Rasenballsport Leipzig

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Andi79
Beiträge: 3483
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Andi79 » 20.05.2014 13:40

50+1 Regel kann abgeschafft werden. Ist doch nur noch Mist was DFB und DFL da machen. Schafft den Mist ab dann kann wenigstens jeder Verein Anteile verkaufen bis der Arzt kommt. Niemand scheint zu merken, dass sich dadurch die Qualität des Fussballs nicht ändert. Das einzige was sich ändert ist, dass Jupp Schulz nicht mehr 2 Mio per anno verdient und zur Borussia wechselt sondern 3 Mio und zu Rasenballsport geht. Die hohe Attraktivität des Produktes Bundesliga bleibt ja erhalten ..... nicht!
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Sven Vaeth » 20.05.2014 21:38

Ohne das ich irgendwelche Sympathien für RB habe stelle ich mir die Frage was wäre wenn sich ein Brauselieferant bei uns einkaufen würde und wir perpektivisch mit den Bayern auf Augenhöhe spielen könnten.

Die ganze hochgejubelte Premierleaque besteht aus Oligarchen Milliardären usw.
Schalke hat Gazprom die Bayern Audi, adidas und die Allianz.

Für mich passiert in Leipzig nichts Außergewöhnliches.
Fussball ist Business so sieht es aus.
Benutzeravatar
Saxonia
Beiträge: 889
Registriert: 28.01.2014 17:42
Wohnort: Sax`n

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Saxonia » 20.05.2014 21:47

Sven Vaeth hat geschrieben:Ohne das ich irgendwelche Sympathien für RB habe stelle ich mir die Frage was wäre wenn sich ein Brauselieferant bei uns einkaufen würde und wir perpektivisch mit den Bayern auf Augenhöhe spielen könnten.

..........
Es nervt manchmal alles doppelt zu schreiben.
Währest du bereit für ganz viele Millionen, um endlich mit den Bayern auf Augenhöhe zu agieren, den Verein in RB Mönchengladbach umzubenennen und die
Vereinfarben auf Rot-Weiss umzupolen und ein Logo a la RB zu akzeptieren?
Währest du bereit allen Mitglieder sämtliche Rechte zu streichen?
Wenn du dazu bereit bist, dann tickst du so, wie viele im Umland von Leipzig.
Fussball ist eben mehr als Business.
Zumindest für 99% aller die Fussball und ihren Verein lieben.
Benutzeravatar
MGtiger
Beiträge: 210
Registriert: 26.11.2013 14:11

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von MGtiger » 20.05.2014 21:59

Nie im leben würde ich es für gut heissen wenn irgendwelche scheiss brausehersteller oder sonst was meine borussia als ihr eigenes marketing konstrukt umstrukturieren würde!! Allein der gedanke daran sch schlimm genug :x:
dkfv
Beiträge: 875
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von dkfv » 20.05.2014 22:02

Sven Vaeth hat geschrieben:Ohne das ich irgendwelche Sympathien für RB habe stelle ich mir die Frage was wäre wenn sich ein Brauselieferant bei uns einkaufen würde und wir perpektivisch mit den Bayern auf Augenhöhe spielen könnten.
dann hätte das nichts mehr mit dem sportlichen wettbewerb fußball zu tun, sondern nur noch, wer die bessere wirtschaftskraft hat. ist das der sinn eines sports?
Sven Vaeth hat geschrieben:Die ganze hochgejubelte Premierleaque besteht aus Oligarchen Milliardären usw.
und das ist gut? alle vereine hängen am tropf von irgendwelchen investoren, wenn die keine lust mehr haben, fallen die vereine wie eine heiße kartoffel. da kann man in england sicherlich sehr stolz drauf sein.
Sven Vaeth hat geschrieben:Schalke hat Gazprom die Bayern Audi, adidas und die Allianz.
richtig, das finde ich auch nicht gut. allerdings sind diese konzerne bei den vereinen auch erst eingestiegen, nachdem diese sich durch eigene kraft nach oben gearbeitet haben
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Sven Vaeth » 20.05.2014 22:05

Borussia soll Borussia bleiben.
Aber bitte verabschiede dich von der ewigen Traditionsromantik.
Fussball ist eine Gelddruckmaschine.
Mittelfristig stehen die oben, die die meiste Kohle haben.
Deshalb finde ich nicht gut was da passiert betrachte es mittlerweile als normal.

Der internationale Topfussball wird von Scheichs Ölmogulen (England/Paris) oder von verschuldeten Vereinen(Spanien) dominiert.

