BVB Dortmund

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18276
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: BVB Dortmund

Beitrag von don pedro » 11.02.2017 21:39

Andi79 hat geschrieben:Auch Favre hatte Probleme nach Reus, Dante, Neustädter da sins wir auch "nur" auf 8 eingelaufen.
für uns war das damals noch ein super erfolg und keiner meckerte.wir hatten nicht das geld was dortmund jedes jahr verbraten kann und konnte.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14973
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: BVB Dortmund

Beitrag von kurvler15 » 11.02.2017 21:49

Och gemeckert wurde doch ziemlich arg in dem Jahr über den "Antifussball" den man teilweise bekommen hat. Alleine LdJ musste da als Synonym und Sündenbock herhalten und über Granits Standing hier in dieser Saison muss man auch nciht viel sagen. Den wollte man im Winter schon für 5 Mio nach Neapel verticken.
Benutzeravatar
Zaman
Beiträge: 33447
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°
Kontaktdaten:

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Zaman » 11.02.2017 23:54

wenn man bedenkt, wie viele ihn unbedingt hier als trainer haben wollten, dann kann man nur froh sein, dass eberl schlauer war
Benutzeravatar
rifi
Beiträge: 3010
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: BVB Dortmund

Beitrag von rifi » 12.02.2017 00:58

Und jeder mit Verstand kann sich doch einen Tuchel auch für unsere Borussia nur wünschen. Ich halte ihn für einen überragenden Trainer. Und die Frage der Sympathie wird mir viel zu hoch gehängt. Ehrlich gesagt finde ich ihn aber durchaus sympathisch. Selbst das würde also passen. Keiner von uns ist beim Training dabei, daher verstehe ich nicht, woher solche Aussagen kommen.
Benutzeravatar
Nordfohle
Beiträge: 633
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Hamburg

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Nordfohle » 12.02.2017 01:02

Nein, mir ist es schon wichtig sich mit Mannschaft, Vorstand & Trainer zu identifizieren. Da ist Sympathie wichtig.
Benutzeravatar
lutzilein
Beiträge: 6328
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald
Kontaktdaten:

Re: BVB Dortmund

Beitrag von lutzilein » 12.02.2017 01:19

Alpenvulkan hat geschrieben:Mir egal, dann halt mimimi :mrgreen:

Aber ich bleibe dabei, was die Jungs da phasenweise abliefern steht in keinem Verhältnis zum vorhanden Potential. Und nochmal: das herauszuholen ist Sache des Trainers.
Das ist ne Truppe von Bübchen. Hochtalentiert aber halt sehr jung. Selbst die Älteren sind Kindsköpfe (Batman und Robin)
Da sind Schwankungen programmiert
Benutzeravatar
vfl deere
Beiträge: 2414
Registriert: 20.01.2010 14:56
Wohnort: mitten im feindesland

Re: BVB Dortmund

Beitrag von vfl deere » 12.02.2017 01:34

Einer der "Kindsköpfe" darf jetzt sogar legal Autofahren. .... :mrgreen:
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 27062
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: BVB Dortmund

Beitrag von nicklos » 12.02.2017 08:55

Ist schon grenzwertig. Aber als Trainer muss er sich auch mal durchsetzen. So Fußballer sind halt manchmal wie kleine Kinder.
Tuchel wird schon wissen, bei welchem Spieler er laut sein darf und wo nicht.
Benutzeravatar
Badrique
Beiträge: 11438
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Badrique » 12.02.2017 09:45

Ich hatte schon vor Wochen das Gefühl, dass Tuchel nicht ewig Trainer bei den schwarz-gelben bleibt. Watzke, Zorc & Tuchel geben nach Außen einfach kein einheitliches Bild ab. Für mich ist der Verein auch bedingt durch die Erfolge der letzten Jahre total abgehoben. Da lob ich mir die Demut von Max und unseren Verantwortlichen. Dazu die Probleme im Fanbereich. Für mich geben die aktuell ein ganz schwaches Bild ab.
Benutzeravatar
Tacki04
Beiträge: 2787
Registriert: 14.04.2012 20:50
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Tacki04 » 12.02.2017 16:49

Benutzeravatar
Lattenkracher64
Beiträge: 9407
Registriert: 06.10.2010 19:44
Wohnort: Trierer, der seit über 22 Jahren in der Nordeifel überlebt

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Lattenkracher64 » 12.02.2017 16:52

:daumenhoch: :lol:
Benutzeravatar
Borussenpaul
Beiträge: 1562
Registriert: 04.02.2016 20:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Borussenpaul » 12.02.2017 18:02

:animrgreen: :animrgreen:
brunobruns

Re: BVB Dortmund

Beitrag von brunobruns » 13.02.2017 10:40

Zaman hat geschrieben:wenn man bedenkt, wie viele ihn unbedingt hier als trainer haben wollten, dann kann man nur froh sein, dass eberl schlauer war
Und wieviele bei uns Hecking nicht wollten, ich inklusive :shock:
Hinterher ist man doch meistens schlauer :aniwink:
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Alpenvulkan » 13.02.2017 10:49

Tacki04 hat geschrieben:So sieht es aus... :animrgreen2:

http://www.reviersport.de/290013---cart ... stadt.html
:animrgreen:.

