Holstein Kiel

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Mikael2
Beiträge: 6648
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Holstein Kiel

Beitrag von Mikael2 » 15.09.2019 12:50

rifi hat geschrieben:So, das wars schon wieder. So sehr ich ihn fachlich schätze schwindet bei mir der Glaube, dass er irgendwo mal langfristig arbeiten wird. Scheint er menschlich nicht hinzukriegen, die Geschichten ähneln sich ja bei jeder Station immens.
Aber ehrlich: war da denn bei uns auch was ? Auch im Nachhinein hab ich da nix drüber gelesen.
Mikael2
Beiträge: 6648
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Holstein Kiel

Beitrag von Mikael2 » 15.09.2019 12:51

BurningSoul hat geschrieben:Erschreckend wie schnell das geht. Im Sommer zahlt man noch eine Ablöse an Braunschweig, damit man Schubert bekommt und ist total überzeugt (sonst hätte man die Ablöse nicht gezahlt) und nach 7 Spielen entlässt man den Trainer.

Was auffällig ist, dass Schubert in den ersten 6 Ligaspielen jeweils mit einer anderen Formation gespielt hat. Mal 442 mit Raute im Mittelfeld, dann 433, aber auch 343, 451 oder 442 (mit drei Spielern auf einer Linie + einer offensiv davor). Schubert ist ein Trainer, der viel von seinen Spielern fordert. Grundsätzlich ein guter Ansatz, aber durch diese häufigen Systemwechsel hat er seine Spieler vielleicht auch überfordert. Würden die Spieler seit Jahren zusammenspielen, könnte man so etwas eher machen. Da weiß man um die Stärken und Schwächen seiner Mitspieler. Aber Kiel hat praktisch jährlich einen Umbruch. Die Spieler können sich schlecht einschätzen, dazu dann hohe Anforderungen vom Trainer und dann im Wochentakt ein neues System. Da musste schon alles passen, damit das ein Erfolg wird.
Das hat er doch hier auch gemacht. Vielleicht berauscht er sich zu sehr an seinem eigenen Können.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 12020
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Holstein Kiel

Beitrag von Badrique » 15.09.2019 12:52

Fand ihn immer sympathisch, keine Frage. Aber die immer wiederkehrenden Probleme im zwischenmenschlichen Bereich lassen sich nicht wegwischen. Das ist einfach auffällig. An eine Verschwörung gegen ihn glaube ich nicht.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3619
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Holstein Kiel

Beitrag von rifi » 15.09.2019 13:38

Mikael2 hat geschrieben:
15.09.2019 12:50
Aber ehrlich: war da denn bei uns auch was ? Auch im Nachhinein hab ich da nix drüber gelesen.
Ganz ehrlich: Schon Eberls Aussage in der PK damals, dass Schubert keine andere Aufgabe im Verein übernehmen würde - wie er diese traf - war für mich ziemlich eindeutig.

Und aus vereinsnäheren Quellen kamen schon Informationen durch, nach denen es „klimatische Spannungen“ gab. Aber letztlich sind es bei allen Stationen natürlich immer auch Gerüchte. Aber sein stetes Scheitern nach einem Jahr (wenn es hoch kommt) oder gar schon innerhalb weniger Wochen muss doch Gründe haben. Und wenn man die Gerüchte aus Braunschweig, Gladbach, Pauli kennt, lässt die Begründung der Entlassung schon tief blicken.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 6556
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Holstein Kiel

Beitrag von BurningSoul » 15.09.2019 13:44

Mikael2 hat geschrieben:
15.09.2019 12:51
Das hat er doch hier auch gemacht. Vielleicht berauscht er sich zu sehr an seinem eigenen Können.
Bei uns hat er aber einen Kader vorgefunden, der nicht den großen Umbruch hatte. Kruse und Kramer waren Leistungsträger, die uns verlassen haben. Daems war eine Persönlichkeit innerhalb der Mannschaft, die uns verlassen hat. Im Gegenzug haben wir mit Stindl den Kapitän von H96 und mit Drmic einen Stürmer bekommen, die beide eine gewisse Qualität mitbrachten. Dazu Talente wie Christensen, Elvedi und Hazard. Das Grundgerüst um unsere langjährigen Spieler stand aber. Sommer im Tor; Stranzl, Brouwers, Dominguez, Jantschke und Wendt in der Verteidigung; Xhaka, Nordtveit, Herrmann, Johnson, Traoré, Hahn im Mittelfeld. Dazu Raffael vorne in der Spitze. Durch die Verletzungen haben viele der vermeintlichen Stammspieler weniger gespielt, aber trotzdem war das grobe Gerüst so, dass die Spieler sich kannten und sich "nur" auf den neuen Stil von Stindl und Drmic einstellen mussten.

