Schalke 04

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Viersener
Beiträge: 43453
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Schalke 04

Beitrag von Viersener » 07.07.2020 08:39

MortenSkorbut hat geschrieben:
06.07.2020 08:34
War mir gar nicht bewusst, dass man Gladbach dort mittlerweile hasst.
Naja, ich will nicht sagen das es so schlimm war, aber wirklich "liebe" hat man uns nicht entgegen geworfen. Und auch in den letzten Jahren kommt die K**ner Version von "elf vom" ab und an immer wieder auf. Ich hab die ersten Jahre (ab 1998) immer da die Straßenbahn zum / vom Stadion genommen. Vor allem nach den Spielen und den Siegen der Schalker musste man schon sich was anhören in den Bahnen. Seit einigen Jahren nehme ich da lieber die Shuttle Kolonne vom Hbf zum Gästeblock. Natürlich gibt´s auch Schalker mit den man sich unterhalten kann.

Ich denke schon das wir Bundesweit mehr Anhänger haben. Aber selbst hier in Viersen fahren immer einige Schalker zu Heimspielen ;) Und Regional würde ich schon auf NRW ausweiten, gibt aber bestimmt auch wo anders den ein oder anderen.

Und wegen den 160000 Mitgliedern, naja.. So kommt man in GE ja nur an Tageskarten für Heimspiele :animrgreen2: die sind ja immer direkt alle ausverkauft.
Benutzeravatar
ColaRumCerrano
Beiträge: 3582
Registriert: 06.07.2004 14:26
Wohnort: Schaumburg
Kontaktdaten:

Re: Schalke 04

Beitrag von ColaRumCerrano » 07.07.2020 09:25

3Dcad hat geschrieben:
06.07.2020 19:28

Schalke macht mit Fanartikeln garantiert mehr Umsatz wie wir. Sie sind in Deutschland die Nr. 3 hinter Bayern und Dortmund, was zahlenmäßig die Fans angeht wie auch die Einnahmen durchs Sponsoring. Warum ist das so?
Vielleicht weil Schalke in den letzten 10, 20 Jahren national wie international erfolgreicher war als wir? Weil Schalke in den letzten 20 Jahren vielleicht 2 oder 3 mal gegen den Abstieg gespielt hat, dafür geschätzt über 10 mal in der CL mitgespielt hat und was haben wir da entgegenzusetzen? Wir spielen kommende Saison das 3.mal in der Gruppenphase mit. Wie oft haben wir die überstanden? Null mal. Wie oft Schalke?
usw.....
Jein, auch in der Schulzeit hatte S04 hier (Niedersachsen) schon die Anhänger in der Schule - und das war noch vor Eurofighter etc. Zeit ;-)
Oftmals natürlich vermittelt von den Eltern. Früher war es ja wirklich mal ein Verein, der das Malocher Image nicht nur zu Vermarktungszwecken hatte. Die CL Präsenz etc. der letzten Jahre haben dem natürlich noch einen weiteren Schub gegeben.

Der große Unterschied ist, das beide Vereine von den Fans früherer Tage profitieren, die dies zum Teil noch weiter an die Kinder etc. weiter geben. Bei uns sorgt Eberl gerade dafür, das auch neue Fans wieder vermehrt hinzu kommen. Bei Schalke bezweifel ich das gerade :animrgreen:
3Dcad hat geschrieben:
06.07.2020 19:28
Ich vermute viele die kritisieren warum bekommen wir im Vergleich zu Schalke so wenig betrachten nur die letzten 2 Saisons und das Schalke viele Schulden hat. Ich kann nur jedem raten der meint unser Schippers holt zu wenig Kohle raus mal das Interview in seinem Thread zu lesen.
Ich finde das Schippers einen tollen Job macht. Wenn aber ein Ärmel 4 Mio pro Jahr mehr als der andere bringt, läuft da etwas falsch. Ob der eine da zu viel oder der andere zu wenig verdient kann ich da kaum bewerten.
Benutzeravatar
ewigerfan
Beiträge: 3571
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Schalke 04

Beitrag von ewigerfan » 10.07.2020 17:24

Und da ist sie, die Bürgschaft über 35 Mio. Inklusive der bereits laufenden Bürgschaften sind es dann 70 Millionen, für die wir Steuerzahler garantieren.

Zum Kotzen, wie Misswirtschaft auch noch belohnt wird.

https://www1.wdr.de/nachrichten/landesp ... n-100.html
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 14449
Registriert: 15.03.2009 21:12
Wohnort: Die Welt gesehen: Selfkant, Nordeifel, Voreifel :)

Re: Schalke 04

Beitrag von raute56 » 10.07.2020 17:29

Noch ist über diese neue Bürgschaft nicht entschieden.

Ich hoffe, dass die Landesregierung dieses Mal nicht zustimmt. Dass ein Clüb Bürgschaften bekommt für Bauprojekte beispielsweise halte ich für legitim, aber nicht, wenn er schon vor der Krise über seine Verhältnisse gelebt hat.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 7615
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Schalke 04

Beitrag von BurningSoul » 10.07.2020 17:45

Ist Kaiserslautern nicht ein mahnendes Beispiel dafür, dass man keine Steuergelder nutzen sollte um einen (schlecht geführten) Fußballverein retten zu wollen?

