Rasenballsport Leipzig

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Tomka
Beiträge: 4600
Registriert: 04.02.2004 23:06
Wohnort: Hamburg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Tomka » 26.09.2016 12:13

Das auch bei Gladbach nicht alles rosarot ist kann man ja hin und wieder beobachten. Leider gibt es diese Flachzangen irgendwie in jedem Verein, die denken ihre "Abneigung" in vandalistischer Form ausleben zu müssen. Ich hoffe die Schuldigen werden gefunden und regresspflichtig gemacht.
Pilee
Beiträge: 2798
Registriert: 24.12.2008 14:26

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Pilee » 26.09.2016 12:42

Klar gibt's so XXX überall. Bei den Dosen wird aber immer so getan als wäre da alles Friede Freude Eierkuchen.
Mratisch
Beiträge: 460
Registriert: 23.05.2004 02:01

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Mratisch » 26.09.2016 14:06

Tätliche Angriffe auf mitgereiste Anhänger des Bundesliga-Aufsteigers konnten die Beamten nach eigenen Angaben verhindern. „Eine Gruppe von etwa 60 Ultras hatte in der Nachspielzeit versucht, zu den RB-Fans durchzukommen“, erklärte der Sprecher der Kölner Behörde. Das sei jedoch unterbunden worden, teilweise durch den Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken.


Quelle.lvz
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6356
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Jagger1 » 26.09.2016 14:16

http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News ... ipzig-Fans

Der Mintzlaff scheint ja ein ganz Schlauer zu sein. Er verlangt Stadionverbot für Leute, die VOR dem Stadion die Zufahrt zu Bus blockieren und auch außerhalb des Stadions parkende Autos beschädigen.

Vor allem: Was haben sich die RotzBrühe-Heinis denn gedacht? Dass sie mit offenen Armen empfangen werden?

Übrigens: Wer den Link öffnet, findet sogleich ein Werbebanner von RB - daher sollte der Artikel mit Vorsicht zu lesen sein.
Benutzeravatar
thoschi
Beiträge: 3784
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von thoschi » 26.09.2016 14:26

Ahso...wird jetzt Vandalismus und Straftaten mit dem "Standing" des Opfers erklärt?Sind die etwa selbst schuld? Man muss aufpassen dass Ideologie nicht die Sinne vernebelt. Man kann Vereine nicht mögen. Aber das ist keine Rechtfertigung für irgendwelche Straftaten, Gewalt oder ähnlich.
Fresene
Beiträge: 2400
Registriert: 21.05.2008 16:38
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Fresene » 26.09.2016 14:27

Ich muss ehrlich sagen, ich könnte ****** das dieser Verein sich ständig in der Opferrolle in den Medien/ von den Medien präsentiert (wird).

Ich kenne niemanden, wahrscheinlich regional begründet, der diesen Verein auf der Bildfläche wünscht. Ein Engagement bei Lok oder Dynamo wär wahrscheinlich irgendwie durchgerutscht. Bei diesem Verein, der bei mir ein Nordkorea Syndrom auslöst, wird mir wirklich übel.

Ich denke wenn der FC spielt, kann man in jedem Spiel von Aussetzern der sogenannten Fans berichten, man könnte aber auch mal- wie meistens üblich- diese XXX einfach ignorieren....dies geht in Kombination mit der Brause offensichtlich nicht.....
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 43373
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Viersener » 26.09.2016 14:28

Man kann nun über die Sitzblockade denken was man will. Aber nun Stadionverbot zu fordern,das kann nur von RB Leipzig kommen :mauer:

Die haben wohl echt erwartet das man die nun Willkommen heisst und die nur Lob von allen bekommen. Bei sowas kann man garnicht genug den Kopfschütteln, die sollten mal was anderes anbieten im Stadion als deren plörre........
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 31450
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Borusse 61 » 26.09.2016 15:22

"Lieber Herr Mintzlaff" zuviel Brause ist schädlich.... :gaga:
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 13899
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von raute56 » 26.09.2016 16:34

Wie schon im FC-Thread geschrieben:

Warum ich glaube, dass sogenannte Fans von Traditionsvereinen Red Bull Leiozig in die Karten spielen:

http://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/vor ... n-24807894

Glaubt Ihr etwa, die breite Öffentlichkeit interessiert, woher der Plörreclubs sein Geld bekommt, wenn Anhänger von Trditonsclubs sich daneben benehmen?
Benutzeravatar
gloin81
Beiträge: 4619
Registriert: 07.03.2007 14:33
Wohnort: Trier

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von gloin81 » 26.09.2016 18:11