Einem nicht so ganz unerheblichen teil in Leipzig und Umgebung scheint es ja darum zu gehen attraktiven Fussball zu gehen und nicht darum wer aus der Keilerei vor oder nach dem Spiel zwischen Lok und Sachsen bei als Sieger hervor geht.
Benutzeravatar
MGtiger
Beiträge: 210
Registriert: 26.11.2013 14:11

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von MGtiger » 20.05.2014 22:09

Ich finde das zwar schlimm mit diesen aufgepumpten vereinen in england oder sonst wo aber immerhin besser als dieses marketing projekt rb :evil:
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Sven Vaeth » 20.05.2014 22:19

dkfv hat geschrieben:[
dann hätte das nichts mehr mit dem sportlichen wettbewerb fußball zu tun, sondern nur noch, wer die bessere wirtschaftskraft hat. ist das der sinn eines sports?
Der ursprünliche Sinn des Sportes ist doch mit der Einführung professioneller Strukturen begraben worden.
Bayern kauft sich fast aus dem Nichts in Basketballliga ein...
Im Radsport sind alle Teams Firmenprojekte.
Mit jeder Trikotwerbung oder Vermarktung eines Stadionnamens bin ich Teil einer Marketingmaschnerie.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 15192
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von kurvler15 » 20.05.2014 22:20

Sven Vaeth hat geschrieben:Ohne das ich irgendwelche Sympathien für RB habe stelle ich mir die Frage was wäre wenn sich ein Brauselieferant bei uns einkaufen würde und wir perpektivisch mit den Bayern auf Augenhöhe spielen könnten.
Ich kann nur für mich sprechen, aber das wäre der Punkt wo ich auch mit Borussia abschließen würde und mit Sicherheit kein Fuß mehr ins Stadion setzen würde.
Benutzeravatar
Mike18
Beiträge: 5748
Registriert: 26.10.2004 21:15

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Mike18 » 20.05.2014 22:21

Sven Vaeth hat geschrieben:Ohne das ich irgendwelche Sympathien für RB habe stelle ich mir die Frage was wäre wenn sich ein Brauselieferant bei uns einkaufen würde und wir perpektivisch mit den Bayern auf Augenhöhe spielen könnten.
Gegen strategische Partner wie Audi oder addidas bei Bayern
hat keiner was, aber es geht hier um die komplette Übernahme eines
Vereins der zum Werbekonstrukt degradiert wurde inkl. Namen und
Logo.

Ja da spiele ich lieber um die EL als mit RB Gladbach mit Bayern
auf Augenhöhe zu sein.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Sven Vaeth » 20.05.2014 22:26

Allianz , Audi und adidas machen das nur aus Nächstenliebe und verfolgen keine niederen Ziele mit ihrem 3stelligen Millioneninvest.
Dann können sie ja alle Logos im und um das Stadion herum und auf den Trikots entfernen.
Benutzeravatar
Mike18
Beiträge: 5748
Registriert: 26.10.2004 21:15

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Mike18 » 20.05.2014 22:33

Sven Vaeth hat geschrieben:Allianz , Audi und adidas machen das nur aus Nächstenliebe und verfolgen keine niederen Ziele mit ihrem 3stelligen Millioneninvest.
Dann können sie ja alle Logos im und um das Stadion herum und auf den Trikots entfernen.
Es geht nicht um Logos und Werbung sondern darum das
der Verein nicht nur RB heißt sondern RB de facto gehört.

Der Unterschied sollte einleuchten.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Sven Vaeth » 20.05.2014 22:35

[quote="Mike18
Ja da spiele ich lieber um die EL als mit RB Gladbach mit Bayern
auf Augenhöhe zu sein.[/quote]
20 Mio von einem Sponsor/Saison der sich auf der Brust des Trikots zeigt wären unter beibehaltung des Vereinsnamens okay?
Benutzeravatar
Mike18
Beiträge: 5748
Registriert: 26.10.2004 21:15

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Mike18 » 20.05.2014 22:41

Sven Vaeth hat geschrieben: 20 Mio von einem Sponsor/Saison der sich auf der Brust des Trikots zeigt wären unter beibehaltung des Vereinsnamens okay?
Es geht darum wessen Verein es ist und wer letztlich die
Entscheidungen trifft.

Ich möchte nicht das die Zukunft von BMG durch Scheichs,Gönner,
Mäzene oder Brausehersteller bestimmt wird.

Natürlich brauchen wir Sponsoren, aber keine denen der Verein praktisch gehört
und ihn zum reinen Werbeträger umfunktionieren.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Sven Vaeth » 20.05.2014 23:11

Indirekt wird bei jedem Verein die Zukunft von Investoren/Sponsoren bestimmt.
Die Höhe des Investments bestimmt den Spielraum in Punkto Transfers, Nachwuchsarbeit und eigene Vermarktung.

Somit sind wir schon jetzt Teil eines Marketing/Wirtschaftskonstruktes ob wir es wollen oder nicht.

