Rasenballsport Leipzig

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Kozze19
Beiträge: 735
Registriert: 25.02.2006 20:14
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Kozze19 » 06.02.2017 08:44

Das besagte Plakat ist wirklich unter aller XXX. Auch das aggressive Verhalten der BVB Fans ist traurig aber keine Seltenheit.
Ich(weiblich) war mit 15 jahren das erste mal bei einem Auswärtsspiel und das in Dortmund. Auch dort wurde die Gruppe ich der ich gelaufen bin mit Steinen beworfen. Ähnliche Szenearien auch in Köln. Das ist leider ein verhalten, das keine Aussnahme ist und schwer verurteilt werden muss. Dass RB jetzt wieder die Opferrolle sucht ist nichts neues.

Ich hoffe, dass die BVB Verantwortlichen ihren Worten auch mal Taten folgen lassen.

Auch bin ich gespannt, wie unsere Fans sich beim Spiel gegen RB verhalten werden und welche Form von Protest es geben wird. Ich hoffe auf etwas intelligenteres als das bisher gesehene.
TKD.bn
Beiträge: 461
Registriert: 28.08.2003 08:41
Wohnort: Ägypten

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von TKD.bn » 06.02.2017 09:02

Das ist schon wirklich beschämend, was dort passiert ist! Es steht sicherlich jedem frei, das Konstrukt Leipzig zu mögen oder auch nicht! Aber sich zu verhalten, als lebe man in der Steinzeit, zeigt einem doch nur, wie Hirnlos manche sind. Wenn das die Tradition eines Vereins wiederspiegeln soll, dann gute Nacht. Ich denke, gerade als Traditionsverein sollte man als Vorbild fungieren und nicht mit Gewalttriaden wie vor 80 Jahren aufwarten. Sicher sind wir alle nicht glücklich über diesen Dosenclub, aber es gibt keinem das Recht, Menschen und vorallem Kinder, welche nur Fußball sehen wollen, zu verletzen oder zu jagen. Es gibt auch keinem das Recht, Menschen den Tot zu wünschen oder diese zum Suizid aufzufordern. Armes Dortmund!!! Unwürdige Fans, unwürdige Tradition!!!
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14972
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von kurvler15 » 06.02.2017 12:35

Selbst der Innenminister fordert jetzt Knast für die Krawallos.

Wahnsinn, eine konsequente Strafverfolgung gegen Gewalttäter im Fussball fordere ich schon viele Jahre - Hat bis jetzt aber kaum einen "da oben" interessiert.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von raute56 » 06.02.2017 12:52

Doch, bestimmt den Wendt von der Polizeigewerkschaft.... :mrgreen:

Es ist aber interessant, dass jetzt der große Aufschrei kommt, wo RB betroffen ist. Die Angriffe auf Fans anderer Vereine zählen nicht.

Lesenswert auch 11 Freunde:

http://www.11freunde.de/artikel/warum-s ... en-sollten

Im Übrigen hoffe ich, dass unsere Proteste niveauvoller ausfallen. Unterhalb der Gürtellinie sollten wir den anderen überlassen.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6020
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Jagger1 » 06.02.2017 12:57

Ich möchte ja eigentlich nicht für die BVB-Hools Partei ergreifen. ABER: Dieses Mimimi-Gejammere dieser Dosenheinis regt mich auf.

Was haben die denn in Dortmund erwartet? Das man sie dort mit offenen Armen und 'Hurra' empfängt?

Selber schuld, wenn man sich in Brause-Verkleidung in die Höhle des Löwen begibt. Zudem finde ich es abenteuerlich, unverantwortlich und realitätsfern von den Eltern, ihre Kinder in RB-Verkleidung dort mitzunehmen.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von raute56 » 06.02.2017 13:06

Sorry Jagger, die Opfer sind es also selber schuld? Da kann ich nur den Kopf schütteln. Fußball ist immer noch Fußball und nicht Krieg. Emotionen ja, Kritik an RB ja, aber keine Gewalt - weder gegen RB-Fans noch gegen andere....
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6020
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Jagger1 » 06.02.2017 13:12

@Raute56

Ich will die Gewalt doch nicht entschuldigen, ich verabscheue das ja. Aber das medial geschürte Geflenne regt mich auf.