Würde es einen Verein treffen, der immer vorbildlich gearbeitet hat und ansonsten immer eine positive finanzielle Bilanz vorweisen kann, dann könnte man über eine kleine Bürgschaft sprechen. Aber nicht bei einem Verein, der nie wirklich daran gearbeitet hat seine Schulden abzubauen. Selbst in den fetten Jahren hat Schalke für meinen Geschmack nicht genug getan, um seinen Schuldenberg abzubauen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46312
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Schalke 04

Beitrag von HerbertLaumen » 10.07.2020 18:14

Tolle Belohnung, einen Kredit aufnehmen zu müssen.
Siegener
Beiträge: 280
Registriert: 18.09.2014 21:14

Re: Schalke 04

Beitrag von Siegener » 10.07.2020 23:03

HerbertLaumen hat geschrieben:
07.07.2020 08:25
Wie wäre es denn, wenn du inhaltlich dagegen argumentiertst, anstatt eine fehlende Diskussionskultur anzuprangern, die du mit so einem posting nur selber runterziehst?

Schalke hat zB. knapp über 160.000 Mitglieder, wir sind bei knapp über 90.000. Das ist schon ein großer Unterschied.
Ich muss Dir sicher nicht erklären, das Mitgliederzahlen wenig bedeuten - Bayern hat die generiert damit man Karten bekommt und die gingen auf über 100.000. Das war zu einem Zeitpunkt da hatten wir knapp 10.000 Mitglieder...
Benutzeravatar
Tacki04
Beiträge: 3318
Registriert: 14.04.2012 20:50
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: Schalke 04

Beitrag von Tacki04 » 10.07.2020 23:36

Nur wegen der Karten, meinste wirklich?....ich bin aber trotzdem der Meinung, dass Schalke für viele ne Lebenseinstellung ist und war :aniwink: ..und dass trotz der aktuellen Misere immer noch viele dran hängen. .und deshalb dann trotzdem Mitglied werden im FC Gelsenkirchen - Schalke 04 e.V. 8)
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4640
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Schalke 04

Beitrag von Einbauspecht » 10.07.2020 23:42

dat is es ja,
segen und fluch von schalke. :wink:

FAMILIE und PROFIFUPPES und KOHLE;
WIE wollt ihr Knappen das unter einen Hut kriegen? :help:
Siegener
Beiträge: 280
Registriert: 18.09.2014 21:14

Re: Schalke 04

Beitrag von Siegener » 10.07.2020 23:58

Tacki04 hat geschrieben:
10.07.2020 23:36
Nur wegen der Karten, meinste wirklich?....ich bin aber trotzdem der Meinung, dass Schalke für viele ne Lebenseinstellung ist und war :aniwink: ..und dass trotz der aktuellen Misere immer noch viele dran hängen. .und deshalb dann trotzdem Mitglied werden im FC Gelsenkirchen - Schalke 04 e.V. 8)
Klar mein ich das - wir haben doch keine 90.000 Mitglieder wegen der tollen Lebenseinstellung... Keine Zweitausend kommen zur JHV. Vor den ersten Mitgliederoffensiven hatte Gladbach wie erwähnt gerade 8000...
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 27811
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Schalke 04

Beitrag von 3Dcad » 11.07.2020 00:00

BurningSoul hat geschrieben:
10.07.2020 17:45
Ist Kaiserslautern nicht ein mahnendes Beispiel dafür, dass man keine Steuergelder nutzen sollte um einen (schlecht geführten) Fußballverein retten zu wollen?
Kaiserslautern ist wirklich ein warnendes Beispiel. 200 Mio. € Schulden bei Schalke ist ja nicht gerade wenig. Weiß jemand wie viel Steuergeld eigentlich dem FCK insgesamt über die Jahre geschenkt wurde?

Noch was zu Schneider: Habe heute gelesen wie er etwas versucht wiederzugeben wie der Schuldenberg zu Stande kam. Vor seiner Zeit natürlich. Da hat man auf Kaderkosten, Gehälter wenig geachtet. Er hat es etwas schöner durch die Blume formuliert wie ich es jetzt zusammengefasst habe trotzdem frage ich mich was hat er denn seit März 2019 schon alles anders gemacht und eingespart? Die eigentliche Erkenntnis oh Mist nichts geht mehr kam doch erst durch Corona so richtig auf den Tisch? Deshalb bezweifle ich das Schneider in seinen bisherigen Transfers und Vertragsverlängerungen vor Corona großartig eingespart hat.
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4640
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Schalke 04

Beitrag von Einbauspecht » 11.07.2020 00:12

Kannste nich vergleichen.

