FC Sankt Pauli

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.
Benutzeravatar
Kiezkicker
Beiträge: 1364
Registriert: 25.10.2003 12:32

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von Kiezkicker » 09.11.2009 17:20

Hier mal die Stellungnahme vom Fanladen zum Rostock Spiel:

Stellungnahme des Fanladen St. Pauli zu den Vorfällen vor, während und nach dem
Auswärtssieg gegen Hansa Rostock im Ostseestadion am 02.11.2009

Wir als Fanladen St. Pauli und somit Organisator der beiden Sonderzüge zum Spiel sind
schockiert darüber, dass es eine kleine Gruppe St. Pauli Fans gibt, die es in Ordnung findet,
Knallkörper zu zünden und zu werfen und dabei schwerste Verletzungen bei gegnerischen
Fans, bei Polizei und Sicherheitskräften und auch bei mitreisenden St. Pauli Fans billigend in
Kauf nehmen. Wir sind aber auch verblüfft, dass dies so wenig Widerspruch erfährt.

Am vergangenen Montag wurde bereits auf der Hinfahrt am Hamburger Hauptbahnhof eine
unbeteiligte Person durch einen Knallkörper schwer verletzt. Auf dem Weg zum
Gästeeingang kam es zu mehreren Böllerwürfen, die teilweise nur knapp an JournalistInnen
oder Polizei vorbei flogen, teilweise auch direkt vor einem Krankenhaus explodierten. Ein
Böller, der während der ersten Halbzeit in den Pufferblock der Südtribüne geworfen wurde,
verletzte eine Ordnerin von Hansa Rostock schwer. Nach dem 0:1 in der zweiten Halbzeit
wurden weitere Böller in den Bereich geworfen. Auch von den im Gästeblock gezündeten
Pyros wurden mindestens zwei in diese Richtung geworfen. Mindestens ein weiterer Ordner
wurde hierbei verletzt. Und schließlich wurden die letzten Böller am Hamburger
Hauptbahnhof und in Altona gezündet, wobei in Altona ein Böller nur knapp vor dem Gesicht
eines unbeteiligten St. Pauli Fans explodierte.

Während es auf dem Weg zum Ostseestadion noch vereinzelte Rufe von St. Pauli Fans gegen die Böller gab, hatten wir im Stadion, vor allem nach dem 0:1, das Gefühl, dass kaum St.
PaulianerInnen die mutwillige Inkaufnahme schwerster Verletzungen bei Heimfans, Polizei
oder Ordnungskräften störte – zumindest gab es keine wahrnehmbare Gegenreaktion. Dass
Menschen sich in der Masse verstecken, um Gewalt gegen andere auszuüben ist das Eine.
Dass die Masse aber bereitwillig Schutz bietet bei einem Verhalten, dass nach unserem
Verständnis von Respekt und Toleranz nicht zu dulden ist, deutet zumindest eine Entwicklung an, die nicht zu vereinbaren ist mit dem Bild von Fankultur, für die der FC St. Pauli seit
Jahren bekannt ist.

Wir werden zu diesem Thema zeitnah eine Diskussionsveranstaltung durchführen, zu der wir
die relevanten Gremien und Fangruppen einladen werden. Nur wenige Wochen nach einem
erfolgreichen Kongress zur Entwicklung eines Vereins-Leitbildes scheint es an der Zeit, auch
noch mal über eine Art “Fan-Leitbild” zu diskutieren. Dass St. Pauli Fans immer noch zu den
angenehmsten Gästen gehören, zeigte sich an dem ruhigen und disziplinierten Verhalten
während der langwierigen Einlasskontrollen vor dem Spiel und der fast einstündigen
Blocksperre nach Spielende. Wir wollen keine „Fan-Polizei“ oder den „Besser-Fan“. Aber ein
Mindestmaß an Respekt und Toleranz gegenüber den Mitmenschen sollte auch bei der
bestehenden Brisanz eines solchen Derbys selbstverständlich sein.

So bleibt uns letztlich nur, den verletzten Personen schnellstmögliche und vollständige
Genesung zu wünschen, sowie unseren Dank an die in diesem Fall auf Deeskalation bedachte Polizei und die überwiegende Zahl St. Pauli Fans zu richten.
Und die Hoffnung, dass alle St. Pauli Fans in Zukunft besser mit ähnlichen Situationen
umgehen werden.

