewisse Fangruppen wird man wohl auch nicht so schnell loswerden. Nicht einfach zu bewältigen diese Situation.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9612
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von purple haze » 11.03.2019 20:26

Benutzeravatar
Moselfohlen
Beiträge: 1163
Registriert: 14.05.2011 10:31
Wohnort: Mosel

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von Moselfohlen » 12.03.2019 10:41

Der Spieler Frahn kriegt ne Geldstrafe, ich habe mir das mal angeschaut, da gabs doch noch nen Mitspieler, der ihm das Trikot mit dem Hool-Kram zugesteckt hat, der sollte meiner Meinung nach auch bestraft werden, daber das ist Sache des Vereins, viel mir nur mal auf, dass zu der Aktion ja mehr als einer gehört.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 44849
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von HerbertLaumen » 12.03.2019 10:57

Das mit Frahn erinnert ein bisschen an Poldis Aktion, der sich mit der Windelhorde verbrüderte.

Ansonsten bin ich zu den restlichen Vorgängen ziemlich sprachlos, dass diese Ideologie im 21. Jahrhundert immer noch so viel Anhänger hat, mutet schon surreal an.
brunobruns

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von brunobruns » 12.03.2019 16:57

Da war er wohl auch ein bisschen naiv :roll:
Aber wer lesen kann ist auch hier klar im Vorteil.
Wenigstens greift der Verein jetzt durch.
Auch wenn es einige wieder nicht hören wollen, aber die Rechten gehören dort einfach mehr zur Alltagskultur, wie z. B. hier bei mir. Traurig aber wahr.
Kampfknolle
Beiträge: 8496
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von Kampfknolle » 12.03.2019 17:15

HerbertLaumen hat geschrieben:
12.03.2019 10:57
dass diese Ideologie im 21. Jahrhundert immer noch so viel Anhänger hat, mutet schon surreal an.
Moderation.

Der Spieler hat ja inzwischen auch Stellung genommen.
Zuletzt geändert von HerbertLaumen am 12.03.2019 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Keine Politik bitte.
Mikael2
Beiträge: 5897
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von Mikael2 » 12.03.2019 18:25

Trotz allem darf man aber auch ein wenig nachdenken.
Benutzeravatar
S3BY
Beiträge: 2381
Registriert: 13.02.2011 15:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von S3BY » 12.03.2019 19:30

Leider wird dies wieder dazu führen, dass die andersrum Denkenden (die genauso XXX sind), ein riesen Fass aufmachen werden. Selten dämliche Aktion!
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9225
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von Nothern_Alex » 12.03.2019 20:32

Die Aktion selbst ist ja schon selten dämlich.

Aber wie jetzt die Verantwortlichen (Anzeige gegen Unbekannt und gegen alles) und der Spieler versuchen ihre Hände in Unschuld zu waschen, da fehlen mir die Worte.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7367
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von Nocturne652 » 05.08.2019 19:16

Der Chemnitzer FC entlässt Daniel Frahn mit sofortiger Wirkung.
In einem Statement verurteilen die Gesellschafter der Chemnitzer FC Fußball GmbH die Vorfälle am Rande des Spiels in Halle "auf das Schärfste". Mit "Entsetzen" habe man erkennen müssen, "dass sich unser – nunmehr ehemaliger – Mannschaftskapitän Daniel Frahn als großer Sympathisant der rechtsradikalen und menschenverachtenden Gruppierung 'Kaotic Chemnitz' herausgestellt hat und damit großen Schaden für den Verein anrichtete." Für dieses Verhalten gebe es "Null Toleranz." Weiter heißt es: "Wir wissen jetzt sicher, dass es die falsche Entscheidung war, ihn nach seinen Unschulds-Beteuerungen seiner eigens zu verantwortenden Aktion am 9.3.2019 weiter das Vertrauen zu schenken."

Der Hintergrund: Am 9. März war es beim Heimspiel gegen Altglienicke zu einer Trauerbekundung für den verstorbenen rechtsradikalen CFC-Fan Thomas Haller gekommen. Als Daniel Frahn das zwischenzeitliche 3:2 erzielte, zeigte er ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Support your local hools". Gewidmet war es Haller, der als Mitbegründer der 2007 aufgelösten rechtsextremen Organisation "Hooligans, XXX, Rassisten" gilt und zuletzt die junge rechtsextreme Szene in Chemnitz mit aufgebaut haben. Die Schweigeminute zog weite Kreise, selbst die Tagesschau berichtete darüber.
https://www.liga3-online.de/chemnitzer- ... iel-frahn/

Wurde ja auch langsam mal Zeit. :daumenhoch:
Manch einer lernt es halt nie...
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von 3Dcad » 05.08.2019 21:38