Ohne Schalke is wie Familie gestorben,
Haus abgebrannt, Job verloren,

burnout und körperlich krank...
Siegener
Beiträge: 280
Registriert: 18.09.2014 21:14

Re: Schalke 04

Beitrag von Siegener » 11.07.2020 00:16

Worauf bezieht sich dieser etwas seltsame Beitrag? :aniwink:
Benutzeravatar
Einbauspecht
Beiträge: 4640
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Schalke 04

Beitrag von Einbauspecht » 11.07.2020 00:20

Auf Schalke.
Das was es für die Knappen bedeutet Schalker zu sein.
Übertrieben, zugegeben. :wink:
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 10518
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Schalke 04

Beitrag von Nothern_Alex » 11.07.2020 08:19

Eine Bürgschaft ist ja erst mal keine Zahlung. Die würde ja nur greifen, wenn Schalke (überaschenderweise) die Kredite nicht mehr bedienen kann. Dann entsteht erst ein wirklicher Verlust. Weiß jemand, was die Insolvenz von Aachen und Kaiserslautern den Steuerzahler gekostet hat?

Aber vielleicht findet das Ganze Einfluss ins Gesetzbuch als Schalker Modell: Wenn ich als Privatperson meine Finanzen gegen die Wand fahre, hilft mir die Stadt/Gemeinde/Land/Bund mit einer Bürgschaft, damit ich wieder auf die Beine kommen könnte.

Meine Erfahrung sagt allerdings, wenn jemand sehr lange gebraucht hat, um einen negativen Punkt zu erreichen, wird der kaum sein Verhalten plötzlich um 180° ändern und mit zusätzlichen Hilfen verlängert man das Sterben nur unnötig.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
Beiträge: 46312
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Schalke 04

Beitrag von HerbertLaumen » 11.07.2020 09:37

Siegener hat geschrieben:
10.07.2020 23:03
Ich muss Dir sicher nicht erklären, das Mitgliederzahlen wenig bedeuten...
Doch, das musst du mir erklären. Ich halte eine hohe Zahl an Mitgliedern für einen Maßstab für die Anziehungskraft eines Vereins.
Bayern hat die generiert damit man Karten bekommt und die gingen auf über 100.000.
Und? Gibt es gute und schlechte Mitgliedergenerierung? Und wie viele Mitglieder haben Borussia und Schalke aus diesem Grund generiert?
kasu
Beiträge: 700
Registriert: 11.04.2019 21:13

Re: Schalke 04

Beitrag von kasu » 11.07.2020 10:12

Jeder kleine Verein, Handwerker, Unternehmer oder privat Person bekommts doch mit der Staatsanwaltschaft zu tun wegen Konkursverschleppung u.ä.. Aber Fußballvereine oder auch große Konzerne dürfen bis zum geht nicht mehr Schulden anhäufen. Weil wenn das Kartenhaus zusammen fällt da noch ganz andere mit in den Abgrund gerissen würden. Hab ich 0 Verständnis für. Wer dermaßen überschuldet ist, muss weg. Klingt hart und dann kommt bestimmt wieder aber die Existenzen die daran hängen aber das interessiert bei den kleinen auch keine Sa.. Ok Profifußball ist dann weitestgehend Geschichte aber na und? Dieses Scheinheilige getue ödet nur noch an.
Benutzeravatar
Jagger1
Beiträge: 6985
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Schalke 04

Beitrag von Jagger1 » 11.07.2020 10:27

Na ja, "muss weg" klingt jetzt polemisch.

Ein geordnetes Insolvenzverfahren bedeutet ja nicht gleich das Aus. Nur sollte man dann aber bei S04 kleinere Brötchen backen und in der 3. Liga wieder beginnen.
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3990
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Schalke 04

Beitrag von rifi » 11.07.2020 11:12

Schalke ist verschuldet, ohne Frage. Aber ist Schalke wirklich überschuldet? Und Schalke hat Konkursverschleppung betrieben?

Sorry, für mich ist das wieder so ein oberflächlicher und populistischer "Der arme kleine Mann...., aber wenn die Großen..." Unsinn. Ich will nicht behaupten, dass mir diese Bürgschaft gefällt, aber ich halte sie für ziemlich normal. Es ist doch immer so, dass Firmen, die alleine so groß oder strukturell kaum ersetzbar sind, zu retten versucht werden. Da gibt es sicher auch Fehler im System, nichtsdestotrotz finde ich die alleinige Tatsache der Bürgschaft nicht ausreichend, um eine solche Schelte zu betreiben.
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 19354
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Schalke 04

Beitrag von don pedro » 11.07.2020 11:21

Die Bürgschaft die die wollen soll sogar,laut WDR text,70 millionen betragen.Schalke ist nicht nur durch sportliche leistung sondern durch dilletanten in der finanzabteilung soweit gekommen.
Jetzt Hilfe schreien aber wie ich gehört habe einen spieler für 8 millionen holen und den steuerzahler dafür in pflicht nehmen? sehe ich nicht ein.https://www.sport.de/news/ne4049328/loe ... onkurrenz/
wo ist das geld von gazprom geblieben? wo die tv gelder? fragen über fragen.
Sollen die doch grundstücke rund ums stadion verkaufen wobei ich mich frage warum man das alte parkstadion nun umgebaut hat mit einer zuschauerzahl von 20tausend.
Antworten