RB wollte in die Bundesliga - in meinen Augen ist der Aufstieg rechtswidrig erfolgt.

Deren Kunden (nicht Fans) sollten doch mitbekommen haben, dass RB in der Bundesliga nicht erwünscht ist.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von raute56 » 06.02.2017 13:25

Wir werden das Rad leider nicht zurückdrehen können.

Aber wir dürfen, sollten gar unseren Unmut über die Entwicklung kundtun. Aber mit Niveau und ohne Gewalt, ironisch, humorvoll sollten wir dem Konstrukt und seinen Anhängern zeigen, dass wir es ablehnen.
brunobruns

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von brunobruns » 06.02.2017 13:46

Wenn der Einsatzleiter der Dortmunder Polizei von den schlimmsten, hasserfülltesten Fratzen spricht die er bisher erlebt hat, wird schon was dran sein. Seinem Namen nach ist er auch nicht erst Mitte 20 und hat wohl schon einiges hinter sich.
Und das üble rechte Dortmunder Klientel hat sich mal wieder besonders hervor getan.
Wer das auch nur im geringsten gutieren kann, auch wenn der Gegner RB hieß, hat für mich nix, aber auch gar nix kapiert :nein:
Nobbes
Beiträge: 199
Registriert: 12.11.2013 14:03

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Nobbes » 06.02.2017 14:14

Wenn RB zu uns kommt, wäre es mir lieber, wenn unsere Fans den Gegner komplett ignorieren. Keine Transparente, keine Schmähgesänge. Lasst uns doch nur unseren Verein feiern. Ignoranz trifft einen Verein viel mehr als Gewalt oder andere Aktionen, welche so ein Verein zu seinen Gunsten nutzen kann.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6020
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Jagger1 » 06.02.2017 14:16

@Nobbes

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Und vor allem: Kauft nicht dieses jiftige Dosenzeugs.
LukeSkywalker
Beiträge: 1004
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von LukeSkywalker » 06.02.2017 14:21

Wie im anderen fred schon erwähnt, finde ich es einfach nicht besonders clever, da in voller Montur aufzulaufen. Wenn wir in Frankfurt, Dortmund oder Schalke sind, müssen wir auch immer aufpassen.
Benutzeravatar
Moselfohlen
Beiträge: 1163
Registriert: 14.05.2011 10:31
Wohnort: Mosel

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Moselfohlen » 06.02.2017 14:54

Nobbes hat geschrieben:Wenn RB zu uns kommt, wäre es mir lieber, wenn unsere Fans den Gegner komplett ignorieren. Keine Transparente, keine Schmähgesänge. Lasst uns doch nur unseren Verein feiern. Ignoranz trifft einen Verein viel mehr als Gewalt oder andere Aktionen, welche so ein Verein zu seinen Gunsten nutzen kann.

Passende und sehr gute Idee nach der Aktion der Majas, einfach nur unsere Jungs unterstützen und nicht auf den Gegner eingehen.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 12787
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von raute56 » 06.02.2017 14:59

Nobbes hat geschrieben:Wenn RB zu uns kommt, wäre es mir lieber, wenn unsere Fans den Gegner komplett ignorieren. Keine Transparente, keine Schmähgesänge. Lasst uns doch nur unseren Verein feiern. Ignoranz trifft einen Verein viel mehr als Gewalt oder andere Aktionen, welche so ein Verein zu seinen Gunsten nutzen kann.
Das ist sogar viel besser! :daumenhoch:
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 19:57

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Saxonia Reloaded » 06.02.2017 15:02

wenn ich eine Dose im Park treffe, wird er sich einen Spruch von mir anhören müssen-und zwar des Hochverrates an meiner Heimat. :lol:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28415
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von borussenmario » 06.02.2017 18:46

TKD.bn hat geschrieben: Sicher sind wir alle nicht glücklich über diesen Dosenclub, aber es gibt keinem das Recht, Menschen und vorallem Kinder, welche nur Fußball sehen wollen, zu verletzen oder zu jagen.
Mal zum Thema Kinder. Laut Polizei wurden Leipziger Fangruppen beworfen, es wurden Polizisten beworfen, es wurden Hunde beworfen, es wurden Unbeteiligte beworfen, es wurde ein Reporter beworfen, von anwesenden Frauen und Kindern war auch die Rede.