Kiel hat dagegen im Mittelfeld und besonders im Angriff ein komplett neues Gesicht. Automatismen konnten kaum vorhanden sein, zumal Schubert sicher auch in der Vorbereitung etwas probiert hat. Bei uns wurden zwei Zahnräder ausgetauscht, während die restlichen Zahnräder gut abgestimmt waren. In Kiel hatte er ein paar Zahnräder, die funktionierten und ganz viele neue, die noch nicht aufeinander abgestimmt sind. Die sich durch die häufige Rotation vielleicht auch nie finden konnten.

Schubert hat in Kiel sicherlich Fehler gemacht. Schuberts Ideen halte ich für gut, aber sie haben nicht zum Kader von Kiel gepasst. Da hätte man langsam etwas festes aufbauen müssen und aus dem festen hätte man dann die taktische Variabilität hineinbringen können. Diese taktische Vielfalt hätte man, wenn der Kader sich besser kennt (jeder weiß von den Stärken/Schwächen des anderen), auch ins Spiel bringen können. Man sieht es ja ein wenig an unserem Spiel, welchen Unterschied zwei Wochen machen können. Bisher war Rosefußball in Ansätzen erkennbar, gestern wirkte es in der ersten Halbzeit deutlich weiter. Schubert wollte in Kiel wohl einfach zu viel auf einmal und er hat Dinge gefordert, die bei dem Kader (der sich kaum kennt) nicht möglich waren. Er ist kein schlechter Trainer, aber ich befürchte, dass die Station Kiel eher etwas ist, was er in seinem Lebenslauf verschweigen würde, wenn er nicht so in der Öffentlichkeit stehen würde.
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3333
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Holstein Kiel

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 15.09.2019 13:57

Schubert wird meiner Meinung nach immer wieder die gleichen Fehler machen.
Das zieht sich wie ein roter Faden durch seine Stationen.
So langsam wird es deutlich, dass er im Gesamtpaket kaum über einen langen Zeitraum bei einem ambitionierten Club arbeiten wird.
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40997
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Holstein Kiel

Beitrag von dedi » 15.09.2019 14:13

Hat eben nicht zu diesem Scheiß-Verein gepasst...
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
Beiträge: 3333
Registriert: 20.12.2006 04:54
Wohnort: Flensburg

Re: Holstein Kiel

Beitrag von NORDBORUSSE71 » 15.09.2019 14:16

Jojo Dedi... :mrgreen:
Ich kenne deine Antipathie gegenüber Holstein Kiel ja! :aniwink: :winker:
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 40997
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Holstein Kiel

Beitrag von dedi » 15.09.2019 14:31

Aber in Flensburg ist mein Lieblings-Handball-Club! :mrgreen:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 26047
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Holstein Kiel

Beitrag von 3Dcad » 15.09.2019 18:29

"Die Vorbereitung und der Saisonstart liefen nicht so, wie wir es uns erhofft haben", begründet Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth. "Für unsere Entscheidung, uns von Andre Schubert zu trennen, waren nicht vorrangig die durchwachsenen Ergebnisse ausschlaggebend. Uns war bewusst, dass es nach einem so großen personellen Umbruch nicht leicht wird, innerhalb kürzester Zeit eine homogene Einheit auf und neben dem Platz zu formen. Das Präsidium ist nach gemeinsamer Analyse der sportlichen Situation jedoch nicht mehr davon überzeugt, dass wir in dieser Konstellation unsere Ziele erreichen können."
https://www.kicker.de/757954/artikel/ki ... n_schubert
Schon in der Presseerklärung widerspricht sich der Verein selbst. Ganze 6 Spieltage hat man Schubert also Zeit gegeben, lächerlich. 6 Spieltage sind vorbei und schon 2 Trainer durften gehen. Völlig unglaubwürdig diese 2.Liga.
Mikael2
Beiträge: 6648
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Holstein Kiel

