Werder Bremen

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Siegener
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2014 21:14

Re: Werder Bremen

Beitrag von Siegener » 12.09.2019 11:12

Diese Formulierung ist sicher (zu) flapsig gewählt, da gebe ich Dir schon recht, das kann man sicher falsch finden.

Aber das Argument, das er bringt finde ich schon korrekt. Die Polizei hat als Organ der Exekutive hier durch das Festlegen was ein Risikospiel und was nicht, durchaus die Möglichkeit Politik zu betreiben. Das steht aber im Widerspruch zu unserer gesellschaftlichen Ordnung, derartige Entscheidungen müssen von der Judikative getroffen werden, genauso wie bestimmte über das Normalmaß hinausgehende polizeiliche Maßnahmen eben staatsanwaltlich angeordnet werden müssen. Ich finde man kann das schon aus seinem Post herauslesen, dass er genau das kritisiert.

Ich kann und will gar nicht für Macragge sprechen, aber mich hatte eben gestört, dass diese eigentlich interessante Diskussion versandet, wenn sofort geschrieben wird, ob er aus dem Viertel ist und er Bremen für einen Polizeistaat hält. An diesem ganzen Fall hängt ja ein riesiger Rattenschwanz an Überlegungen - da geht es meiner Meinung im Wesentlichen um die Frage in wie weit der Staat überhaupt berechtigt ist, sich das Ausüben des Gewaltmonopols punktuell bezahlen zu lassen. Weitergesponnen könnte das ja bedeuten, daß das eine notwendige Frage zur Finanzierung von Großveranstaltungen werden könnte. Dies ist aber in unserem System so nicht vorgesehen, da derartige Veranstaltungen bei zu hohen Sicherheitskosten bzw nicht zu gewährleistender Sicherheit nicht genehmigungsfähig sind.

Die Entscheidung hierüber muss das BVerwG treffen und man kann die Einflußnahme der Polizei, die ohne institutionelle Kontrolle durch das Deklarieren von Bundesligaspielen als "Risikospiel" (ein Begriff, der juristisch auch ohne nähere Definition bleiben muss) Fakten schaffen kann schon diskutieren.

Meine persönliche Auffassung ist, dass Werder vs Borussia kein Hochrisikospiel ist. Auch das kann man aber natürlich wie alles diskutieren. Wie würdest Du es denn sehen?
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Werder Bremen

Beitrag von Macragge » 12.09.2019 11:45

Danke Siegener, es ist immer sehr einfach die Schuld bei Fans zu suchen, aber da hängen oft ganz andere Interessen dahinter. Bremen leistet sich nicht nur ein Stadt-, sondern zusätzlich ein, eigentlich sinnloses, Länderparlament. Daher hat Bremen chronisch klamme Kassen, was wiederum dazu führt, dass man jegliche Möglichkeit sucht um an Geld zu kommen. Wenn dann die Polizei, welche eigentlich für ganz andere Sachen vorgesehen ist, dafür Politik macht, dann haben wir ein großes Problem. Wohin es führt, wenn Exekutive und Judikative "Gewinn" machen müssen, kann man in den USA sehen. Denn dann gibt es plötzlich ein Interesse mehr, statt weniger Straftaten zu haben.

Aber ja klar, setzt mich gerne auf "ignore" :winker:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Werder Bremen

Beitrag von borussenmario » 12.09.2019 13:36

Siegener hat geschrieben:
12.09.2019 11:12
Meine persönliche Auffassung ist, dass Werder vs Borussia kein Hochrisikospiel ist. Auch das kann man aber natürlich wie alles diskutieren. Wie würdest Du es denn sehen?
Wieviele Einsatzstunden gab es denn durch die Bremer Polizei und wie sieht das im Vergleich zu anderen Spielen aus? Wenn ich sehe, dass die Einsatzstunden bei uns gegen Köln und andersrum, oder Dortmund-Schalke oder Werder-HSV oder Braunschweig-Hannover drei- bis sage und schreibe siebenmal so hoch waren, dann relativiert sich das schon wieder und die Unterstellungen, die könnten da machen, was sie wollen, ist eh Blödsinn, auch da müssen Einsätze sicher nachvollziehbar begründet werden. Ich kenne auch das Sicherheitskonzept der Bremer Polizei nicht, ebenso nicht die Begründungen, warum wieviel Polizei wann eingesetzt wird usw. da habe ich nicht genügend Hintergrundwissen, Du?

Grundsätzlich halte ich Bremen-Gladbach aber garantiert nicht für ein Hochrisikospiel und man darf solche Einsätze wie auch die Zuständigkeiten, wer dabei was bezahlen soll, gerne kritisieren.