Das Team vom Fanladen St. Pauli

Bei interesse werde ich gerne posten wenn die diskussionsveranstaltung rum ist, sowas war eh schon lange mal fällig, wegen dem verhalten vieler Fans bei Auswärtsspielen, vor allem der mitlerweile völlig übertriebene alkoholkonsum.
Benutzeravatar
patte
Beiträge: 3752
Registriert: 20.11.2006 13:09
Wohnort: berlin

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von patte » 09.11.2009 17:22

mach das mal..interessiert mich sehr.....danke schonmal im Voraus
Benutzeravatar
marbi
Beiträge: 3937
Registriert: 15.04.2004 13:39

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von marbi » 09.11.2009 18:35

Die Feuerwerkskörper mussten nicht sein. Nicht das ich es wirklich schlimm finde, und ich eigentlich auch verstehen kann das man nach dem letzten erlebnis dort leicht ausrastet, aber es nimmt uns diese moralische Überlegenheit.
@ Kiezkicker

Die Stellungnahme des Fanladens find ich gut, deine eher weniger,
vielleicht ist dir nicht bewusst, welche Verletzungen sowas hervorrufen kann?
Benutzeravatar
Kiezkicker
Beiträge: 1364
Registriert: 25.10.2003 12:32

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von Kiezkicker » 11.11.2009 17:04

Ich wollte ausdrücken das ich an Bengalos nichts wirklich schlimm finde, wenn sie denn verantwortungsbewusst abgebrannt werden.

Diese Ausfälle mit den würfen sind natürlich das letzte, die erste Wur auf Rostock hat sich auch wieder gelegt und ich kann das wieder alles etwas kritischer sehen.

Zumal ich auch nicht wusste das es verletzte gab, ich kenne mich mit den dingern wirklich nicht aus, habe bhisher bei St. Pauli sowas auch nicht erlebt.

Und trotzdem, XXX off Hansa Rostock
Benutzeravatar
FanNr12
Beiträge: 1992
Registriert: 09.09.2003 00:18
Wohnort: Ruhrpott

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von FanNr12 » 14.11.2009 19:59

Ho the f.u.c.k is Hansa Rostock?
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von Ruhrpott » 16.11.2009 10:32

Kiezkicker hat geschrieben:Ich wollte ausdrücken das ich an Bengalos nichts wirklich schlimm finde, wenn sie denn verantwortungsbewusst abgebrannt werden.
Was ja in Fußballstadien quasi immer der Fall ist.

:roll:
Benutzeravatar
Kiezkicker
Beiträge: 1364
Registriert: 25.10.2003 12:32

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von Kiezkicker » 16.11.2009 23:43

Ja, ich brauch sie deshalb auch nicht im Stadion....

Aber auch hier, verhältnissmäßigkeit der Kritik. Bei St. Pauli passiert das einmal in was weiß ich wie vielen Jahren, und es gibt ne Geldstrafe plus androhung von einem Spiel platzsperre.

Wie oft passiert das bei Rostock? Was war da die konsequenz? Dem Pöbel wird der Kopf gestreichelt, er weiß es ja nicht anders, irgendwie muss er sich ja auch luft machen.

Und was ist mit dem konkreten Spiel? Wo bleiben die Konsequenzen wegen den unzähligen Hitlergrüßen, dem antisemitischem Scheiß der da gesungen wird, wegen der Randaleaktion nach dem Spiel (wo ja selbst laut Polizei nur Rosotcker beteiligt waren)

Naja, war ja alles provoziert durch den herren Naki und die geworfenen Pyros, und selbst steckt man in Rostock scheinbar ungern ein, was man austeilt, da schreit man dann nach dem DFB, und der ist so blöd immer und immer wieder auf diese opferrolle hereinzufallen.