Beitrag von Mikael2 » 15.09.2019 19:00

Bin ja nun wahrlich kein Schubert-Fan. Aber das ist mir zu einfach. Nur fehlen mir da einfach nähere Infos.
Ich glaube da nicht dran.
uli1234
Beiträge: 14666
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Holstein Kiel

Beitrag von uli1234 » 15.09.2019 21:40

Ich hörte, in Braunschweig gab's auch verbrannte Erde.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9825
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Holstein Kiel

Beitrag von Nothern_Alex » 15.09.2019 21:47

Da ich ja hier wohne, habe ich mit einigen Freunden/Kollegen gesprochen, die der Eintracht nahe stehen. Die waren von Schuberts Wechsel auch ziemlich überrumpelt. Nach den Gründen gefragt, hat niemand ein schlechtes Klima angeführt.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 13625
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Holstein Kiel

Beitrag von raute56 » 15.09.2019 23:47

Aber wie kann es sein, dass man dann so schnell immer wieder gefeuert wird? Man(n) muss sich doch hinterfragen und lernfähig sein.
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 29346
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Holstein Kiel

Beitrag von nicklos » 16.09.2019 08:23

Andere Trainer werden auch gefeuert. Vielleicht ist er eher ein Trainer für größere Mannschaften und davon hatte er wenige.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 26047
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Holstein Kiel

Beitrag von 3Dcad » 16.09.2019 16:47

raute56 hat geschrieben:
15.09.2019 23:47
Aber wie kann es sein, dass man dann so schnell immer wieder gefeuert wird? Man(n) muss sich doch hinterfragen und lernfähig sein.
Das darf man dann aber auch von der Klubführung von Holstein erwarten. Ich habe jetzt schön öfter gelesen das mit ein Grund für die Entlassung sein soll dass Schubert die Mannschaft nicht emotionalisieren konnte, er eher der ruhige Analytiker ist.

Der Sportdirektor hat scheinbar genau das von Schubert erwartet was er als Typ Mensch einfach nicht ist. Ist genauso wenn man Favre einstellt und hochemotionale Ansprachen von ihm Richtung Mannschaft erwartet. Scheinbar hat man sich auf Kieler Seite einfach vorher zu wenig über Schubert informiert.

Es mag sein das er es taktisch ein wenig übertrieben hat, aber der zwingende Entlassungsgrund war das nicht. Dieses vorschnelle Verurteilen ist der nicht lernfähig finde ich unfair. In Braunschweig hatte er doch Erfolg. Kiel hat ihm ein gutes Angebot gemacht, wer sagt da dann nein, ne ich bleibe lieber in Liga 3?
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 29346
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Holstein Kiel

Beitrag von nicklos » 16.09.2019 18:19

Schubert hat doch immer betont, er muss nicht unbedingt Bundesliga haben.

Dann wäre ich in Braunschweig geblieben, wo ich Erfolg hatte.
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2596
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: Holstein Kiel

Beitrag von vfl deere » 17.09.2019 08:49

Damals in Barcelona waren Paulianer bei uns im Hotel, die diese sog. zwischenmenschlichen Probleme mit AS aber sowas von bestätigten. Dann nach dem Spiel gegen Barca Interne von uns getroffen, die das auch genauso wiedergaben. Aber Schnee von gestern. Einige Kieler sehen Tim Walter als Verursacher, der verbrannte Erde hinterlassen hat. Vielleicht wäre für Alle die "einfache" Lösung die beste gewesen und er wäre in Braunschweig geblieben. ....
Benutzeravatar
Fohlen 71
Beiträge: 594
Registriert: 21.07.2004 16:47

Re: Holstein Kiel

Beitrag von Fohlen 71 » 17.09.2019 11:00

Wobei ich damals von unserer U23 auch gehört habe, dass sie nicht unglücklich darüber waren als er zur
Lizenzmannschaft hochgelobt wurde.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45779
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Holstein Kiel

Beitrag von HerbertLaumen » 17.09.2019 11:12

Ich wusste gar nicht, dass sich hier so viele Klatsch- und Tratschtanten aufhalten :animrgreen:
Antworten