Edit: der BVB akzeptiert das Strafmaß, im Spiel gegen VW bleibt die Süd leer.
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18276
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: BVB Dortmund

Beitrag von don pedro » 13.02.2017 12:36

sorry aber als dauerkarten besitzer würde ich dagegen einspruch erheben.
Benutzeravatar
kurvler15
Beiträge: 14973
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Hauptstadt und so;)

Re: BVB Dortmund

Beitrag von kurvler15 » 13.02.2017 12:46

Dortmund konnte nichts anderes machen. Wenn man dem aktionistischen Urteil nicht zugesprochen hätte, dann wäre der nächste mediale Entrüstungssturm gekommen und hätte dem Image wohl noch weiter geschadet.

Der DFB manövriert sich aber auch in eine jetzt interessante Situation. Denn eigentlich müsste jetzt jedes mal wenn gewisse Plakate auftauchen die Kurven gesperrt werden.

St. Pauli müssten dann jetzt die nächsten sein.

Oder aber es ist was es ist. Ein aktionistischer und unter medialem Druck höchstunfairer und kollektiver Bullshit.

Die Leute die es verbockt haben und dementsprechend VERANTWORTLICH sind, sollen mit ganzer Härte des Rechtsstaats bestraft werden. Nicht die, die es weder verhindern konnten noch sich ausdrücklich davon distanziert haben UND ein Zeichen gegen Gewalt im Pokalspiel gesetzt haben.
Benutzeravatar
enky
Beiträge: 775
Registriert: 28.04.2010 16:38

Re: BVB Dortmund

Beitrag von enky » 13.02.2017 13:04

Puh schwer zu sagen, ob das jetzt genau richtig, oder zuviel ist. Eine ganze Tribühne sperren, wie oft ist das schon passiert? Das mal einzelne Böcke gesperrt werden, wie bei der Kölnern, kennt man ja.

Man muss aber bedenken, dass hier mehrere Vorfälle zu der Sperrung führen.


Was spricht gegen die Strafe.

- Kollektivstraffen sind mist (mehr Argumente braucht man nicht)


Was spricht dafür
- Dortmund bekommt seine "Leute" nicht in den Griff. Wohl diese 0231 Riots.
- Man darf gerne auch mal kontrollieren wegen solcher Banner. (Wenn man sowas überhaupt kann)
- Es werden mehrere Vorfälle damit bestraft.
- Vll macht Dortmund ab jetzt mehr gegen die Riots, kann ja nicht im Interesse des BVB sein. Mal abgesehen von der finanziellen Einbusse. Der Ruf der nach und nach verloren geht, ist schlimmer.




EDIT:

Hier eine Stellungnahme vom BVB zur Sperrung:
https://www.facebook.com/BVB/posts/1724561464222493:0
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Alpenvulkan » 13.02.2017 13:16

Ich sehe es wie der Kurvler, daher kann ich mir weitere Kommentare sparen :mrgreen:.

Bin mal auf die "Stimmung" am Samstag gespannt. . .

Naja, aber erst mal in Lissabon bestehen. Ein Auftritt wie in Darmstadt und das Kapitel CL ist für diese Saison durch.
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 5578
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: BVB Dortmund

Beitrag von BurningSoul » 13.02.2017 13:18

Ich wollte so einen schönen Beitrag schreiben und dann kommt kurvler und nimmt mir die Worte aus dem Mund. :wink:

Der DFB hat jetzt die Messlatte gelegt und im Grunde müsste es auf St. Pauli und auch für die Menschen im Dresdner-Gästeblock strafen geben. Laut der Messlatte heißt die Strafe leerer Block. Bei Pauli wird also im nächsten Heimspiel der Block hinter dem Tor gesperrt. Dresden müsste dann folgerichtig für das nächste Auswärtsspiel alle Gäste-Tickets zurückziehen und Aue finanziell für den leeren Block entschädigen.

Sollte DAS nicht passieren, würde der DFB sich als scheinheilige und heuchlerische Organisation darstellen, die sich einen Dreck um Regeln und Maßstäbe kümmert. Die Plakate von Pauli und Dresden stehen dem "Burnout-Ralle"-Plakat in nichts nach. Wenn man Tribünen wegen solcher Plakate sperren will, dann jetzt konsequent.

Für den BVB hoffe ich, dass man die Täter identifiziert hat und diese jetzt finanziell in Haftung zieht. Keine Ahnung wie hoch der Gesamtschaden ist (25000 Tickets + entsprechende Verkäufe im Fanshop, Würstchenbude, etc da kommt einiges zusammen), aber ich hoffe, dass die Täter am Ende finanziell richtig bluten müssen. Und wenn die Täter das Geld nicht haben? Pech gehabt. Holen was geht und den Rest sollen sie dann monatlich in Raten abdrücken. Gleiches wünsche ich mir übrigens auch bei Pyromanen. Wenn unsere Borussia z.B. 25000 Euro zahlen muss, weil jemand meint Pyro zünden zu müssen, dann soll der Verein die 25000 auf die Täter abwälzen.
Alpenvulkan
Beiträge: 2485
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: BVB Dortmund

Beitrag von Alpenvulkan » 13.02.2017 13:23

don pedro hat geschrieben:sorry aber als dauerkarten besitzer würde ich dagegen einspruch erheben.
Lt. Mail vom BVB bekommen die DK-Inhaber die Erstattung des Spiels innerhalb der nächsten 4 Wochen automatisch auf´s Konto überwiesen. Tageskartenbesitzer (wusste gar nicht, dass es auf der Süd so was gibt :o ) erhalten statt dessen eine Karte für das letzte Heimspiel gg. Bremen.
Antworten