Hat denn hier irgendwer was anderes erwartet? War doch klar das solche Reaktionen kommen würden.
Der Fußball in Deutschland war ja noch relativ frei von dem ganzen Investorenquatsch. Es ist doch das Problem, dass im Fußball jetzt das gleiche passiert wie in der Gesellschaft. Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander.
Der schöne Fußball, der Sport für jedermann wird den Leuten weggenommen und leider haben nicht alle Menschen genug im Hinterstübchen um dem ganzen mit Verstand entgegenzutreten.
Wenn ich hier schon lesen muss, wie der Mratisch sich über die Westclubs aufregt, die den Ostclubs die Spieler weggekauft haben und dann "Fan" von Rasenball wird und das gesamte System verteidigt, da Zweifel ich ja schon ein wenig an der Einstellung. War doch der Kapitalismus im Westen schuld an der Sache und jetzt ist der kapitalistischste Club in Deutschland auf einmal das Nonplusultra. Also bitte, wie kann man sich in seinen Ansichten denn selbst so widersprechen?
Für mich hat das Marketinggenie Mateschitz das alles kalkuliert und die "Fans" von Rasenball lassen sich Instrumentalisieren und spielen das Spiel einfach mit. Das ist traurig.
Aber genauso ist das Verhalten der Fans, die sich nur durch Gewalttaten Lösungen versprechen traurig mit anzusehen und das wegen einem Österreicher, der seine Brause in die Championsleague bringen möchte.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 26699
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von 3Dcad » 26.09.2016 18:28

Der Mintzlaff ohne Worte..... :roll: Wer so um sich wirft mit Worten der muss sich über das Echo nicht wundern. Ist doch ein Witz nach einer Sitzblockade so zu poltern. Ist jetzt so ein friedlicher Protest schon so schlimm?

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... uppen.html
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von borussenmario » 26.09.2016 23:15

Laut einem Urteil des Bundesverfassungsgericht können Sitzblockaden durchaus Versammlungen nach Art. 8 des Grundgesetzes sein. Falls nicht, ist es Nötigung, weil jemand daran gehindert wird, weiter zu fahren.

Die Blockade selbst fand ich ein durchaus legitimes Mittel des Protest, das Geschrei der Leipziger, wiedermal mit freundlicher Unterstützung der Medien, von "Chaoten" bis zu "Stadionverboten" eher nicht.

Über irgendwelchen Vandalismus und sonstige Straftaten drumherum brauchen wir uns nicht zu unterhalten, das sollte wohl klar sein....
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 19169
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von don pedro » 27.09.2016 07:08

bei den roten ochsen nutzt man doch alles aus um sich werbewirksam in die zeitungen zu drängen und um populistischen müll abzusondern.
sitzblockade war vielleicht nicht die beste art aber nun nach stadionverboten zu blöken ist,sorry,nur geistiger müll.
wie sehr die manchmal auf BILD niveau sind weis man ja seit der hotel geschichte von karlsruhe.da haben ja horden von karlsruhe hools das hotel gestürmt,rangnick hat absoluten irrsinn und mordlust in den augen der hools gesehen und todesangst ausgestanden.
am ende bestätigte die polizei damals das die horde aus zwei nasen bestand,das das hotelpersonal die des hauses verwies und diese kleinlaut abzogen.
rangnick,der die mordslust in den augen gesehen haben will,war da noch nicht mal im hotel sondern traf erst später ein wie die polizei bestätigte.
lügen auf bild niveau ist auch ein mittel um mitleid zu erhaschen. :wut2:
Borowka
Beiträge: 3196
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Borowka » 27.09.2016 18:36

@don pedro

:daumenhoch:

Bemitleidenswert und armselig, das ist alles, was mir zu diesem Projekt einfällt.
Alpenvulkan
Beiträge: 2487
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Alpenvulkan » 27.09.2016 19:37

Och, mir würde noch ne ganze Menge dazu einfallen aber so viele "X" passen nicht in das Kästchen :mrgreen:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 26699
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von 3Dcad » 27.09.2016 19:41

Ich muss immer lachen wenn ich im Getränkemarkt vorbei laufe an diesem Bundesliga Sammelaktionspaket von Coca Cola mit den Vereinslogos von 17 Vereinen. Mehr Vereine spielen nicht in der Liga. :)

http://www.bundesliga.de/de/partner/die ... -agmd2.jsp
El Mika
Beiträge: 775
Registriert: 24.09.2007 01:22
Wohnort: Waldniel

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von El Mika » 27.09.2016 20:01

RaBaLe und Hiebe, schon Schiller hatte die Idee eines Trauerspiels.....

:animrgreen:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28751
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von borussenmario » 27.09.2016 20:06

Rabale und Hiebe, sehr geil :lol:
fallobst
Beiträge: 930
Registriert: 05.07.2012 14:31

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von fallobst » 27.09.2016 21:44

3Dcad hat geschrieben:Ich muss immer lachen wenn ich im Getränkemarkt vorbei laufe an diesem Bundesliga Sammelaktionspaket von Coca Cola mit den Vereinslogos von 17 Vereinen. Mehr Vereine spielen nicht in der Liga. :)

http://www.bundesliga.de/de/partner/die ... -agmd2.jsp
Bei uns hat die keiner Gekauft,jetzt haben die se auf 56cent Runtergesetzt.Lustig das ganze :lol: :mrgreen:
brunobruns

Re: Rasenballsport Leipzig

Beitrag von brunobruns » 28.09.2016 17:09

Gibt's echte keine von RB?
Antworten