Ich glaube RB hatte den höchsten Zuschauerschnitt in Liga 3.
Mehr als Traditionsvereine wie Hansa Rostock.
Wenn Tradition so sexy ist warum rennen die Zuschauer nicht zu Lok oder Sachsen Leipzig?

Der Fussball ist ein riesiges Geschäft und jeder will ein Stück vom Kuchen.
Nike wird demnächst dem DFB wieder ein unmoralisches Angebot unterbreiten.
Worum geht es dem Swoosh primär sicherlich nicht um die Nati sondern eher darum Konkurenten Adidas zu schaden im Kampf um Marktanteile.
Benutzeravatar
Mike18
Beiträge: 5748
Registriert: 26.10.2004 21:15

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Mike18 » 20.05.2014 23:29

Sven Vaeth hat geschrieben:Indirekt wird bei jedem Verein die Zukunft von Investoren/Sponsoren bestimmt.
Die Höhe des Investments bestimmt den Spielraum in Punkto Transfers, Nachwuchsarbeit und eigene Vermarktung.
Darum geht es nicht.

Sponsoren sind wichtig, gar keine Frage aber ich habe
seitens der Postbank keine Einmischung in unsere Vereinspolitik
wahrgenommen und genau das ist der Unterschied.

Wir sind Partner der Postbank und nicht der VFL Post-MG der
plötzlich in gelb spielt und die Raute durch ein Posthorn ersetzt.

RB Gladbach, Königs,Schippers,Bohnhof und Eberl raus und
es kommen 4 Ösis, Raute weg und 2 Stiere, 800 € Mitgliedsbeitrag
und bei der JHV 8 Stimmberechtigte aus Kärnten ?

Nee, dann lieber keine Augenhöhe mit dem FCB und "nur" EL.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Sven Vaeth » 21.05.2014 00:04

Ganz ketzerisch gesagt.
Hätte die Postbank nichts zu melden wäre der Balken auf unseren Trikots nicht gelb oder??
Aber ich verstehe worauf Du hinaus willst bzw. Deinen Standpunkt.
Du findest das Konstrukt in Leipzig ätzend ich kann mich wiederum damit arrangieren, weil ich den Fussball als großes geschäft akzeptieren muss da Borussia ein Teil des geschäftes ist.

Ich bin Fan von Borussia obwohl ich gar keinen regionalen Bezug zum Verein habe.
In den glorreichen Siebzigern bin ich mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gelaufen.
Anfang der 80iger fand ich den Verein und den Fussball irgendwie cool die Trikots schick und daraus endstand eine Leidenschaft die bis heute anhält.

Die Brausefirma baut da etwas auf was einige ebenfalls toll finden.
Die finden halt toll das die gewinnen gehen entsprechend zu RB und nicht zu den Taditionsvereinen.

In 20 Jahren sind die vielleicht etabliert und so akzeptiert wie die Pillen.
Die haben auch das Bayerkreuz im Wappen und hatten es in den 80ern auf der Brust.

Habe fertig :winker:
Benutzeravatar
Saxonia
Beiträge: 889
Registriert: 28.01.2014 17:42
Wohnort: Sax`n

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Saxonia » 21.05.2014 02:16

.
Benutzeravatar
Mike18
Beiträge: 5748
Registriert: 26.10.2004 21:15

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Mike18 » 21.05.2014 09:14

Sven Vaeth hat geschrieben:Ganz ketzerisch gesagt.
Hätte die Postbank nichts zu melden wäre der Balken auf unseren Trikots nicht gelb oder??
Aber ich verstehe worauf Du hinaus willst

Irgendwie eher nicht.

Das der Balken der Postbank gelb ist hat werbetechnische Gründe und resultiert
nicht aus der Tatsache das die Postbank bei "was zu sagen hat".

Ist unser Präsident bei der Postbank beschäftigt ? Gehören unsere
leitenden Angestellten alle auch zur Postbank ? Gibt es bei uns nur 9
Mitglieder die zufällig alle Postbank-Mitarbeiter sind ?

Ich denke der Unterschied zwischen einem normalen Sponsor und
der kompletten Übernahme eines Vereins sollt doch einleuchten.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
Beiträge: 5591
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Sven Vaeth » 21.05.2014 10:44

Werbetechnische Gründe...
Werbung hat irgendetwas mit Marketing zu tun oder?

Die Postbank besteht auf Ihr CI was legitim ist sie gibt uns ja auch einiges dafür.
Nimmt aber damit Einfluss auf die Außendarstellung des Vereins sonst würde der Balken ja den Vereinsfarben problemlos angepasst werden.

Was RB macht ist auf einem anderen Niveau findet aber in jedem Verein mehr oder weniger statt.
In München sitzen auch Vorstände von Adidas, Telekom und Audi im Aufsichtsrat.

Habe endgültig fertig.
Antworten