Aber doch bitte nicht mit so dummdreisten Phrasen wie, "der Polizeiapparat bräuchte neues Spielzeug usw.", sowas schreiben Polizeihasser und damit komme ich nicht so gut klar. Ich bin sehr froh, dass es sie in diesem Land so gibt, wie es sie gibt. Das geht nämlich auch sehr sehr viel schlechter, wie man in anderen Ländern sieht.

Das als Erklärung für meinen Kommentar, da Du vernünftig gefragt hast.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9226
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Werder Bremen

Beitrag von Nothern_Alex » 12.09.2019 19:38

Mir bleibt die Frage, wer denn ein Spiel als Hochrisikospiel definiert.

Ist es wirklich so, dass der Bremer Senat ohne Rücksprache mit Werder Bremen und/oder DFB/DFL einfach so festlegt, was ein Hochrisikospiel ist? Und nach welchen Kriterien?
Benutzeravatar
Bam Bam
Beiträge: 2713
Registriert: 21.02.2007 19:36
Wohnort: Berlin-Grunewald

Re: Werder Bremen

Beitrag von Bam Bam » 12.09.2019 20:03

Jetzt ist auch noch Moisander verletzt , es fällt damit die komplette Abwehr aus und dazu noch 4 Spieler... Wir haben die Seuche :(
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Werder Bremen

Beitrag von borussenmario » 12.09.2019 20:10

Nothern_Alex hat geschrieben:
12.09.2019 19:38
Mir bleibt die Frage, wer denn ein Spiel als Hochrisikospiel definiert.

Ist es wirklich so, dass der Bremer Senat ohne Rücksprache mit Werder Bremen und/oder DFB/DFL einfach so festlegt, was ein Hochrisikospiel ist? Und nach welchen Kriterien?
  • WER BESTIMMT, WELCHE BEGEGNUNG EIN „HOCHRISIKOSPIEL“ IST?

    Der vielfach verwendete Begriff „Hochrisikospiel“ ist nicht gesetzlich definiert. Sowohl die Polizei als auch die gastgebenden Clubs beurteilen im Vorfeld eines Spieltags das Potenzial für Gefährdungen der Sicherheit im räumlichen und zeitlichen Zusammenhang mit einem Bundesligaspiel.
    Für den gastgebenden Club ist § 32 der vom DFB erlassenen „Richtlinien zur Verbesserung der Sicherheit bei Bundesspielen“ maßgeblich. Hiernach werden „Spiele mit erhöhtem Risiko“ und „Spiele unter Beobachtung“ unterschieden.
    Die Beurteilung der Gefahrenlage durch die Polizei erfolgt indes grundsätzlich nach eigenen Kriterien und unabhängig von § 32 DFB-Sicherheitsrichtlinien.
    Vielfach decken sich die Einschätzungen der Fußballvereine und -verbände einerseits und der Polizei andererseits. Sie können aber wegen des unterschiedlichen Beurteilungsmaßstabs und unterschiedlichen Bewertungen einer Gefahrenlage auch voneinander abweichen.
https://www.dfl.de/de/aktuelles/polizei ... d-der-dfl/

Ich habe jetzt im Werder Forum gelesen, der Grund soll wohl gewesen sein, dass die Gladbacher immer mit so vielen Leuten kommen und es gleichzeitig das letzte Saisonspiel wäre, die Gladbacher seien dafür bekannt, beim letzten Auswärtsspiel gerne mal zu überdrehen. Ich weiß nicht, ob das stimmt, finde die Begründung aber eher mau und auch im Werder Forum konnte das damals keiner verstehen.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 7372
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Werder Bremen

Beitrag von Nocturne652 » 12.09.2019 20:15

@Bam Bam:

Ist echt schei.ße, sowas. Kennen wir auch noch zu gut. Kopf hoch, das geht auch vorbei. :winker:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26533
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Werder Bremen

Beitrag von Borusse 61 » 13.09.2019 12:56

Die Bremer triffts jetzt aber knüppeldick, der 10. Ausfall, Gute Besserung an Alle.... :daumenhoch:

https://www.kicker.de/757842/artikel/au ... _eggestein
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 7827
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Werder Bremen

Beitrag von DaMarcus » 13.09.2019 13:36

https://www.transfermarkt.de/sv-werder- ... /verein/86

Da sind schon viele Muskelverletzungen dabei. Kann Pech sein, kann aber auch an strukturellen Problemen liegen. Dafür bin ich zu wenig bei Werder drin, ob da nun das Kohfeldt-Training oder die medizinische Abteilung eine (Mit-)Schuld tragen.
Interessant auch: Mit Langkamp, Bargfrede, Toprak, Moisander und Bartels fallen aktuell 5 von 8 Spielern über 30 im Kader aus.
Siegener
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2014 21:14

