1. FC Köln

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Mattin » 15.08.2018 11:32

Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 19133
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: 1. FC Köln

Beitrag von don pedro » 15.08.2018 11:38

Die abwärtsspirale der Gewalt dreht sich immer schneller und ich befürchte das es dieses Jahr noch wieder jemand getötet wird.Schade das solche Irren nicht gleich aus dem Verkehr gezogen werden.
Ach ja den Typen von Union die den spruch"wir sagen nichts"abgesondert haben sollte man an Spieltagen die ausreise aus Berlin verbieten.Die decken Gewalt und müssen daher an Spieltagen in ihrer bewegungsfreiheit eingeschränkt werden. :-x
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Oldenburger » 15.08.2018 11:52

aus dem bericht von mattin

"Dienstagmittag informierte die Polizei auf einer Pressekonferenz über den Einsatz. Er hätte sich gefreut, betonte Polizeipräsident Jacob, wenn auch ein Vertreter des 1. FC Köln als Podiumsgast teilgenommen hätte. Wegen Terminproblemen habe der Verein aber abgesagt, berichtete Polizeisprecher Ralf Remmert"
bezeichnend :nein:

und

In einem schriftlichen Statement verurteilte der FC Gewalt „ohne Wenn und Aber“. Der Club tue alles, was in seiner Macht als Fußballverein stehe, um Personen vom Verein und vom Stadion fernzuhalten, „die den Fußball und die Vereine als Bühne und Vorwand für ihre Gewalttaten missbrauchen“


also vermutlich wie immer nichts , allerdings dieses mit gnadenloser konsequenz :iknow:
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 10079
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: 1. FC Köln

Beitrag von purple haze » 15.08.2018 11:59

Ich frage mich, welche zielführenden Möglichkeiten hat ein Fussballclub eigentlich, wenn es in den Köpfen der Adressaten nicht Klick macht?
In meinen Augen wenig bis keine.
Alle Anstrengungen können doch nur mit einer Einsicht der Zielgruppe erfolgreich sein.
Solche Leute sind doch in erster Linie an Gewalt interessiert, und nicht am Fuppes.
Was bringt da ein Stadionverbot? Was bringt da ein Verbot einer Vereinigung?
Hier ist ganz klar die Justiz gefragt, denn ein Verein kann da nichts mehr ausrichten.
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 19133
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: 1. FC Köln

Beitrag von don pedro » 15.08.2018 12:09

purple haze das die spirale der gewalt in köln und im umkreis immer brutaler wird,liegt aber sehr wohl auch am verein.da wurde jahrelang immer zugeschaut und nichts getan.hätte man damals schon die ersten ansätze gemacht um diese irren zu entfernen dann wären solche aktionen wie montag weit seltener.andere vereine haben fanprojekte die junge leute an sich binden und somit von gewalt abhalten und prävention betreiben.
Beim FC ist sogar der Fanbeauftragte scheinbar merkbefreit und wiegelt immer wieder ab.sein verhalten nach dem Bannerklau von FC "fans"aus dem Lager im Borussiapark,spricht bände.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 10079
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: 1. FC Köln

Beitrag von purple haze » 15.08.2018 12:18

Was aber auch nicht die Frage beantwortet, welche Möglichkeiten ein Verein in solchen Situationen hat.
Ja, es wurde in der Vergangenheit viel zu viel Mist von Seiten des FC im Umgang mit deren Gewaltjüngern gebaut, und sie hatten halt immer auf die notwendige Einsicht gehofft.
Das allerdings ging voll in die Hose!
Nur jetzt dem Verein die Fehler der Vergangenheit aufzuzeigen, ist in der jetzigen Situation null zielführend, bzw. null Konstruktiv.
Das jetzt muss in den Griff bekommen werden. Dabei hilft es aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen, aber nicht immerzu auf selbige zu verweisen.
Der Verein ist für mich im Ergebnis leider eigentlich machtlos.

Schlimmer als die Reaktionen des Vereins auf den damaligen Fahnenklau fand ich eher die Beweihräucherung der Aktion durch deren Fuppesclown Podolski.
Solche Reaktionen geben dem verwirrten Kleingeist doch beste Gründe den Scheiß weiterzuberreiben.
Solche Leute kann man durchaus als geistige Brandstifter bezeichnen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Oldenburger » 15.08.2018 12:36

purple haze hat geschrieben:Was aber auch nicht die Frage beantwortet, welche Möglichkeiten ein Verein in solchen Situationen hat.
es hätte damit beginnen können, die einladung seitens der polizei anzunehmen.
das alleine zeigt mir doch bereits, dass null aber null komma null interesse besteht, in irgendeiner art oder weise gegen diese personen vorzugehen oder so etwas in zukunft unterstützend zu verhindern.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 10079
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: 1. FC Köln

Beitrag von purple haze » 15.08.2018 12:46

Jo, das sind für mich aber 2 paar verschiedene Schuhe.
Das beschädigt lediglich weiter das öffentliche Ansehen dieses Vereins.
Den Gewaltbereiten ist es aber glaub ich egal, ob ein Vertreter ihres Vereins bei der polizeilichen Pressekonferenz anwesend ist, oder nicht.
Was hilft sind beschleunigte Verfahren, und sinnhafte, wie auch kreative Strafen.
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Oldenburger » 15.08.2018 12:51

nun, du hattest gefragt was für möglichkeiten der verein hat.
ich denke, dass wäre eine gewesen.
das signal, welches sie damit natürlich wieder gesendet haben, ist aus meiner sicht verheerend.
Benutzeravatar
purple haze
Beiträge: 10079
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: 1. FC Köln