Verletzt wurden 4 Polisten und ein Hund, nach sehr langem Auswerten der Daten gab es 6 verletzte Gästefans, es war dabei weder von Frauen, noch von Kindern die Rede. Man kann aber davon ausgehen, dass es erwähnt worden wäre, ebenso wie es erwähnt worden wäre, wenn jemand schwerer verletzt worden wäre.

Es wurden 11 BVB Ultras und ein Leipziger vorläufig festgenommen. Das sind die Zahlen, die man dem Polizeibericht entnehmen kann, klingt rein von den Zahlen her jetzt eher nicht besonders außergewöhnlich.

Was ich damit sagen will, das ist der typische Schwachsinn und ganz normale Wahnsinn von einigen gewaltsuchenden Vollidi.oten, der Woche für Woche in und um viele Stadien der Republik zu beobachten ist. Warum tut man jetzt so, als wäre das ein Problem, was in ganz besonderem Maße oder gar in vorher nie da gewesener Form nur die Leipziger beträfe? Solche Dinge sind meist nur als Randnotiz in den Medien zu vernehmen, wenn es nicht gerade viele und Schwerverletzte gibt.

Und meine ganz persönliche Meinung zum Thema Kinder. Auch wenn es wünschenswert wäre und ich es sehr gerne mal gemacht hätte, gerade in dem Wissen, wie es in deutschen Stadien auswärts so zugeht, wäre ich im Traum nicht auf die Idee gekommen, mit meinen Kindern ein Auswärtsspiel zu besuchen, und erstrecht nicht in Borussenmontur.

Ich sage das nicht, um irgendwelche Deppen zu verteidigen oder Gewalt schön zu reden, im Gegenteil, alle in den Knast, da gehören sie hin. Aber meine Frage wäre, wie dämlich und verantwortungslos kann man denn bitteschön sein, im Wissen um die Gewaltbereitschaft, gerade auch als Leipziger Papa, seine minderjährigen Kinder mit nach Dortmund zum Auswärtsspiel zu schleppen und solcher durchaus bekannten potentiellen Gefahr auszusetzen? Ich frage mich wirklich immer wieder, ticken diese Leute nicht mehr ganz richtig?
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Alpenvulkan » 06.02.2017 19:12

Danke Mario, volle Zustimmung :daumenhoch:
luckylucien64

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von luckylucien64 » 06.02.2017 19:45

borussenmario hat geschrieben: Ich sage das nicht, um irgendwelche Deppen zu verteidigen oder Gewalt schön zu reden, im Gegenteil, alle in den Knast, da gehören sie hin. Aber meine Frage wäre, wie dämlich und verantwortungslos kann man denn bitteschön sein, im Wissen um die Gewaltbereitschaft, gerade auch als Leipziger Papa, seine minderjährigen Kinder mit nach Dortmund zum Auswärtsspiel zu schleppen und solcher durchaus bekannten potentiellen Gefahr auszusetzen? Ich frage mich wirklich immer wieder, ticken diese Leute nicht mehr ganz richtig?
Der darin enthaltene offenkundige Widerspruch ist dir aber schon klar? Gewalt als solche ist nicht zu befürworten, gleichzeitig jedoch (so zumindest interpretiere ich deine Aussage) ist es in unserem Rechtsstaat als gegeben hinzunehmen, bestimmte Orte im öffentlichen Raum, wenn man der falschen Gruppe von Menschen angehört aus Sicherheitsgründen nicht betreten zu können ...
Whow. Darüber möchte ich, wenn ich es recht bedenke, besser nicht weiter nachdenken :o
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33356
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Zaman » 06.02.2017 19:54

man kann aussagen auch absichtlich falsch verstehen
luckylucien64

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von luckylucien64 » 06.02.2017 20:01

Oder man kann sich selbst in die Tasche lügen
Antworten