Möge die aktuelle Rostocker Mannschaft eine Lösung für das Problem finden und der Drecksverein zusammen mit seinem widerlichen anhang langfristig in der untersten Amateurliga landen und dort verrotten.
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von Ruhrpott » 17.11.2009 17:35

Leicht off-topic zum Thema Bengalos:
Zweitligist FC Energie Cottbus ist wegen der Zuschauerausschreitungen im Spiel am 25. Oktober beim FC St. Pauli vom DFB-Sportgericht mit einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro belegt worden....Der Verein hat bereits mit harten Maßnahmen reagiert und gegen zwölf Randalierer Stadionverbote ausgesprochen. Zudem wollen die Lausitzer die Täter für die Strafe des DFB-Sportgerichts zivilrechtlich haftbar machen.
http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... n-FCE.html
Benutzeravatar
FanNr12
Beiträge: 1992
Registriert: 09.09.2003 00:18
Wohnort: Ruhrpott

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von FanNr12 » 18.11.2009 03:07

es geht ja nich um die scheiß-begalos, dat is ja noch cool

aber die fan-scene von hansa sollte echt ma aufpassen op se sich nich von den janzen rechten möchtegerndabeiseiern ihre fuppeskultur kaputtmachen läßt

und da hört der Witz auch auf, macht das einer in der Gladbachkurve dann klatscht es, aber bestimmt keinen Beifall...

scheiß Neonazis
Benutzeravatar
Ruhrpott
Beiträge: 10808
Registriert: 23.11.2006 14:28
Wohnort: 51°10'28.52"N -- 6°23'7.71"E

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von Ruhrpott » 18.11.2009 08:42

Dein erster Satz ist Quatsch, der Rest (hoffentlich !) vollkommen korrekt !
paul-lee
Beiträge: 571
Registriert: 16.03.2008 23:21

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von paul-lee » 21.11.2009 21:47

Benutzeravatar
Chok
Beiträge: 6439
Registriert: 19.08.2007 14:04

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von Chok » 21.11.2009 22:41

Uff, gute Besserung und Respekt für den Gang an die Öffentlichkeit.
Ich hoffe, er wird nicht von den Medien nun zerrissen.
paul-lee
Beiträge: 571
Registriert: 16.03.2008 23:21

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von paul-lee » 21.11.2009 22:45

das hoffe ich auch.wäre schön,wenn die einschlägigen gazetten vor dem berichten das resthirn einschalten
Benutzeravatar
BorussiaForever1977
Beiträge: 3791
Registriert: 14.02.2009 19:33
Wohnort: Bad Berleburg

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von BorussiaForever1977 » 21.11.2009 22:51

Jep der heutige Leistungsdruck ist erdrückend. Ein wenig mehr Mennschlichkeit wäre angebracht. Gute Besserung dem Spieler :!: :!: :!:
Benutzeravatar
don pedro
Beiträge: 18274
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von don pedro » 21.11.2009 22:56

paul-lee hat geschrieben:das hoffe ich auch.wäre schön,wenn die einschlägigen gazetten vor dem berichten das resthirn einschalten
wenn du das gesindel von der blöd meinst da gibt es kein hirn oder besser gesagt was bei anderen aus dem kopf kommt das kommt bei denen aus dem darm...
paul-lee
Beiträge: 571
Registriert: 16.03.2008 23:21

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von paul-lee » 21.11.2009 23:01

pedro,ich glaube immer noch an das gute im menschen.jaaa,ich weiss,den weihnachtsmann gibts nicht :)
Benutzeravatar
MG-MZStefan
Beiträge: 11934
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von MG-MZStefan » 05.12.2009 13:49

Zum zweiten Mal in dieser Saison ist ein Fan des FC St. Pauli von der Tribüne gestürzt und musste ins Krankenhaus transportiert werden.
Benutzeravatar
BMG THOMAS
Beiträge: 6181
Registriert: 26.05.2007 17:09
Wohnort: WORMS
Kontaktdaten:

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von BMG THOMAS » 05.12.2009 15:29

5-1 in Koblenz - Respekt :daumenhoch:
Benutzeravatar
SulzfeldBorusse
Beiträge: 4740
Registriert: 29.08.2007 00:52
Wohnort: Sulzfeld

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von SulzfeldBorusse » 05.12.2009 17:43

MG-MZStefan hat geschrieben:Zum zweiten Mal in dieser Saison ist ein Fan des FC St. Pauli von der Tribüne gestürzt und musste ins Krankenhaus transportiert werden.
:shock: quelle?
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 9228
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: FC Sankt Pauli

Beitrag von Nothern_Alex » 05.12.2009 17:45

SulzfeldBorusse hat geschrieben: :shock: quelle?
"Schlimme Erinnerungen an Aachen wurden wach. Wie schon am Tivoli verletzte sich auch in Koblenz ein Fan von St. Pauli schwer. Er stürzte beim Überklettern des Tribünenzauns und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Partie begann zehn Minuten später als geplant"

(http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... nz-ab.html)
Antworten