Beitrag von purple haze » 15.08.2018 13:01

So gesehen hast du natürlich Recht.
Es wäre ein wichtiges Signal gewesen, aber eigentlich dich auch nur ein schwaches, oder sehe ich das falsch?
Benutzeravatar
Oldenburger
Beiträge: 19247
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Oldenburger » 15.08.2018 13:23

nein, dafür wurde bereits durch dieses "nichthandeln" zuviel verbockt.
dieser verein hat es einfach versäumt in der vergangenheit mal klare kante gegen seine gewalttäter zu zeigen.
eventuell denken sie sich ja....."bringt eh alles nichts mehr"
ich weiß es nicht.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 13854
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: 1. FC Köln

Beitrag von raute56 » 15.08.2018 14:46

Als ich den Satz las, dass der FC wegen Terminproblemen nicht an der PK teilnehmen konnte, habe ich mich in meiner Ansicht über diesen Club wieder einmal mehr als bestätigt gefühlt. Terminprobleme...ha.

Ja, Oldenburger, der FC hat in der Vergangenheit viel zu viel Nachsicht gezeigt und wird nun die Geister, die er gewähren ließ, nicht mehr los.

Es muss aber auch klar sein: Es ist längst überfällig, dass der Staat klare Kante gegen diese Schläger zeigt. Da helfen keine Wattebäusche und "Ach, die hatten doch ne schlimme Kindheit" mehr.
Benutzeravatar
Mattin
Beiträge: 1865
Registriert: 15.11.2017 14:18

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Mattin » 15.08.2018 15:02

26 der 28 festgenommenen Personen sind wieder auf freiem Fuß.

https://www.ksta.de/koeln/attacke-auf-f ... s-31113272
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 35953
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Zaman » 15.08.2018 15:04

für mich fehlt da noch die versuchte, gefährliche Körperverletzung, oder gar versuchter Todschlag, wenn man mit dem auto auf einen Polizisten zurast, mit voller Absicht
Benutzeravatar
Moselfohlen
Beiträge: 1337
Registriert: 14.05.2011 10:31
Wohnort: Mosel

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Moselfohlen » 15.08.2018 16:54

Für solche sogenannten "Fußballfans" müssen härtere Strafen her. Nach solchen Vorkommnissen wie am Montag 1-2 Wochen Haft, wenn der ein oder andere von denen einen Job haben sollte, kommt er hinterher in Erklärungsnöte. Vielleicht machts dann mal Klick in den Hohlköppen, wenn man keinen Job mehr hat. Betrifft aber nicht nur die Ziegenfans, so müsste es für alle sein, die den Fußball nur als Bühne für Ausschreitungen angehen.
Kampfknolle
Beiträge: 10537
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Kampfknolle » 15.08.2018 17:23

Einfach mal so machen wir in Russland während der WM.

Da war nix zu hören von Hooligans.

Klar, sonst sind sie für 2-3 Tage in Knast gekommen und durften dann wieder gehen. Vor der WM hat man sie zur Abschrekung mal ein paar Wochen in der Knast gesteckt. Hat wohl Wirkung gezeigt
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 6587
Registriert: 19.03.2017 16:26
Wohnort: Soest

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Quincy 2.0 » 15.08.2018 18:42

Ich wäre für Führerscheinentzug, mal schauen wie viele sich es leisten können aufgrund ihres Arbeitsplatzes ihren Lappen zu verlieren?

Solche oder ähnliche Maßnahmen fände ich richtig gut, jeder der im Stadion oder Außerhalb erwischt wird muss bestraft werden.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45935
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: 1. FC Köln

Beitrag von HerbertLaumen » 15.08.2018 19:14

purple haze hat geschrieben:Ich frage mich, welche zielführenden Möglichkeiten hat ein Fussballclub eigentlich, wenn es in den Köpfen der Adressaten nicht Klick macht?
Entzug Mitgliedschaft, Entzug Dauerkarte, bundesweites lebenslanges Stadionverbot. Mehr kann ein Verein nicht tun. Der Äffzäh macht das aber nicht konsequent, immer wieder knickt man ein und lässt diese Leute doch wieder ins Stadion.
Dazu kommt noch eine windelweiche Justiz, die Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit in meinen Augen einfach zu lasch anklagt und bestraft.
Ach ja: präventiv kann man natürlich auch tätig werden, indem man zB. riesige Machwerke, die aus Diebesgut zusammen genäht wurden, nicht ins Stadion lässt.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 45935
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: 1. FC Köln

Beitrag von HerbertLaumen » 15.08.2018 19:18

Zaman hat geschrieben:für mich fehlt da noch die versuchte, gefährliche Körperverletzung, oder gar versuchter Todschlag, wenn man mit dem auto auf einen Polizisten zurast, mit voller Absicht
Für mich ist das ein Mordversuch. Wenn anderswo Autos absichtlich in Menschenmengen rasen sollen nennt man das sogar Terrorismus.
Kampfknolle
Beiträge: 10537
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: 1. FC Köln

Beitrag von Kampfknolle » 15.08.2018 19:44

Also mit unbeleuchteten Autos auf die Polizisten loszurasen ist schon echt unfassbar.

In anderen Ländern wären diese "Wesen" nun vermutlich gar nicht mehr am leben. Gerade in der heutigen Zeit könnten da echt schnell Schüsse fallen. Unglaublich sowas.
Antworten