Re: Werder Bremen

Beitrag von Siegener » 13.09.2019 15:59

borussenmario hat geschrieben:
12.09.2019 13:36
Wieviele Einsatzstunden gab es denn durch die Bremer Polizei und wie sieht das im Vergleich zu anderen Spielen aus? Wenn ich sehe, dass die Einsatzstunden bei uns gegen Köln und andersrum, oder Dortmund-Schalke oder Werder-HSV oder Braunschweig-Hannover drei- bis sage und schreibe siebenmal so hoch waren, dann relativiert sich das schon wieder und die Unterstellungen, die könnten da machen, was sie wollen, ist eh Blödsinn, auch da müssen Einsätze sicher nachvollziehbar begründet werden. Ich kenne auch das Sicherheitskonzept der Bremer Polizei nicht, ebenso nicht die Begründungen, warum wieviel Polizei wann eingesetzt wird usw. da habe ich nicht genügend Hintergrundwissen, Du?
Nein, das Sicherheitskonzept kenne ich en detail natürlich nicht. Ich habe allerdings nicht geschrieben, "die könnten da machen, was sie wollen". Ich habe lediglich geschrieben, dass ich es für fragwürdig halte, wenn die Polizei ohne institutionelle Kontrolle festlegt, welche Spiele als "Risikospiele" deklariert werden.
borussenmario hat geschrieben:
12.09.2019 13:36
Grundsätzlich halte ich Bremen-Gladbach aber garantiert nicht für ein Hochrisikospiel und man darf solche Einsätze wie auch die Zuständigkeiten, wer dabei was bezahlen soll, gerne kritisieren.

Aber doch bitte nicht mit so dummdreisten Phrasen wie, "der Polizeiapparat bräuchte neues Spielzeug usw.", sowas schreiben Polizeihasser und damit komme ich nicht so gut klar. Ich bin sehr froh, dass es sie in diesem Land so gibt, wie es sie gibt. Das geht nämlich auch sehr sehr viel schlechter, wie man in anderen Ländern sieht.

Das als Erklärung für meinen Kommentar, da Du vernünftig gefragt hast.
Was die erwähnte Phrase angeht, die kann man für falsch halten, da geb ich Dir recht. Hatte ich auch schon geschrieben. Ich verstehe schon worum es Dir geht und kann Deine Sicht auch nachvollziehen. :shakehands:
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 28424
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Werder Bremen

Beitrag von borussenmario » 13.09.2019 16:16

Siegener hat geschrieben:
13.09.2019 15:59
Ich habe allerdings nicht geschrieben....
Alles gut, das war auch nicht auf dich, sondern auf besagten Phrasendrescher bezogen. :wink:
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Werder Bremen

Beitrag von Macragge » 13.09.2019 16:20

:winker: Das von Leuten die Polizeiberichte für die Wahrheit halten :lol:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 26533
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Werder Bremen

Beitrag von Borusse 61 » 13.09.2019 16:23

:lol: Das du das nicht "glaubst", ist klar. :winker:
Macragge
Beiträge: 1531
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Werder Bremen

Beitrag von Macragge » 13.09.2019 16:26

Naja wer glaubt Polizeiberichte seien neutral, dem ist halt auch nicht mehr zu helfen.
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: Werder Bremen

Beitrag von Alpenvulkan » 14.09.2019 20:30

Da ist allerdings was dran...
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18269
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Werder Bremen

Beitrag von don pedro » 20.09.2019 18:12

Fällt nun auch noch Füllkrug aus? die haben ja eh schon die seuche da. :shock:
https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... lkrug.html
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 39832
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Werder Bremen

Beitrag von dedi » 20.09.2019 20:37

Füllkrug hat einen Kreuzbandriss! :shock: :oops:
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 10238
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Werder Bremen

Beitrag von fussballfreund2 » 20.09.2019 21:19

Das ist ja der Wahnsinn. Füllkrug mit Kreuzbandriss. Die kriegen ja kaum noch ne Mannschaft zusammen.
Allen gute Besserung :daumenhoch:
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Werder Bremen

Beitrag von 3Dcad » 20.09.2019 23:17

Heftig was da gerade passiert. Gerade was da offensiv alles verletzt ist. Wünsche Werder viel Glück und hoffe nicht das sie dadurch in den Abstiegsstrudel geraten.
Benutzeravatar
3Dcad
Beiträge: 24942
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Werder Bremen

Beitrag von 3Dcad » 20.09.2019 23:22

Verletztenliste Werder Bremen:
Rashica, M. Eggestein, Bartels, Bargfrede, Möhwald, Vejlkovic, Langkamp, Moisander, Augustinsson, Toprak, Osako, Füllkrug.
Habe ich jemand vergessen?
Antworten