Gutes Zeichen. Frahn ist für Chemnitz ein wichtiger Spieler und trotzdem Null Toleranz zur rechten Fanszene. :daumenhoch:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24936
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von 3Dcad » 07.08.2019 09:23

https://www.kicker.de/754965/artikel/so ... einsichtig
Frahn "war nicht sehr einsichtig", berichtete Sobotzik im Rahmen eines Interviews mit dem MDR. "Das war gestern auch noch einmal enttäuschend", so der Sportdirektor des Drittliga-Aufsteigers. Vielmehr sehe Frahn die Gesellschaft mit Personen, die als rechtsextrem eingestuft werden, "nicht als Problem an. Es sei reine Privatsache, mit wem er sich umgibt", gab Sobitzik den Inhalt des Gesprächs mit dem 32-jährigen Potsdamer wieder. Dies stehe allerdings nicht im Einklang mit dem Gesellschaftervertrag des Chemnitzer FC. Zudem widerspreche Rechtsradikalismus "unserem Grundgesetz und zählt nicht zur freien Meinungsäußerung".
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6252
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von McMax » 07.08.2019 09:30

Auf Facebook muss der Chemnitzer FC einiges an Kritik für diese Entscheidung einstecken, da geht es heiß her :?:
Finde aber, die Verantwortlichen haben richtig gehandelt, auch wenn ein großer Teil der Fans in den Kommentaren das anders sieht.
Zuletzt geändert von McMax am 07.08.2019 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5567
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von BurningSoul » 07.08.2019 09:48

Ist es der große Teil, oder wie auf Facebook üblich, eine kleine Minderheit, die so laut schreit, dass es wie ein Großteil wirkt?

Chemnitz hat richtig gehandelt. Wenn ein Angestellter gegen die grundlegenden Werte des Vereins verstößt, dann macht eine weitere Zusammenarbeit einfach keinen Sinn. Ungeachtet vom "sportlichen Wert", den der jeweilige Angestellte hat.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 9612
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von purple haze » 07.08.2019 10:05

Das ist ein notwendiges und starkes Zeichen des Vereins! Bei all den verkorksten Fans die sich unter deren Fangemeinde befinden, ist das auch mutig, aber nur so funzt der Kampf gegen Rechts :daumenhoch:
Benutzeravatar
McMax
Beiträge: 6252
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling/Block 17

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von McMax » 07.08.2019 11:45

BurningSoul hat geschrieben:
07.08.2019 09:48
Ist es der große Teil, oder wie auf Facebook üblich, eine kleine Minderheit, die so laut schreit, dass es wie ein Großteil wirkt?

Ein Großteil der Leute in den Kommentaren unter dem Beitrag. Aber hab jetzt nicht nachgezählt
Fan ausm Süden
Beiträge: 1525
Registriert: 06.06.2016 22:09

Re: Chemnitzer FC

Beitrag von Fan ausm Süden » 07.08.2019 12:43

Ja, alle Daumen hoch für die - zwar späte Einsicht, aber nun doch - konsequente Reaktion!
Die Gesellschafter der Chemnitzer FC Fußball GmbH verurteilen die Vorfälle am Rande des Drittligaspiels des Chemnitzer FC beim Halleschen FC auf das Schärfste. Mit Entsetzen haben wir erkennen müssen, dass sich unser -nunmehr ehemaliger- Mannschaftskapitän Daniel Frahn als großer Sympathisant der rechtsradikalen und menschenverachtenden Gruppierung „Kaotic Chemnitz“ herausgestellt hat und damit großen Schaden für den Verein anrichtete. Es gibt Null Toleranz für dieses Verhalten. Wir wissen jetzt sicher, dass es die falsche Entscheidung war, ihn nach seinen Unschulds-Beteuerungen seiner eigens zu verantwortenden Aktion am 9.3.2019 weiter das Vertrauen zu schenken.

Seine Reue damals war eine Farce. Er konnte und wollte die Verantwortung als Spieler und Mannschaftskapitän im Fußballclub nicht umsetzen, denn dazu gehört eines mehr, als nur Tore zu schießen und sich bejubeln zu lassen: Haltung.


Es herrscht vollste Übereinstimmung, dass die Chemnitzer FC Fußball GmbH das Vertragsverhältnis mit dem Spieler mit sofortiger Wirkung auflöst. Daniel Frahn, für Sie ist beim Chemnitzer FC kein Platz mehr.
(von der Homepage des Vereins)

Im Radio kommt gerade, dass Spieler und Trainer heute in einer Gesprächsrunde zusammensaßen (von der inhaltlich nichts nach draußen dringen soll), um intern alle Details offen zu legen, mit dem Ziel einer klaren Aussprache aller Beteiligten.
Antworten